Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich beziehungsunfähig?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 64632, 1 Februar 2009.

  1. User 64632
    User 64632 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    1
    Verliebt
    Hallo ihr,

    im Moment plagt mich ein klein wenig ein Problem, das eigentlich keines sein dürfte.
    Ich bin seit ca. 1 Jahr mit meinem Freund zusammen und müsste eigentlich glücklich sein, da es keinerlei Grund für meine Zweifel gibt.
    Also wir wohnen seit ca. einem halben Jahr so gut wie zusammen (er hat zwar noch sein Zimmer in seiner alten WG, doch da ist er vielleicht alle 1-2 Wochen mal für ein paar Stunden, um etwas zu holen oder mit seinen Mitbewohnern zu reden, ansonsten leben wir in einer Wohnung).

    Er ist ein sehr offener Typ, das war er schon immer, und er schreibt z.B. seinen weiblichen Freunden auch "Süße", "Küsschen" usw. in SMS oder ICQ und findet, laut seiner Aussage, auch viele dieser Freundinnen hübsch, hat aber keinerlei Interesse an ihnen - sagt er. Hatte dazu hier schonmal einen Thread, falls es jemanden interessiert: Was soll ich davon halten?

    Nunja, seit bei uns nun langsam der Alltag eingekehrt ist und man nicht mehr stundenlang knutschend im Bett liegt, habe ich irgendwie unbegründete Ängste, er könnte irgendwann eine andere interessanter finden als mich. Mir fehlt diese Verliebtheit, das Gefühl, dass er ständig an mich denkt, dass er mir so süße SMS schickt oder mir diese intensiven Blicke zuwirft, wie es am Anfang bei uns war...
    Besonders geht es darum um eine Person, um die es auch schon im andern Thread geht. Er hat sie nun auch im ICQ geaddet und ich krieg die Krise, wenn ich sehe, dass die beiden gleichzeitig online sind.

    Ich hasse es einfach, wenn er sie als "Süße" bezeichnet, da er ja auch mich so nennt, oder wenn er =* schreibt (also ein Kuss-Zeichen), da er mir das ja auch schreibt. Hier muss ich aber nochmal erwähnen, dass er das mit fast allen guten weiblichen Freunden macht.
    Sie ist aber das absolute Gegenteil von mir (rein optisch als auch charakterlich, sie ist eben genauso offen, wenn nicht noch offener, als er), er meint, er versteht sich halt gut mit ihr, findet sie auch gutaussehend, aber wolle rein gar nix von ihr.

    Klingt alles so einfach, aber leider will das in meinen Schädel nicht rein.
    Und nun sitze ich hier und frage mich, wie es weitergehen soll.
    Wie ich jemals dieses dämliche Gefühl loskriegen kann, dass er sie irgendwie toll findet, wo ich doch eigentlich weiß (und auch merke), dass er mich total liebt.

    Mit mangelndem Selbstbewusstsein hat das hier meiner Meinung nach nichts zu tun, da ich selber auch nicht schlecht aussehe und auch andere Männer haben könnte, so ist es nicht. Keine Ahnung, woher das kommt.

    Ich lasse meinen Freund von diesen Gefühlen aber so gut wie nix mitbekommen, da es mir ja selber peinlich ist.

    Langsam habe ich das Gefühl, dass ich diesen "Kick", den man am Anfang einer Beziehung hat, brauche, um glücklich zu sein und sobald dieser abnimmt, werde ich unzufrieden. Ich hatte auch schon mehrere Beziehungen, die nach der ersten Verliebtheit vorbei waren.
    Aber so kann es ja nicht weitergehen und ich muss an mir arbeiten, nur: was soll ich konkret machen?
     
    #1
    User 64632, 1 Februar 2009
  2. Sabse18
    Sabse18 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu :smile:

    Also wenn ich das richtig verstehe, bist du ein bisschen eifersüchtig auf das Mädel,
    aber das eigentliche Problem ist für dich, dass dir das Kribbeln vom Anfang fehlt?

