Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • IcHwArS
    IcHwArS (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    Single
    18 Juni 2006
    #1

    Beziehungspause, bringt das was?

    Hi,

    erstmal mehr zu meinem eigentlich Problem unter folgendem Beitrag "Sie hat keine Gefühle mehr".

    Meine Freundin und versuchen jetzt eine Beziehungspause um zu sehen was sie nun will. Eins weiss sie: Sie will mich nicht verlieren. Aber wie gesagt,sie weiss grad nicht ob sie gefühle hat.

    Habt ihr schon mal ne Beziehungspause gehabt und was für Perspektive hat so etwas? Würde mich Erfahrungsberichte und Meinungen freuen.

    Danke im Vorraus.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Beziehungspause ='(
    2. Beziehungspause
    3. Beziehungspause
    4. Beziehungspause?
    5. BEZIEHUNGSPAUSE
  • ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.200
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Juni 2006
    #2
    Generell kann man bei ner Beziehungspause eigentlich auch gleich Schluss machen.

    Das ist meine Meinung. Wieso sollten davon die Gefühle wiederkommen? Ist mir ein Rätsel.
     
  • Larissa333
    Gast
    0
    18 Juni 2006
    #3
    ich hatte mal ne beziehungspause... seit dem tag, als wir das ausgemacht haben, hab ich nichts mehr von ihm gehört! hab also jetzt eigentlich über 2 jahre beziehung auf pause und die pause wurde noch nie beendet.

    wenn ihr so weit seid, dass ich pause macht, könnt ihr auch glaich shluß machen, dass wird eh bald kommen, wenn sie sich schon nicht sicher ist.
     
  • Desperate78
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    in einer Beziehung
    18 Juni 2006
    #4
    zu 99 Prozent gebe ich euch recht. Aber es gibt auch den Fall, dass man wirklich nicht weiß man will und in der Pause dann merkt, dass einem der andere doch mehr bedeutet als man dachte. Man hat mal wieder Zeit für sich selbst, um "runter zu kommen" und vielleicht kann man so auch gestärkt an die Probleme, die ja logischerweise bestehen ran gehen. Aber es ist schon schwer zu sagen, ob das die Art von Beziehungspause ist, wo der andere nur seinen Abschied auf Raten vorzubereiten oder eine ernstgemeinte Beziehungspause mit dem Ziel doch noch etwas zu retten bzw. sich mal wieder zu besinnen. Ich bin ja gerade in einer von mir forcierten Beziehungspause (4 Wochen hab ich uns auferlegt) und ich weiß genau, dass meine Entscheidung noch nicht gefallen ist. Denn sonst hätte ich gleich schluss gemacht. Man kann das also nicht in allen Fällen verteufeln.
     
  • night_fever
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    18 Juni 2006
    #5
    Auch ich war letztes Jahr in der Situation, dass ich nicht mehr wusste, ob ich den Mann an meiner Seite behalten will --> Beziehungspause!!! Es hat zwar die Beziheung nicht gerettet, aber es war eine nützliche Zeit um mir ganz klar zu werden.
    Also Beziehungspause heißt nicht gleich eine Beziehung ist zwangsweise beendet, aber es ist definitiv kein gutes Zeichen.
    trotzdem, geb die Hoffnung niemals auf!!!
     
  • kerl
    kerl (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    18 Juni 2006
    #6
    ja bringt was. hat uns im 7. jahr über den berg geholfen. das war vor 20!!! jahren. :grin:
    mann/frau hat zeit unbefreit über so manches nachzudenken bzw. das eigene verhalten zu änderen.
    wichtig ist natürlich das für die pause regeln festgelegt werden.
    zeitraum (möglichst fest, nix schwammiges)
    kontakt (am anfang null kontakt, thema nachdenkzeit)
    kontaktaufnahme (ab wann solte es wieder kleine annäherungen geben)

    das hört sich alles sehr technisch an, ist aber der einzig gehbare weg.
    alles andere ist murks! :geknickt:

    eine pause muss aber auch nicht zwingend in der weiterführung der beziehung enden. es kann auch bedeuten das einer von beiden, oder alle beide partner merken, es hat keinen sinn mehr.
    zumindes ist eine pause mit festgelegten regeln ein garant dafür das sich keiner der partner unnötig quält.

    lg
    kerl
     
  • zwiebel
    zwiebel (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Juni 2006
    #7
    ich und meinex hatten auch ma ne beziehungspause eingelegt...glaub ne woche oder 1 1/2 wochen...naja....es ging dann noch 2-3 wochen wieder gut aber dann ging alles wieder von vorn los...letztendlich hätte man es kürzen können, und gleich schluss machen können.

    das heißt also für mich: beziehungspause "no go" sowas mach ich nimmer...
     
