Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungspause...!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Katzenklo123, 17 Februar 2009.

  1. Katzenklo123
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Leute,
    ich habe lange gebraucht um mich zu entscheiden, dass ich mein Problem wirklich in diesem Forum veröffentliche, jedoch weiß ich mittlerweile keinen Ausweg mehr aus meiner Situation und benötige Hilfe.
    Ich (18) und meine Freundin, ich nenne sie hier mal Lea (18) führen seit 3 Jahren, 8 Monaten und 6 Tagen (Ja ich wusste es auswendig x3) eine Fernbeziehung über etwas mehr als 375 km.

    Wie in wohl in jeder Beziehung gab es auch bei uns Höhen und Tiefen, wenn man aber bis jetzt die ganze Zeit betrachtet war es wohl für beide Seiten eine relativ schöne Beziehung. Zum Thema "Den Anderen sehen" gibt es folgendes zu sagen: Wir sehen uns eigentlich alle 4-6 Wochen 1 komplette Woche lang und dazwischen so alle 2-3 Wochen ein Wochenende. Allerdings muss ich für die noch kommende Beschreibung der aktuellen Situation unsererer Beziehung dazu sagen, dass wir uns seit 07.12.2008 nicht mehr gesehen haben.

    Nun gut, wo fange ich an. Vielleicht direkt am 7.12.2008, der Tag an dem ich sie das letzte Mal gesehen habe und heimgefahren bin. Abends musste ich noch lange auf meinen Zug warten und da haben wir am Bahnhof noch ca. 2 Stunden telefoniert. Ich muss dazu sagen dass wir relativ glücklich waren, sie hatte dort auch Geburtstag (am 6.12.2008) Die nächste Zeitspanne bis ca. 24.12.2008 war allerdings schon relativ komisch, die Beziehung wurde von den Gesprächen her kühl und die Telefonate, sowie das Chatten mit der Webcam hörten urplötzlich auf, wobei ich mir dachte, dass sei vielleicht nur eine Phase hat, da dass schon des Öfteren vorgekommen ist. Nur war dem nicht so:

    Wir wollten uns am 31.12 natürlicherweiße zu einer gemeinsamem Silvesterfeier treffen, jedoch sagte sie mir einen Tag vorher ab. Der Grund war der, dass sie lieber mit ihren Freundinnen feiern wollte, da ich ihr ihren Geburtstag schon in der Art versaut habe, dass ich mit kaum jemandem ein Wort gewechselt habe (Dazu muss ich natürlich sagen, ich kannte so gut wie niemandem auf der Feier und ich bin ein Mensch der sehr schüchtern und introvertiert ist, also erst nach dem das Eis gebrochen ist, kann ich wirklich offen zu jemandem sein).

    Nun gut die Geschichte nimmt ihren Verlauf bis zum letztigen Wochenende (Bis dahin haben wir weder telefoniert noch haben wir spannende Gespräche gehabt. Ich habe es zwar versucht jedoch stieß ich immer auf Eis weil die Gespräche einseitig wurden). An dem besagten Wochenende haben wir uns richtig ausgesprochen und Fehler diskutiert, zumindestens versucht:

    Das größte Problem sei meine Anhänglichkeit, die sie stört wenn ich bei ihr bin, da ich immer etwas mit ihr machen will (Was soll ich denn auch sonst, wenn ich sie ewig nicht sehe und sie nunmal die wichtigste Person auf der Welt für mich ist).
    Des Weiteren stört sie meine unoffenheit gegenüber anderen Menschen, siehe ihrem Geburtstag.
    im Verlauf des Gespräche kamen einige Worte von ihr wie z.B.: "Vielleicht ist eine gute Freundschaft besser als eine Beziehung", "Momentan sehe ich schlecht für uns und wenn es so weitergeht wird es sicherlich enden, denn ich habe auf so etwas keine Lust". Die Einigung war für mich am Ende, auch wenn schweren Herzens, dass wir eine Art "Beziehungspause" einlegen, in der wir nunmal weder Sachen wie "ich liebe dich" schreiben, noch "ich vermisse dich" oder irgendwelche Kusssmileys, ich denke ihr versteht. Rein freundschaftliche Gespräche nicht mehr. Ich weiß allerdings nicht wo das Enden soll, ich denke sie will in der Zeit sehen, ob ich mich ändern kann oder nicht und je nach der Richtung die ich einschlage wird die Beziehung enden oder nicht - das sind nur Vermutungen!

    Meine Frage nun an euch, den ich will kämpfen, wie kann ich gegen die obigen Kritikpunkte ihrerseits angehen, ihr klar machen dass sich das ändert und auch wirklich ändern?

    Oder steckt womöglich ein anderer Grund dahinter den ich nicht sehe?

    Gut ein letzter Teil noch. Gestern haben wir miteinander geschrieben, freundschaftlich, sachlich aber dennnoch mal wieder richtig viel (ca. 6 Stunden am Stück - Vergleich: vorher nocht nichtmal 5 Minuten...).

