Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungspause

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Määä, 19 Oktober 2006.

  1. Määä
    Määä (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen,

    ich muss mich nochmal ausheulen. :schuechte
    Am 13.10.06 hatte ich schonmal einen Thread zu diesem Thema eröffnet, jedoch bin ich nun um einiges "schlauer" (mehr oder weniger) und würde nun einfach gerne hören, was ihr von folgendem haltet.

    Kurze Zusammenfassung vom alten Thread:
    Mein Freund war letzte Woche für 5 Tage segeln und ich war für 3 Tage in Hamburg. Die Woche davor hatten wir uns jeden Tag gesehen und alles war schön und gut. Es gab keinen Streit und keine Tränen.
    Am Freitag (den 13.) kam er dann wieder und eröffnete mir, dass er sich in der Woche total frei von irgendwelchen Pflichten gefühlt hat und es wirklich genossen hat, einfach mal für sich zu leben.

    Sein Stiefvater liegt schon seit längerem im Krankenhaus und ist sehr krank. Seine Mutter leidet sehr darunter. Er muss sich deswegen auch mehr um seine Oma kümmern, damit sie nicht so alleine ist UND er hat auch noch Stress in der Schule.
    Dazu komme dann noch "ICH" seine "Freundin" (??).

    Er sagte dann, dass er eine Pause bräuchte, um Kraft für die anderen Dinge zu haben. Er müsste nun Abstriche machen und fängt bei seiner Beziehung an. :kopfschue


    Am Dienstag (17.10.06) habe ich ihm einen Brief gegeben, indem ich ihm schrieb, wie ich mich fühle und das ich nicht verstehen kann, warum die Pause so plötzlich und grundlos aus heiterem Himmel kommt. Er sollte mal mit mir reden und mir alles erklären.

    Heute hat er dann nichts gesagt. Bis ich ihn fragte, was er von dem Brief hielt. Er fand ihn "toll" und es hat ihn gefreut. Später meinte er noch, er hätte ihn "trillionen Mal gelesen". :smile:

    Nach der Schule habe ich dann auf ihn gewartet und ihn dazu bekommen, mal mit mir zu reden.
    Ich wollte, von ihm wissen, was ich denn so schlimmes gemacht hätte, dass er eine Pause von mir braucht und er sollte mir auch Beispiele nennen und nich einfach nur Behauptungen aufstellen.
    Er sagte dann, dass ich ihn in der Beziehung nicht genügend unterstützt hätte. Er sagte, er könnte sich an ein Gespräch erinnern, wo er zu mir meinte, er würde jetzt ins Krankenhaus fahren zu seinem Stiefvater und ich hätte darauf gesagt:" Nein, das will ich nicht. Du bleibst bei mir !" :eek:
    Ich habe gedacht ich höre nicht richtig ?!?
    "Wie bitte ? Für so kaltherzig hälst du mich ? Das habe ich nie im Leben gesagt", meinte ich.
    Doch er bestand weiterhin darauf.
    Ich schwöre. So etwas würde ich noch nicht einmal DENKEN !!!

    Desweiteren behauptete er, ich hätte ihm eine SMS geschickt, während ich in Hamburg war und er segeln, in der stand, dass er sich nicht um mich kümmern würde.
    Darauf wollte ich, dass er mir diese SMS zeigt. Doch das konnte er nicht, weil sein "Speicherplatz voll war" und er alle "SMS gelöscht" hat. :grrr_alt:
    Ich habe ihm 2 SMS in der Zeit geschrieben. In der einen stand, er sollte sich melden, wenn sie angekommen sind.
    Und die 2te schrieb ich ihm, als ich wieder Zuhause war und ihm sagte, dass ich mich auf morgen freue, wenn wir uns wiedersehen.

    Ich weiß nicht, wie er darauf kommt.
    Ich habe keine SMS in dieser Art geschrieben.
    Ich hab die Woche doch auch genossen, auch wenn ich an ihn denken musste, hatte ich immer im Hinterkopf, dass sind doch nur 5 Tage und die gehen schnell vorüber.

    Dann fragte ich ihn noch, ob er mich noch lieben würde und er meinte:" Ich weiß nicht !" :-(

    Ich glaube er ist sein größtes Problem, denn er sagte, wenn er mit mir zusammen ist, dann hat er so ein Gefühl von Zwang - Zwang immer bei mir sein zu müssen, weil er sonst ein schlechtes Gewissen hat. Ganz komisch.

