Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich bescheuert!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von falkhogen, 14 Februar 2007.

  1. falkhogen
    falkhogen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo liebe Forumsgemeinde,
    habe eben meine letzte Klausur in diesem Semester geschrieben, war wieder ein totaler Reinfall.

    Ich habe ein ganz großes Problem mit meiner Selbstdisziplin, je mehr ich mir vornehme zu lernen, desto weniger mache ich. Ich mache dann irgendwas anderes ,z.B. spüle, räume auf (Bin ich bescheuert) ?

    Das schlimme ist ich weiß das ich eigendlich lernen sollte, aber schaffe es einfach nicht, als wenn mich was mit aller Macht davon abhalten möchte .

    Habe schonmal überlegt zum Psychiater zu gehen.

    Vieleicht habt ihr ja einen Tip wie ich das Abstellen kann?:kopfschue

    Einen schönen Valentinstag wünsche ich euch
     
    #1
    falkhogen, 14 Februar 2007
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    tja, ich habe quasi dasselbe problem! ich nehms mir immer vor wie verrückt und immer wieder finde ich andere Dinge, die noch erledigt werden müssen :kopfschue Ich kann dir da also leider auch keinen Tipp geben, außer sich wirklich auf den Hintern zu setzen und es zu machen, was anderes bleibt einem nicht übrig wenn man wirklich gut sein will!
     
    #2
    User 37284, 14 Februar 2007
  3. Starla
    Gast
    0
    Jaja, das kenne ich auch :kopfschue Ich habe mir immer einen Lernplan erstellt und mich dazu gezwungen, den (einigermaßen :engel: ) einzuhalten.
     
    #3
    Starla, 14 Februar 2007
  4. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    ja zu hause wird man oft abgelenkt..ging mir in der shcule auch immer schon so..am besten einfach mal deine lernsachen mit an einen andrne ort nehmen..ruhiges restaurant oder cafe..da musst du dann lernen weil du ausser dein getränk oder essen keinen ablenkenden faktor hast.
     
    #4
    Decadence, 14 Februar 2007
  5. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    naja, ich würde auch da einen ablenkenden faktor finden, dann würde ich eben die Leute beobachten oder sowas! Solch ein Problem ist ganz schön tückisch :schuechte
     
    #5
    User 37284, 14 Februar 2007
  6. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Das ist bei mir regelmäßig genauso.
    Und am Schluss kann ich dann nicht mehr schlafen, vor Angst, nicht mehr fertig zu werden und mir ist den ganzen Tag schlecht vor lauter Stress. Wobei - ganz so extrem war's bisher nur einmal. Vielleicht musste es mal so krass sein, damit ich endlich mal draus lerne.

    Und auch ich hab schon überlegt deswegen mal zum Psychologen zu gehen. Das ist ja nicht normal, wenn man die ganze Zeit weiß, dass man sich nur was schlechtes tut, wenn man es ewig rauszögert und trotzdem genau das falsche macht...

    Genau. Deswegen kann ich z.B. auch in der Unibibliothek nicht lernen. Da beobachte ich immer die anderen, schaue auf, sobald jemand vorbei geht oder die Bibliothek betritt. Furchtbar.
     
    #6
    Sunflower84, 14 Februar 2007
  7. flobig
    flobig (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    811
    101
    0
    Single
    hehe,
    das kommt mir bekannt vor. ich sollte seit nem monat schon nen neuen ausweis beantragen aber was pasiert? NIX
     
    #7
    flobig, 14 Februar 2007
  8. falkhogen
    falkhogen (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Früher in der Schule konnte ich mich immer so durchmogeln. Habe die Hausafgaben beim Frühstück gemacht, wenn es eine 4 war ok, Habe ja auch keine Zeit investiert. Und nun kann ich mich von meiner alten Arbeitsweise einfach nicht lösen. Bin im 8 semester Maschinenbau. Dachte das ich das bis jetzt kapiert hätte, aber dem ist nicht so grrrrr
     
    #8
    falkhogen, 14 Februar 2007
  9. flobig
    flobig (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    811
    101
    0
    Single
    versuch einfach alles trotzdem zu machen und lass dich nicht ablenken. ich weiss das klingt schwer (ist es auch) aber versuchs einfach.
     
