Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ganz durcheinander...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Miaumiau, 23 März 2008.

  1. Miaumiau
    Gast
    0
    ...und kann leider mit niemandem wirklich darüber sprechen. Ich habe hier schon hin und wieder mitgelesen und nutze jetzt einfach mal die Möglichkeit, hier mehr oder weniger anonym Rat bzw. Meinungen einzuholen.

    Zuerst einmal muss ich erwähnen, dass ich schon seit gut einem halben Jahr in eine glückliche Beziehungn führe. Ich bin sehr froh, dass ich meinen Freund gefunden habe, er sieht (meiner Meinung nach :zwinker: )gut aus, ich kann mit ihm reden, und, was mich besonders freut, da es in der Vergangenheit nicht immer selbstverständlich war, er hat sich super in meinen Freundeskreis integriert, meine Freunde und Familie mögen ihn und wir unternehmen oft etwas mit der Gruppe.

    Im Grunde läuft also alles sehr gut, wäre da nicht mein Exfreund, mein Problem. :geknickt:
    Wir waren eineinhalb Jahre zusammen, im Sommer 2006 habe ich mich von ihm getrennt. Unsere Beziehung war ganz nett, wir hatten viel, viel Spaß miteinander (Konzerte, Parties - das war wohl die aufregendste Zeit meines Lebens). Es hat als sexuelle Affäre begonnen, bis wir herausgefunden haben, dass wir auch auf andere Weise eine Menge Spaß haben konnten. Eine wirklich enge emotionale Bindung, haben wir allerdings nie entwickelt. Ich weiß nicht, ob wir je gesagt haben, dass wir uns lieben (ist eh nicht mein Ding) oder uns mit persönlichen Problemen auseinander gesetzt haben. In dem Sinne geben sich mein jetziger Freund und ich zum Glück viel mehr Halt.
    Ich habe damals mit meinem Ex schluss gemacht, da ich herausgefunden habe, dass eine Halb- oder Spaßbeziehung (wir haben unsere Beziehung zeitweise so gesehen) nach eineinhalb Jahren nicht mehr das war, was ich wollte und, dass unsere Beziehung im Grunde viel zu oberfläch war.
    Jedenfalls habe ich, nachdem schluss war, den Kontakt abrupt abgebrochen und das auch bis heute durchgezogen. Das hat aufgrund der getrennten Bekanntenkreise auch sehr gut funktioniert, wir sind uns höchstens alle paar Monate zufällig über den Weg gelaufen.

    Das Problem ist, dass ich, seit unserer Trennung, alle paar Monate ein sehr starkes Verlangen habe, diese Zeit wieder aufleben zu lassen, wir haben uns schließlich so gut verstanden. Ich habe die Trennung zuerst erstaunlich gut ertragen, habe mich abgelenkt, etwas unternommen, für die Schule gelernt etc.
    Das erste mal hatte ich einen solche "Rückfall", als ih ihn zufällig wieder gesehen habe und jetzt befinde ich mich schon seit längerem in einer Phase, in der ich hin und wieder an ihn denke und sogar von ihm träume. Vor allem jetzt fühle ich mich sehr schlecht, weil ich doch einen Freund habe und weiß, dass es ganz und garnicht gut ist, noch an meinem Ex zu "hängen". Ich versuche schon seit 1 3/4 Jahren, ihn zu vergessen, aber es funktioniert einfach nicht. Die letzen Tage waren okay, aber heute Nacht habe ich schon wieder von ihm geträumt.

    Mit meinen Freunden habe ich versucht, darüber zu sprechen, aber ich kann es nicht. Sie stellen sich sofort auf die Seite von meinem Freund, erzählen mir wie toll er doch sei und ich bringe es nciht übers Herz, meine Gedanken auszusprechen. Ich schäme mich ja selbst und mein Kopf weiß, dass ich alles vergessen sollte, ich schaffe es nur nicht. Ich weiß nicht, was ich für meinen Ex empfinde. Ich denke nicht, dass ich verliebt bin, wie in meinen Freund, aber warum kann ich ihn dann nicht vergessen? Ist es eventuell nur die Zeit, in die ich mich zurückwünsche?

    Was sagt ihr dazu?
    Kennt ihr solche Situationen? Glaubt ihr, es ist fair meinem Freund gegenüber, ihm nichts zu sagen? Ich will ihn doch nicht verletzen.
    Schonmal danke für's Lesen.

    Liebe Grüße!
     
    #1
    Miaumiau, 23 März 2008
  2. ZoeWaldorf
    ZoeWaldorf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jaaa?? und Weiter?:smile:

    Wo ist denn dein Problem?Da fehlt doch noch was:smile:
     
    #2
    ZoeWaldorf, 23 März 2008
  3. Miaumiau
    Gast
    0
    Jap, sorry,
    hatte ausversehen zu früh auf Beirag erstellen geklickt :schuechte
     
    #3
    Miaumiau, 23 März 2008
  4. Balbo
    Meistens hier zu finden
    1.098
    133
    76
    nicht angegeben
    Ja kann man gut nachvollziehen.
    oft ist es halt so , dass man im nachhinein mehr das positive sieht und das negative (warum Du dich von ihm getrennt hast) etwas verblasst.

    Auch möglich,dass du dir die zeit zurückwünscht.
    Dein neuer freund mag Parties/ Konzerte etc . nicht so ?

