Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bildungssystem für den ARSCH! Ungerechtigkeit ohne Ende!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Gallone, 24 April 2006.

  1. Gallone
    Gast
    0
    Hallo,

    Ich möchte hier mal meinem Frust freien lauf lassen.
    Vorab: Das deutsche Bildungssystem ist entweder komplett für den Arsch oder ich mache etwas falsch!

    Kurz zu meiner Person:
    Ich bin 20 Jahre alt, bin Amerikaner, habe einen IQ von 152 und bin mitglied bei der Mensa. Habe auch 2 Semester parallel zur Schule studiert.

    So jetzt zu meiner Schulaufbahn:
    Ich habe durch und durch nur defizite. In Englisch (!!!) hat sich meine Durchschnittsnote bei 4- eingependelt, und Ich habe sogar ein Jahr wiederholen müssen.


    Ich bringe jetzt mal ein Beispiel. Ich kenne da eine Person die
    sowohl ein Jahr übersprungen hat, und in allen Fächern durchgehend einsen und zweien bekommt. Ist ja alles schön und gut, wenn da nicht ein kleiner Haken wäre.
    Die Person kann nicht im geringsten Englisch. Jeder Englische Satz hört sich komisch und total schief an. Habe mehrmals "Hausaufgaben" zu gesicht bekommen wo sich meine Nackenhaare sträubten.
    Wie es das System so will, bekommt diese Person 1 und 2en in Englisch.

    Ich gebe eine Klausur auf Englischem Universitätsniveau ab und bekomme ein defizit, während andere Klausuren in völlig falschem gebrochenen Englisch mit sehr gut benotet werden.
    Schon komisch, wenn ihr mich fragt.


    Sehr ulkig finde ich auch die mündlichen Noten der besagten Person.
    Ich stehe mündlich durchgehend 5- (obwohl ich mich melde!),
    die Person steht überall 1...dabei multipliziert Sie zahlen mit 0 und erhält positive ergebnisse raus, hat keinen Schimmer von Mathematik, was die Person in Physik tut, davon möchte ich erst garnicht anfangen...denn da würden sich glaube ich die großen Physiker im Grabe umdrehen!


    Kurz um, jemand der keinen Schimmer von nichts hat, und nicht einen vernünftigen Satz in Englisch mit mir wechseln könnte steht durch und durch (sehr) gut, während ich nach einer Ehrenrunde durchgehend Defizite habe!


    Habe 2 Fragen an euch
    a) Wie kann denn bitte sowas sein?
    b) Ist es nicht unverantwortlich vom deutschen Bildungssystem soetwas zu tun? Ich meine, meine Wege schließen sich nicht durch eine 5 in Englisch, denn ich brauch nur persönlich zu erscheinen, und schon wird klar dass ich besser Englisch spreche als 98% der deutschen Bevölkerung.
    Aber soeine Person, die nichts wirkliches kann und ständig gute Noten erntet, wird Sie ins Leben losgelassen stößt sie doch erst dann auf die Bittere Realität. In der Uni wird es keine Lehrer geben die einen Liebling haben und ihm permanent gute Noten ohne Können reindrücken! Solche Leute fallen doch mächtig auf die Fresse!


    Naja ich finde das System in Deutschland einfach nur scheisse! :smile: Grüße




    EDIT: Die Person ist in der 11 Klasse, ich bin in der 13ten.
    Ich habe da eine Frage! Gibt es die möglichkeiten meine Klausuren aus der 11 (alle mit mangelhaft benotet) vom Schulministerium mit den der "Einserkandidatin" vergleichen zu lassen, und so zu erreichen dass die Ungerechtigkeit endlich zu einem Ende kommt?

    Meine Klausuren aus der 11 sind, kann man sagen, sprachlich gesehen auf Amerikanischem Gymnasiallevel (sag ich mal),
    was man von dem Sprachlichen Niveau der einserkandidatin wohl kaum behaupten kann!
    Kann ich da eine Nachträgliche "Herabstufung" dieser ungerecht beurteilten Klausuren erreichen, oder in Zukunft ein "scharfes Auge des Schulamtes" durchsetzen?

    Wäre lieb wenn ihr mir helfen könntet
     
    #1
    Gallone, 24 April 2006
  2. Lukas16rlp
    Lukas16rlp (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    das deutsche Schulsystem benotet und belohnt nicht das Wissen an sich, sondern das Lernen, mitarbeiten und verschriftlichen dessen was man weiß/gelernt hat.

    Du kannst noch so intelligent sein, wenn du dich nicht meldest und nichts aufs Papier bringst bekommst du eine 6

    gut, bei dir hört es sich nicht so an, sondern eher nach jemandem der sich extrem ungerecht behandelt fühlt weil er eigentlich in jedem Fach so toll ist und andere die eigentlich schlechter sind besser benotet werden.

    Mag sein das ich das System auch nicht mag und mich ab und an auch schlecht behandelt fühle aber ich denke eher das deine lehrer ein Problem mit deiner art als Schüler haben, vielleicht unterhällst du dich mal mit ihnen bzw hast das schonmal getan? Sicher hast du sie mal darauf angesprochen, also was haben sie dir als Erklärung gegeben?
     
    #2
    Lukas16rlp, 24 April 2006
  3. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    9
    Single
    Huhu,

    das mit englisch...ich kenn das so von leuten die im ausland waren und gut englisch sprechen das die lehrer das einfach nicht akzeptieren können das die schüler/innen teilweise besser als sie selber sprechen. Die bekommen dann auch schlechte mündliche noten reingewürgt. Ich kenn das auch noch aus anderen fächern...leute labern sachen nach und bekommen dafür ne 2 im mündlichen. Andere bringen den unterricht weiter bringen neue ansätze ein...haben ne 3 oder ne 4 im mündlichen. Leute die sich so gut wie nie melden und wenn dann mal was richtig sagen bekommen gleich ne 2 usw usf....man kann über vieles ungerechtes schreiben. Ich versuch schon immer nur auf mich selber zu schauen und nicht immer nur auf die anderen, weil genau dieses falsch ist immer zu sagen aber der oder aber die usw. Das finden lehrer auch nicht gerade toll und von ihrer beurteilung abweichen werden sie auch nicht. NA ja was soll man machen die sitzen einfach am längeren hebel. Mit deiner klausur auf universitäts niveau könnte ich mir vorstellen das der lehrerer das einfach nicht geschnallt hat. Nur so ist das leben leider.
    Und ja unser bildungssystem in deutschland ist scheiße. Ich geh in HH zur schule möchte hier mein abi machen. Würde ich hier mit 1,0 mein abi machen würden die mich in bayern trotzdem nicht nehmen (ok da will ich sowieso nicht hin^^) aber so ist nunmal die realtät kann man nix machen...leider

    MfG BBA
     
    #3
    User 43919, 24 April 2006
  4. Gallone
    Gast
    0
    Meine Englisch klausuren sehen immer wie folgt aus:


    Note für Inhalt: 5
    Sprachlich: 4

    Rechtschreibfehler / Tempusfehler: 0
    Vokabel fehler: 90 :smile: (Fehlerquotient benotung: ungenügend)


    Jedes Englische Wort welches noch nie im Unterricht genannt wurde ist automatisch ein Vokabel fehler, bitte nur Worte aus dem Unterricht verwenden!


    Mal ehrlich. Soll ich mir jetzt extra merken welches Wort ich verwenden darf und welches nicht?
    Das wäre ja so wie wenn ich in der Deutschklausur überlegen müsse ob ich gewisse Worte nun verwenden darf oder nicht! Lächerlich!
     
    #4
    Gallone, 24 April 2006
  5. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist, zumindest in der Oberstufe wo man ohnehin Dictionaries verwenden darf, Unsinn.
    Dagegen würde ich mich wehren, kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen dass das rechtlich irgendwie gedeckt wäre.
     
    #5
    Mr. Poldi, 24 April 2006
  6. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    also machen kannst du nit viel. gegen die noten berufen geht aber dann hast du wirkliche probleme mit den leherern.

    deutschland hat kein gutes schulsystem wenn du wirklich eine gute schule besuchen willst, musst du in eines der länder gehen wo die menschen bildung noch schätzen. das ist in der "hey olta" gesellschaft in deutschland oder österreich wohl nur noch in teilen so.
     
