Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungstechnik :-(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von man-dy, 14 März 2007.

  1. man-dy
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    103
    1
    Single
    1. Ich denke, ich bin von meinem Partner >abhängig< :eek:
    2. >Unsere< Vorgeschichte hat mich insofern geprägt, dass ich voller Misstrauen bin, sorry.

    3. Sämtliche Zweifel die ich habe und auch bei meinem Partner anspreche, die kann er beschwichtigen.
    4. Aber ich sehe immer wieder Dinge, die dem widersprechen, die er sagt und tut.

    5. Das Problem ist, dass ich gerade wieder völlig durcheinander bin und nicht weiss, was ich denken soll.

    6. Ist es so, dass man in einer Beziehung -je mehr Zweifel man hat- umso mehr versucht zu geben?

    Off-Topic:
    Hauptsächlich Punkt 4 und 5 und 6 bringen mich um den Verstand :-(
     
    #1
    man-dy, 14 März 2007
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Wenn du dich von deinem Partner abhängig fühlst und dich außerstande siehst, Lüge von Wahrheit zu unterscheiden, solltest du dir eine neutrale Person suchen, mit der du reden kannst und die alles von einem anderen Standpunkt aus bewerten und dir neue Wege aufzeigen kann.
    Sprich such dir eine gute Beratungsstelle.
     
    #2
    User 52655, 14 März 2007
  3. man-dy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    251
    103
    1
    Single
    Genau das versuche ich ja: Hilfe -auch durch andere Meinungen- zu bekommen...........

    Ok, hier ist keine >Beratungsstelle<, aber einen Versuch ist es wert, danke :zwinker:
     
    #3
    man-dy, 14 März 2007
  4. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Verstehe gerade nicht ganz den Kontekt zwischen der "Abhängigkeit" und dem Misstrauen...
    Allerdings kann ich sagen, dass man meistens nicht umsonst misstrauisch ist. Wie oft hab ich mir schon im Nachhinein gewünscht, auf mein Gefühl gehört zu haben! Es war echt immer richtig! Leider :ratlos:
    Ich würd mir, wie schon gesagt wurde, jemanden suchen, mit dem du detaillierte Einzelheiten besprechen kannst und der die als Außenstehender sicherlich objektiver sagen kann, was davon zu halten ist. Du steckst ja mittendrin und je mehr Angst du hast deinen Partner zu verlieren (oder was auch immer), desto mehr versuchst du zu tun, um dieses Gefühl zu beseitigen.
    Entweder bist du also grundlos misstrauisch und hast einfach nur Verlustängste, weil du schon mal schlechte Erfahrungen gemacht hast, oder dein Misstrauen ist gerechtfertigt...Weibliche Intuition.
     
    #4
    ~Vienna~, 14 März 2007
  5. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ja, sicher tust du das.
    Aber ohne konkrete Beispiele ist es schwer, dir etwas dazu zu sagen. :zwinker:

    Und hier sind sicher einige, die dir sehr sehr gute Tipps geben können, aber auch genausoviele, die emotional ebenso unstabil sind, wie du. Daher solltest du etwas vorsichtiger sein, wenn du hier Meinungen hörst.
    Gerade, wenn es um Abhngigkeit geht, bist du bei Experten wohl besser und sicherer aufgehoben.
     
    #5
    User 52655, 14 März 2007
  6. man-dy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    251
    103
    1
    Single
    Naja, Abhängigkeit meine ich damit, dass ich IHN natürlich nicht verlieren will und nicht weiss, ob ich vorab Konsequenzen ziehen soll oder nicht. Oder ob ich z.B. ein Verhalten so lange akzeptieren soll, BIS etwas passiert ist. Untreue z.B.......

    Mein Misstrauen ist darin begründet, dass ich eben weiss, wie er sonst mit Beziehungen oder Partnerinnen umgegangen ist und ich nicht einschätzen kann, ob es >anmassend< ist, anzunehmen, dass -nur weil ich es bin- er sein Verhalten etc. verändert...........
     
    #6
    man-dy, 14 März 2007
  7. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Von welchem Verhalten sprechen wir denn konkret?

    Verständlich...
     
    #7
    User 52655, 14 März 2007
  8. man-dy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    251
    103
    1
    Single
    Konkret meine ich, ob man bei Misstrauen in Bezug auf Treue schon konsequent sein soll und sich trennt oder ob man abwartet, bis wirklich etwas passiert, z.B.
     
    #8
    man-dy, 14 März 2007
  9. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Wenn er gegen vorher ausgemachte Regeln verstößt, sollte man immer konsequent sein. Wenn dir ein Verhalten nicht passt, über das zuvor nicht gesprochen wurde, sollte man eben darüber sprechen.

    Wenn es darum geht, dass du vermutest, dass da etwas läuft, aber es nicht "beweisen" kannst, wird das natürlich schwerer. Ich denke auch in dem Fall wäre reden das beste, aber es kommt natürlich darauf an, was dein Misstrauen hervorruft...
     
    #9
    User 52655, 14 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten