Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich beziehungsunfähig?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tammy®, 18 Dezember 2007.

  1. Tammy®
    Tammy® (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo an Alle...

    Ich bin momentan komplett verzweifelt und ich fühle mich schrecklich.
    Denn ich weiß nicht mehr, ob ich mit meinem Freund noch weiter eine Beziehung führen kann...
    Mir ging es ähnlich, als ich mit 18 mit meinem damaligen Freund schlussmachte, ich liebte ihn einfach nicht mehr und hab mich bis zum Ende hin emotional von ihm gelöst.
    Mittlerweile geht es mir wieder so... Wir wohnen zusammen, momentan übergangsweise auf 35 m2. Da er jedoch nur nachts und ich tags arbeite sehen wir uns nicht so oft, ausserdem unternehmen wir oft getrennt was am Wochenende.
    Trotzdem fühle ich mich irgendwie ständig "kontrolliert" und eingesperrt.
    Mein Freund legt auf Treue sehr, sehr viel wert, ich bin ihm zwar nie fremdgegangen aber ich würde nicht schlussmachen wenn er es täte, weil ich (vielleicht auch nur in dieser Beziehung) nicht soo viel Wert drauf lege. Vielleicht bin ich eine der wenigen Kandidaten die für eine offene Beziehung geeignet wäre, ich weiß es nicht...
    Aber wenn ich daran denke, dass wir vielleicht gemeinsam nächstes Jahr in eine größere Wohnung ziehen, krieg ich Bauchschmerzen. Dann ist alles so "fest"... Diese hier könnte ich mir mit links alleine leisten. Aber nachher dann müssten wir alles gemeinsam kaufen, Möbel, Kaution einfach alles und ich halte es nicht aus so "eingesperrt" zu sein...
    Habe mit meinem Freund schon oft drüber gesprochen dass ich unglücklich bin, Angst habe, und mit seiner Lebenseinstellung nciht wirklich zurrechtkomme. Er ist 1,5 Jahre jünger als ich (er 18, ich 20), in diesem Alter macht das, denk ich noch viel aus.
    Er sagt mir ständig ich wäre die EInzige für ihn und wenn es aus wäre würde er nie mehr eine andere lieben können und fände den Gedanken schrecklich, dass ich mal mit einem anderen Mann schlafen könnte ausser mit ihm,...
    Mir tut es ihm Herzen weh, denn ich weiß er liebt mich wie verrückt aber ich kann ihn einfach nicht so zurrücklieben wie er es für mich tut.... Ich wünschte ich könnte einfach glücklich sein...
    Wenn ich mit ihm drüber rede schaut er mich nur traurig an und sagt, ich solle ihm den Grund sagen, aber ich kann nicht mal sagen warum genau! Ich will einfach momentan in keine feste Bindung irgendwie ist mir das alles zu eng und zu viel... Wenn ich sage, er solle in eine eigene Wohnung ziehen und wir wären vorerst getrennt, meint er, ich nützte die Gelegenheit und schlafe dann bei mir mit ein paar Männern was Quatsch ist.
    Aber ich will nciht so "verheiratet" sein... Letztens hab ich gesagt ich hab Angst ich bin schwanger (war ich nicht, meine Tage haben sich bloß verzögert) und er hat gegrinst und mir auf den Bauch gegriffen ich b in fast ausgeflippt!!! Ich dachte der spinnt!!!
    Er versteht das natürlich überhaupt nicht, wieso ich kein Kind will, noch nicht zumindest.
    AUch kann ich nicht mehr mit ihm schlafen, ich habe ständig das Gefühl als benutzte ich seinen Körper bloß für meine Befriedigung und habe ein furchtbar schlechtes Gewissen dannach.
    Ich hatte einmal schlussgemacht, er ist die ganze Nacht neben mir gelegen und hat geheult (er kann ja nirgends hin!) und ich dachte mein Herz zereissts mir gleich. Es war so traurig, er hat mich angebettelt nicht schluss zu machen, er glaube es mir nicht... Er blieb da und glaubte es einfach nicht. :kopfschue
    Es tut mir wirklich im Herzen weh wenn ich daran denke, dass ich schluss mache aber ich habe einfach Angst, dass ich es übersehe und aus diesem "Strudel" nicht mehr rauskomme...