    #6
    Reliant, 24 April 2006
  7. SirLurchi
    Gast
    0
    An dieser Stelle habe ich zu lesen aufgehört.
     
    #7
    SirLurchi, 24 April 2006
  8. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Bedingt. Wenn jemand für seine Rechte kämpft hat ein Lehrer gar nichts mehr zu melden.
     
    #8
    Mr. Poldi, 24 April 2006
  9. Gallone
    Gast
    0
    Wenn du dich dazu entschließt einen Thread zu ignorieren, dann schreibe auch bitte keine Antwort dazu, sondern behalts für dich :smile:
     
    #9
    Gallone, 24 April 2006
  10. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Berechtigt ist der Einwurf aber schon :zwinker:
    Einen IQ von 152 kann man mit Wald-und-Wiesen "IQ-Tests" kaum ermitteln.
     
    #10
    Mr. Poldi, 24 April 2006
  11. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    durch einen "Wald-und-Wiesen-IQ-Test" kommt man aber nicht automatisch in die Mensa,
    oder ?
     
    #11
    Chabibi, 24 April 2006
  12. Chombo
    Chombo (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wie schon jemand am anfang sagte wird in erster linie bewertet wie der schüler lernt und mit gelerntem umgeht...

    die schule ist dazu da, zu lernen, wie man richtig lernt ...

    ich denke dass die lehrer teilweise ein problem damit haben, wie du damit umgehst...

    du scheinst recht eingebildet zu sein und das auch so zu vermitteln (siehe iq 152)... ich kenn dich nicht und weiss nicht wie du dich in der schule oder generell verhälst aber deine art zu schreiben deutet darauf hin... versuch dein eigenes ding zu machen und dich nicht an anderen so stark zu orientieren...

    sprich mal ausführlich mit den lehrern und frage wie DU die noten verbessern kannst.. damit kommst du ihnen entgegen und hast nicht so ne erwartungshaltung gegenüber den lehrer - denn die ist falsch

    das mit den englischklausuren ist ungerecht wenn es so stimmt wie du sagst aber du wirst dagegen nicht viel machen können...
     
    #12
    Chombo, 24 April 2006
  13. xikitito
    xikitito (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du in mehreren Fächern so benachteiligt wirst, dann kann es eigentlich nur an deinem Verhalten liegen..
    Kann ja net sein, dass dich einfach so alle Lehrer hassen.
     
    #13
    xikitito, 24 April 2006
  14. lolla1285
    Gast
    0
    Ja so wie es aussieht hast du das gleiche Problem, wie ich in der 9.+10.! Ich hatte eine Lehrerin, die grundsätzlich nicht akzeptiert hat, wenn ich amerikanisches Englisch gesprochen und geschrieben habe! Auch in der Oberstufe hatte ich das Problem, aber wir haben es dann geschafft den Lehrer davon zu überzeugen, dass er das nicht als falsch bewerten darf! Erist dann auch drauf eingegangen! Wir mussten allerdings durchgängig amerikanisches Englisch verwenden!
    Das mit den im Unterricht verwendeten Vokabeln ist quatsch! Wenn ich mich daran gehalten hätte, wären einige Sätze sehr komisch geworden, da ich die Worte, die ich gebraucht hätte gar nicht gelernt hatte! Desweiteren wird ja verlangt, dass man nicht immer die gleichen Worte verwenden soll! Also muss ich ja auch neue Sachen mit einbringen!
    Aber mal ne Frage, warum ist dein Inhalt immer so schlecht? Schreibst du wirklich nicht zum Thema oder ist der Lehrer einfach nicht in der Lage zu verstehen, was du sagen willst? Kannst du vielleicht mal ein Beispiel geben?
     
    #14
    lolla1285, 24 April 2006
  15. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, ich kenn das. Intelligenz ist fürn Arsch - vor allem wenn Du in der Schule bist. Ich hab da rum gesessen und mir eine schlechte Note nach der anderen geholt. Nicht, weil ich nichts kapiert habe... Ich habs schon kapiert, wenn ich es nur einmal gehört habe. Ich musste auch nie lernen, weil es schon irgendwie im Kopf war...
    Und dann war der Unterricht so langweilig, dass ich nicht mehr aufpasste und mit dem Kopf irgendwie abwesend war.

    Intelligenz wird nicht honoriert. Im Gegenteil, jene die sich dadurch bedroht fühlen, hauen auf einen auch noch drauf. Da wandelt sich der Lehrer zum neidischen Menschen zurück und man muss aufpassen, dass einen die Mitschüler nicht sabotieren.

    Und was nützt mir die Intelligenz heute? Nichts. Davon bekommt man keinen Job und keine Frau. Man bekommt nichts dafür. Nur in sekundenschnelle einen Einblick in komplexe Sachlagen und Probleme. Man kann auch schon Probleme erkennen, bevor man den Sachverhalt ganz wiedergegeben hat. Und man kann auch sehr schnell lernen und ist ziemlich kreativ.

    Aber was bringt es einem? Nichts. Intelligenz sieht man nicht. Man kann sie auch nicht riechen oder jemandem Ansehen. In Vorstellungsgesprächen kommt sie nicht hervor - gleich ob sie bei Firmen oder Frauen stattfinden. Auch im Alltag erweißt es sich als Bremsklotz: Irgendwie ist man immer der Einzigste der ein Problem sieht - und ist damit selbst die Spaßbremse.


    Ich tausche sofort die Hälfte meiner Intelligenz gegen Sozialfertigkeiten wie positive Selbstdarstellung, Selbstmarketing, jeden Anlabern können und gekonnt Eindruck schinden können.
     
    #15
    Gravity, 24 April 2006
  16. RenamedUser
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    hmmm..vllt führt ja die schülerin mit den ganzen 1sen und 2en ne affaire mit den lehrern ^^'
     
    #16
    RenamedUser, 24 April 2006
  17. bluesman
    bluesman (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    Single
    Ich kann das was der Autor sagt nur bestätigen, das dt Schulsystem ist teilweise absolut ungerecht und einfach nur schlecht.

    Ich komm gerade von meiner Abiprüfung im LK Physik und kann mich einfach nur noch aufregen. Da lernt man sechs Wochen lang ca. 6 Stunden täglich den ganzen Kram den man in den 2 Jahren gemacht hat und was kommt drann? Fast das Gleiche wie inde der Vorabiklausur und genau das hatte ich eh noch im Kopf, also hätte ich mir das ganze Lernen sparen können. Wenn ich dann hör das der ein oder anderer Wiederholer nichts gelrnt hat und das meiste aber trotzdem wusste könnte ich zuviel kriegen. Und vor allem meinte unser Lehrer immer in der Klausur würde ein breites Spektrum an Wissen abgefragt aber es war genau umgekehrt nämlich total einseitig. Ich finds ungerecht das nun die, die nichts gelernt haben nacher ähnliche Noten bekommen wie die , die Wochen lang gelernt haben. Naja dt Schulsystem halt....

    Mein Hauptkretikpunkt aber ist, dass man sehr stark vom Lehrer und dessen Sympathie abhängig ist. Durch die s.g. Sominoten hat jeder Lehrer unglaublich großen Einfluss auf die Noten eines Schülers. Ist man unbeliebt ist man, wenn man nichts dagegen tut unten durch andersrum hat man Glück. Es gibt keine subjektivere und willkürleriche Bewertung als die Sominoten. Und ich spreche da aus eigener Erfahrung.

    Ich habe insgesamt dreimal die Schule gewechselt und war zwischendurch auf einem Internat in England und habe da u.a. den LS Abschluss gemacht. Ich kann nur sagen es herscht ein gewaltiger Unterschied zwischen dem dt und dem engl Schulsystem.
    Ein riesen Unterschied ist zb Beisapiel das es in England keine SOMI Noten gibt sondern nur schriftliche Leistungen wirklich zählen. Das kann man jetzt gut oder schlecht finden, aber diese sind auf jeden Fall Objektiv.