    Mir blutet innerlich das Herz, ich bin seit dem Tag Dauerdepri und kann es ihr ja nicht sagen denn sonst wäre die Beziehung denke ich direkt vorbei.

    Ich brauche eure Hilfe...
    WAS SOLL ICH MACHEN?

    Danke schonmal fürs lesen und für eure Hilfe.
    LG
     
    #1
    Katzenklo123, 17 Februar 2009
  2. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Meiner Meinung nach ist eine Beziehungspause eine sehr schlechte Idee :geknickt:

    Schau mal, wenn du etwas verändern möchtest, bzw. die Beziehung retten willst, kannst du dies auch nur in ebendieser Beziehung! Eine Beziehungspause ist meiner Meinung nach nichts anderes als eine Trennung auf Raten, so hart sich das anhört.
    Wie kann man an einer Beziehung etwas ändern, wenn man diese (kurzfristig) unterbricht? Hat für mich keinen Sinn :kopfschue

    Meiner Meinung nach hört sich das auch nicht so an, als läge deiner Freundin besonders viel daran, dass ihr zusammen an euch arbeitet, ihre Worte sind mehr oder weniger eindeutig und ihre fehlende Emotionalität (Tränen, Traurigkeit, Sehnsucht nach dir, Angst) zeigen auch, dass sie innerlich nicht mehr so an dir hängt wie du an ihr...

    Ich würde mich also an deiner Stelle bei ihr melden und ihr klar machen, dass du nur etwas verändern kannst, wenn ihr zusammen seid...wie soll das sonst gehen? Und auch sie hat vielleicht in letzter Zeit ein paar Sachen "falsch" gemacht und diese kann sie ebenfalls nur in einer laufenden Beziehung korrigieren.
    Frage sie also, ob sie mit dir zusammen sein will und ihr arbeitet gemeinsam an euren Problemen oder ob sie jetzt schon weiß, dass sie eigentlich lieber die Trennung möchte...ich finde, das sollte sie dir fairerweise schon sagen und sich nicht durch "Pause" aus der Sache hinausmogeln wollen (so sehe ich das :geknickt: ).

    Ich würde sie zur Rede stellen...entweder sie will dich behalten, dann aber auch mit Beziehung oder aber sie will es nicht.
    Ich sehe da leider keine anderen Wege für euch beiden.

    Die Entfernung erschwert natürlich auch einiges.

    Und wenn ich das mal so sagen darf: ich finde dein Verhalten in Bezug auf Anhänglichkeit total natürlich! Wenn ich meinen Freund nur so wenig sehen würde, dann würde ich die gemeinsame Zeit auch bei ihm sein wollen, wofür hat man sonst eine Beziehung?? :ratlos:
    Und dass deine Freundin sich darüber beschwert, dass du zu introvertiert wärst...nun, das wird ihr ja wohl vorher schon aufgefallen sein oder?
    Du kannst natürlich versuchen, offener zu werden und mehr auf die Leute zuzugehen (ihr zu Liebe), aber irgendwo muss man auch mal nüchtern darüber nachdenken, ob nicht jetzt vielleicht der Zeitpunkt gekommen ist, wo es zwischen euch beiden aufgrund eurer Differenzen nicht mehr funktioniert.
    Ihre Vorwürfe finde ich allerdings ziemlich unfair.

    Ich wünsche dir viel Glück!
     
    #2
    User 81102, 17 Februar 2009
  3. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Ich verweise hierzu auf meine in diesem Thread gemachten
    Aussagen:

    *Beziehungspause* ENDE

    Essenz: mach Dich schon mal auf das Ende Deiner Beziehung gefasst. Sorry, aber das lehrt die Erfahrung daß diese Beziehungspausen nichts weiter sind als Beziehungsende für Feiglinge.
     
    #3
    kingofchaos, 17 Februar 2009
  4. Katzenklo123
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Meine introvertiertheit ist hat sie früher nicht gestört meinte sie und ich war im Prinzip gegen eine Pause, jedoch will sie Zeit zum nachdenken für sich und ich bin mir im Klaren was das normalerweiße bedeutet und mich macht das einfach zu sehr fertig...
    Das mit dem zur Rede stellen habe ich getan nur ist sie sich ihrer Gefühle nicht mehr sicher, daher auch die Pause für die Zeit zum nachdenken... Ich hasse dieses schreckliche Wort... Nun ich habe mir vorgenommen die nächste Zeit des Öfteren mal wegzugehen...Mehr weiß ich nocht nicht. Heute haben wir nur kurz geschrieben, diese gespielte Freundschaftlichkeit macht mich auch fertig... Ich kann abends nicht ins Bett ohne ihr zu sagen dass ich sie Liebe und sowas muss ich mir verkneifen...:frown:...Ich WILL NICHT DASS ES ENDET...:frown:
     
    #4
    Katzenklo123, 17 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungspause
falke1234
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Oktober 2016
14 Antworten
HotSpot
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Juni 2016
10 Antworten
Mark29
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2016
6 Antworten