Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungsunerfahren-Gefühlschaos-Brauche Hilfe

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Nathanael Vale, 14 August 2006.

  1. Nathanael Vale
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo Forum!
    Bin neu hier. Habe mich angemeldet, weil ich ein problem habe. Achtung, langer Text.

    Also, bis vor 6 Wochen habe ich von einer Beziehung geträumt, von Körperkontakt, Irgendetwas...da ich mit 20 jahren noch nicht meinen ersten Kuß hatte.
    Dann habe ich ein Mädchen kennen gelernt, das mich interessiert hat. Wir haben uns ein paar mal getroffen, und nach 3 Wochen hat sie mich geküsst. Wir haben dann eine Beziehung von 6 Wochen Dauer geführt. Ich habe diese Beziehung vor 3 Tagen beendet.

    Der Grund dafür bzw. das Problem:
    Ich war gerne mit ihr zusammen, nur weiß ich nicht warum. Das Problem ist einfach, dass mir das körperliche zu schnell ging. Wir hatten aber keinen GV. Auch Küssen und Hand halten haben mir zwar gefallen, aber alles hatte so einen Beigeschmack, einfach weil ich mir nicht sicher war, ob es die Richtige ist. Ich habe mir gedanken gemacht, ob sie nicht zu jung für mich ist(17), intelligent genug... was auch immer. Ich habe vielleicht zu hohe Ansprüche. Aber ich wollte eben alles das nachholen, was mir die Jahre zuvor gefehlt hat. Deswegen habe ich auf diesen Beigeschmack erst gehört, als es körperlich ernster wurde.
    Ich dachte aber, dass es mir nur zu schnell ging, weil wir uns noch nicht gesagt hatten, dass wir uns lieben, oder das wir uns nicht lange in die Augen schauen.
    Sie hat dann gesagt, es läge an ihrem Ex-freund, der sie schlecht behandelt hat, und mit dem sie es auch nicht so gemacht hätte. Bei diesen langen Gesprächen die wir geführt haben, ist mir erst klar geworden was für ein wunderbarer, zutiefst libenswürdiger mensch sie ist.
    Bis hierhin Habe ich den Fehler bei ihr gesucht, dann bei mir.
    Es kam dann das schlechte gewissen, sie womöglich ausgenutzt zu haben. Einfach nur, um auch mal in einer Beziehung zu sein. Das war mir vorher gar nicht klar. Deswegen hat mich das ganze so geschockt. Ich hatte nie daran gedacht sie auch nur ausnutzen zu können. Jetzt habe ich vielmehr das Gefühl, dass ich sie lieben müsste dafür, das sie mich so liebt, und dafür, was für ein toller Mensch sie ist. Aber genau das kann ich nicht. Ich liebe sie einfach nicht, obwohl ich große Zuneigung empfinde. Da sie mich sehr liebt, habe ich die nerven verloren und Schluß gemacht.

    Ich spüre einfach, dass ich sie lieben müsste, weil sie es verdient hat, aber ich kann es nicht.
    Die Frage ist warum. Weil sie wirklich nicht die richtige ist? Fühle ich mich deshalb so schuldig, weil ich in ihr die Gefühle geweckt habe?
    Oder kann ich sie nicht lieben, weil meine ganzen Gedanken meine Gefühle blockieren?

    Ich denke wirklich seit einer Woche jeden Tag nur an sie und mich, und was ich angerichtet habe. Ich mache mir viel zu viele Gedanken. Wie kann ich das abstellen? Wie finde ich raus, ob ich sie lieben kann? (falls sie mich noch wollte)
    Wie kann ich ihr das alles sagen, da ja jetzt Schluß ist..
    Ich weiß ja nichtmal, ob ich will, dass es weiter geht. Und sie dann damit noch zu belasten...

    Das nimmt mich alles sehr mit, und ich denke, dass ich schon in einer Depression stecke.

    Danke für die Aufmerksamkeit und -hoffentlich- Hilfe.
     
    #1
    Nathanael Vale, 14 August 2006
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    1. Woher willst du wissen das du sie nicht lieben kannst wenn du gar nicht weißt wie erwiderte liebe sich anfühlt ?
    2. Kommt Liebe meist nicht von heute auf morgen sondern wächst in einer Beziehung.
    3. Solltest du dringendst nochmal mit dem Maedel reden denn deine Gründe für das Schluß machen die du zuerst genannt hattest das Alter die Intelligens sind nur Ausflüchte.
    Ich denke einfach das du Angst vor der Beziehung und der damit verbundenen Verantwortungen für eine weitere Person und auch der damit verbundenen körperlichen naehe.
    Da ist es natürlich viel einfacher Schluß zu machen und die Perosn zu verletzen denk nochmal drüber nach
     
    #2
    Stonic, 15 August 2006
  3. Rumpelwicht
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    Mein Vorredner hat absolut Recht!

    Wenn man jemanden erst ein paar Wochen kennt - kann man ihn/sie doch nicht lieben- ich jedenfalls kann und konnte das nie!
    Liebe ist für mich jemanden mit seinen Stärken und Schwächen zu lieben- aber die kennt man nach so einer kurzen Zeit kaum!
    Wenn mir jemand nach 6 Wochen sagen würde dass er mich liebt würde ich ihn ehrlichgesagt auslachen:smile:

    Gefühle kann man nicht erzwingen! Entweder du hast sie oder nicht und "ich müsste sie lieben" warum musst du denn? Man kann doch Menschen auch einfach nur mögen?! Oder lieb haben?

    Ich glaube auch dass du einfach Angst hast- immehin bist du schon 20 und hast keine Ahnung von tuten und blasen und bevor du das zugeben musst gehst du dem Problem einfach aus dem Weg!
    Find ich echt Schade- du verpasst nämlich was.

    Außerdem kann man mit seiner Freundin auch über Gefühle reden und erklären wo das Problem ist, oder nicht?
     
    #3
    Rumpelwicht, 15 August 2006
  4. Nathanael Vale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Erstmal danke für eure Aufmerksamkeit.
    Also ich habe schon viel mit ihr geredet, auch über meine Vorgeschichte und ihre. Das ganze ging 2 lange, lange Abende. Das war auch alles im Prinzip gut, nur hat mich das glaube ich am meißten belastet, weil ihr meine ehrliche und offene Art so gefallen hat. Diese Gespräche waren wohl der Grund warum sie sich so richtig in mich verliebt hat. Und das hat mich dann noch mehr belastet, weil ich eben diese diversen Ängste habe/hatte. Nunja, eben von tuten und blasen keine Ahnung.
    Die Sache ist die, dass ich jetzt, nachdem ich lange nachgedacht habe, eigentlich wieder gerne mit ihr zusammen wäre. Nur wäre das bei mir aus Zuneigung, und bei ihr, falls sie mir noch ne Chance geben sollte, aus Verliebtheit. Dann würde sie das Ganze vielleicht wieder etwas schneller angehen, und mich alles unter Druck setzen. Also sehr schwierig.

    Nochwas: Das Körperliche ist auch so ne Sache. Da ich da eben noch gar keine Erfahrungen gesammelt habe.
    Wenn ich an sie denke, dann regt sich "da unten" gerade nichts. Auch wenn ich an Frauen allgemein denke.
    Ist das auch ein Zeichen dafür, dass mich das ganze jetzt einfach überfordert hat? Seit ich mit ihr zusammen bin ist der Trieb einfach deutlich kleiner geworden, und seit es zu ende ist, fast weg. Und das obwohl sie sehr attraktiv ist, und ich nicht schwul.
     
    #4
    Nathanael Vale, 15 August 2006
  5. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Ja das ist ein Zeichen das du überfordert bist und gerade wenn du so offen mit ihr reden kannst und sie deine Vergangeheit kennt bitte sie etwas langsamer zu machen gerade auch bei dem körperlichen und ich bin mir sicher das dann noch Gefühle entstehen können.
    Erklär ihr einfach das du aus Angst vor der Naehe so klingt das naemlich für mich mit ihr Schluß gemacht hast aber erkannt hast das das ein Fehler war.
    Bitte um eine zweite chacne aber auch gleichzeitig das ihr eslangsamer angehen lasst.-
    Mann kann nicht gleich auf Vollgas gehen wenn man keine Ahnung hat
     
