Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungskrise und Gefühle für einen anderen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Mephista, 17 November 2007.

  1. Mephista
    Gast
    0
    Ich bin jetzt schon ewige Zeit, wie es mir vorkommt, mit meinem Freund zusammen. Ich hatte noch nie erfüllende Beziehungen und die ersten paar Monate dachte ich, dass es vielleicht mal etwas richtiges werden könnte. Ich wollte ihn sehen, seine Nähe spüren. Er hat eigtl alles, was ich will, ich kann nichts an ihm aussetzen. Er vergöttert mich, ist der respektvollste Mensch gegenüber mir, den ich kenne. Der Sex läuft zwar nicht sooo gut, aber ich kann damit leben.

    Aber dennoch kann ich ihn seit einigen Wochen nicht mehr ertragen. Vor allem, wenn wir unter Freunden sind und er mir nur einen Kuss auf die Wange geben will oder meine Hand nehme, zucke ich zusammen und will nur noch weglaufen, wenn wir alleine sind ist es besser, ich will aber nur reden, fernsehen, spazierengehn und so mit ihm... nicht küssen und andere Zärtlichkeiten. Gegen Sex mit ihm hab ich allerdings nicht wirklich etwas, was mich sehr verwundert.
    Ich hab anscheinend keine zärtlichen Gefühle mehr für ihn, dafür mag ich ihn wie meine besten Freunde. Ich will ihn nicht verlieren.

    Nun bin ich also zeitweise etwas depressiv (ich bekomme sowieso leicht Depressionen) ich hab mich schon gefragt, ob ich wieder zu einem Psychologen gehen soll, doch ich glaube nicht, dass mir das etwas hilft. Ich frage mich auch, ob ich vielleicht gerade depressiv bin und deswegen mich nicht auf eine Beziehung einlassen kann, oder ob die Beziehung der Grund für mein Stimmungstief ist.

    Ich hatte vor einiger längerer Zeit eine, wie soll man es sagen, Affäre, aber ohne Sex, nur treffen, küssen... ach, ich weiß nicht, wie man das definieren sollte. Es wurde nie mehr.
    Dieser Mensch hat mich vor ein paar Tagen einfach in den Arm genommen, mich so fantastisch angesehen, ich dachte meine Hormone explodieren, ein Kribbeln über den ganzen Körper, dass mir fast schlecht wurde. Ich dachte wirklich in dem Augenblick ich werde ohnmächtig. Sowas habe ich echt noch nie erlebt.
    Ein Psychologe hat mich einst als gefühlskalt interpretiert, ich könne mich nicht auf Gefühle einlassen, wirke wie ein großer Spiegel, der alles abweist und sich nie auf etwas einlässt, immer rational halndelt.
    Wenn ich verliebt war, dann war schon ein gewisses Kribbeln im Bauch da, aber keinesfalls in diesem Ausmaß.
    Wir haben uns dann auch geküsst, ganz kurz. Diese Wärme.... das war einfach.... wenn ich daran denk wird es mir schon wieder ganz anders....

    hmm.... nur bin ich absolut verwirrt, ich weiß gar nicht mehr was ich denken soll.... eigtl denke ich, dass er ein Arschloch ist, er kommt mir so vor, auch, dass er mich einfach küsst, obwohl er weiß, dass ich einen Freund habe. Einfach meine Labilität ausnützen. Er hat schon einige Male in letzter Zeit die Andeutungen gemacht, dass er mich liebt, aber eher unterschwellig, also, man konnte es eher interpretieren. Ich kenne ihn außerdem kaum, ich sehe ihn zwar oft, aber nur oberflächlich.

    Was soll ich nur tun? Gut, das kann mit niemand sagen, aber trotzdem. Kennt vielleicht jmd solche heftigen Gefühle? Und meinen Freund will ich einfach nicht verletzen. Wenn ich ihm sage, was für Gefühle ich für einen anderen empfinde.... das würde ihn verletzen.
    Und dieser jemand ist nicht einmal nach der allgemeinen Meinung attraktiv. Für mich schon, ich liebe das Lachen und die Stimme und die Augen bei Menschen.

    Ich bin einfach nur den Wind und irritiert.
     
    #1
    Mephista, 17 November 2007
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Du machst es Dir selber nicht leicht... Dadurch dass Du in Deiner Beziehung nicht wirklich glücklich bist, bist Du dadurch fast automatisch anfällig für Ablenkung, empfänglich für Signale und Botschaften, die Du sonst nicht mal mit einem Schulterzucken ignoriert hättest.

    Dass Du bei Deinem Freund so gefühllos bist, bzw. Dich bei sanften und doch eigentlich recht harmlosen Berührungen geradezu zurückschreckst, ist doch ein Zeichen, dass etwas nicht stimmt.
    Habt ihr euch gestritten? Ist er Dir fremdgegangen?
    Hat er Dir einmal wehgetan?
    Dass ihr weiter miteinander Sex habt, wundert mich aber schon.
    Ist es mehr als nur der "Pflichtsex" damit niemand sauer ist,
    oder ist es immer noch ein schönes Erlebnis bei euch beiden?

    Was hat denn Dein Freund an sich, dass Du weiter zu ihm hälst, weiter bei ihm bist?
    Wenn es nur noch die Gewohnheit oder gar ein Echo längst vergangener Glücksmomente ist, dann solltest Du Dir überlegen, die Beziehung zu beenden, bevor Du eine Affaire hast, denn wenn das herauskäme, wäre es unschön für alle Beteiligten.

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 17 November 2007
  3. Mephista
    Gast
    0
    Ich weiß, dass ich, wenn ich gerade unglücklich bin, auch immer in Gefahr gerate, meinen Freund zu betrügen.
    Manchmal hasse ich mich selbst deswegen, weil ich mich nicht einfach auf eine Beziehung einlassen kann, sondern, dass ich nach kurzer Zeit anfange anderen hinterherzuschauen, mich zu fragen, ob ich mit ihnen nicht glücklicher wäre, oder mir Phantasien in meinem Kopf ausmale. Dann fange ich an mit anderen zu flirten.

    Ist es denn immer ein Zeichen, dass etwas nicht stimmt, wenn man sich mit dem Freund eigtl nicht mehr treffen möchte? Ich frage mich, ob ich mir nur einbilde, dass ich nichts für ihn empfinde, oder ob es real ist.
    Wenn ich mich von ihm trennen sollte, könnte es doch auch durchaus ein großer Fehler sein, wenn ich mir alles nur eingebildet habe., theoretisch ist er perfekt für mich, er hat alles.
    Aber wenn ich mit ihm zusammenbleibe in den Gedanken, dass ich mir alles nur einbilde, dann kann das auch ein Fehler sein, weil ich vielleicht mit einem anderen glücklich werden könnte und mich selbst damit kaputtmachen.


    Und mein ganzes Empfinden hat eben keinen Grund, er hat mir keinen Grund gegeben ihn nicht mehr zu liebe, er ist der gleiche, den ich kennengelernt habe und in den ich verliebt war. Nur jetzt ist es anscheinend weg.
    Er kann sich nicht einmal mit mir streiten, ich habe versucht mit ihm zu streiten, ich habe ihn versucht zu reizen und herauszufordern, er bleibt immer kühl, ich habe ihn versucht eifersüchtig zu machen, dass er mich endlich einmal anmotzt oder traurig ist, das geht einfach alles nicht. Er sagt immer nur, solange ich ihn liebe ist ihm alles andere egal...... gut, das wäre der perfekte Augenblick um zu sagen, dass ich nicht weiß, ob ich ihn liebe, das jedoch trau ich mich nicht, sondern sag einfach gar nichts.
     
    #3
    Mephista, 18 November 2007
  4. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Kurzum, er ist Dir zu langweilig geworden.
    Zu glatt. Zu lieb. Zu einseitig.

    Vielleicht muss er erst erkennen, was er an Dir hat, wenn Du eine Weile weg bist?

    "Beziehung auf Probe" ist dann das ungeliebte Stichwort...
    erstmal einen Monat nicht sehen... dann zwei... dann ein halbes Jahr usw... doch dann ist es vermutlich längst zu spät.

    Habt ihr eigentlich über eure gemeinsame Zukunft geredet?
    Heiraten? Kinder?

    :engel_alt:
     
    #4
    User 35148, 18 November 2007
  5. Mephista
    Gast
    0
    Langweilig ist er wirklich, anfangs war er witzig und charmant, aber er ist immer gleich witzig und charmant, das ändert sich nie, seine Sprüche sind immer die gleichen, manchmal habe ich das Gefühl, er ist ein Tonband, das immer wieder abläuft.....
    Aber kann das der Grund des Scheiterns sein? Gibt es überhaupt Menschen, die immer wieder anders sein können, einen immer wieder überraschen?

