Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungsverdrossenheit

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Ich_Tarne_Eimer, 27 Oktober 2006.

  1. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey...

    hoffe es passt hier hin..
    mir is den letzten Tagen/Wochen mal aufgefallen, dass ich, der ansonsten immer auf der Suche nach seiner Traumfrau war, immoment überhaupt kein Interesse mehr daran habe, wen kennen zu lernen oder gar eine Beziehung mit wem anfangen zu wollen.
    Es geht eigentlich sogar soweit, dass ich mir denke, dass es eh immer die selbe leier ist.
    Man lernt sich kennen, stellt entw. a) fest, irgendwie passt es nicht, oder aber b) "klingt interessant", man trifft sich weiter, kommt zusammen, bleibt zusammen und trennt sich dann wieder.(nicht, dass ich jetzt übermäig viele Beziehungen gehabt hätte, aber so läuft es ja nunmal ab)
    Hab so langsam das Interesse daran verloren überhaupt noch Zeit in dieses Schema zu investieren was im Endeffekt, wenns schlecht läuft, auch noch Liebeskummer, verursachen kann...
    Soll heißen, im Endeffekt glaube ich mehr davon zu haben, alleine zu bleiben, weil es Zeit und manchmal auch Nerven spart...

    Hattet ihr auch schonma sone Phase wo ihr garkein Bock mehr hattet, irgendwas in der Richtung zu machen? Hat sich das bei euch auch wieder geändert? Oder erlerne ich gerade das Verhalten eines Dauer-Singles der auch noch glücklich dabei ist?

    Verworrenes Thema für einen Freitagabend..aber danke für eure Antworten..

    Vg...
     
    #1
    Ich_Tarne_Eimer, 27 Oktober 2006
  2. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    natürlich kann das auch vorkommen. bei mir war es nur einmal so , aber da war es auch eher der grund weil ich von meiner "großen liebe" verlassen wurde und auf andere männer keine lust mehr hatte. hat sich nach einem jahr single-sein dann auch wieder gelegt.
    wenn du damit glücklich bist , dann mach das doch! immerhin kannst du allein sein und suchst nicht , wie manche aneren , notgedrungen eine Beziehung , weil du dich sonst nicht komplett fühlst.
    find das sogar ganz gut. irgendwannn kommt dann die lust wieder und du kannst dich voll und ganz auf was neues einlassen.
     
    #2
    das-bin-ich, 27 Oktober 2006
  3. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Ach solche Phasen kommen und gehen.. bei mir zumindest :smile:
     
    #3
    Britt, 27 Oktober 2006
  4. embi
    embi (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Wenn du mit deinem Leben als Single zufrieden bist, ist es doch okay. Man kann doch auch gegen den Strom schwimmen, was meiner Meinung nach bei dir das größte Problem zu seien scheint. Du vergleichst dich mit anderen Personen, die vergeben sind, und fühlst dich vielleicht somit unwohl.
    Allgemein betrachtet haben das Singleleben und eine Beziehung ihre Vor- und Nachteile.
    Singles leben meist freier und ungezwungener, da sie sich nicht an Vorlieben oder Bedürfnisse des Partners halten müssen.
    Menschen, die in einer Beziehung sind, erfahren mehr ernstgemeinte Zärtlichkeiten, nach denen sich viele Singles sehnen.
    Was für dich richtig, musst du natürlich selber mit dir ausmachen.

    Ich habe mich bisher einmal unsterblich in eine Frau verliebt, die ich seit drei Jahren für "die Richtige" halte. Allerdings habe ich mich nach einer voreiligen Handlung meinerseits nicht mehr getraut, sie anzusprechen.
    In dieser Zeit hatte ich sehr viele Phasen, in denen ich unschlüssig war, ob eine Beziehung sich "lohnt". Mein stärkstes Argument war immer, dass ein guter Beruf verbunden mit einer positiven finanziellen Lage diesen "Missstand (fehlende Beziehung) ausbügelt.

    Zu einem Ergebnis bin ich leider immer noch nicht gekommen. Was für dich gut ist, wirst du sicherlich irgendwann selber erkennen.

    MfG
    embi :smile:
     
    #4
    embi, 27 Oktober 2006
  5. schnuckelmaus19
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    nicht angegeben
    seh es als vorteil das du zur zeit keine beziehung suchst!!!wenn man nämlich eine sucht bekommt mann meistens keine ernste!!und wenn mann einfach alles laufen lässt kommt SIE irgendwann einfach so und ihr verliebt euch!!lass dir zeit!!!!:grin:
     
    #5
    schnuckelmaus19, 27 Oktober 2006
  6. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    :smile: :smile:
    danke für eure Antworten...
    mhm, vielleicht kommt mein Beitrag auch falsch rüber. Ich bin überhaupt nicht unglücklich darüber wie es jetzt läuft, siehe auch "single und glücklich", sondern eher verwundert weil sich diese ganzen Gedankengänge so noch nie bei mir gezeigt haben.Quasi: "Neue Erfahrung...Wie war/is das denn bei anderen so?-> Ab nach Planet-Liebe damit :tongue: "
    Wie ja schon geschrieben, suchte ich bisher immer nach meiner Traumfrau und dementsprechend nach Beziehungen, doch bin ich derer Suche müde geworden und wollte mal andere hören, wie es denen den, wenn sie denn so eine Phase hatten, mit dieser Sache ergangen ist, ob die vielleicht, bei manchen auch garnich mehr weg geht.
    Nich das ich plötzlich alt und grau auf meiner Designer-Ikea-Couch sitze und feststelle.."Irgendwas fehlt, nur was?"
    Aber wie ich das hier so lese, scheint die Gefahr sehr gering zu sein...:smile:
     
    #6
    Ich_Tarne_Eimer, 28 Oktober 2006
  7. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Also ich kenn sowas.

    Hatte solche Phasen bisher glaub ich 3 mal. WAr davor unzufrieden mit dem Single sein und hab dann angefangen mich daran zu gewöhnen und zufrieden zu sein.

    Und immer 3 wochen später war ich vergeben :smile:

    ist auf jeden fall ebsser als zu suchen
     
    #7
    User 16687, 28 Oktober 2006
  8. silent_ray
    silent_ray (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Verliebt
    das was du so schön bschrieben hast...dafür leben wir!...die meißten machen das dann so lange bis sie zumindest GLAUBEN die richtige gefunden zu haben...es gibt auch etweige bücher darüber ob dies der sinn des lebens wäre...oder kinder zu krigen dann zu sterben und...für die kinder das gleiche...ähnlich wie bei eintagsfliegen...andere wiederum glauben das der sinn des lebens der versuch die frage was der sinn des lebens wäre zu beantworten wäre...aber damit schneide ich ja auch schon wieder ganz andere philosofische fachbereiche an...was ich damit nun also sagen will ist das was dir die anderen auch schon gesagt haben^^
     
    #8
    silent_ray, 28 Oktober 2006
  9. embi
    embi (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Der Sinn und Ziel des Lebens vieler Menschen (eigentlich aller, oder?) ist es, glücklich zu sein... oder irre ich mich da?
    Da wären wir dann wieder beim Thema, wie normal ist es, sich Gedanken über sein Schicksal im Bereich Liebe zu machen. Obwohl die Frage eigentlich überflüssig ist, weil man dann nicht über sein Glück nachdenkt, sondern über einen allgemeinen "Wert".
     
    #9
    embi, 28 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test