Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungspause

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dave09, 8 März 2009.

  1. Dave09
    Dave09 (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    8
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    Ich bin mit meiner Freundin nun knapp 1 Jahr zusammen und wir haben seit heute eine Beziehungspause.
    Aber erstmal zurück, wie das ganz Überhaupt entstanden ist.
    Wir hatten, letztes Jahr zwei Tage vor Weihnachten einen sehr heftigen Streit. Sie hatte sich von mir an diesem Tag getrennt. Am 24. Dezember gab es dann das wiedersehen, und wir waren wieder zusammen. Leider haben wir es verpasst, danach nochmal zu analysieren, welche ursachen zu dem kurzen Beziehungsende führten. Über die Weihnachtsfeiertage haben wir dann einen wunderschönen Kurzurlaub miteinander verbracht. Das positive nach unserer Trennung war, dass wir unsere Liebe sozusagen neu entdeckt hatten. In den letzten Wochen war es dann so gewesen, das sie sehr viel Stress auf der Arbeit hatte, und sie auch immer recht müde wirkte. Ich habe das dann immer so aufgefasst, dass sie schlechte Laune hat und ich den Fehler machte mich dann auch zurückzuziehen. Das ganze hat sich dann zu einem Teufelskreis entwickelt, und wir haben an manchen Tagen uns immer mal wieder wegen vielen Kleinigkeiten gestritten oder auch nur wenig mteinander Gesprochen. Was ich nicht wusste war, dass sie der oben genannte Streit einen viel größeren Bruch bei ihr ausgelöst hat,als ich dachte und hinzu kamen dann noch die erwähnte Situation der letzten Wochen.
    Gestern Morgen dann kam das grosse Aus. Sie teilte mir mit das ihre Gefühle wegen des Streits und der letzten Wochen nachgelassen haben, so dass es für eine Beziehung nicht mehr reicht im moment.
    Für mich ist da natürlich erstmal eine Welt zusammengebrochen.
    Heute morgen war ich dann noch bei ihr, und wir haben uns in Ruhe über alles unterhalten, und das fand sie auch sehr gut. Und heute Abend haben wir nochmal ausführlich miteinander telefoniert. Wir sehen beide ein dass jeder für sich so seine Fehler gemacht hat. Wir sind uns auch einig das wir viele wunderschöne Tage miteinander verbracht haben, und wünschen uns beide dass wir wieder an dem letzten Tag vor unserem grossen Streit anknüpfen könnten. Und dann hat sie mir den Vorschlag gemacht, das wir eine Beziehungspause einlegen sollten, in der Hoffnung, dass ihre Gefühle wieder so stark werden, wie sie einmal waren. Sie sagt dass ich ihr immer noch sehr viel bedeute und ihre Gefühle ja auch noch da sind, und sie hofft das durch diese Pause sie wieder mit sich selbst ins reine kommt. Wir haben es jetzt so geregelt, dass wir circa alle 2 Tage regelmäßig telefonieren und wir uns an den Wochenenden treffen um z.b. ins Kino zu gehen etc. Ich habe dann nochmal den Vorschlag gemacht, dass jeder einmal bis nächstes Wochenende aufschreibt, was dem einem am anderen etwas fehlt, welche Fehler er hat und aber auch was man positiv findet. Wir wollen uns dann nächste Woche treffen und über die Punkte sprechen und ggfs. mögliche Lösungen finden.
    Ich liebe sie wirklich sehr und ihr liegt auch noch jede Menge an mir. Wir haben in dem Knappen Jahr, indem wir zusammen sind, schon sehr viel erlebt. Wir waren z.b. gemeinsam im Sommerurlaub, haben Wochenendkurztripps unternommen etc.DIe Beziehung ist eigentlich sehr schön, dass sieht sie ja auch so. Aber die oben beschriebenen Vorfälle haben sie jetzt leider ins Wanken gebracht. Vielleicht haben wir auch hin und wieder einfach viel zu viel Zeit miteinander verbracht, und der jetzige Abstand tut uns beiden ja evtl. richtig gut.
    Es wäre nett, wenn jemand der ähnliche Erfahrungen hat, diese hier einfach mal schildern würde. Danke!
     