  • kerl
    kerl (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    18 Juni 2006
    #8
    mal was zur pausenzeit.
    das sollte schon mindestens 4 wochen (besser länger) sein. wenn das kürzer ist, kann keiner der partner den nötigenabstand gewinnen.
    das waren "damals" alles so empfehlungen von einem paartherapeuten.


    lg
    kerl
     
  • IcHwArS
    IcHwArS (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    Single
    21 Juni 2006
    #9
    So, wir machen seit 19. juni pause, ende ist gepalnt für 8. juli. Mal sehen was wird.

    Ist verboten Ihr einen Brief zu schreiben oder was zu anderes zu schicken (strauß rosen oder so)? obwohl gesagt worden, wir wollen keinen Kontakt erstmal um nen klaren Kopf zu kriegen.

    Ich würde ihr gerne einen Brief schreiben. Vielleicht anfang nächster Woch oder so, damit sie sieht, da ist ja noch wer,der mich liebt... Damit sie mich nicht vergisst.

    Denn man kann sich ja schnell auseinanderleben in der Zeit.
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    21 Juni 2006
    #10

    wenn ihr ausgemacht hab, dass briefe schreiben usw, verboten is, dann lass es auch!!
    du bedrängst sie damit nur.
    wenn ihr sowas vereinbart, dann halt dich auch dran, sonst brauchste gar net erst damit anzufangen.
     
  • Ramalam
    Ramalam (31)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    21 Juni 2006
    #11
    Die Pause is doch grad dafür da, dat ihr merkt, ob ihr einander vergesst oder euch vermisst. Da wirkst du mit nem Strauß Rosen kontraproduktiv.
     
  • kerl
    kerl (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #12
    so ist das! vor allem bei einem sooooo kurzem zeitraum.

    pause ist pause!!!


    lg
    kerl
     
  • Meem
    Meem (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2006
    #13
    ich denke eine Pause kann euch nochmal eine schöne Zeit bereiten, allerdings denke ich auch, wenn einmal ein Knick drin ist, ist er drin... Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel...

    LG Meem
     
  • Bailadora
    Meistens hier zu finden
    990
    128
    99
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #14
    Kauf Dir lieber ein kleines Büchlein, in welches Du jeden Gedanken schreibst, den Du Dir zu ihr und euch machst. Das hilft Dir, über euch zu reflektieren, und gleichzeitig auch eure Abmachung einzuhalten. Du solltest ihr wirklich die vereinbarte Zeit geben, das ist jetzt wichtig.

    Wenn die Zeit dann vorüber ist, kannst Du ihr immernoch das Büchlein geben und ihr damit zeigen, wie oft Du an sie gedacht hast.
    Viel Glück wünsch ich euch beiden! :smile:
     
  • *Nattybaby*
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2006
    #15
    Wir ham auch grad ne Bez.- pause, weil ein´fach einige sachen vorgefallen sind, weswegen ich jetzt an meinen Gefühlen Zweifel.. Haben auch nur 1Woche ausgemacht!!! Aber wenn ich so drüber nachdenk ist mir das schon zu wenig!!!:geknickt:
    Aber würde ich zu ihm sagen "ich brauch noch mehr Zeit.." ich glaub das macht er net mit und ist sehr sehr sauer, enttäuscht und angepisst!
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    21 Juni 2006
    #16
    In meiner vorletzten Beziehung haben wir eine ein-einhalbmonatige Pause gemacht.
    Warum? Wir waren uns ZU nah, es gab keinen Freiraum mehr. Er konnte mich perfekt durchschauen und andersherum, es gab keine Barrieren (selbst die, die nötig gewesen wären) und wir haben langsam den Respekt voreinander verloren (weil wir wussten, wie viele Fehler der andere hat).
    Diese Zeit haben wir dafür genutzt uns klar darüber zu werden wer wir selbst eigentlich nochmal waren, haben versucht ein eigenes, unabhängiges Leben zu führen - zumindest für eine Weile.
    Als die Zeit um war habe ich erfahren, dass mein (vorher nicht einmal irgendwie latent psych. kranker) Freund von einem Threapeuten nach einem Suizidversuch direkt in eine Klinik überwiesen wurde.
    Schock. Dort habe ich ihn einmal besucht, und danach wurde ich gebeten, mich von ihm fern zu halten da meine Anwesenheit ihn anscheinend vollkommen verwirrt hätte.
    Das war der letzte Kontakt den wir hatten.

    Meine Meinung zu Beziehunsgpausen: Es kommt, wie so oft, auf die Situation an. Bei Zweifeln ist sie sicherlich sinnvoll, auch wenn es oftmals der Schlußstrich ist.
    Wenn sie allerdings der feige Übergang von Beziehung zu Ablösung sein soll denke ich, sollte man sofort reinen Tisch schaffen.
    Ich glaube man sollte sich vorher gemeinsam besprechen, wie man die Zeit nutzen will, welche Ziele man sich steckt und einen Schlachtplan ausarbeiten.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste