Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungskrise

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von blubbelchen, 4 April 2006.

  1. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    Single
    Hallo

    ich hab schon oft überlegt, ob ich hier mal mein Beziehunsproblem ausbreiten soll, oder nicht. Dann hab ich auch schon ein paar Mal angefangen zu schreiben, aber irgendwie hats mir net gefallen und ich habs wieder gelöscht. Jetzt will ich mich aber durchringen! Dabei weiß ich selber nicht so genau, was das Problem bei mir ist, aber ich weiß, dass es so nicht weitergehen kann, und dass ich wahnsinnig unzufrieden bin.

    Und zwar... *keine Ahnung wo ich anfangen soll* Mein Freund und ich sind 1 1/4 Jahre zusammen. Und eigentlich war es auch immer eine wunderbare Beziehung. (meine Erste...) Ich habe mir am Anfang nicht einmal vorstellen können, dass wir überhaupt mal streiten könnten, oder dass irgendwas an unserer "Glückseligkeit" rütteln könnte.
    Er macht derzeit eine Ausbildung zum Stuckateur. Wenn er dann im Geschäft ist, hat er frühstens um sechzehn Uhr aus. Und wenn er in der Berufsschule ist, kommt er eigentlich auch nicht früher nach Hause. Ich bin 17 und kämpfe mich gerade durch die 12. Klasse. Wir sehen uns eben unter der Woche nur abends für zwei-drei Stunden, wenn überhaupt und am Wochenende muss er öfter mal Arbeiten oder hilft diversen Freunden und Verwandten beim Renovieren. Übernachten kann ich auch nur am Wochenende bei ihm.
    Um auf den Punkt zu kommen. Seit einigen Monaten bin ich ständig frustiert, genervt und von ihm enttäuscht. Er drückt mich irgendwie so in seinen Terminplan, damit er wenigstens noch ne Stunde zu mir kann, dann muss er aber noch zu x Leuten, und selbst wenn er mal "einen" Tag frei hat, findet er genug Sachen, um sich mit anderen Dingen als mit mir zu beschäftigen.
    Wenn er mich abholt, kommt er prinzipiell 10-20 Minuten zu spät und ich bin jedesmal enttäuscht. Ich mach mich dann schon fertig, bin pünktlich fertig und sitze rum und warte. Aber ihn stört das wenig. Ich bin dann total sauer, weil ich ewig rumgesessen bin und nix machen konnte.
    Dann hat er versucht seit März mit dem Rauchen aufzuhören. Das hat auch einigermaßen geklappt, aber am Samstag hat er auf einmal wieder eine ganze Schachtel geraucht. Ich war wahnsinnig enttäuscht, weil ich mir das schon so lange wünsche. Und er wollte es ja auch angeblich von sich aus. Aber anscheinend doch nicht. Da belügt er sich doch selbst.
    Und so Sachen häufen sich dann immer. Wenn dann wenigstens ne Entschuldigung käme, ein Blümchen oder irgendwas anderes Nettes, einfach ne Aufmerksamkeit. Oder wenn er wenigstens versuchen würde, dass wir nicht wieder streiten und zoffen. NIX! =(

    Jetzt haben wir uns am Samstag versucht auszusprechen. Da hat er gesagt, dass er sich garnicht traut, mir immer alles zu erzählen, weil ich z.B. wegem Rauchen ziemlich schnell an die Decke gehe. Aber das ist meiner Meinung nach nicht so. Eigentlich ist das das Schlimmste, wenn er nicht 100% ehrlich zu mir ist. Ich hab doch garnichts dagegen, wenn er noch raucht, aber wenn er es heimlich tut und selbst behauptet, er wolle aufhören... Er ist überhaupt so ein stiller Typ und redet nicht so gern über seine Probleme. Das war er nie gewohnt. In seinen früheren Beziehungen hat er anscheinend nie über Probleme geredet und die ganze Zeit nur gestritten. Darum will er jetzt garnicht mehr streiten und ist lieber still. Das ist auch so ein Problem: Er sagt mir nicht, was ihm nicht passt. Wenn ich ihm irgendwas an den Kopf schmeiße, dann wird er mucksmäuschenstill.

    So... Keine Ahnung, was ich jetzt alles vergessen habe, damit man mein Problem überhaupt versteht... Fragt einfach... Oder lasst es. War gut, dass einfach mal aufzuschreiben. Braucht auch garnet antworten..., nur ... das hilft mir dann nicht wirklich.