    Als ich zurrück nach dt kam und auf eine andere Schule gewechselt habe, habe ich die willkür und die Abhängigkeit vom Lehrer am eigenen Leib erfahren. Mein gesamzter Notenschnitt ist um eine Note abgefallen und nicht weil ich aufeinmal so schlecht war sondern weil meine Sominoten unberechtigter Weise ziemlich schlecht waren. Nur dadurch das man als neuer Schüler in der 12 erstmal als fremd abgestempelt wird (nicht bei allen Lehrern) bekommt man schei*** Sominoten die in der Oberstufe immerhin 50% ausmachen.
    Naja hab mich dann deagegn gewehrt bin zu jedem Lehrer einzeln in die Sprechstunde gegangen, hab mich beschwert und seit dem gehts wieder. Aber das es erst soweit kommen musste. Ich kenn einige die sich nicht trauen gegen diese Ungerechtigkeit vorzugehen und somit immer noch ziemlich schlechte Noten bekommen.
    Andersrum gibt es wieder welche die so gut wie nichts tuen aber durch ihr Ansehen oder was auch immer gute Noten geschenkt bekommen.

    Desweitern musste ich einen ziemlich großen Unterschied bei den Niveaus der Gymnasien feststellen, die ich besuchte. Es ist wirklich wahr, dass man auf dem einen Gymnasium das Abi so gut wie geschenkt bekommt und auf dem anderen wiederrum richtig Büffeln muss.

    Ich könnte stundenlang fortfahren, muss aber noch was Mathe üben...

    Außerdem freue ich mich schon auf die Uni - da ist man nicht mehr so vom Lehrer abhängig und kann viel selbständiger arbeiten...

    Ach nochwas an den Autor: ein Kumpel von mir hat auch schon mal eine Klausur ans Ministerum oder so geschickt und hat sie von mehrern Lehrern einsehen lassen - war sogar erfolgreich, also niemals aufgeben!
     
    #17
    bluesman, 24 April 2006
  18. SirLurchi
    Gast
    0
    Ich habe das nicht geschrieben, weil ich zum Ausdruck bringen wollte, dass ich den thread ignoriere. Vielmehr wollte ich dir damit zu verstehen geben, dass das eine überflüssige Information war, die dich arrogant wirken lässt :smile:.
     
    #18
    SirLurchi, 24 April 2006
  19. Gallone
    Gast
    0
    Hey danke schonmal für die vielen Antworten.

    Hier sind ja doch noch einige Fragen offen:
    Also...mein Inhalt ist deswegen so schlecht weil der Lehrer findet ich könnte nicht besonders gut interpretieren, wobei das doch auch wieder interpretationssache ist! Und wenn der Lehrer meine Interpretationen als zu schlecht interpretiert ist das sein bier, nur soll er seine Aufregung bitte nicht in meiner Note zum Ausdruck bringen!

    Mit den Lehrern reden bringt nichts mehr, bin mitten im Abi!
    Aber diese Somi Noten sind gelinde Ausgedrückt für den Arsch und mir kommts echt so vor als seien sie lediglich eine art "Hintertür" um den Lehrern einen "Mutmaßungsspielraum" offen zu halten.
    Das kann doch nicht im Sinne des bildungssystems sein, vorallem mit mit einer 50% gewichtung der mündlichen Note.

    Aber was rede ich hier, wer kennt das nicht: Es gibt einen Schüchternen der nie was sagt, am ende aber doch mit einer "2" weit über der Note des ständig im Unterricht präsenten liegt. Solche Beispiele kennt jeder, und keiner kann mir da erzählen dass in solchen Fällen keine "willkür" mit im Spiel ist.

    Manchmal glaube ich dass man rein auf Äußerlichkeiten in eine Art schublage kategorisiert wird und dann unabhängig von den Leistungen die für die schublade angemessene Note erhält!