    Bin fast am Durchdrehen, einerseits will cih raus, andererseits denke ich mir, er ist doch so lieb zu mir, was willst du mehr, er liebt dich, er vergöttert dich und du weiß es nicht zu schätzen, er würde mich nie betrügen, er lügt mich nie an, und trotzdem...
    Ich weiß nicht, ob ich ihn noch will... Aber ich kann ihn nicht rauswerfen, da er NICHTS hat wo er hinkann (ich ebenfalls nicht) und wenn ich daran denke wie er dasitzt und wegen mir heult... ach... was soll ich nur tun :kopfschue Aber ich kann doch nichts für meine Gefühle... Außerdem war ich dieses Wochenende auf ner Weihnachtsfeier, ich hab ihn zwar nicht betrogen aber ich war irgendwie "frei" weil ich so weit weg war... War so richtig ausgelassen, hab getanzt und fühlte mich frei. Und er denkt die ganze Zeit ich hätte ihn dort betrogen, was nicht stimmt... Ich hab ihn noch nie betrogen weil ich weiß, es würde eine Welt für ihn zusammenbrechen. Manchmal denke ich mir, fremdgehen wäre der einzge Weg, dass er geht... so hart es klingt. Sind übrigens im Februar 2 Jahre zusammen.


    Sorry ist leider ziemlcih lang geworden...
     
    #1
    Tammy®, 18 Dezember 2007
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    hmm... ziemlich verstrickt.

    Wenn Du wirklich beziehungsunfähig wärst, dann hättest Du nie 2 Freunde gehabt bzw. wärst mit einem zusammen.
    Beziehungsunfähig sieht schlimmer aus -> gar keine Freundin :geknickt:

    Du sprichst viele Dinge an, die sich teilweise widersprechen.

    Wieso kannst Du keinen Sex haben, er will es doch bestimmt auch, er liebt Dich!
    Oder hast Du doch Angst, schwanger zu werden?

    Vielleicht engt er Dich zu sehr ein. Aber das ist ein Thema zwischen euch beiden.
    Wenn er Dir nicht vertraut, Du aber mit ihm zusammenbleiben willst,
    dann musst Du versuchen, das Vertrauen wieder herzustellen.
    Aber wenn er Dir gleich Fremdgehen vorwirft, sobald Du einen einzigen Schritt aus der Wohnung machst, das ist schon sehr übertrieben.
    Er hat anscheinend kein gutes Selbstwertgefühl, klammert sich total an Dich.

    Lass Dich blos nicht erweichen oder erpressen.
    Er muss erst noch lernen, dass man dem Partner gewissen Freiheiten einräumen muss, und selber mit den quälenden Gedanken klarkommen soll.
    Und dass er aufhören muss, sich jedesmal so seltsame deprimierte Gedanken zu machen, nur weil Du vielleicht was haben könntest.

    Was denkt er denn überhaupt, warum Du mit ihm zusammen bist?
    Weil er die Wohnung zahlt, oder was?

    Den Zahn mit dem Fremdgehen muss Du ihm schon ziehen,
    oder tätschlich die Konsequenzen ziehen, und ihn verlassen...

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 18 Dezember 2007
  3. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Ich glaub nicht, dass du beziehungsunfähig bist!
    Du bist jung und freiheitsliebend, kann dir niemand übel nehmen!

    Kann er nicht zurück zu den Eltern oder du ziehst woanders hin?
    Es hat einfach keinen Sinn mehr, du kannst nicht aus Mitleid mit ihm zusammen sein und dabei selbst leiden.

    Er wäre sicher am Boden zerstört, aber fast jeder musste mal eine Trennung erleben und sogar er würde drüber hinwegkommen!

    Es ist offensichtlich, dass die Luft von deiner Seite raus is, da kann er dich noch so vergöttern. Was bringt dir das alles, wenn du ihm nichts zurückgeben kannst? Im endeffekt würdest du ihm mit der Trennung sogar einen Gefallen tun, natürlich wird er dies anfangs anders sehen, aber er verschwendet seine Zeit, du liebst ihn nicht! Und dafür kannst du nix, du musst dazu stehen und was tun.
     