    LG
     
    #1
    blubbelchen, 4 April 2006
  2. glashaus
    Gast
    0
    Ehrliche Meinung? Ich kann deinen Freund irgendwie schon verstehen. Du scheinst das alles ziemlich eng zu sehen.

    Das was du bemängelst (zu spät kommen, keine "Geschenke", etc.) fällt bei mir in erster Linie unter "Jungs-Krankheiten". Wegen den 10-20 Minuten würde ich mich nicht stressen. Du kannst doch in der Zeit etwas anderes machen. Und dass du "eine Ewigkeit" rumsitzt ist ja wohl auch relativ übertrieben.

    Das mit dem rauchen. Nun ja. Haste selbst mal geraucht? Es ist nunmal schwer, durchzuhalten wenn man aufhören will. Selbst wenn man selber will. Vielleicht solltest du ihn mit kleinen Anreizen unterstützen anstatt gleich 'ne Welle zu machen wenn er einen Rückschlag erleidet.

    Und was den Terminplan angeht....ich finds ehrlich gesagt toll, dass er dich noch immer in seinem Plan unterbringt. M.E. seht ihr euch realtiv häufig und am Wochenende doch auch immer für längere Zeit, oder nicht?

    Tipp: Cool down. Einfach mal ein bißchen auf der Platte bleiben. Das ist doch eigentlich alles PillePalle. Mir würde es an deiner Stelle eher Sorgen macht, dass dein Freund sich anscheinend deshalb auch nicht traut dir etwas zu erzählen!
     
    #2
    glashaus, 4 April 2006
  3. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Wenn jemand einen Job hat oder eine Ausbildung macht, hat er viel zu tun. Und dass er auch seine Kumpel noch sehen will, ist auch verständlich. Wenn der deiner Meinung nach zu wenig Zeit mit dir verbringt, dann sag ihm das! Es gibt bestimmt eine Lösung, die dich zufrieden stellt und ihm genug Freiraum lässt.

    Da verstehe ich dich. Passiert das nur direkt nach der Arbeit (dann kann er ja nichts dafür) oder generell? Sagst du ihm das auch, dass es dich stört? Falls ja, was sagt er dann?

    Rauchen ist eine Sucht! Da kommen Rückfälle vor, das hat nichts mit mangelndem Willen zu tun. Mach ihm keine Vorwürfe, sondern unterstütze ihn, dass das seine letzte Schachtel und sein einziger Rückfall bleibt!

    Vielleicht ist es ihm wirklich egal, vielleicht sieht er aber einfach die Probleme nicht so schlimm, wie du. Hat er vielleicht andere Probleme (Job, Ausbildung, Familie, etc.), die ihn so sehr ablenken, dass er das mit euch nicht so mitkriegt? Redet miteinander, mach ihm deine Sich der Dinge klar. Aber mach ihm nicht nur Vorwürfe. Ziel muss es sein, Probleme zu lösen, nicht ihn fertig zu machen.

    Weiß er das auch? Wie steht er sonst so zu Ehrlichkeit und Offenheit? Viele Leute wollen lieber belogen werden, als die (unschöne) Wahrheit zu hören. Vielleicht er solche Erfahrungen gemacht (Familie, ehemalige Beziehungen,...). Dann musst du versuchen, ihm zu helfen, Vertrauen zu dir aufzubauen. Er muss das Gefühl haben, dass er dir alles sagen kann! Und vielleicht ist ja auch was dran, dass du zu schnell an die Decke gehst, wer weiß. Versuche einfach mal, eure Streitereien wie ein Außenstehender zu betrachten.


    Du hast ja selbst erkannt, dass er wohl aufgrund schlechter Erfahrungen so ist. Er muss Vertrauen zu dir aufbauen. Das geht nur, indem ihr über Probleme redet und du ihm zeigst, dass das gut und richtig ist, du dann nicht sauer auf ihn bist!
     