    #9
    flobig, 14 Februar 2007
  10. Rennschnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    Single
    ich kenne das auch, ich habe null disziplin. ich bin gerade mitten im abi und habe zwei tage vor meiner geschichsklausur angefangen zu lernen und schaffe es auch nicht dabei zu bleiben...ich werde richtig böse auf mich, kann dann auch ein bisschen dabei bleiben, aber nicht durchgehend...
    meine mutter hat mir erzählt, dass sie für ihr studium grundsäzlich in der bibliotek gelernt hat, weil sie zu hause angefangen hat zu putzen, anstatt zu lernen... ich räume auhc lieber auf, als zu lernen. bist also kein einzelfall...

    leider nicht, aber ich würd mich auch über einen freuen:zwinker:
     
    #10
    Rennschnecke, 14 Februar 2007
  11. Tweety
    Gast
    0
    Hi!

    Ich habe genau das gleiche Problem. Nur bin ich schon im 10. Semester und sollte eigntlich mit Hochdruck für meine Diplomprüfungen lernen. Ich weiß genau, dass ich mir mit dieser Einstellung meinen Abschluss vers... Ich denke Tag und Nacht an nichts anderes als an meine Ordner und Bücher, aber ich tue...nichts :ratlos: Ein kleines bißchen helfen mir Meditations-CDs, mit denen ich wenigstens mal eine halbe Stunde komplett abschalten kann und mich nicht weiter mit Selbstvorwürfen plage.

    Kannst du vielleicht mit anderen zusammen lernen? Ich brauche beispielsweise enormen Druck, um mich noch aufraffen zu können. Treffe ich mich zum lernen mit anderen, so muss ich wenigstens bis dahin schon ein bißchen Ahnung haben, um nicht total blöd und unwissend dazustehen. Und ich behalte alles besser im Gedächtnis. Leider findet sich nicht immer jemand, da wir unsere Themen und z.T. den Termin frei wählen können.
     
    #11
    Tweety, 14 Februar 2007
  12. falkhogen
    falkhogen (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ja genau wie bei mir aber erst zweit tage vorher
    Wie machen das die leute die Erfolg haben :ratlos: :ratlos:
     
    #12
    falkhogen, 14 Februar 2007
  13. Syber
    Syber (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ...jajaja..das problem haben (fast) alle :smile: ich packe meistens meine sache und hocke mich in die bibliotek, weil dort bist du ungestört und aus lauter langeweile beginnst dann zum lernen :smile:
     
    #13
    Syber, 14 Februar 2007
  14. Mila_Superstar
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    1
    Single
    Wenn du schon überlegst zum Psychologen zu gehen dann mach' es! Es ist immer eine Hilfe! Ich hätte mit meinem Verhalten fast meinen Studium vermasselt und war bei einem Psychater der bei mir eine Aufmerksamkeitsstörung diagnostiziert hat. Da die Diagnose recht lange gedauert hat, war ich als Akutmaßnahme noch einmal wöchentlich bei der Studienberatung. Bei uns gab es 4 Berater, die alle einen unterschiedlichen Fachhintergrund haben. Ich war bei einer Frau, die mit mir Arbeitspläne gemacht hat und sie auf eine sehr freundschaftliche Art auch kontrolliert hat. Geschadet hats auf alle Fälle nicht, denn ich hab meinen Abschluss.
     
    #14
    Mila_Superstar, 14 Februar 2007
  15. wanci
    Gast
    0
    Meine Taktik ist es

    - zum Lernen in die Bibliothek zu gehen, und damit das auch klappt
    - dich mit Kommilitonen zu verabreden, um mal was gemeinsam durchzugehen oder so.

    So hab ich es jetzt tatsächlich mal geschafft, ein paar Tage intensiv zu lernen. Bin mal gespannt wie sich das auf das Klausurergebnis auswirkt...
     
    #15
    wanci, 14 Februar 2007
  16. falkhogen
    falkhogen (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Warum sträubt man sich so gegen das Lernen ? ist ja eigentlich besser als Aufräumen, oder durch die Gegend zu schauen.

    Meine Freundin achtet auch darauf das ich lerne und dann übertreibe ich etwas was den Lernstoff angeht, obwohl ich das Lügen verabschäue, ist fast wie bei einem Süchtigen nur invers (- 1/ süchtig ):kopfschue
     
    #16
    falkhogen, 14 Februar 2007
  17. sportivo
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich persönlich lerne lieber zu Hause, als extra zur Uni zu gurken, um da 1-2 Stdn. effektiv zu lernen. Zumal ich eher selten in irgendwelchen Büchern rumblättere.

    @TS: Am besten ist es, sich mal intensiv mit seinem Tagesablauf zu beschäftigen. Stellt Dir fragen wie: Wann kann ich am besten lernen, wann bin ich müde/genervt/kaputt, wie kann ich am besten lernen, ...

