Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungskrise und Trennung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Timbuktu, 24 Dezember 2008.

  1. Timbuktu
    Sorgt für Gesprächsstoff
    21
    26
    0
    nicht angegeben
    Krise und Trennung nach 2 Jahren Beziehung

    Es geht in meinem Fall um eine Beziehungskrise und der anschließenden Trennung von meiner Freundin, wobei ich hier gleich am
    Anfang warnen will, da die Sache ziemlich verworren, kompliziert und für mich fast schon nicht mehr durchschaubar ist. Ich versuche
    im Folgenden zunächst einmal meine Sicht der Dinge aufzuzeigen, wobei ich teilweise schon auch die Perspektive meiner ehemaligen Freundin
    einnehme.

    Bevor die "finale" Krise seinen Anfang nahm, war ich mit meiner Freundin ca. zwei Jahre zusammen und im Großen und Ganzen war es
    die schönste Zeit meines bisherigen Lebens, klar - es gabt von Anfang an Streitigkeiten aber nichts, was sich nicht lösen ließ.
    Ich muss sogar sagen, dass ich froh war, dass ich bei meiner Freundin jm. hatte, der mir immer wieder eine andere Sicht auf viele,
    ob persönliche oder aber auch weltanschauliche Dinge gab und die mich in dieser Hinsicht optimal ergänzte.
    Vor Kurzem waren wir dann für eine längere Zeit zusammen in verschiedenen Ländern unterwegs und ich muss sagen, dass diese Zeit erst
    recht, dass Schönste überhaupt war, nicht nur aus meiner Sicht. Nach drei Monaten musste ich dann
    zurück nach Deutschland, wo ich im Oktober mein Studium begann. Hier liegt schon der erste Knackpunkt, da wir ursprünglich eine
    längere zeit eingeplant hatten und ich einige Monate vor der geplanten Abreise, ihr klar machte, dass ich nicht so lange mitkommen werde.
    Die Situation damals war so, dass ich mich in einer persönlichen Krise befand, einerseits deswegen weil ich ein Jahr lang mehr oder
    weniger nichts anderes hatte, als meine Beziehung und mich nach dem Abitur auch auf nichts anderes eingelassen hatte; ich genoss
    einfach die Zeit mit ihr, als wir dann aus meiner Sicht eine Phase hatten, wo ich nicht mehr wusste, ob die Beziehung so richtig läuft
    und zum anderen einfach das Gefühl hatte endlich wieder etwas befriedigendes machen zu müssen z.B Studium oder Ausbildung, kam ich eben
    zu diesem Entschluß, dass ich nicht so lange mit ihr reisen kann, was natürlich aus ihrer Sicht mehr als nur enttäuschend war.
    Ich sehe das heute mehr oder weniger nicht anders und denke, dass es der größte Fehler überhaupt war. Naja, irgendwie lief dann
    doch alles so, dass wir zusammenblieben und die verkürzte Reise antraten. Es war klar, dass sie nach der gemeinsamen Zeit noch
    ein längeres Praktikum in einem der Länder machte und so war es dann auch.

