Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungsunfähig?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Chris2009, 11 Juni 2009.

  1. Chris2009
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Also, ich komm direkt zur Sache: Ich glaub ich bin beziehungsunfähig. Auf diese Schlussfolgerung komme aus folgenden Gründen: bisher hatte ich vier Beziehungen (bin 22). Meine erste Beziehung mit 17 hatte ich mit nem Mädel. Nach etwa nem Jahr sind dann meine Gefühle für sie verflogen.. also nach dieser "verliebt sein"-Phase kam keine wirkliche Liebe. Danach hatte ich noch zwei Freunde (8 Monate und ein halbes Jahr), die genauso geendet haben: Zuerst war ich im siebten Himmel, dann waren auf einmal die Gefühle weg. Derzeit hab ich nen Freund seit ca. 3 Monaten. Zuerst hab ich gedacht, dass er mein absoluter Traumtyp wär und er der Richtige ist. Aber so langsam verringern sich meine Gefühle für ihn genau wie in den anderen Beziehungen. Dabei will ich das eigentlich gar nicht.. ich will eigentlich ne Beziehung und ich wäre auch gern mit meinem derzeitigen Freund glücklich. Aber irgendwie wills nicht mehr so richtig.. Ich seh auch immer häufiger hübschen Jungs oder Mädels hinterher (auch wenn ich nie fremd gehen würde) und denke mir, dass ich in dem Moment gerne Single wär..
    Vielleicht bin ich einfach zu perfektionistisch.. Nach einiger Zeit fallen mir immer mehr Makel und Fehler an meinem Partner auf, die eigentlich nicht schlimm sind, mich aber irgendwie jucken. Vielleicht liegts auch daran (will jetzt nicht eingebildet klingen), dass ich anscheinend optisch bei vielen gut ankomme und bisher auch so gut wie jede Person "haben" konnte, die ich wollte. Vielleicht denke ich mir unterbewusst auch "Warum bin ich jetzt mit ihm/ihr zusammen, wenn ich doch auch so gut wie jeden andern haben könnte?".
    Ich hab da jetzt ziemlich Angst, dass das mit jeder Person passieren könnte, mit der ich zusammen komme (ist ja immerhin schon 4 mal passiert) und ich nie wirklich dauerhaft glücklich werde. Und, dass ich noch mehr Menschen verletze, weil ich mit ihnen Schluss mache...
    Was meint ihr? Kennt das vielleicht jemand? :ratlos:
     
    #1
    Chris2009, 11 Juni 2009
  2. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Klingt nach typischen Schwierigkeiten, die im Laufe einer Beziehung eintreten. Ich würde mich nicht wirklich Experte auf dem Gebiet nennen, aber vielleicht helfen dir ja ein, zwei Gedanken von jemand anderem.

    Die Verliebtheit-Phase dauert ca. 6-12 Monate. Danach flachen die ersten Hochgefühle ab und man bemerkt immer mehr die Makel und Macken des Partners. Ich glaube, in der Phase sollte man sich auf die Dinge konzentrieren, die man am Partner mag oder mochte. Warum war er so liebenswert für mich? Warum habe ich mich in ihn verliebt? Größere "Macken" sollte man vielleicht ansprechen und mit dem Partner drüber reden, über kleinere (die typische Zahnpastatube :zwinker:) kann man sicher auch hinwegsehen. Man muss nur lernen, damit umzugehen und für sich überlegen: Könnte ich mit diesem Menschen, mit all seinen Fehlern, wirklich länger zusammenleben?

    Und wie gesagt: Konzentration auf die guten Dinge des Partners. Vielleicht mal besondere Abende organisieren, ein bisschen Romantik in das Leben bringen oder etwas Neues beginnen, den Alltag aufpeppen.

    Was das Hinterhergucken angeht: Wenn dein Partner das nicht so ernst sieht, würde ich frei nach dem Motto verfahren "Appetit holen darf man sich, gegessen wird zu Hause".
     
    #2
    darkangel001, 11 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungsunfähig
Vickymicky
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 April 2016
92 Antworten
Sonnentanz1999
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Dezember 2015
26 Antworten
Thrust_Avis
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2015
9 Antworten