    #3
    laura19at, 19 Dezember 2007
  4. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Oh jee, ich weiß doch genau, wie du dich fühlst. So ging es mir auch die ganzen letzten Jahre. Ich hatte immer Freunde, aber letztendlich haben sie mich meist mehr geliebt als ich sie und ich fühlte mich immer eingeengt, eingesperrt, mir war alles viel zu nah und ich wollte einfach für mich ein eigenständiger Mensch sein, ohne wen, der immer da ist, dem gegenüber ich mich rechfertigen muss. Obwohl die Männer alles für mich getan haben und die liebsten Menschen der Welt waren. Ich hab dann auch letzten Endes immer Schluss gemacht, gerade vor 2 Wochen wieder...Habe mir auch schon des öfteren die Frage gestellt, ob ich beziehungsunfähig bin, genau wir du. Aber vielleicht liegt es einfach daran, dass der Richtige noch nicht dabei war? Ich glaube ja noch dran: wenn der Richtige kommt, dann weiß man es und hat keine Zweifel mehr.
    Ich kann dir nur raten, es zu beenden. Für dich ist die Situation schlimm, weil du ihm vielleicht nur etwas vorspielst, was gar nicht (mehr) da ist und du eigentlich nur noch aus Mitleid mit ihm zuammen bist. Und für ihn ist es sicherlich auch nicht toll, er wird es wohl auch merken und ständig mit der Angst leben, du könntest ihn verlassen oder betrügen.
    Beende die Sache und sei frei. Irgendwie wird es schon gehen, dass ihr euch getrennte Bleiben sucht?
     
    #4
    LiLaLotta, 19 Dezember 2007
  5. Tammy®
    Tammy® (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo und Danke für eure Antworten. Irgendwie will ich ihn ja gar nicht verlassen.
    Heute in der Arbeit dachte ich mir wieder, dass ich ihn grad total gerne umarmen würde und was für uns koche.
    Im nächsten Augenblick wünsche ich mir, frei zu sein.
    Ich denke, dass er zu viel klammert... Ich bin ein Mensch der gerne etwas feiert und das ausgelassen (ich schlafe nicht mit anderen Männern aber manchmal würde es mich reizen jemanden etwas aufreizend anzutanzen bzw meine Chancen auszutesten, für ihn ist das aber schon ein Grund megaeifersüchtig zu sein und bedeutet automatisch, dass ich fremdgehe).
    Ich weiß selbst nicht was ich will, einerseits will ich frei sein und ausgelassen feiern und leben ohne mich ständig rechtfertigen zu müssen andererseits weiß ich, dass es nicht viele gibt, die so sind wie er und möglicherweise bereue ich es dann.
    Und ja, ich hab furchtbare Angst schwanger zu werden, und schäme mich auch ein bisschen für meine Körper. Ich denk mir so immer, ich seh ja gar nicht so schlecht aus, wenn ich dann aber ein Foto von mir sehe fühle ich mich so dick und hässlich.
    Der Sex mit ihm ist schön, aber ich fühle mich wie ein Stück Fleisch keine Ahnung...:kopfschue

    Hallo und Danke für eure Antworten. Irgendwie will ich ihn ja gar nicht verlassen.
    Heute in der Arbeit dachte ich mir wieder, dass ich ihn grad total gerne umarmen würde und was für uns koche.
    Im nächsten Augenblick wünsche ich mir, frei zu sein.
    Ich denke, dass er zu viel klammert... Ich bin ein Mensch der gerne etwas feiert und das ausgelassen (ich schlafe nicht mit anderen Männern aber manchmal würde es mich reizen jemanden etwas aufreizend anzutanzen bzw meine Chancen auszutesten, für ihn ist das aber schon ein Grund megaeifersüchtig zu sein und bedeutet automatisch, dass ich fremdgehe).
    Ich weiß selbst nicht was ich will, einerseits will ich frei sein und ausgelassen feiern und leben ohne mich ständig rechtfertigen zu müssen andererseits weiß ich, dass es nicht viele gibt, die so sind wie er und möglicherweise bereue ich es dann.
    Und ja, ich hab furchtbare Angst schwanger zu werden, und schäme mich auch ein bisschen für meine Körper. Ich denk mir so immer, ich seh ja gar nicht so schlecht aus, wenn ich dann aber ein Foto von mir sehe fühle ich mich so dick und hässlich.
    Der Sex mit ihm ist schön, aber ich fühle mich wie ein Stück Fleisch keine Ahnung...:kopfschue