    #3
    stilleswasser81, 4 April 2006
  4. Mewkew
    Mewkew (30)
    kurz vor Sperre
    464
    0
    0
    Single
    Kann mich den vorrednern nur anschließen. Meiner meinung nach habt ihr ne gute Beziehung, mit einigen problemen die sich aber aus der welt schaffen lassen. Du musst ihn auf jedenfall klar machen das es das wichtigste überhuapt in ner beziehung ist zu komunizieren, auch wenns mal nich son schönes thema ist, oder man von einem streit ausgehen kann, gerade dann sollte er mal seinen mund aufmachen und sagen; "Hey also ich seh das überhaupt nich so, meiner meinung nach bla bla bla". Stell klar das er sich nich immer deiner meinung anpassen kann bzw. es versuchen, das führt nur zu problemen.
     
    #4
    Mewkew, 4 April 2006
  5. Tethra
    Tethra (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es mag jetzt seltsam klingen, aber ich verstehe dich sehr gut. Bei mir war es so, dass ich wie eine Gerwissensstimme in meinem Kopf hatte, die mir sagte: "Er wird das und das falsch machen" und meist kam es dann auch so... Ich war sehr frustriert, dachte schon ich bekomme Depressionen. Es wurden viele Dinge gesagt, an die er sich dann nicht gehalten hat usw.
    Aber er hat sich sehr verändert für mich. Unter der Bedingung, dass ich ihm intensiv zeigen muss, wenn er etwas richtig gemacht hat. Er meinte, er hätte bei manchen Dingen nicht gewusst, dass diese mich überhaupt freuen würden.

    Deine Gefühle müssen ihm bewusster werden:smile: Das KANN man schaffen. So komisch das auch klingt, aber macht euch vllt eine Liste, wo steht, wie der Partner in welcher Situation reagieren muss. Ich schätze mal, dein Freundweiß nur oft nicht, was er tun soll, um dir zu helfen...

    Nicht traurig sein, solche Krisen sind völlig normal :smile: Bin mit meinem Freund nun auch 1 Jahr zusammen.. und bei euch wird auch weitergehn. uss ihm nur noch klarer werden. :zwinker:
     
    #5
    Tethra, 4 April 2006
  6. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    Erstmal Danke für eure ausführlichen Antworten!!!

    Das passiert leider nahezu regelmäßig. Da hat er verschlafen, oder ihm ist sonstwas dazwischen gekommen, oder natürlich "gaaaanz viel Stau" Hat mitm Job zu tun, denn er kommt ja nie direkt nach der Arbeit zu mir, sondern immer erst abends.

    Da weiß ich selbst, dass ich da ziemlich mies reagiert habe. Ich habe nie geraucht, ich weiß nicht wie schlimm es für einen Raucher sein muss. Aber dann vergleiche ich das eben mit Ex-Rauchern, die ich kenne, und die schon viel länger geraucht haben, als er, und die schaffen es komischerweise. Ich bin eigentlich nicht sauer, dass er es nicht schafft, sondern enttäsucht, dass er mit mir nicht darüber redet. Und es ist nicht das erste mal. Er hat schon vor über einem Jahr versucht, aufzuhören. Aber Ärger mit Kollegen oder der Family haben ihn wieder zum Rauchen verleitet. Ich weiß eigentlich, woran es liegt, dass er raucht. Dass er eben ne Menge Stress hat, dass seine Kollegen alle rauchen, dass jetzt sogar jemand in der Familie raucht, und dass er da auch ne Menge Ärger hat. Und ich denke, auch der Ärger mit mir, bringt ihn wieder dazu, an den Automaten zu laufen.


    Da gibt es leider das Problem, dass er überhaupt nicht mit mir streitet. Er sagt dann einfach garnichts mehr. Oder sagt: Ja, du hast ja irgendwie Recht. Aber ich glaube, wenn er mir mal richtig die Meinung sagen würde, würde mir das schon enorm was helfen. Ich weiß garnicht in welche Richtung ich arbeiten muss. Er ist mir richtig fremd geworden. Er hat in seiner letzten Beziehung wohl NUR gestritten, und das will er nicht wiederholen. Darum streitet er jetzt garnicht mehr. Und das, wo ich glaube, dass streiten in einer Beziehung nicht zu vernachlässigen ist. Man muss doch seine Meinung sagen. Man kann sich doch nicht immer nach dem Partner richten.


    So gehts mir manchmal auch. Ich glaube, ich stelle zu hohe Erwartungen. Ich stell mir vor, was er machen könnte, z.B. eine kleine Überraschung, eine nette Geste, und sei es nur "Ich liebe dich" auf ein Post-It geschmiert, aber von alle dem kommt nichts...


    Ja, etwas schon. Aber wir sind kaum alleine, immer ist irgendwer dabei. Oder er muss am Computer rumbasteln, oder sein Zimmer umstellen, oder am Auto, oder hier oder sonst wo. Ich fühl mich manchmal richtig im Weg.
     
    #6
    blubbelchen, 4 April 2006
  7. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Das ist natürlich nicht ok, aber man sollte auch aus 10 Minuten kein Problem machen. Und da du es weißt, geh doch einfach selbst 10 Minuten später los. Oder noch etwas später, dann muss er mal warten, vielleicht kapiert er es dann.


    Die wenigsten schaffen es im resten Anlauf, viele gar nicht.

    Hast du ihm das gesagt? Das muss ihm klar sein! Denn wenn er denkt, du wärest sauer, weil er raucht, dann raucht er heimlich und traut sich gar nicht mehr, mit dir zu reden.

    Wie gesagt, das ist normal, dass es nicht beim ersten Mal klappt.

    Wenn er wirklich aus Frust raucht, dann kannst du ihm helfen, in dem du versuchst, seinen Frust abzubauen. Versuche mit Nachdruck, dass er über alles seine Probleme mit dir redet, dass ihr sie gemeinsam löst. Und wenn Leute in seinem Umkreis rauchen, dann soll er hingehen und diese Leute bitten, in seiner Gegenwart damit aufzuhören und rauszugehen, wenn sie rauchen wollen. Wenn es wirkliche Freunde sind, dann tun die das auch! Ansonsten soll er sich so gut es geht von denen fernhalten.

    Wenn er es ehrlich meint, ist es doch ok! Nur wenn er das nur sagt, um seine Ruhe zu haben, habt ihr ein gewaltiges Problem! Denn dann frisst er alles in sich hinein, sein Kummer wird immer größer und er wird da nie rauskommen.

    Mach ihm klar, dass Reden wichtig ist, weil sonst eine Beziehung nur scheitern kann! Und Reden ist nicht gleich Streiten! Man kann auch so miteinander reden, dass gar kein Streit aufkommt! Es geht hier einfach um Offenheit und Ehrlichkeit, und nicht zwingend um Meinungsverschiedenheiten.

    Es ist wichtig, dass man seine Meinung sag und sich nicht nur nach dem Partner richtet. Aber das heißt nicht, dass man deshalb streiten muss.

    Du hast keine zu hohen Erwartungen, wenn du sowas ab und zu gerne hättest. Und das ist eigentlich auch normal, sowas zu machen. Gerade durch solchen Kleinigkeiten, die dem Partner immer wieder zeigen, dass man ihn liebt, halten eine Beziehung im Alltagsstress am Leben.

    Mach ihm klar, dass du erwartest (zu Recht), dass er sich in der Beziehung auch mal um dich kümmert. Wenn man unter Alltagsstress leidet, bietet es sich an, einen festen Tag zu vereinbaren, der nur euch beiden gehört. Zum Beispiel nehmt ihr euch einen Tag am Wochenende, der immer nur eurer ist. Da wird nicht am Auto geschraubt (es sei denn, ihr würdet das gerne zusammen machen), da wird nicht mit Freunden ausgegangen oder für Bekannte die Wohnung renoviert. Das ist euer Tag und nur euer Tag! Und da haben beide sich dran zu halten, da gibts keine Ausflüchte.
    Und wenn er das nicht will und es absolut nicht kapiert, dass du dich zurückgesetzt fühlst, dann mach dich einfach rar. Vielleicht merkt er ja dann irgendwann, dass er dich vermisst.
     
    #7
    stilleswasser81, 4 April 2006
  8. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    Vielen Dank stilleswasser. Sag mal, bist du beruflich Seelenklempner und Problemlöser?! :zwinker:

    Also, ich will nochmal ein bisschen was loswerden.

    Er war z.B. vor ein paar Tagen nicht in der Schule, weil er verschlafen hatte, und um 9:00 hat er sich gedacht, dass es sich nicht mehr lohnt. (er fährt über ne Stunde mitm Auto) Daraufhin hat er bis 13:00 geschlafen und dann einiges erledigt. Und dann hat er sich erst um 17:00 bei mir gemeldet. Obwohl er genau weiß, dass ich schon um 13:00 Uhr Schule aus hab. Hätte man sich da nicht auch mal früher melden können, oder sogar mal herkommen... ???
    Wenn er irgendwo Zeit gewinnt, dann verbringt er sie ganz sicher nicht mit mir. Ist das normal?! Hat er kein Bock auf mich?! Oder interpretier und erwart ich zu viel...