    #1
    Dave09, 8 März 2009
  2. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Sorry, aber ich habe hier noch keinen Thread gefunden, in dem eine Pause NICHT der Anfang vom Ende DER Beziehung gewesen wäre.
     
    #2
    kingofchaos, 8 März 2009
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Also irgendwie finde ich das merkwürdig. Sie lässt sich wieder auf dich ein, ihr fährt in Urlaub und dann fällt ihr Monate später wieder urplötzlich auf, dass die Gefühle vielleicht doch nicht so stimmen. Daraufhin wollt ihr alle 2 Tage telefonieren und euch am Wochenende treffen? Was soll das für einen Sinn haben? Du tust dir damit doch nur selbst weh, indem ihr regelmäßigen Kontakt habt und du dir Hoffnungen machst, bis zum geht nicht mehr.

    Ich würde den Kontakt vorrübergehend ganz abbrechen und dann abwarten, wie das alles weitergeht.

    Ich denke nämlich, dass ihr euch jetzt wochenlang treffen werdet und irgendwann teilt sie dir dann evtl. mit, dass es doch nicht reicht...:mad:
     
    #3
    User 37284, 8 März 2009
  4. Dave09
    Dave09 (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    nicht angegeben
    Also gestern hatten wir dann unser Gespräch, was ich schon oben erwähnt hatte. jeder hatte sich Listen gemacht, was man am anderen positiv bzw. Negativ findet.Das Gespräch war supergut, das war das erste mal, dass wir richtig miteinander geredet haben.Insgesamt war es auch sehr locker und jeder hat die Kritikpunkte eingesehen. Nur wenn ich die positiven Punkte mit den negativen Punkten vergleiche, dies sie aufgeschrieben hat, dann kann nur noch umso weniger verstehen, wieso sie die Trennungs-Entscheidung traf.

    Als positive Punkte nannte sie z.b. das ich 100 % Treu bin, dass sie mir blind vertrauen kann, die vielen kleinen Geschenke die ich ihr mache, die Gesten wie umarmen, kuscheln, streicheln etc, das man mit mir viel unternehmen kann, aber auch mal faulenzen, das ich sie so akzeptiere wie sie eben ist, das ich intelligent und verständnissvoll bin, dass ich sie ohne zu murren mit ihren Mädels in die Disco gehen lasse und sie auch noch Nachts abhole. usw.

    und dagegen stehen folgende negativen Punkte:
    Das ich nicht über Gefühle reden kann, dass selten bis nie ein Danke von mir kommt, wenn sie was für mich tut(z.b. meine Wäsche waschen), Meine Unordentlichkeit(Leere Flaschen wieder in den Kühlschrank stellen etc.), und allgemein eben wenig reden.
     
    #4
    Dave09, 14 März 2009
  5. it's me
    it's me (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Diese Liste hat Dir im Grunde aber überhaupt nicht geholfen, richtig?

    Ihr übrigens auch nicht. Denn eine Beziehung wird nicht auf Grund des Übermaßes positiver Attribute eines Partners verglichen mit seinen nur wenigen negativen geführt. Eine Beziehung ist eine Sache des Gefühls, nicht des Kopfes. Was Deine (Ex?-)Freundin aufgeschrieben hat, das sind aber alles nur rationale Gründe für oder gegen Dich. Rational betrachtet müsste sie Dich endlos lieben. Aber... Liebe ist nicht rational, sondern eben eine emotionale Sache, da hilft keine Liste mit Pro/Contra.

    Sie spricht auch hier von Gefühlen, nicht von den logischen Dingen. (z.B. dass Du eigentlich ein fieser Kerl bist und sie es deshalb nicht bei Dir aushalten würde)
    Dabei möchte ich noch eines anmerken, "der Streit" ist mit absoluter Sicherheit auch nicht der wahre Grund, sondern höchstens ein Auslöser. Sie hat im inneren (emotionalen) festgestellt, dass ihre Gefühle nicht reichen und Dir einen rationalen Grund ("der Streit") genannt. Was anderes kann sie Dir auch nicht liefern.

    Einen Ratschlag würde ich Dir gerne geben, aber da ist leider nicht viel zu sagen bzw. zu machen. Da sie Liebe fühlen und nicht glauben muss, kannst Du sie nicht mit Argumenten davon überzeugen.
    Es bleibt Dir meiner Meinung nur abwarten und sie an schöne Erlebnisse zu erinnern, sprich das Innere anzusprechen.
     