    Ist aber schwierig hier einen Rat zu geben.
    Du kannst ja deinen Ex oder die Zeit mit dem Ex nicht mit Gewalt vergessen -das wird nicht funktionieren (auch wenn du es willst)
    Dein neuer freund kann dir vielleicht nicht alles geben, was du damals mit dem Ex erlebt hast. Dafür hat er wahrscheinlich wieder andere Qualitäten ( das beschreibst Du ja auch). Letztendlich musst Du dann entscheiden ,was Dir wichtiger ist oder was Dir besser gut tut. Bzw ich weiß ja gar nicht ob Du überhaupt mit dem gedanken spielst deinen neuen Freund wieder zu verlassen??

    ob es unfair ist ihm nix zu sagen:

    Ich glaube, dass es deine Beziehung verkomplizieren wird wenn Du es ihm sagst.
    Für deine Gedanken kannst Du ja nix.
    Ich würds für mich behalten.

    Du musst das mit Dir selbst lösen
     
    #4
    Balbo, 23 März 2008
  5. Garfield40
    Garfield40 (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke Du hast mit dieser Zeit nie richtig abgeschlossen und einfach verdrängt?!?

    Dir ging es die erste Zeit nach der Trennung richtig gut und hast kaum an ihn gedacht und warst glücklich?

    Die Aufarbeitung findet jetzt in deinem Kopf statt und laß sie zu, sonst wirst Du ewig an diese Zeit erinnert!

    Oft ist es so, dass man sich nach einer Trennung richtig gut fühlt und denkt, alles richtig gemacht zu haben! Dann kommt eine neue Beziehung und die wird irgendwann zum Alltag und man fängt wieder an zu denken. Alte Erinnerungen werden wach, weil der neue Partner doch nicht das gelbe vom Ei ist....

    Es fehlt einem etwas...

    Man erinnert sich meist nur an die guten Zeiten mit dem Ex und steigert sich wieder rein!
    So geht das vielen Menschen, die mit dem Ex ne richtig abgeschlossen haben...


    Kopf hoch und durch!

    Viel Glück


    LG
     
    #5
    Garfield40, 23 März 2008
  6. ZoeWaldorf
    ZoeWaldorf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube nicht, dass es was bringen würde,wenn du es deinem Freund sagst,da machst du ja nur unnötig die Pferde scheu. Du denkst ja schließlich nicht daran, Schluss zu machen, oder?

    Vielleicht merkst du nach der ersten Verliebtheit nun,dass auch dein Freund eben Eigenschaften hat,die du nicht soo toll findest und vergleichst ihn mit deinem Ex oder denkst an die schöne Zeit,die ihr ja hattet."Hängst" du wirklich an ihm,also willst du ihn zurück?
    Oder ist es einfach nur etwas Wehmut,weil die Zeit so toll und spaßig war?

    Aber du solltest nicht vergessen,dass es ja auch einen Grund gibt,wieso er dein Ex ist und du dich damals getrennt hast.
    Und ihr wart ja auch schon eine Weile zusammen,ist doch klar,dass man da manchmal noch dran denkt.
    Hast du es damals vielleicht verdrängt statt es zu verarbeiten?
     
    #6
    ZoeWaldorf, 23 März 2008
  7. Miaumiau
    Gast
    0
    Hm, danke erstmal für die lieben Antworten! :zwinker:

    Ich habe mir auch schon gedacht, dass ich die Trennung wahrscheinlich nicht wirklich verarbeitet habe. Vor Gefühlen laufe ich eigentlich generell gern davon. :ratlos:
    Vielleicht ist das auch ein Grund, weshalb ich mich in eine "einfachere" Zeit zurücksehne, weil ich mich, wie du sagst, Balbo, nur an die Unbeschwertheit erinnere, die ich jetzt vermisse, da ich älter geworden bin und mehr Verantwortung trage (Job, Abitur etc.).

    Schluss machen möchte ich auf keinen Fall, wenn ich jetzt wieder vor einer Konfrontation mit mir davonliefe, würde ich im Endeffekt wahrscheinlich nur noch unglücklicher sein. In meiner Vergangenheit habe ich mich jedes Mal getrennt, wenn es schwierig wurde (habe alle Beziehungen beendet), ich denke es ist Zeit, dieses Teufelskreis zu durchbrechen, auch wenn das jetzt ein wenig theatralisch klingt :tongue: .

    Aber es ist wohl nicht möglich, die ganze Geschichte auf Anhieb zu verdauen und wirklich so zu fühlen, wie mein Kopf es möchte. Habe wohl einen äußerst schlechten Zeitpunkt erwischt, alles aufzuarbeiten. Es tut schon weh, solche Gedanken zu haben... :kopfschue

    Auf jeden Fall aber tut es gut, das alles mal aufschreiben zu können, allein durch meinen ersten Post hat sich die ganze Verwirrung ein wenig aufgelöst und ich glaube, die Situation ein bisschen besser nachvollziehen zu können. Die Hauptsache ist ja, dass ich nicht wieder vor lauter Unklarheit über meine Gefühle etwas Dummes anstelle.

    Danke und liebe Grüße!
     
    #7
    Miaumiau, 23 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ganz durcheinander
OoBabygirloO
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 September 2016
16 Antworten
OnTopOfTheWorld
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Januar 2016
9 Antworten
chefpilot
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Dezember 2015
36 Antworten