    So, jetzt zu dem Auslöser der "finalen" Krise; vorab noch das - ich weiß, dass ich mich alles andere als korrekt verhalten habe, viel
    mehr noch - ich war ein richtiges Arschloch! Zu erst durch einen Zufall habe ich eine Mail von einer Freundin an
    sie gelesen, wo mehr oder weniger davon die Rede war, dass sie da einen typen bei sich sehr attraktiv fand etc... worauf ich absichtlich
    nach weiteren Hinweisen gesucht habe und auch fündig wurde, wobei eben daraus nicht mehr ersichtlich war als dass sie da eben nen
    Typen "scharf" findet, also eigentlich nicht schlimmes aber in diesem Moment für mich irgendwie unbegreiflich. Man muss dabei wissen,
    dass wir natürlich über solche potenzielle Situationen vorab gesprochen haben, also z.B was wir voneinander erwarten, wenn in der Zeit
    irgendetwas in diese Richtung passieren sollte, egal, ob schon etwas gelaufen war oder nicht, sie wusste, dass ich in dieser Hinsicht
    absolute Offenheit erwartete. Klar, ihr denkt jetzt sicherlich, dass sie da ja nur jm. attraktiv fand und mehr nicht - stimmt! aber
    ich konnte damals überhaupt nicht mehr klar und rational denken, sodass ich sie versucht habe, dahin zu "drängen", mir die ganze Sache
    von sich aus zu berichten, was nicht klappte und ich ihr von der gelesenen Mail berichtete. Nun gut - sie war mehr als sauer, behaarte
    darauf, dass die ganze Sache ohne Bedeutung sei, und war verständlicherweise ziemlich verärgert, dass ich in ihre Privatsphäre eingedrungen
    bin. Ich bildete mir aber weiterhin ein, dass da "mehr" war und hatte dann in einer emotionalen Übersprungshandlung Schluss gemacht, wobei
    man wissen muss, dass ich blöderweise in solchen Situation immer sehr irrational handle und dass ich solche Aussagen ziemlich schnell
    bereue, auch in diesem Fall, gleich am nächsten Tag, schrieb ich ihr, dass ich einen Fehler gemacht habe. Das ganze ging dann
    eine Woche Hin- und Her, bis ihr die ganze Sache zu viel wurde und auch eine Art Pause/Trennung wollte.

    So, es wird noch schlimmer bzw. komplizierter und mehr als merkwürdig. Nach ca. ein/zwei Wochen, wo wir auch Kontakt hatten und
    von ihr auch solche Dinge wie: "Ich liebe dich" etc..." kamen, gab es den Vorfall, dass ich durch eine Mail, die ursprünglich
    von ihr an eine Freundin gedacht war, bei mir landete, wo sie beschrieb, dass sie etwas mit diesem Typ hatte. Auch hier wartete
    ich erst, dass sie mir vielleicht etwas davon sagt, aber als nichts kam, hatte ich sie dann darauf angesprochen. Sie reagierte
    ziemlich verstört und meinte, dass ich irgendetwas damit zu tun hätte, dass diese Mail bei mir ankam, was ich absolut bestritt.
    Ich kann mir das bis heute nicht erklären, zumal das noch ein weiteres Mal passierte, wo ich sogar die Mail gar nicht gelesen
    habe, was sie mir natürlich nicht glaubte. Nun gut - dazwischen kam es immer wieder zu einer Annäherung, so gut das eben auf eine
    längere Entfernung überhaupt möglich ist, mal meinte sie, dass sie mich noch sehr liebt und dann nach einer Woche wieder das
    absolute Gegenteil, immer hin und her. Als sie dann vor zwei Wochen erfuhr, dass ich ein paar Dinge von ihr zuhause abgeholt hatte,
    brach sie den Kontakt ganz ab und seit dem meldet sie sich nicht mehr. Dadurch, dass ich mir eigentlich bis heute sicher bin, dass
    sie noch etwas für mich empfindet und dass viele Dinge aus meiner Sicht ziemlich blöd gelaufen sind aber auch noch geklärt werden
    könnten, hab ich z.B versucht sie durch kleine Dinge zu überraschen, als sie vor einigen Tagen wieder im Lande war. Ich habe mich
    nicht persönlich aufgedrängt, sondern z.B eine Kiste mit Dingen, wo ich weiß, dass sie sich darauf gefreut hat, zusammengestellt
    und bei ihr abgestellt und oh wunder - sie war anscheinend nicht genervt, zumindest habe ich das aus ihrem Umfeld gehört aber
    sie hat sich nun auch nicht mehr persönlich bei mir gemeldet.

