Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin echt am verzweifeln (JETZT SCHON)!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Pünktchen2009, 1 Juli 2009.

  1. Pünktchen2009
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr Lieben!

    Ich muss mal was los werden:

    Ich bin schwanger und erwarte im Oktober mein erstes Kind. Ich bin mit dem Vater des Kindes nicht mehr zusammen. Er zweifelt an der Vaterschaft und möchte einen Vaterschaftstest machen lassen sobald die Kleine geboren ist. Den kann er ja gerne haben, aber ich finde es trotzdem gemein, dass er mich als schlampe darstellt, weil er weiß genau, dass ich ihn nie betrogen habe. Wir waren rund um die uhr beinander. Und jetzt meint er, er wisse ja nicht mit wem du aller rumgef.... habe. Nur das ich vor seinen Leuten blöd dastehe, ich wette. Er hat es wohl nicht verkraften können, dass ich schluss gemacht hab, weil er so ne Klette war. Aber das ist ja eigentlich nicht das, was mich so beschäftigt.

    Mittlerweile haben wir wieder ein recht gutes Verhältnis (normales)... (er schreibt mir halt ab und zu eine SMS wie es mir und dem Kind geht). Den Test möchte er aber trotzdem!

    Ich bin mir aber zu 100 % sicher, dass er sich um die Kleine kümmern wird, wenn herauskommt, dass es sein Kind ist. Und seine Eltern sind da auch so. Seine Familie hat mich auch vor kurzem angerufen, dass sie sich freuen und auch mal auf das Kind aufpassen wollen usw. wie das halt so bei Großeltern ist :tongue:

    Wäre ja alles kein Problem, wenn er und seine Eltern nicht RAUCHEN würden.

    Ich habe ihn während der ersten Zeit der SS gebeten, vor mir NICHT zu rauchen. Er hat es nicht eingehalten. Ich habe seine Eltern gebeten, bitte vor mir nicht zu rauchen. Sie haben es NICHT eingehalten. Sie haben in der Wohnung so stark gequalmt, dass ich mich übergeben musste und jedesmal starke Kopfschmerzen bekommen habe!

    Ich habe mit der Zeit so einen starken Hass bekommen. Weil ich es einfach rücksichtslos finde. Mein Ex hat noch eine kleinere Schwester (6 Jahre) und die qualmen sie jedesmal total ein. Das ist ja schon fast ein Fall für das Jugendamt. Aber sag das mal denen. Ich kann es gar net glauben, dass es solche Menschen auf dieser Welt überhaupt gibt, die ihren Kindern so etwas antun. Das ist für mich schon eine leichte Körpferverletzung.

    Und da ihm (meinem Ex) dann auch zusteht das Kind zu sehen (auch mal alleine), weiß ich jetzt schon, dass die Kleine mal sehr darunter leiden wird. Da ich starkes Asthma habe, ist die kleine sicher doppelt so stark gefährtet Allergien usw. zu bekommen. Was jetzt nicht sein muss, aber trotzdem sehe ich es nicht ein, dass MEIN Kind den scheiß Rauch einatmen muss von den scheiß Leuten. Tut mir leid, wenn ich das so schreibe, aber ich kann nicht anders. Oh mein Gott, ich darf gar nicht daran denken, dann wird mir schlecht :geknickt:

    Was soll ich denn blos machen? Soll ich zusehen, wie mein Kind dann leiden wird? Das Jugendamt lacht mich aus, wenn ich denen sage, dass ich das Kind nicht zu ihm geben will, weil er in der Wohnung raucht. Da müssen schon ganz andere Gründe her.

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, und mir einen Tip geben was ich machen soll.
    :geknickt:
    Danke schon mal.
    Lg,
     
    #1
    Pünktchen2009, 1 Juli 2009
  2. Cerise
    Gast
    0
    hallo pünktchen!

    das hört sich ja sehr verworren an.
    einerseits ist es ja schonmal gut, dass er sich wohl um das kind kümmern wird, genauso wie seine eltern.
    dass er unbedingt einen vaterschaftstest will, liegt wohl daran, dass sein ego angekratzt ist, weil du mit ihm schluss gemacht hast. das ist zwar für dich ärgerlich, weil du für dich ja weißt, dass du treu warrst. aber wenn er das nach der geburt immer noch so sieht, dann tu es hslt und dann wird er merken, dass er dir unrecht getan hat.

    verwunderlich finde ich in diesem zusammenhang, dass seine eltern dich angerufen haben, um bereits kundzutun, dass sie aufs kind aufpassen werden- wissen sie nichts davon, dass ihr sohn offensichtlich an seiner vaterschaft zweifelt? womöglich hat er es ihnen nicht gesagt und sie wissen nichts von dem geforderten test- was ja wiederum dafür spräche, dass er es eigentlich gar nicht so ernst meint.