    #5
    it's me, 14 März 2009
  6. Dave09
    Dave09 (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    nicht angegeben
    Sie sagte mir ja, dass sie mich vor dem grossen Streit sehr geliebt hat. Und wie ich ja schon sagte, gab es ja auch überwiegend nur schöne Zeiten. Es war einfach Beziehungstechnisch so, wie man sich eine glückliche Beziehung vorstellt. Und das Unglück kam bei ihr, erst mit dem Weihnachtsstreit rein.
    Vielleicht gab es ja auch einfach viel zu viele schöne Zeiten, so dass ein einziger Streit ausreichte, um eine derartige Enttäuschung bei ihr auszulösen, die dann nachhaltig anhielt. Vielleicht war das wie ein Schlag ins Gesicht für sie. Und die Gefühle passten ja vorher bei ihr, sie hat ja alles für mich getan(andersherum aber genauso), selbst wenn es einfach nur das Kaffe ans Bett bringen war, oder sie mir, dass was ich gerne Essen tue, miteinkaufte. Selbst als ihre Kaffemaschine kaputt ging, kaufte sie eine Senseo, weil ich die ja auch in meiner Wohnung habe, und sie trinkt keinen Kaffee. Ich denke sie war von den Gefühlen und emotionalen so nahe bei mir, dass das Infrage Stellen ihrer Gefühle zum Zeitpunkt des Streits, einen grossen Riss in ihrem Herzen auslöste.


    Zweitens sagte ich ihr am Telefon noch, dass ich bedenken dabei habe, dass sich Gefühle wieder bei ihr aufbauen können, wenn wir jetzt einen größeren Abstand haben, und wir diese Barriere zwischen uns haben. Sie sagte, dass es ihr erstmal so gut tut, und sie auch mit sich selber wieder ins reine kommen kann. Und dann kann man es nach und nach intensivieren. Ich meine das klingt auch rational, man kann ja nicht entscheiden, wann man wieder mehr mit dem anderen anfängt, dass ergibt sich ja dann einfach so oder eben nicht.
     
    #6
    Dave09, 15 März 2009
  7. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Kommt mir ja komisch vor, daß eine sooo große Liebe an einem Streit zerbrechen soll.

    Imho muß da schon vorher was im Argen gelegen haben.
     
    #7
    kingofchaos, 16 März 2009
  8. Dave09
    Dave09 (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    nicht angegeben
    Das einzige Thema, was wir vor dem Streit hatten, handelte von Gefühlen zeigen. Sie machte es mir schon deutlich, dass es ihr fehlt, wenn ich nicht über meine Gefühle mit ihr spreche. Beispielsweise, wenn man da so lag, und sie mir z.b. sagte, dass es schön ist, dass ich da bin und wir hier arm in arm liegen, dann kam von mir meist nur ein einfaches :jo.
    Ich denke, dass das für sie auch ein grosse Rolle gespielt hat. Mir ist ja auch bewusst, dass das von meiner Seite her ein Fehler war.

    Gestern haben wir uns dann wieder getroffen, und wir waren dann arm in arm, und ich habe ihr dann versucht meine Gefühle für sie mitzuteilen. Und wenn ich dann etwas gesagt habe, und sie mich dann besonders stark gedrückt hat, sagt mir das ihr sowas wirklich stark gefehlt hatte.
    Jedenfalls möchte sie am Freitag mit mir Essen gehen
     
    #8
    Dave09, 16 März 2009
  9. Dave09
    Dave09 (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    nicht angegeben
    zu guter Letzt

    Ich hatte diesen Thread vor einigen Wochen gestartet.
    Da unsere Treffen und unser Kontakt uns nicht viel weitergebracht hatten, hatte ich mich letztenendlichst vor circa 2 Wochen dazu entschlossen den Kontakt komplett abzubrechen. Und genau das war die richtige Entscheidung. Als sie das plötzliche Aus meinerseits sah, fing sie an nachzudenken. Und sie hatte festgestellt, dass sie mich noch immer liebt und mich vermisst, und bemerkt, was sie an mir hatte. Naja und nun haben wir einen Neubeginn. Es ist also alles positiv verlaufen, aber bei den guten Vorausetzungen, musste es ja eines Tages so kommen. Und bin nun überglücklich, dass es doch nich geklappt hat. Und nun heißt es reden, reden, reden und alte Fehler vermeiden.
     