    Was will ich eigentlich?: Ich weiß selber, dass ich teilweise absoluten scheiß gemacht habe, auch wenn nicht alles so passierte,
    wie sie sich das vielleicht mittlerweile einbildet. Klar ist eben dadurch auch, dass sie genügend Gründe hat, um überhaupt kein
    Kontakt mehr haben so wollen, geschweige denn einen neuen Versuch die Beziehung wieder hinzubekommen aber dadurch, dass ich eben
    glaube, dass wir das schaffen könnten, will ich einfach nicht so einfach aufgeben! Nur weiß ich eben nicht wie ich mich momentan
    verhalten sollte. Klar - ihr Zeit geben, eine andere Möglichkeit gibt es wahrscheinlich nicht aber das Problem geht einfach
    mittlerweile so weit, dass ich an nichts anderes mehr denke und kaum noch andere Beschäftigungen habe, womit ich mich ablenken könnte.
    Mir ist alles um mich herum egal und ich warte z.B die ganze Zeit drauaf, dass sie sich vielleicht meldet! Selbst wenn sie mir
    Klipp und klar ins Gesicht sagen würde, dass sie keinen Kontakt will, dann wäre es wenigstens etwas.

    Ach keine Ahnung - ich weiß nicht mehr weiter!
     
    #1
    Timbuktu, 24 Dezember 2008
  2. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    timbuktu... vorab: ich fühle mit dir bzw. ich weiß GENAU wie du dich fühlst. alles ist egal, deine gedanken kreisen um SIE, wie zermürbend und schrecklich dieses gefühl des liebeskummers ist.

    zum thema. vielleicht bist du mir nicht unähnlich, zumindest nicht in folgendem punkt: du stellst dich schlechter dar, als du in wirklichkeit bist.

    für mich unverständlich, dass es dir nicht von anfang an klar war, wann dein studium beginnen würde aber dennoch: drei monate reisen und dann früher nach deutschland zurückfahren aufgrund deines weiteren werdegangs? darin sehe ich kein problem.

    a.) "ich bin DURCH ZUFALL in ihre privatsphäre eingebrochen"
    b.) "bin draufgekommen, dass mit dem typen mehr war"

    legen wir das mal auf ne waagschale und überlegen uns doch dann bitte, was schwerer wiegt oder?
    gut. nachdem wir draugekommen sind, dass a nicht ruhmreich aber b beziehungsgefährdend ist, schieben wir jetzt mal galant IHR den schwarzen peter zu würde ich sagen.

    das alles bringt dich natürlich nicht weiter - womit wir beim punkt sind: hör auf die situation zu analysieren, hör auf die sache in einzelheiten zu zerlegen! es macht dich fertig, schlaflos usw. HÖR AUF!

    ihr ist absolut bewußt, dass du stark für sie empfindest, du hast ihr das mehrfach unübersehbar gezeigt - deine arbeit ist für mich getan. würdest du mehr "arbeit" investieren... nachlaufen wäre das, unattraktiv würdest du werden und der andere typ, der vielleicht aus ihrem leben ist aber eben nicht greifbar, bleibt in ihrem kopf.

    "sie meinte"
    was sie meinte ist irrelevant - frauen funktionieren nunmal nicht wie männer, wird wohl niemand bestreiten. frauen ändern ihre meinung nicht dauernd weil sie so unzuverlässig oder gemein sind, sondern weil die EMOTIONEN entscheiden! es geht NUR um die emotion die du erzeugst!
    du willst sie zurück? dann gib ihr die chance wieder auf dich zuzukommen. zwei wochen sind NICHTS und sie soll dich ja vermissen oder? sie ist in einem gefühlsstrudel, ähnlich wie du, denkt dauernd an dich - vielleicht ist ihr ihr verhalten total peinlich bzw. schämt sie sich etc.

    lass mal vier wochen verstreichen - dann kannst du noch immer PERSÖNLICH bei ihr auftauchen und sagen "hey baby... wir zwei sind schon ziemlich irre wenn wir auf ne gute zeit verzichten oder?"
    sprich vergangenes nie wieder an - du stehst drüber - ganz einfach.
    in der zwischenzeit wirst du bitte dein verhalten ändern: triff freunde, triff freundinnen die du ewig nicht mehr gehört hast, mach sport, lenk dich ab - von mir aus flirte mit anderen frauen in der zwischenzeit. flirten ist nicht fremdgehen oder bescheissen, es dient nur dazu dich in deiner aktuellen lage GUT oder BESSER zu fühlen.