    Wir haben uns schon über Heiraten unterhalten, aber meiner Meinung nicht im ernsten Sinne. Er will keine Kinder, sagte er einst und ist nicht damit zufrieden, dass ich einmal 3 oder 4 will. Aber ein Problem ist das auch nicht, wir sind beide jung und ich denke eigtl nicht an die weite Zukunft, nur an das Näherliegende.
     
    #5
    Mephista, 18 November 2007
  6. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    hmm...

    Vor solch einer Langweile hab ich auch Angst irgendwie...
    Vielleicht hab ich daher bisher noch keine beziehung gehabt... :schuechte

    Ich weiss nicht, jeder Mensch ist so wie er ist.
    Ab wann ändert man sich nicht mehr, oder wie lange kann man noch umdenken und etwas Neues wagen?

    Den Partner immer wieder mit etwas Neuem überraschen,
    das dürfte wohl den wenigsten gelingen.
    Anscheindn ist die erste Luft schon einmal raus,
    sobald man sich sicher ist, den Partner zu "haben".
    Und dann... macht man vermutlich nur dann etwas Spezielleres,
    wenn auch etwas Besonderes ansteht,
    oder man ein schlechtes Gewissen oder Streit hatte...

    Du hattest Dich in ihn verliebt, weil er so war wie er war, und wie er nun ist...
    Würdest Du Dich neu ihn ihn verlieben können, wenn Du ihn noch nicht kennen würdest?

    Fehlt Dir nur das Kribbeln im Bauch, oder stimmt so ziemlich alles nicht mehr zwischen euch beiden?

    Was müsste er denn machen, um Dich wieder mehr zu fordern?

    Oder kann er machen, was er will, es ist Dir im Grunde schon egal?

    :engel_alt:
     
    #6
    User 35148, 18 November 2007
  7. Mephista
    Gast
    0
    Bei mir klappen Beziehungen nie, immer ist irgendetwas falsch.... vielleicht bin ich einfach zu anspruchsvoll...?
    Ich nehme nur als Beispiel meine beste Freundin. Sie wird mir nie langweilig, dafür ist sie auch wahnsinnig anstrengend und cholerisch. Aber damit kann ich noch eher leben. Ich brauche einen Menschen, der sich verändern kann, der einmal ernst und poetisch sein kann, dann mal wieder kindisch und albern, verschiedene Persönlichkeiten. Sowas gibt es nur nicht. Ich weiß nicht, wie ich selbst bin, ich denke ich bin noch in der Persönlichkeitsfindung, ich habe, glaube ich, die Pubertät übergangen, und jetzt mit knappen 20 führ ich mich auf wie ein Teenager. Ich bin ständig anders, tu verrückte Dinge, sinnloses Zeug. Dafür übernehme ich andererseits auch ungeheuere Verantwortungen. Mein Freund ist 17, vielleicht ist er zu jung für mich, ich habe manchmal das Gefühl, er versteht mich nicht, wenn ich etwas zu ihm sage. Er hat eine perfekte Familie, ein perfektes Leben, ist intelligent, hat nie Geldsorgen. Ihm ist noch nie etwas negatives passiert.
    Vielleicht komm ich auch damit nicht zurecht? Vielleicht brauche ich Menschen, die mich verstehen?

    Ich brauche keine Geschenke, ich will nicht schick essen gehen, das ist nicht das, was ich vermisse, es ist irgendetwas anderes, ich weiß nur nicht, wie ich es beschreiben soll.

    Ich habe ihn kennengelernt und fühlte mich von ihm begehrt, er hat sich um mich bemüht, obwohl er keine Chance sah. Er dachte sich, dass er lieber mit mir befreundet ist, als gar nichts mit mir zu tun zu haben. Da ich zu diesem Zeitpunkt noch einen Freund hatte, hat er es sowieso nicht versucht mir näher zu kommen.

    Diese Zeit kommt mir so entfernt vor, ich habe alles in mein Tagebuch geschrieben, wenn ich das lese kommt mir es vor, als ob es eine andere Person geschrieben hätte, ich kann es nicht mehr nachvollziehen. Das ist so fremd.

    Ich weiß nicht, was er tun könnte oder besser machen könnte. Es liegt denke ich einfach an mir, vielleicht habe ich schon wieder so eine Persönlichkeitswendung in meinem Leben.