    #9
    Dave09, 2 Mai 2009
  10. Helix19
    Helix19 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    11
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich denke nach wie vor, dass eure Beziehung keinen Sinn mehr hat. Wer nach nicht einmal einem Jahr schon so viele Probleme hat, wird eine streßige Beziehung führen.

    Ich wünsch dir zwar alles gute, aber mach dir nicht zu große Hoffnungen...
     
    #10
    Helix19, 2 Mai 2009
  11. Dave09
    Dave09 (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    nicht angegeben
    .

    Das Problem ist ja, dass wir garnicht soviele probleme hatten. Und wieso es deshalb gescheitert war, dass müssen wir nochmal genau betrachten. Und ich denke, wenn man viel redet und Lösungen findet, und die Ursachen genauer betrachtet, dann ist man auf einen guten Weg. Außerdem ist das ganze sowieso individuell.
     
    #11
    Dave09, 2 Mai 2009
  12. Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Also hat eine Beziehungspause doch keinen Sinn gemacht, da ihr euch letztendlich doch getrennt habt! (Wie es halt bei allen Beziehungspausen ist)...

    Denn ich finde, dass Beziehungspausen Schlussmachen für "feige" sind, mehr nicht.

    Gut, ihr seit nun wieder zusammen, dennoch denke ich dass auch dieses nicht all zu lange halten wird. Denn dann hätte es beim ersten Anlauf schon mit euch beiden geklappt.
     
    #12
    Nutt3la, 2 Mai 2009
  13. Dave09
    Dave09 (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    nicht angegeben
    Glaube das hier ist ein Forum für Leute, die alles nur mit pessimismus betrachten, weil hier wohl die meisten schlechte Erfahrung nach einem Beziehungsende gemacht haben.
    Es ist natürlich auch schwer, für fremde, eine individuelle Situation sachlich richtig beurteilen zu können. Ich denke es gibt nicht immer nur schwarz und weiß, und gerade bei der Liebe ist das nicht immer so eindeutig. Und ich denke es kommt auch immer drauf an, wie man Probleme löst. Klar,wenn wir einfach einen Neuanfang haben und wir uns nicht mit den alten Problemen auseinandersetzen würden, dann ist die Gefahr gross, dass es früher oder später wieder scheitern würde. Aber genau das tun wir nicht, und das ist der richtige Weg.
     
    #13
    Dave09, 2 Mai 2009
  14. Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Das kann man so nicht sagen. Doch die meisten hier sprechen bzw. schreiben halt aus eigener Erfahrung. Und genau das macht dieses Forum meiner Meinung nach so besonders und auch, dass man hier gezielt auf die Probleme eingeht.

    Fragen wir mal so: Was versprichst Du dir von dem Neuanfang und wie soll es werden, wenn es wieder Probleme gibt?
     
    #14
    Nutt3la, 2 Mai 2009
  15. Princesa
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    nicht angegeben
    Genieß einfach den Neuanfang und die Zeit mir ihr, sollte es wieder in die Hose gehen, habt ihr es wenigstens noch mal versucht. Sollte es gut gehen, umso besser :zwinker: Einen weiteren Versuch würde ich dann aber nicht mehr wagen.
     
    #15
    Princesa, 2 Mai 2009
  16. Dave09
    Dave09 (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    nicht angegeben
    Naja, es kommt ja auch immer auf die Probleme an, die man hatte. Und die Probleme, die wir hatten, waren eigentlich nicht so gross. Weswegen sie es dann beendet hatte, dass versteht sie selber nicht ganz, sie weiß nur das es ein grosser Fehler war. Mit Sicherheit wäre es falsch, jetzt so weiterzuleben, als sei nichts passiert. Und deswegen ist es jetzt besonders wichtig, an den Punkten zu arbeiten.
    Ich habe auch in anderen Foren gelesen, dass auch ein Neuanfang geklappt hat, und es besser wurde, als das vergangene. Es kommt eben immer drauf an, wie man es angeht, und wie die Beziehung war. Und da die Beziehung an sich sehr intakt war, denke ich dass vieles für einen gelungenen Neuanfang spricht. Und das wichtigste ist, dass niemand sich von uns ändern muss damit es klappt.
     