    Ich z.B. kann ganz gut nach dem Frühstück lernen, so die Zeit zwischen 9.30 und 12 Uhr morgens. Dann gibt es erstmal Mittagessen; entweder selber gekocht oder noch eingekauft. Solche Sachen wie Einkaufen, Saugen, Spülen, Wäsche aufhängen, ... sind ideal in der Zeit zu erledigen, in denen ich sowieso nicht lernen kann - also nachm Mittag. Da mache ich dann so 2-3 Std. Pause. Wenn man sich körperlich anstrengt nach dem ganzen Denken ist das top! :cool1:


    Btw: Ich bin eher ein fauler Studi, meiner Meinung nach, daher hör ich so um 17 Uhr auch spätestens auf zu lernen. Dann fängt für mich langsam der Feierabend an. Um 18 Uhr dann Abendbrot und so weiter... Wichtig is noch: Nicht einfach irgendwo drauflos lernen, sondern sich einen Masterplan zu machen - sei es auf Papier oder im Kopf - und sich damit kleine Ziele zu stecken, die man leicht erfüllen kann. Bsp.: Heute lerne ich die Lagrange-Funktion (Ja, ich studiere was mathematisches :grin: )

    In diesem Sinne: Frohes Lernen und viel Erfolg!
     
    #17
    sportivo, 14 Februar 2007
  18. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Ich kenn das auch aus der Schule und es kostet auch echt Überwindung sich in eine gefestige Lernstrukur zu schaffen.
    Aber ich will auf keinen Fall durchs Studium fallen, nur weil ich zu faul war. Ich stelle mir etliche Gründe auf, warum ich lernen sollte.
    In ungefähr dieser Reihenfolge lauten die bei mir:

    1. "Du machst genau das was du machen wolltest, wenn du schon dafür nicht lernst, warum machst du das denn dann überhaupt"

    2."Du musst wieder Kaufmann sein, wenn du dein Studium nicht schaffst"

    3."Du musst zum Glück nicht arbeiten während des Studiums. Dann hast du noch bessere Voraussetzungen um den Stoff zu schaffen und es wäre echt zum kotzen und wie ich persönlich finde auch echt schwach, nur faul vorm PC zu sitzen"

    Desweiteren habe ich auch mal einen schlauen Spruch von Bill Cosby gehört und fand den richtig gut..
    Er lautet sinngemäßg so: "Stell dir vor du wärst ein Flugzeug und müsstet eine gewissen Höhe erreichen um gut durchzukommen. Da wäre es doch schwachsinnig, immer wieder zu landen und Energie beim erneuten Höhegewinnen zu verbrauchen. Deswg. halte lieber gleich die Höhe wenn du sie erreicht hast". Sprich..halt dein Gehirn auf Trab...
    Auch ein Grund der micht pusht ist, dass ich damals eine Hauptschulempfehlung hatte und ich mir selber zeigen will, dass ich das Studium schaffen kann.

    All dies verändert auch die innere Einstellung zum lernen und man sieht das nicht nur als lästig an so wie früher in der Schule...

    Und zu Lerntaktiken kann ich sportivo nur beiflichten. Ich weiss dass ich morgens niemals vernünftig lernen könnte. Ich lerne meistens abends oder nachts und es klappt sehr viel besser.
    Außerdem ist es sinnvoll seinen Lerntyp herauszufinden. Es gibt Leute die lernen alleine durch lesen schon sehr gut. Andere wiederu m durch Hören und eine 3. Gruppe, zu der ich gehöre, durchs Sehen in Bildern. Deswg. male ich mir sehr häufig Bilder und ich merke mir Sachen sehr viel besser.
    Eine 4te Gruppe kann es gar erst bei praktischer Anwendung. Hab da überlegt man könnte Knetmasse nehmen und irgendwelche komplexen Sachen nachstellen.:grin:

    Kreativität ist gefragt...
     
    #18
    Ich_Tarne_Eimer, 14 Februar 2007
  19. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn deine Eltern nach der Schule zu Hause sind dann bitte sie dabei zu bleiben bis du mit deinen Hausaufgaben fertig bist, nach 1 oder 2 Wochen wirst du bestimmt wieder diszipliniert sein, so ging mir das naemlich auch!
     
    #19
    anna2293, 14 Februar 2007
  20. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Off-Topic:
    :grin: :grin: mit 27 stell ich mir das aber sehr niedlich vor
     
    #20
    Ich_Tarne_Eimer, 14 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bescheuert
Guitarrero
Kummerkasten Forum
12 Februar 2016
11 Antworten
Idiot
Kummerkasten Forum
13 Januar 2016
3 Antworten
Moon21
Kummerkasten Forum
14 April 2014
30 Antworten