Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungskiller Studium

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Valkyriia_, 19 Oktober 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Valkyriia_
    Gast
    0
    „....“
     
    #1
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Oktober 2017
    Valkyriia_, 19 Oktober 2017
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.530
    298
    1.152
    nicht angegeben
    Er studiert gerade mal einen Monat und leidet bereits so stark unter dem Stress, dass er u.a. stark abgenommen hat? Ich würde ihm dringend raten, sich an eine Beratungsstelle zu wenden. Sowas gibt's an den Unis auch anonym und natürlich bei weiteren Trägern.

    Völlig unabhängig von eurer Beziehung wird er so garantiert kein Studium schaffen. Da scheint vieles falsch zu laufen, u.a. vielleicht aufgrund riesiger Erwartungshaltungen seitens seiner Familie oder ihm selbst.
     
    #2
    User 18889, 19 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  3. Valkyriia_
    Gast
    0
    „....“
     
    #3
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Oktober 2017
    Valkyriia_, 19 Oktober 2017
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.530
    298
    1.152
    nicht angegeben
    Klingt, als wolle er die Trennung ein bisschen hinauszögern - in der Hoffnung, dass es dann für dich (und vielleicht auch für ihn selbst) leichter wird.
     
    #4
    User 18889, 19 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  5. Valkyriia_
    Gast
    0
    „....“
     
    #5
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Oktober 2017
    Valkyriia_, 19 Oktober 2017
  6. User 158340
    Verbringt hier viel Zeit
    484
    118
    511
    Verheiratet
    Also verstehe ich das richtig: Ihr seid vor 2 Monaten erst zusammen gezogen und sein Studium ist jetzt seit einem Monat?

    Wenn ja: Warum kannst du nicht ernst nehmen, wenn er sagt, dass ihn die Situation mit der Nähe zu DIR so belastet? 2 Monate zusammen leben sind NIX. Da fängt der Alltag erst an. Alles bis 4 Wochen ist wie "gemeinsam Ferien machen". Problematisch wird es erst, wenn einem wirklich bewusst wird, dass die Situation mit der Nähe und des "dauernd beieinander seins" nicht auf absehbare Zeit aufhört.
    Wenn dann noch ein weiterer Stressor wie das Studium dazukommt, dann schlägt das noch mehr aufs Gemüt. Aber ich würde da seine geäußerten Argumente nicht einfach beiseite wischen mit einem "Nö, das kann nicht sein". Weil doch: dass kann durchaus sein.

    Wie groß ist denn eure Wohnung? Bietet die die Möglichkeit, dass ihr euch wirklich innerhalb der Wohnung aus dem Weg geht und jeder sein Ding durchzieht? Hat jeder da seinen eigenen Bereich nur für sich, in den der andere ohne zu fragen auch nicht eindringt?

    Manche Menschen ertragen Nähe einfach nicht. Die brauchen ihren Freiraum und das Gefühl, auf niemanden in ihrem Alltag Rücksicht nehmen zu müssen. Alltag ist schwer! Wochenende, Ausflüge, Studium, das ist in der Tat einfach. Der Alltag bricht den meisten Beziehungen letztendlich das Genick, mit DEM muss man klar kommen.
     
    #6
    User 158340, 19 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  7. wild_rose
    Öfters im Forum
    1.087
    63
    184
    in einer Beziehung
    Sowas macht man auch nicht bewusst. Das ist eher eine unterbewusste Schutzhandlung, weil man es (noch) nicht wahrhaben will.
    In ihm streubt dich etwas gegen dich, aber er will es nicht wahr haben, er will seine Pläne mit dir nicht aufgeben, ihr habt doch so viel zusammen aufgebaut.
    Vielleicht kommt der große Leidensdruck ja sogar (teilweise) daher, und gar nicht vom Studium?
    Lass es. Wenn du dich nicht meldest machst du es dir deutlich leichter, als wenn du immer wieder von seinen zurückweisenden Nachrichten verletzt wirst. Er selbst hat ja sogar seinen Ring ausgezogen, will also wohl wirklich nicht an dich erinnert werden.
    Sollte es zu Bruch gehen wirst du dir wohl eh Vorwürfe machen, warun du nicht dies oder das anders gemacht hast, da nehmen sich beide Optionen wohl nichts.
     