    grab dich nicht ein bzw. bleib nicht in deiner wohnung. weihnachten... scheisse in deiner aktuellen lage! silvester: brutal mieses gefühl in der bauchgegend... LASS DICH NICHT VON EINEM ANDEREN MENSCHEN SO RUNTERZIEHEN, dafür bist du zu wertvoll und ein zu intelligenter typ (sage ich aufgrund deines schreibstils).

    drei möglichkeiten sehe ich:
    a.) du meldest dich konsequent nicht und wartest auf ihre rückmeldung. mit deinem Geschenk hast du gezeigt was sie dir wert ist
    b.) du triffst sie nach vier wochen persönlich - einfach so ohne es anzukündigen
    c.) ihr seht euch nie wieder... dann hat SIE dich aufgrund ihres ungebührlichen verhaltens verloren und nicht umgekehrt.

    cheers
    -RR-
     
    #2
    rough_rider, 24 Dezember 2008
  3. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Mensch. Ohje, das tut mir sehr leid.

    Ich habe gerade nicht mehr viel Zeit, aber ich möchte trotzdem kurz etwas dazu sagen.

    Ich würde auch sagen, dass sie jetzt auf dich zukommen muss. Klar, vielleicht hast du dich nicht immer richtig verhalten (aber wer tut das schon?), aber dass deswegen gleich die ganze Beziehung im Eimer sein sollte, das wäre unnötig. Sie wird das hoffentlich einsehen!

    Ja, ich denke, SIE sollte auf dich zugehen.
    Aber ich würde sagen, dass du nicht ganz total den Kontakt einstellen solltest. Nicht hinterher rennen, klar, aber hin und wieder dezent zeigen, dass du immer noch da bist, immer noch bereit bist den Konflikt zu lösen und für die Beziehung zu kämpfen, das finde ich wichtig.

    Ansonsten gebe ich dir den gleich Tipp wie mein Vorgänger: Grab dich nicht ein, besonders nicht in dieser Zeit, denn es bringt nichts. Lenk dich ab!

    Ich hoffe für dich sehr, dass sich das alles wieder einrenkt.
    Alles Gute!
     
    #3
    User 36171, 24 Dezember 2008
  4. Timbuktu
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    21
    26
    0
    nicht angegeben
    Hey,

    danke erst mal für deine Antwort, rough_rider!.

    Ja, du hast schon recht, das es "unverständlich" ist. Ich hätte es eigentlich schon früher wissen können bzw. habe ich es wahrscheinlich verdrängt und dadurch die ganze Sache noch
    verschlimmert, weil sie dadurch auch nicht mehr die Chance hatte, die reise groß für sich selber abzuändern, sodass sie problemlos alleine reisen kann.

    Zu a) am Anfang war es echt Zufall und dann aber bewusst.

    Ich denke, dass einfach beides für sich problematisch ist und auch nicht wirklich abgewogen werden kann; beide haben Fehler gemacht und mir geht es einfach darum, meine und ihre Sicht wahrzunehmen. Die Realität ist nun mal kein Schwarz-Weißgemälde, sondern immer differenzierter und mit vielen Schattierungen dazwischen. Ja, verdammt; ich habe scheiße gebaut aber als
    Erwachsener Mensch muss man doch versuchen beide Seiten zu sehen, zumal es z.B schon mal eine ähnliche Situation bei uns gab, wo ich eine gewisse Person sehr anziehend und interessant fand aber es lief überhaupt nichts und dadurch, dass ich damals den dämlichen Anspruch hatte so was ehrlicherweise schon zu sagen, kam es zu anhaltenden Belastungsproben für die Beziehung, was ich
    damit sagen will, ist, dass sie doch wissen muss, wie man sich in so einer Situation fühlt, wenn man den Verdacht hat, dass da jm. anderes ist. Ich habe ja nicht mal soo das Problem damit, dass sie
    evtl. zu jm. anderes Gefühle aufbaut, so etwas kann schnell gehen und dafür kann man auch oftmals nichts aber dann erwartet ich halt, dass mir das auch gesagt wird.In unserem Fall sieht sie aber nur meine Schwächen. Ich will ja wirklich nichts entschuldigen aber Menschen machen Fehler; ich genauso wie sie und man kann doch nicht immer wegen jeden scheiß gleich das Handtuch schmeißen.