    dass du gegen das rauchen bist, kann ich absolut nachvollziehen. gerade wenn du asthma hast, geht zigarettenrauch gar nicht und das müsste ein raucher auch akzeptieren.
    du schreibst, du hättest darum gebeten, das rauchen zu unterlassen.
    war die bitte eindringlich genug? habt ihr intensiv darüber gesprochen?
    ich denke, dass du erstmal an seinen gesunden menschenverstand appelieren musst und das geht nunmal am besten durch gespräche. sei konsequent- verlass den raum, wenn geraucht wird!
    ansonsten könntest du ihn auch mit zum frauenarzt nehmen und das gespräch dort auf das thema zigaretten lenken. manche leute sehen sowas erst ein, wenn sie es von einer person, die vom fach ist, bestätigt bekommen.

    ansonsten alles gute für den weiteren verlauf der schwangerschaft! :smile:

    liebe grüße, cerise
     
    #2
    Cerise, 1 Juli 2009
  3. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich denk nicht, dass die dich auslachen würden. Die Rauchergesetze sind in den letzten Jahren so rigide geworden, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass das vom Jugendamt aus einfach so bagatellisiert wird? Ich weiß ja nicht...
     
    #3
    Teresa, 1 Juli 2009
  4. xikitito
    xikitito (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    So was find ich einfach krass.
    Entweder, das sind richtig rücksichtslose Menschen, oder die Sucht hat sie schon so in der Hand oder wahrscheinlich eine Mischung aus beidem.

    Ich kann deine Sorgen total verstehen und finde sie angemessen!
    Hast du denn schon einmal versucht mit deinem Ex und seinen Eltern sachlich darüber zu reden?
    Es ist nunmal bewiesen, dass passiv Rauchen schädlich ist, erst recht, wenn man Asthma hat und doppelt, wenn man schwanger ist!

    Wenn sie so rücksichtslos schon mit dem ungeborenen Kind umgehen, hätte ich größte Zweifel, es später in ihre Obhut zu geben.
     
    #4
    xikitito, 1 Juli 2009
  5. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Blöde Situation. Ich kann deine Sorgen gut verstehen und ich würde mein Kind auch NIE so etwas aussetzen.
    Meine Mitbewohner haben auch so ein ähnliches Problem, die Konsequenz ist eben, dass die Kinder nicht oft bei der Oma sind.
    Ich finde das auch von den zukünftigen Großeltern und dem Vater absolut verantwortungslos und mir würde es doch sehr zu denken geben, wenn sie sogar rauchen, wenn man sie darum bittet es in der Anwesenheit einer Schwangeren und Asthmatikerin zu lassen!
     
    #5
    User 72148, 1 Juli 2009
  6. Larissa333
    Gast
    0
    Jemand der schon schwanger war wird dir das wahrscheinlich genauer sagen können, aber ich hab so in Erinnerung, dass du ihm, wenn ihr nicht verheiratet seit, erst extra das Sorgerecht übertragen musst. Wenn ich das wirklich richtig in Erinnerung habe, dann würde es dein Problem also lösen, dass du ihn einfach nicht eintragen lässt.

    Vielleicht meldet sich ja noch jemand von den Schwangeren oder Müttern zu Wort.
     
    #6
    Larissa333, 1 Juli 2009
  7. Pünktchen2009
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    Danke für eure Antworten. :smile: Ich werde mich da mal beim Jugendamt informieren wie das ist mit dem Sorgerecht. Das ist glaub ich eine gute Idee.

    @ xikitito

    Ich habe schon öfters versucht mit ihm und seinen Eltern darüber zu sprechen. (Leider ohne Erfolg)

    Weißt du was er gesagt hat?
    Du übertreibst!!!
    Steiger dich nicht in alles so hinein, da machst du alles nur noch schlimmer!
    Ihm war es zb auch total peinlich wenn ich in einem Restaurant den Kellner gebeten habe mir die Spaghetti ohne Parmesan zu bringen, da ich auf Parmesan allergisch reagiere. Er hat mich immer wieder ausgelacht und gemeint ich übertreibe.

    Ich konnte seine Art nicht mehr ertragen, seine egoistische Art, hab dann deshalb auch schluss gemacht. Er machte mich psychisch total fertig. Immer war ich an allem Schuld, immer war ich es die unrecht hat usw... Hatte es dann irgendwann satt!!! Aber ich möchte meinem Kind den Kontakt zum Papa ja auch nicht verbieten. Ich weiß ja wie das ist, ohne Vater aufzuwachsen.

    Es ist einfach total schwierig. Eine verdammt beschissene situation!(sorry für die Ausdrucksweise).
     
    #7
    Pünktchen2009, 2 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - echt verzweifeln SCHON
Nazrulmix
Kummerkasten Forum
13 April 2016
17 Antworten
Lilimaus
Kummerkasten Forum
30 März 2016
4 Antworten
BlumentoPferde96
Kummerkasten Forum
8 Oktober 2014
34 Antworten