    #7
    wild_rose, 19 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  8. Valkyriia_
    Gast
    0
    „....“
     
    #8
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Oktober 2017
    Valkyriia_, 19 Oktober 2017
  9. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.346
    348
    4.733
    nicht angegeben
    Kein Studium muss so belastend sein, wie es bei ihm gerade wirkt. Entweder er kommt mit dem Studium gerade psychisch absolut nicht klar und brütet da ernsthafte Probleme aus. Oder es ist irgendwas anderes zwischen euch nicht in Ordnung.

    Ich würde die Konfrontation suchen. Das ist doch gerade kein Zustand. Er kann dich doch nicht so einfach aus der gemeinsamen Wohnung mit seinem scheiss Gemütszustand rausekeln. Da besteht doch einfach mal intensiver Redebedarf. Ausitzen/Abstand whatever scheint mir da nicht zielführend.
     
    #9
    Schweinebacke, 19 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  10. bjoern.m
    bjoern.m (25)
    Klickt sich gerne rein
    153
    18
    7
    Single
    Eure Beziehung bis zu diesem Problem klingt wie ein echter Bollywood Film. Kaum vorstellbar, dass dein Freund beim Militär war und so ein Softie ist (Keine Beleidigung, mir fiel nur kein anderes Wort ein).
    Habe ja schon so einige Stories mitbekommen von Freunden und Freundinnen bezüglich ihrer Beziehungen.

    Fakt1:

    Im ersten Monat seines Studiums und er ist vollkommen überlastet?
    Kein Studium dieser Welt, nicht einmal eines beim Militär wäre dermaßen hart wie er es vor dir beschreibt. Ich weiß wovon ich rede. Mich würde da echt mal interessieren wie dieser Studiengang heißt.

    Fakt2:
    Kaum bist du zu deiner Exkursion aus dem Haus ändert sich seine Anziehung zu dir komplett auf? Er vermisst es dich zu vermissen? Wie soll der das bitte wissen, wenn ihr vorher 3 Jahrelang 24/7 beisammen wart?

    Fakt3:
    Er schreibt dir kaum noch und hat euer gemeinsames Bild aus Whatsapp gelöscht, damit er nicht an dich denken muss. WIe kann er an dich denken, wenn er dir eh nicht schreibt, es Sei denn er ist immer online und will nicht, dass er beim schreiben an dich denkt.


    Um es klar auf den Punkt zu bringen:
    Entweder war seine Liebe zu dir nur ein Spiel und er hat nun endlich sein wahres Gesicht gezeigt oder er hat in seinem Studium erkannt, dass diese ganze Lovestory, die eh schon sehr irreal klingt nichts für ihn ist.
    Möglichkeit 3 wäre, dass er dort eine andere kennen gelernt hat, die ihm so den Kopf verdreht hat, dass ihm vielleicht klar wurde, dass mit 22 Jahren einen Heiratsantrag machen und an Kinder denken in der heutigen Gesellschaft viel zu früh ist.
    Ihr wart 18 als ihr zusammen gekommen seit und er war bei deiner Wochenendbeziehung womöglich unter der Woche beim Bund. Da hat man eh kaum Möglichkeiten neue Frauen kennen zu lernen, außer man ist mal Krank und muss zu den Sanis. (Auch hier weiß ich wovon ich rede, da ich exakt das gleiche durch habe)
    Ihm wurde erst klar, als er seinen Traum begonnen hat, sein Studium, dass das mit dir wohl einfach unüberlegt ist.

    Das klingt alles sehr hart jetzt, aber es ist leider die unschöne Wahrheit. Ich habe genau das gleiche erlebt mit meiner damaligen Freundin. Du wirst dich wohl damit abfinden müssen, dass eure Beziehung so, wie du sie die Jahre hattest mit seinem neuen Lebensweg beendet ist.
     
    #10
    bjoern.m, 19 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.