    Schüchterne sind schnell "Verallgemeinert!". Schüchtern? Muss ein Denker sein ... und schlau noch dazu! Kriegt unabhängig vom Grad der Unterrichtsbeteiligung eine 2.
    Der stets präsente der ständig was zu melden hat und sich optisch auch von den "Stillen Wassern" abhebt bekommt seine Teilnahme nicht positiv angerechnet: "Ja das ist ein sehr rebellischer Typ der muss einfach ständig irgendwas sagen. ist nichts besonderes dass er sich meldet!"

    Ich finde dieses System witzlos.

    Habe mir übrigens mal eine längere Hausaufgabe von einer Buchautorin (keine großartig bekannte, aber eine die durchaus ihr handwerk versteht) anfertigen lassen...sie fiel vom Hocker als ich ihr mitteilte dass ihre Sprachlichen Leistungen "sehr schwach" sind und deswegen eine andere Note als "mangelhaft" nicht in Frage kommt! :smile:
     
    #19
    Gallone, 24 April 2006
  20. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Tja, was will man machen? Das deutsche Schulsystem ist echt scheiße, um es mal richtig auf den Punkt zu bringen. Und dann ist es auch noch in jedem Bundesland anders..na super..

    Na ja..also mit SOMI Noten und Bevorzugungen kenn ich mich auch aus,..da gibts einige, die wirklich alles in den Hintern geschoben bekommen und andere können so viel sagen wie sie wollen, sie bekommen trotzdem eine schlechte Note. Ich habs in Deutsch: Lehrer gewechselt, von 2+ auf 4- abgerutscht, kann den nicht leiden, der mich scheinbar auch nicht, markiert mir jeden Kack in der Klausur...bin echt froh, wenn ich den inner 12 wieder los bin. Andere habens natürlich noch schlimmer und so Somi Noten können einem ungemein helfen, einem aber auch alles versauen. Wenn das mündliche nicht zählen würde, fänd ich persönlich es aber auch nicht richtig.
    Klar, es gibt Leute, die sind superschlau und bekommen im Unterricht ihren Mund nicht auf, obwohl sie lernen bis zum Abwinken und am Ende trotzdem schlechter dastehen als man selbst. Aber ws ist nunmal auch anders rum, dass andere nur gut im mündlichen sind und im schriftlichen Nieten...

    Dein Problem ist natürlich echt extrem krass. Kann ich mir echt kaum vorstellen, so krass ist das schon. Letztes Jahr kam bei uns allerdings ein ähnlicher Fall, nur nicht in Englisch sondern in Deutsch. Das Mädel war 5 Jahre lang in Amerika, vorher lebte sie aber in Deutschland. Kam nun also wieder, Englisch perfekt, der Lehrer stellte sie als Coach quasi ein und verehrte sie. Die Probleme kamen dann in Deutsch, ja sie konnte natürlich nicht so viel wie wir, ist ja auch logisch, wenn man nach der Grundschule abgedüst ist. Na ja, jedenfalls hat sie sich aber im mündlichen bemüht und trotzdem immer eine 5 bekommen. Und am Ende hat ihr die Lehrerin auch noch so nen fiesen Spruch reingedrückt, das war unglaublich. Sie hätte ja mit dem Kindergartendeutsch-Niveau keine Chance das Abi zu schaffen, denn Deutsch bräuchte man in allen Fächern. Sicher, da hatte sie Recht, aber trotzdem, es war ne Frechheit..mittlerweile steht sie fast 3, weil der Lehrer gewechselt hat.
    Diese Unglaubliche Lehrerabhängigkeit macht es einem deutlich schwer. Wenn einer einen nicht leiden kann, warum auch immer, hat man echt die Arschkarte. Ich an deiner Stelle hätte am Anfang, wo sich alles shcon abzeichnete einfach versucht den Kurs zu wechseln und somit einen anderen Englischlehrer zu bekommen. Wenn du allerdings Schwierigkeiten mit allen Lehrern hast, na ja, das muss dann echt nicht nur an denen liegen!
     
    #20
    User 52152, 24 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bildungssystem ARSCH Ungerechtigkeit
CreamyVanilla
Kummerkasten Forum
1 November 2016
11 Antworten
19anonymous94
Kummerkasten Forum
3 Januar 2013
17 Antworten