    Ich hab mir z.B. überlegt, ob mein und Freund ich vielleicht über die Osterferien zu zweit wegfahren sollten. Dass wir halt einfach Zeit für uns zwei haben und nicht der ganze Alltagsstress ist. Aber das klappt leider nicht, weil zum Einen die Kohle fehlt und zum anderen weil mein Freund in den Ferien eigentlich auch nur die Feiertage frei hat; die kleine Ferienwohnung, wo ich hinwollte, aber nur Wochenweise zu buchen ist. Dann habe ich ihm das gestern abend erzählt, dass ich das eben vorhatte. Und er meinte nur: Hab eh keine Kohle und in den Ferien krieg ich auch net frei! Punkt. Kein "tolle Idee" oder "super, schade, dass das nicht klappt"
    So garnix.... Bin ich ihm wurscht?!

    Da war ich halt schonwieder total enttäuscht. Dass von ihm so garkeine Initiative kommt. Und wenn ich es ihm sage, nickt er nur, aber etwas ändern tut sich net =(

    Ich versuch jetz, selber mehr alleine zu unternehmen und zu machen, was ich will. Ich nehm immer viel zu viel Rücksicht auf ihn. Wenn er anruft, bin ich einfach immer zu Hause. Ich "warte" quasi nur auf ihn. Werd mich mal ein wenig "rar" machen.
    Und versuchen viel mit ihm zu reden.
     
    #8
    blubbelchen, 6 April 2006
  9. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Nee, das nun wirklich nicht.

    Das ist natürlich für einen Aussenstehenden schwer zu beurteilen. Wenn man normalerweise sehr wenig Zeit hat, weil man z. B. den ganzen Tag arbeitet, dann kann man ein paar freie Stunden tagsüber immer mal gut gebrauchen, um Dinge zu erledigen, die eben nur tagsüber gehen. Das sind zum Beispiel nahezu sämtliche Sachen, die mit Behörden oder Banken zu tun haben, aber auch anderes. Da solltest du nachsichtig sein. Wenn er aber grundsätzlich immer was anderes macht und dann auch noch Sachen, die man gut ein andermal hätte machen können, dann regst du dich sicher zu recht auf.

    Schöne Idee. Und ich finde es scheiße von ihm, dass er so reagiert! Da ist es wirklich nicht zu viel verlangt, dass er ein bisschen Freude über die Idee und Bedauern über die nicht mögliche Umsetzung zeigt.

    Keine Ahnung. Aber besonders wichtig scheinst du ihm nicht zu sein. Oder er kapiert es einfach nicht. Hat er vielleicht irgendwelche schwerwiegenden Probleme, die ihn beschäftigen?

    Stell ihm direkte Fragen, wie z. B. "findest du die Idee nicht gut?" oder "hättest du überhaupt Lust darauf?". Noch besser Fragen, die er nicht nur mit ja oder nein beantworten kann, z. B. "warum freust du dich nicht?", "warum wolltest du mich nicht eher sehen?",...
    Lass dich nicht mit einem Nicken abspeisen.
    Und wenn er gar nicht reden will (und das immer), dann schrei ihn halt mal an (auch wenn ich das normalerweise für schlecht halte, aber vielleicht rüttelt es ihn ja mal wach), z. B. mit: "wenn du nicht mit mir reden willst, dann kann ich ja gehen." - und geh. Aber denk dran, wachrütteln, nicht verletzen.

    Gute Idee. Vielleicht merkt er ja dann, dass du nicht zum Inventar gehörst und ihm brav nachläufst, egal wie wenig er tut.
    Und mache ihm klar, dass die Beziehung scheitern wird, wenn er dir weder zuhört, noch mit dir spricht. Kommunikation ist einer der wichtigsten Pfeiler einer Beziehung, gleich wichtig wie Treue und Ehrlichkeit/Offenheit.
     
    #9
    stilleswasser81, 6 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungskrise
fatladythinks
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2016
8 Antworten
Achhillis
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 April 2016
23 Antworten
GalactizZ
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 März 2016
12 Antworten