    Außerdem hat er gesagt, dass das wohl nicht meine letzte Beziehung gewesen sein wird (dazu muss ich erwähnen, dass er immer so redet, als wäre es schon vorbei, obwohl er es mir noch nicht sagen kann) und das ich bestimmt auch einen anderen Jungen finden werde, der mir mehr bieten kann, als er.
    ICH WILL ABER KEINEN ANDEREN. ICH WILL IHN !!!
    Dazu kam noch das er sagte:"Ich würde das auch nicht so schlimm finden, wenn du jetzt einen anderen nehmen würdest."
    Ja kla, dann wäre er ja schonmal ein Problem mehr los.
    Ich hab nur gesagt, dazu müsste er mir erstmal sagen, dass Schluss ist. Eher würde ich nicht auf die Suche gehen.

    Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.
    Ich bin so verzweifelt. Auf der einen Seite verstehe ich ihn ja, auf der anderen Seite aber auch nicht. Ich kann ihn doch unterstützen bei allen Dingen.
    Wir sehen uns täglich in der Schule, dienstags abends ab 20 Uhr und sonntags ab 16 Uhr.
    Mal eine ganz ehrliche Frage.
    Ist das zuviel ???? :ratlos:
    Ich finde nicht. Er hat genügend Zeit für seinen Sport (schwimmen), Schule, Freunde und Familie.

    Er hat mir gesagt, dass er mich immernoch toll findet und es auch sehr schwer für ihn ist, aber er könnte momentan einfach nicht anders. (?)

    Zum Ende hat er mich getröstet und als er ich umarmt hat und wir so "Spielchen" mit unseren Händen gemacht haben, wie früher, meinte er:" Hör auf, sonst muss ich auch noch anfangen zu weinen !" :geknickt:
    Später hat er mich noch nach Hause gefahren, weil ich ihn zuvor gefragt habe, ob ich denn irgendwann nochmal in seinem Auto mitfahren dürfte.
    Im Auto meinte ich dann zu ihm:" Ich hoffe einfach die ganze Zeit darauf, dass wir wieder zusammenkommen. Dann ist das alles nur halb so schlimm !"
    Darauf er:" Nein, das darfst du nicht. Ich kann es dir nicht versprechen und nachher ist es noch schlimmer, weil sich deine Hoffnungen nicht erfüllt haben."
    Zum Abschied, sagte er:" Ich mag dich !" :cry:
    Toll, früher war es ein ICH LIEBE DICH !!!
    Keine Berührung, nichts. Nur ein normales:" Tschüss"

    Jetzt sind wir erstmal nur "beste Freunde" (zu schön um wahr zu sein :schuettel).
    Ich kann ihn anrufen, wenn ich Probleme habe.
    Ja schön, dann können wir ja jetzt jeden Tag 24 Stunden telefonieren. :ichstehim
    Was soll ich davon halten.
    Meine Schwester meinte, sie versteht es nicht.
    Genauso wie meine Mama.
    Aber er versteht es ja auch nicht so ganz hab ich das Gefühl.
    Das ist alles so schwer. Ich will ihn nicht verlieren.
    Er ist meine erste große Liebe.
    Mein erster Freund überhaupt. Es tut so weh.
    Ich kann ihn doch unterstützen, für ihn da sein.
    Er kann es doch jetzt nicht leichter haben.
    Ich verlange doch gar nicht soviel von ihm.
    Ich will NUR mit ihm zusammen sein und von ihm geliebt werden. Das kann doch nicht zuviel verlangt sein. :geknickt:
     
    #1
    Määä, 19 Oktober 2006
  2. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Es tut mir leid, aber er hat ganz eindeutig mit dir Schluss gemacht. Dummerweise auf diese "beste Freunde bleiben" - Tour, die in der unfreiwillig getrennten Seite nur schmerzhafte, aber wohl aussichtslose Hoffnungen weckt.
    Sei dir jetzt selbst was wert! Offenbar ist er nicht beziehungsfähig (jedenfalls momentan), wenn er euer Verhältnis als zwanghaft und einschränkend empfindet. Renn ihm nicht hinterher. Sei traurig, heul dich aus, kompensiere deine Trauer irgendwie und dann mach einen geistigen Schwammdrüber.
    ...
    Bäh, das klingt ja herzlos, wenn ich`s nochmal lese. Aber sorry, in deiner Situation wohl der angemessene Rat.
     
    #2
    many--, 19 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungspause
falke1234
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Oktober 2016
14 Antworten
HotSpot
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Juni 2016
10 Antworten
Mark29
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2016
6 Antworten