    Nein im Gegenteil, momentan zahl ich alleine alles weil er vom Bundesheer noch ein paar Schulden offen hatte, er zahlt erst ab Jänner mit und bedankt sich auch ständig dafür dass ich ihm so aushelfe.
     
    #5
    Tammy®, 19 Dezember 2007
  6. proda
    proda (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    nicht angegeben
    Derjenige, der hier beratung in diesem Forum nötig hat bist nich du, sondern er!

    Das ist so ne typische Situatuion! Ich skizziere das mal kurz für dich - folgendes Zitat nutze ich mal als Aufhänger.


    So - in den Kerl da hast du dich nie verliebt...du hast dich in den Kerl verliebt, der anerkannt war, einen festen Freundeskreis hatte, in diesem vielleicht sogar der Chef war - andere Mädel hätte haben können...ein cooler Typ eben..

    UND JETZT? er ist zur Pussy geworden, bekommt nichtsmehr auf die Reihe ohne dich - kann nurnoch mit dir leben - ohne dich geht nicht - und das ist das Problem! Du bist sein Weg...im idealfall solltest du ihn aber nur ein Stück (von mir aus bis zum ende) auf diesem Weg begleiten!

    Keine Frau will mit so nem Kerl zusammensein, der die Ganze zeit sagt wie toll sie doch ist...du hast ihn unter Kontrolle und genau deshalb ist er 00000 für dich interessant!

    Was jetzt noch hilft?! Eigentlich nichts, denn ER muss sich komplett ändern, muss wieder zu dem Kerl mit den Eiern in der Hose werden, den du bewundern kannst, bei dem du dich beschützt fühlst...und nicht aufpassen musst dass er bei jeder Äußerung gleich in Tränen aubricht und sich an deine Brust klammert...
     
    #6
    proda, 19 Dezember 2007
  7. Tammy®
    Tammy® (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    Proda du hast sowas von Recht ! Als ich das gelesen habe bin ich die ganze Zeit nur dagesessen "ja genau, ja genau!"
    Er sagt ja selbst immer er ist so lieb und ich finde niemehr einen der so treu ist und mich nie betrügen würde und genau das kotzt mich an.... Er muss mir das nicht ständig sagen. Wahrscheinlich bin deswegen grade ICH für IHN interessant, da ich ihm oft die kalte Schulter zeige und mein eigenes Ding durchziehe.
    Er kriegt (sory wenn ich das jetzt so böse sage) eigentlich nichts ohne mich auf die Reihe, ich muss ihm ständig wobei helfen, habe ihm sogar seine jetzige Arbeit gesucht etc... Anfangs war er total interessant, es waren soo viele Mädels eifersüchtig, er hat sich nicht jeden Tag gemeldet, er hatte seinen Freundeskreis und seine Hobbies. Und jetzt? Er sieht zwar sehr gut aus aber seine EInstellung und Lebensart turnen mich ehrlich gesagt nicht grade an. Ich hab ihm das schon desöfteren gesagt aber irgendwie versteht er mich null und je mehr ich mit ihm drüber rede desto weniger versteh ich mich selbst.

    Ich hoffe ich werde jetzt nicht als Schlampe oder so dargestellt aber manchmal wünsche ich mir ich wäre frei und träume von irgendwelchen Sexgeschichten, ich bin zwar nicht der Typ für One Night stands aber ich wünsche mir nen Typen der selbstbewusst is, und bei dem ich mir nicht immer 100% ig sicher bin. Genauso war es bei meinem Exfreund, er hat auch ständig gesagt er könne ohne mich nicht und irgendwann habe ich mich so von ihm gelöst, dass mir die Trennugn nicht mal wehgetan hat, dazumal war es aber noch leichter da ich einfach gegangen bin und wir nicht zusammen gewohnt haben. Ich hoffe irgendwie, dass es mal klickt.
    Irgendwie erziehe ich meine Freunde immer zu "Pussys" wie du gesagt hast, wahrscheinlich bin ich etwas zu dominat und gebe zu viel Anlass mich interessant zu finden (wie gesagt, ich frag nicht lang, mach einfach, hab meine Hobbies, meine Freunde und hab Spaß am Leben, und habe schon einiges erreicht)
    Aber irgendwie hab ich nicht das Gefühl, dass sich viel ändern wird. Er ist einfach nur ein "bester Freund" für mich momentan. Zum Kuscheln und Reden. Ich fühle keine Leidenschaft oder Feuer oder sonst was und das ist das was ich brauche, ich will mal heulen können weil er mich wo sitzen gelassen hat, oder weil er sich nicht meldet.
    Und ich werde auch niemehr wieder mit einem Mann zusammenziehen zumindest nicht wenn ich mir nicht 1000%ig sicher bin.

    Ich habe mich vorerst mal entschieden NICHT mti ihm in eine größere WOhnung zu ziehen und rede nochmal mit ihm. Nur irgendwie verdreht er bei Gesprächen über sowas immer alles und stellt mcih als totales Arschloch hin was in der Weltgeschichte rumvögeln will. Und das er so arm ist und immer so lieb und ich so ein Arsch... Ich kann mit ihm nicht über sowas diskutieren...


    Es ist furchtbar einfach... Und manchmal erwische ich mich dabei wie ich den ein oder anderen Typen interessanter finde als ihn, da diese mich zwar (glaub ich) anziehend finden aber es nicht so zeigen und ich liebe diese Spielchen, wenn ihr wisst, was ich meine... Es ist so wahnsinning prickelnd und es fühl sich so gut an in mir drinnen. Was soll ich tun... Ich würde es nie übers Herz bringen aber wenn er sich nicht ändert muss ich härtere Geschütze ausfahren... Er kapierts irgendwie überhaupt nicht, vielleicht liegts auch am Alter...

    Danke jedenfalls für dein Post, hat mir sehr geholfen!
     
    #7
    Tammy®, 19 Dezember 2007
  8. proda
    proda (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    nicht angegeben
    tja wie gesagt, dort liegt die crux begraben...

    ich merke das hin und wieder ja auch an mir selbst - ich neige in beziehungen dazu, in den pussymodus zu fallen, bemühr mich aber stetig dem zu entfliehen...denn einmal drin angekommen, wird es schwer ihn zu verlassen...

    frauen brauchen IMMER emotionale hoch und tieft...eine kleine achterbahn sozusagen..die hochs müssen die tiefs überwiegen und letzere dürfen nicht zu stark sein...aber wenn das spiel stimmt...steht einer glücklichen partnerschaft nichts im wege...


    vll sollte dein freund einfach mal genau hierdas lesen...es ist egal ob es ihm gefällt oder nicht...es ist DEINE ehrliche Meinung...auf kurz oder lang WIRD er dich verlieren wenn er das nicht versteht!
     
    #8
    proda, 19 Dezember 2007
  9. Tammy®
    Tammy® (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn ich ihn das lesen lassen würde wäre sein einziger Gedanke bzw Frage: WER ist der Typ den du interessant findest??
    Ansonsten würde ihn der Rest gar nicht interessieren denk ich. Zumal ich gar keinen bestimmten Typ interessant finde, sondern halt nur irgendwelche die auf der Straße rumlaufen oder ich mal kurz gesehen habe beim Fortgehen ohne das es zu einem Gespräch oder sonstigem gekommen wäre.
    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass er sich je anders verhalten wird, er braucht einfach mehr Arsch in der Hose ich sags wies ist.
    Heute morgen als er von der Nachtschicht heimgekommen ist hat er mich wieder gestreichelt und davon geredet, dass wir ja im Sommer nach Schweden zu seiner Oma fahren könnten.
    Ist ja alles total lieb und alles, aber irgendwie ist er immer lieb und zuvorkommend und blabla... Wenn ich mit ihm streite beschimpfe ich ihn ab und zu nicht ganz nett, damit er mal kontert, aber das tut er nicht...
    Ich will ihn ja einerseits nicht hergeben aber manchmal ist es zum Mäusemelken wenn er einfach nicht versteht.
    Er findet nämlich nicht das Problem selbst (dass ich unzufrieden bin und das geändert haben möchte) sondern will immer nur die Symptome beseite schaffen (ergo andere Typen), bringt ihm aber nicht viel.
     
    #9
    Tammy®, 20 Dezember 2007
  10. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Das bringt ihm vielleicht nur kurzzeitig was,
    und zwar genau so lange, bis Du Dich wieder über irgendetwas aufregst.

    Ich fürchte, er muss das noch lernen, wie das in einer Beziehung so geht...
    Die Frage ist nun, ob Du ihm das beibringen kannst, ohne Dich von ihm zu trennen.

    Er dürfte erstmal selber ziemlich geschockt sein, wen Du ihm sagst,
    dass er auch mal ein kleines Bischen "Arschloch" sein darf :engel:

    Vielleicht ist er nur zu jung, um das alles so richtig zu begreifen...
    dann musst Du eben noch etwas Geduld mit ihm haben :zwinker:

    :engel_alt:
     
    #10
    User 35148, 20 Dezember 2007
  11. Marja82
    Marja82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Das erinnert mich gerade total an eine Freundin von mir. Sie hatte auch mal so einen Freund der ihr immer alles für sie getan hat, der im Streit immer direkt gekuscht hat, der ihr 1000 mal am Tag gesagt hat wie sehr er sie liebt und dass sie für ihn die Frau seines Lebens wäre (nach ein paar Tagen...). Das hat sie auch verrückt gemacht und eingeengt. Er war einfach viel zu "unterwürfig". Und man möchte doch einen Partner, der einem ebenbürtig ist. Sie hat ihm dann irgendwann gesagt dass sie ihn nicht mehr liebt und er hat einfach behauptet, dass das nicht wahr wäre :ratlos: Er wüsste doch genau dass sie ihn liebt. Es war nicht aus seinem Kopf zu bekommen und er hat sich noch viel mehr erniedrigt als er ihr monatelang hinterhergelaufen ist (wortwörtlich hinterhergelaufen) und sie angebettelt (!) hat ihn wieder zurückzunehmen. Welche Frau kann sich von so etwas angezogen fühlen? Ich wollte dir damit jetzt keine Angst machen dass, solltest du irgendwann Schluss machen er dir auch so hartnäckig hinterherläuft. Wenn du dich aber dazu entscheidest solltest du es wirklich so deutlich wie möglich machen. Ich denke auch dass es keinen Sinn hat mit jemandem weiter zusammen zu sein den du nicht liebst. Damit tust du ihm ja auch nur weiter weh (er merkt das bestimmt irgendwo) und tust dir ganz sicher keinen Gefallen. Also nur Mut.
    Zu der Sache mit dem Anflirten anderer Männer: Ich finde auch das gehört irgendwie dazu und muss man in einer Beziehung aushalten können (natürlich in nem gesunden Maß). Ich selber mache das auch mal ganz gerne, einfach weil es mir das Gefühl gibt, allgemein noch als attraktive Frau gesehen zu werden. Und wenn mein Freund angeflirtet wird bin ich natürlich im ersten Moment immer ein bisschen eifersüchtig aber dann überwiegt hinterher das Gefühl dass es doch toll ist, dass er mit MIR zusammen ist, so ein begehrter Kerl :grin:
     
    #11
    Marja82, 20 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beziehungsunfähig
Vickymicky
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 April 2016
92 Antworten
Sonnentanz1999
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Dezember 2015
26 Antworten
Thrust_Avis
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2015
9 Antworten
Test