    #16
    Dave09, 2 Mai 2009
  17. Luci
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    113
    68
    Verheiratet
    und ihr wollt dann alle paar Monate einen Neuanfang starten? Das ist ja schon die zweite Pause! Aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man manchmal einige Zeit braucht, bis man damit leben kann, dass es nicht passt, auch wenn man es sich anders wünschen würde.
     
    #17
    Luci, 3 Mai 2009
  18. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    stimmt nicht ganz.
    die frage ist: wie reagiert man NACH einer pause?

    also ich hatte ne dreiwöchige pause mit little blondie, die ich auch ganz gerne "blonder sargnagel" nenne, weil's mit ihr ECHT nicht leicht ist.

    also drei wochen sense nachdem ICH (zugegeben...) ziemlich scheise gebaut habe, aber nix von wegen betrügen oder ne andere - einfach scheisse gebaut.

    also eigentlich wars das ende - und nach drei wochen habe ich ihr ein mail geschickt in welchem ich ihr fröhlich erzählt habe, was ich in dieser zeit alles erlebt habe. ich wurde auch sexuell anzüglich (sie mag sex mit mir... wer nicht?) - ihr anruf erfolgte MINUTEN nachdem ich ihr geschrieben hatte.

    pause bedeutet: "du bist nicht mehr für mich attraktiv".
    wie immer schreibe ich: es geht NUR um emotionen und um das wissen wie man sie erzeugen kann.

    ich habe ihr geschrieben, dass ich NICHT VON IHR ABHÄNGIG BIN oder WAR - das war die subtile botschaft darin. ich habe ihr deutlich gemacht wieviel ich auch ohne sie erlebe, dass mein leben auch so spannend und aufregend ist - und sie war wieder interessiert daran teilhaben zu können.

    der falsche weg wäre: nach drei wochen anrufen "ich vermiss dich so" --> abhängigkeit --> das war dann der letzte abturner...
     
    #18
    rough_rider, 3 Mai 2009
  19. Luci
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    113
    68
    Verheiratet
    Aber so wies aussieht geht's ja nicht um die Attraktivität / Sex sondern darum, ob nach schwerwiegenden Differenzen / abgenommener Liebe eine stabile Beziehung durch eine Pause entstehen kann.
    Und ich würd das schon auch daran beurteilen, ob mir mein Partner fehlt. Aber (durch Erfahrung wird man klüger) auch daran was mir fehlt an ihm, ob wirklich die spezielle Person (will ich wirklich dauernd streiten? gibts genug grundlegende Gemeinsamkeiten? Wären Kompromisse möglich?)
    Und am Ende wird macn auch nach einer Pause, in der man selber festgestellt hat, dass man nochmal anfangen will, akzeptieren müssen, wenn der Andere nicht mehr will.
    Eine Pause dient zur Klarheit!

    @ Dave09: Wenn die Beziehung an sich so intakt war dann gibt man die nciht leichtfertig auf, ohne zu wissen warum...
     
    #19
    Luci, 4 Mai 2009
  20. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Die Sache ist wohl die, dass ich - und wohl auch sehr viele Leute hier im Forum - von keinem Fall gehört hatte, wo ein Neuanfang funktioniert hätte.

    Im Übrigen denke ich, dass bei Euch beiden schon von Anfang an so einiges im Argen lag, was die Streits und Probleme erst hervorgerufen hatten. Bei Euch herrscht ein ziemliches Chaos auf der Gefühlsebene, vor allem bei ihr, da besteht noch einiges an Klärungsbedarf.

    Ich frag mich, wieso man so was eigentlich "verpassen" kann - es geht schliesslich um Eure Beziehung. Wieviel ist sie Euch beiden denn wert? Oder hattet Ihr geglaubt, das renkt sich 'mal eben so' wieder ein?
     
    #20
    User 48403, 4 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungspause
falke1234
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Oktober 2016
14 Antworten
HotSpot
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Juni 2016
10 Antworten
Mark29
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2016
6 Antworten