    Im Übrigen sind zwischen dem ersten Vorfall ( die Mails die ich zufällig/bewusst gelesen habe ) und ihrer Rückkehr vor einigen Tagen, ca. 2 Monate vergangen und wie schon im ersten Beitrag erwähnt, gab es immer wieder eine gewisse "Annäherung" nur z.B durch diese verdammten scheiß Ereignisse ist das ganze wieder ins Gegenteil abgedriftet, weil sie z.B denkt, dass ich was damit zu tun hätte. Das Ding ist mir halt deswegen so wichtig, weil ich mir immer wieder einrede, dass wenn sie das begreifen würde und mal nen millimeter von ihrer Line abweichen würde; das ganze mal aus einer anderen Perspektive wahrnimmt, dass sie dann vielleicht wieder auf mich zugeht. Ja, vielleicht rede ich mir das alles ein, weil ich es nicht wahrhaben will aber ich bin mir einerseits aus meiner Sicht noch nie so sicher gewesen, dass sie diejenige ist, mit der ich zusammen sein will, dass ich ihr noch so viel zu zeigen habe und dass es eine verdammte große Menge an Dingen gibt, die uns verbinden, mehr als uns trennt und zum anderen bin ich mir auch sicher, dass sie darauf "einsteigen" würde, dass sie für mich etwas empfindet und das es eine "perfekte" Zeit werden könnte, weil und das hört sich jetzt dämlich an aber manchmal muss man eben erst auf die Schnauze fallen und erschreckender weiße vor Augen geführt bekommen, was man alles "falsch" gemacht hat und eben daraus das Potenzial ziehen, sich in einer positiven Sicht zu verändern und dass ist genau mein Fall. Ich weiß, woran ich arbeiten muss, aber ich habe die große "Angst", dass ich die Chance nicht mehr erhalte um das ganze durchzuziehen! Deshalb dränge ich momentan auch zu sehr darauf, irgendwie wieder einen Draht zu ihr zubekommen, gerade weil sie wahrscheinlich in vier Wochen
    wieder für ca. 2 Monate im Ausland ist. darüber hinaus, denke ich bzw befürchte ich, dass sie sich in der Zeit, wo wir keinen Kontakt haben, in ihre Sicht der Dinge versenkt und erst recht nicht mehr
    raus kommt.

    Die ganzen Tipps hören sich gut an aber ich muss leider erfahrungsgemäß sagen, dass ich damit momentan kaum was anfangen kann; zu meinen Freunden habe ich wieder sehr guten Kontakt aber irgendwie hilft das trotzdem nicht! Flirten - klar, ist schön zu sehen, dass es noch andere gibt, die einen interessant
    finden aber naja... ich will sie und keinen Ersatz. Aber ich beherzige das mal und treff mich gleich noch mit ein paar Kumpels auf ein Bierchen :smile:

    Achja, ich habe sie heute noch mal angeschrieben und ihr gesagt, dass ich sie sehr gerne sehen würde aber
    sie wollte nicht!

    So, danke noch mal!
     
    #4
    Timbuktu, 24 Dezember 2008
  5. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    dann hör auf dich zu melden, das machst du sowieso schon viel zu oft. glaube mir: sie WEISS was du für sie empfindest, jedes weitere melden macht dich einfach uninteressant - so warst du doch auch nicht in der zeit als alles top war oder? EBEN!
    viele leute die unglücklich verliebt sind meinen es der geliebten person dauernd zeigen zu müssen "damit sie auch wirklich weiß, dass ich es ernst meine" - das ist leider BULLSHIT und NICHT förderlich!

    in vier wochen fliegt sie... kannst du rausfinden wann genau? um wieviel uhr? welche flugline? schließlich bist du doch sowas wie ein zweiter sherlock holmes oder? hähähähä :tongue:

    im ernst: auf'n flughafen fahren, noch schnell beim schalter abpassen - wie in einem schlechten film. mir wärs egal, ich würde das tun wenn sie mir was wert wäre. wenn sie darauf nicht anspringt kannst du dich GUTEN gewissens entfernen - was sonst könntest du noch tun ohne dein gesicht zu verlieren?
    und übrigens: bau doch die sherlock masche ein, verarsch doch die ganze situation oder am besten sie.