    #5
    Stonic, 15 August 2006
  6. Nathanael Vale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Hej Stonic,
    danke für deine Tips. Im Grunde würde ich es gerne genau so machen wie du gesagt hast. Aber ich bin mir eben nicht sicher, ob sich da Gefühle einstellen, und dann wäre es nach der Vorgeschichte ja irgendwie unfair ihr gegenüber.
    Im schlimmsten Fall, würde ich ja dann nach einiger Zeit wieder sagen: "Tut mir leid, bist nicht die richtige für mich"
    Und eben diese Angst sie zu verletzen, hat mich ja jetzt zu der Kurzschlußreaktion getrieben. Ich fürchte das könnte sich wiederholen, wenn ich jetzt so schnell wieder einen Neuanfang erbitte.
    Es ist ja nicht so, dass ich mit ihr zusammen sein will, weil ich glaube das ich keine Bessere abbekomme. Aber ist es ok mit ihr zusammen zu sein, weil man glaubt das es keine bessere GIBT? Obwohl man nicht verliebt ist?
    Ich glaube, ich nehme mir auf jeden Fall mal Zeit bis nächste Woche, zum klarer sehen. Ihr helft mir auf jeden fall dabei.
    Danke
     
    #6
    Nathanael Vale, 15 August 2006
  7. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Was heißt besser wenn du einen Menschen characterisierst ?
    Kann man Menschen in gut besser usw einteilen ??
    Ich denke nicht. Die Farge die sich dir stellt ist oder sollte doch eher so lauten: Mag ich es meine Zeit mit ihr zu verbringen ? Denke ich an sie wenn sie nicht in meiner Naehe ist ? Vermisse ich sie wenn ich sie nicht sehen kann ? Fühle ich mich in ihrer Naehe sicher und geborgen (nicht auf das körperliche bezogen) ?

    Wenn du diese Fragen mit gutem Gewissen mit Ja beantworten kannst dann würd ich sagen das du schon leicht verliebt bist was ich aber auch so mal behaupten würde bei den Gedanken die du dir hier um sie machst und das du sie nicht verletzen willst
     
    #7
    Stonic, 15 August 2006
  8. Nathanael Vale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    "Besser" kann man wirklich nicht definieren. habe ja auch gesagt, dass es nicht so ist.
    Die Fragen, die du mir gestellt hast kann ich eigentlich alle mit ja beantworten.
    Bei diesen Beiden bin ich mir aber nicht sicher:
    "Denke ich an sie wenn sie nicht in meiner Naehe ist ? Vermisse ich sie wenn ich sie nicht sehen kann ?"
    Also ich denke oft an sie. Aberich verbringe meine zeit auch gerne ohne sie, einfach weil ich weiß das es sie gibt. Also es ist immer ein gutes Gefühl so an sie zu denken. Aber ich habe irgendwie an mich selbst wohl den Anspruch, dass ich mir wünschen müsste, meine komplette Zeit mit ihr zu verbringen. Und das ist nicht so. Weiß einfach nicht, ob ich das "vermissen" nennen würde. Ich will auch noch mein eigenes Leben weiter führen. Und hier bin ich mir eben nicht sicher, bis zu welchem Punkt das einfach normal ist, und Angst etwas Altes aufzugeben, und in wie weit das eben ein Zeichen dafür ist, dass es keine Liebe ist.
    Naja, ich denke drüber nach, danke für die Anregung.
     
    #8
    Nathanael Vale, 16 August 2006
  9. Rumpelwicht
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    Warum hast du eigentlich selbst so hohe Ansprüche an dich? Weißt du wo deine Vorstellungen von einer Beziehung herkommen?

    Hast du schonmal gehört dass es in einer Bezeihung nicht darum geht Tag und Nacht zusammen zu verbingen?

    Es gibt in der Liebe kein falsch und kein richtig - wenn du gerne ein bischen Freiheit ist das total normal. Ich glaube die wenigsten Menschen können ihre Partner (auch wenn sie sie noch so sehr lieben) ein paar Wochen 24h am Tag um sich haben.

    Eine Bezeihung heißt nicht etwa seine Persönlichkeit zu verlieren sondern sie zu ergänzen!
     
    #9
    Rumpelwicht, 16 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungsunerfahren Gefühlschaos Brauche
KatheLove
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Oktober 2016
72 Antworten
spast97
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 August 2016
2 Antworten
sonnenbrille
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 August 2006
5 Antworten