    Ich sehe es schon kommen, ich werde mit ihm schlussmachen, gegen mein Vornehmen, mir mit neuen Beziehungen Zeit zu lassen, mit dem anderen schnell zusammenkommen und schnell wieder resigniert sein. Das nervt mich auf die Dauer.
     
    #7
    Mephista, 18 November 2007
  8. XyLiLiana
    XyLiLiana (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich glaube was dir einfach fehlt ist das er mehr von sich zeigt. bzw sollche ich nenns mal gefühls ausbrüche hat.
    mein "freund" ist von natur eigentlich temprament voll. total lieb und mal eben nicht. aber wenn er halt sollche leidenschafts ausbrüche hat das find ich voll toll. weil das ist dann sowas wie woow das ist ein mann quasi. ich hoffe ich drück mich klar aus ^.^
    bei ihm kann ich das leicht reizen, ich beiß ihn einfach *hihi*
    das ist zwar total gemein aber dann hat er diesen ausbruch.
    und ich denke mal das fehlt dir bei deinem freund. dieses leidenschaftliche.

    hmm, ich glaub ich versuchs mal mit einem standart rat.
    rede vllt mal mit ihm darüber.
    fange am besten damit an das ihm sagst was dir gefallen hat, als er um dich gebuhlt hat... erzähl ihn von deinen ängsten ... erzähl ihm von deinen gedanken, das was du hier rein gepostet hast. das was dich eben am meisten belastet. ich denke er als freund sollte dir dabei helfen. und ich denke auch mal er kann dir auch helfen dabei.
    vllt versucht ihr es ja auch mal mit einer paartherapie. ich denke mal die wissen was da zu tun ist ^.^ und was die sagen müssen bzw worauf sie eingehen müssen.

    liebe grüße
     
    #8
    XyLiLiana, 18 November 2007
  9. Mephista
    Gast
    0
    Das ist auch wieder ein Problem, dass ich nicht mit ihm (und auch nicht mit anderen) darüber reden KANN. Ich nehme es mir tausende Male vor und dann kommt mir doch kein Wort über die Lippen... ich versteh das auch nicht.
     
    #9
    Mephista, 18 November 2007
  10. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Doch. Er ist zu lieb, und Du möchtest ihn nicht verletzen,
    und möchtest selber keinen Streit haben, ihn nicht verlieren.

    Er ist einfach total in Dich vernarrt, Du machst in seinen Augen immer alles richtig.

    Solltest Du Dich wirklich demnächst von ihm trennen wollen,
    wird ihn das total unvorbereitet treffen und ein ganz gehöriger Schlag ins Gesicht sein.

    Du wirst früher oder später mit ihm reden müssen!!!

    Das passt ganz gut, hab ich eben zufällig entdeckt: [​IMG]
    :drool:

    :engel_alt:
     
    #10
    User 35148, 18 November 2007
  11. XyLiLiana
    XyLiLiana (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hmm dann schreib ihm das vllt in einem brief. ich bin ein mensch der net so gut mit gefühlen umgehen kann bzw darüber reden kann.
    und mir hilf es eigentlcih immer wenn ich nen text darüber geschrieben habe. und ihm diesen dann eben gegeben habe.
    in dem text kann ich emotional entfernt quasi darüber berichten und mir fällt es so eben einfacher wie ihn direkt vor mir sitzten zu haben.
     
    #11
    XyLiLiana, 18 November 2007
  12. Mephista
    Gast
    0
    Brief ist wirklich eine gute Idee, da muss ich mir nicht mit ansehen, wie er reagiert...
    So wie das in den letzten Tagen weitergelaufen ist, steht mein Entschluss fast zu 99% fest.... ich halte das einfach so nicht mehr aus. Aber er denkt eben immer noch, dass alles perfekt ist, obwohl ich mich nicht mehr so verhalte. Er wird mir erst gar nicht glauben, dass ich wirklich mit ihm schlussmachen will. Ohje.... das wird schlimm.....
     
    #12
    Mephista, 21 November 2007
  13. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Das erinnert mich so an meine ehemalige Beziehung..
    So leid es mir tut, du bildest dir das alles nicht ein..du liebst ihn nicht mehr! Klar ist er in deinem Herzen, wie ein guter Freund oder gar ein Bruder, aber du siehst ihn nicht mehr als Partner.
    So weh sowas tut, ein Schlussstrich ziehen wäre für die Zukunft gesehen am Besten :cry:
     
    #13
    laura19at, 21 November 2007
  14. Mephista
    Gast
    0
    Ich glaub ich wollte das einfach auch mal von anderen hören, dass ich mir das NICHT einbilde, ich bilde mir nämlich ständig ein, mit irgendetwas einzubilden, ich kann irgendwie nie unterscheiden, ob das jetzt echt oder irreal ist.....

    aber wie sollte ich denn am besten schlussmachen? ich kann doch nicht einfach zu ihm hingeh, er freut sich, dass er mich sieht und dann sagen: "du, tut mir Leid, du erwartest das zwar jetzt nicht, aber ich mach schluss/ für mich hat die Beziehung keinen Sinn mehr" ?
     
    #14
    Mephista, 21 November 2007
  15. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Warum denn nicht? Hast du Angst ihn zu verletzen? Dass wirst du ihn so oder so. Da er sich ja sehr um dich bemüht hat, wird er denk ich mal dann wenigsten einen Grund haben dich zu hassen :smile: Das ist ja grade gut für ihn, um zu sehen dass du nicht so toll ist wie er dich gesehen hat, und er was besseres ( anderes) braucht. Ich denke damit schaffst du es, dass er auch mal emotional wird.
     
    #15
    Prof_Tom, 21 November 2007
  16. XyLiLiana
    XyLiLiana (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    vergeben und glücklich
    um noch mal das mit dem brief aufzunehmen. ich würde einfach wirklich diesen brief schreiben mit deinen ängsten problemen gedanken etc. dann ihn den geben dabei bleiben darüber sprechen evt und dann sagst du ihm halt das du weiter darüber nachgedacht hast und es für das bessere hälst weil du ihn hal nicht mehr liebst etc.

    liebe grüße
     
    #16
    XyLiLiana, 21 November 2007
  17. Jumpstyle Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Single
    dein problem kommt mir größtenteils sehr bekannt vor.
    mein ex hat mich auch schon fast vergöttert, er war wirklich der liebevollste freund den man haben kann, aber vllt habe ich ihn genau deshalb schon nach wenigen monaten nicht mehr geliebt. wenn man immer behandelt wird wie eine prinzessin, wird das nach einiger zeit selbstverständlich und schließlich sogar langweilig, weshalb man dann gerne auch mal etwas mehr mit anderen jungs zu tun hat. bei mir war es dann auch so dass ich mich in einen kumpel verknallt hatte, aber das war nur eine kurze phase. hatte mich dann also doch entschieden mit meinem freund zusammenzubleiben und abzuwarten ob die gefühle für ihn zurück kommen. aber es hat nichts gebracht und nach einigen monaten hab ich endlich schluss gemacht. im nachhinein bereue ich es, dass ich so lange damit gewartet hab, denn durch meine gefühlslosigkeit hab ich ihn die letzten monate der beziehung teilweise nicht gerade gut behandelt.

    ich würde dir raten nicht mehr so lange mit der trennung zu warten wie ich es damals getan hab. je länger du mit ihm zusammen bleibst ohne dass du ihn liebst, umso mehr verletzt du ihn.
    außerdem schafft ihr es vllt sogar, freunde zu bleiben (also würdest du ihn dann nich endgültig verlieren), wenn du ehrlich zu ihm bist.

    am besten wäre es eigentlich, ihm alles persönlich zu erklären, aber die idee mit dem brief, den er in deiner gegenwart liest, ist auch gut.
     
    #17
    Jumpstyle Girl, 21 November 2007
  18. Mephista
    Gast
    0
    Hmm... ich glaube wirklich, ich sollte mit ihm am Wochenende reden, so geht das nicht weiter... scheiß Männer ;-) keiner versteht, das ich kein Prinzesschen bin, obwohl man mir das eigtl ansehen und anmerken müsste...
    eigtl habe ich schon genug gewartet.

    Aber bisher waren alle meine Freunde so, ich verstehe das nicht, nur auf die hatte ich irgendwann solche Aggressionen, auf ihre naive Dummheit, dass es mir nicht schwergefallen ist, mich von ihnen zu trennen. Ich bin vielleicht oft etwas zu dominant, aber das heißt ja auch nicht, dass man sich von mir alles gefallen lassen muss. Das ist gerade der Reiz der Sache, dass man viel will, aber nicht alles bekommt.
     
    #18
    Mephista, 21 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungskrise Gefühle anderen
fatladythinks
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2016
8 Antworten
Achhillis
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 April 2016
23 Antworten
GalactizZ
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 März 2016
12 Antworten
Test