    sie: "stellst du mir etwa schon wieder nach???"
    du: "na ja, soviel schnüffeln war diesmal nicht notwendig, ich hab einfach die kleine am schalter richtig behandelt wenn du verstehst..."

    sie: "bla bla ich weiß nicht ob ich noch was für dich empfinde *snieeef/traurigschau*"
    du: "das klingt ja schrecklich! komm, lass uns gemeinsam einen kaffee trinken gehen. wir weinen dann um die wette. also ich glaube schon,
    dass ich aus mitleid zumindest ne gratis nachspeise abstaube - wie denkst du darüber?"

    oder irgend so ein shit halt aber nimm sie einfach in dieser situation (die sich vielleicht bietet) nicht ernst, sondern ziehe sie in deine SPASSWELT, erzeuge positive
    emotionen und nimm nicht auf ihre verwirrte welt rücksicht - du bist der typ, DU nimmst ihr die entscheidung ab ob sie sich gut oder schlecht oder unschlüssig fühlen soll.

    viel glück jedenfalls und beginne dich schon jetzt ernsthaft abzulenken. du bist meines erachtens von ihrer zuwendung/von ihr abhängig, auch das ist etwas, mit dem MENSCHEN auf dauer nicht gut umgehen können und es als abturner sehen! :zwinker:
     
    #5
    rough_rider, 25 Dezember 2008
  6. Timbuktu
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    21
    26
    0
    nicht angegeben
    Danke Lia:

    "Ja, ich denke, SIE sollte auf dich zugehen.
    Aber ich würde sagen, dass du nicht ganz total den Kontakt einstellen solltest. Nicht hinterher rennen, klar, aber hin und wieder dezent zeigen, dass du immer noch da bist, immer noch bereit bist den Konflikt zu lösen und für die Beziehung zu kämpfen, das finde ich wichtig."

    ich denke, dass ich mich jetzt erst mal eine Zeit lang nicht melden werde, auch wenn ich noch einiges in petto hätte aber mir reicht das langsam, wie sie mit mir umgeht!
     
    #6
    Timbuktu, 25 Dezember 2008
  7. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Das ist auch richtig so.
    Ich wollte nicht damit sagen, dass du dich nun ständig melden solltest.

    Es war nur so gemeint, dass - wenn sie einen winzigen Schritt auf dich zumachen sollte - du dann vielleicht zeigst, dass du auch wirklich noch bereit bist und sie nicht vielleicht denkt, es sei nun längst zu spät. Oder was auch immer in ihrem Kopf dann vorgehen mag. :zwinker:

    Ich finde es gut und stark von dir, dass du das durchziehen möchtest! Weiter so!
     
    #7
    User 36171, 25 Dezember 2008
  8. Timbuktu
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    21
    26
    0
    nicht angegeben
    so, jetzt zu dir rough_rider:

    Es ist noch nicht sicher, ob sie wirklich fliegt oder nicht und ich hoffe ja ganz ehrlich,dass sie es nicht tut, deswegen muss ich ja auch immer daran denken, irgendwie wieder einen Kontakt aufzubauen. Dass man dadurch nur noch "uninteressanter" wird, ist wahrscheinlich richtig. Wie gesagt, ich versuche es aber der nächste Härtetest wird Silvester, da es mein Geburtstag ist und weil wir an diesem Tag vor zwei Jahren zusammengekommen sind.

    Der andere Vorschlag ist nicht schlecht und am Anfang hab ich mich auch schon mit ähnlichen Dingen über die ganzen Vorwürfe lustig gemacht! Worüber ich momentan noch nachdenke, ist die Option, sich mal mit einer ihrer Freundinnen auszutauschen aber da sehe ich einfach das Prob, dass sie dann wahrscheinlich
    wieder sauer wäre...
     
    #8
    Timbuktu, 25 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungskrise Trennung
fatladythinks
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2016
8 Antworten
nina9307
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Oktober 2015
4 Antworten
Sary
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2011
6 Antworten