    An letzterem kannst du was ändern, bring doch mal Schwung in eure Beziehung. Macht mal Sachen die ihr sonst nie gemacht habt, oder nur am Anfang. Geht mal wieder wie beim ersten Date aus, geht in die Therme oder so :smile:
    Bei mir war es so, dass nachdem diese erste Verliebtheit weg war, dass ich mich richtig wohl und geborgen gefühlt habe. und das Gefühl war mir wichtiger als dieses Kribbeln...
     
    #2
    Sabse18, 1 Februar 2009
  3. Angel1985
    Angel1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    3
    Verheiratet
    versuche ihm klarzumachen, das es dich verletzt, wenn er anderen frauen solche kosenamen gibt. ich denke nicht das du bezehungsunfähig bist, sondern einfach eine gesunde eifersucht entwickelst, wenn dir etwas derart komisch vorkommt. und um wieder frischen wind in eure Beziehung zu bekommen, braucht ihr nur etwas fantasie. ich weiß ja nicht was finanzielll bei euch so möglich ist, aber ihr könntet ja z.b. einfach ma ein wochenende in ein romantisches, kleines hotel fahren, ohne handy, pc oder der gleichen und euch eunfach mal um euch kümmern. oder wenn es im bett vllt nicht mehr so klappt, mal etwas spielzeug ausprobieren. irgendwann kommt in jede beziehung der alltag aber man muß gegen ihn ankämpfen, und wenn es nur kleine gesten eines partners sind, sie können wunder bewirken!

    laß den kopf nicht hängen!
     
    #3
    Angel1985, 1 Februar 2009
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Vielleicht verbringt Ihr derzeit zu viel "alltäglich" Zeit zusammen und die bewusst gestaltete Zeit zu zweit fehlt? Verabredet Euch, unternehmt was, kümmert Euch liebevoll umeinander. Vielleicht ist es für Euch besser, wenn er wieder öfter in seiner WG ist - dann habt Ihr Gelegenheit, überhaupt Sehnsucht nacheinander zu entwickeln. Wenn Ihr eh beide in Eurer Wohnung seid, wozu und wann sollte er dann nette SMS schreiben? Ihr seht Euch ja eh.

    Nehmt Euch nicht einfach nur hin, sondern freut Euch aufeinander und macht Euch Gedanken darum, wie Ihr Eure gemeinsame Zeit gestalten wollt. Gebt Euch Mühe.

    Klar gehört ganz alltäglicher Kram auch ins Beziehungsleben, das muss auch nicht zwangsläufig negativ sein oder zum Absterben von Gefühlen führen. Es kann beides nebeneinander existieren: Vertrauter Umgang miteinander UND das Bewahren der Verliebtheit - auch wenn der absolute Kick des Neuen fehlt.

    Nicht als zu selbstverständlich hinnehmen, dass Ihr zusammengehört.

    Das mit der Eifersucht: Eigentlich ja ein Zeichen, dass Du es gar nicht sooo selbstverständlich findest, dass Ihr zueinandergehört, sondern auch eine Verlustangst empfindest. Mach was draus - in positiver Hinsicht. Umwirb ihn und lass ihn auch Dich umwerben. Zeig ihm, dass er sich glücklich schätzen kann, mit DIR zusammen zu sein.

    Wie verbringt Ihr denn gemeinsame Abende oder Tage? Was für Interessen teilt Ihr? Habt Ihr gemeinsame "Projekte", Aktivitäten, ...?
    Gemeinsames Projekt könnte zum Beispiel ein Tanzkurs sein, den Ihr gemeinsam besucht. Macht was miteinander - das ist meine Hauptbotschaft.
     
    #4
    User 20976, 1 Februar 2009
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ach wenn die Verliebtheitsphase abschwächt und sich Liebe breit macht, kann man dem Partner weiterhin das Gefühl geben, etwas Besonderes zu sein. Du kannst ihm immer wieder zeigen und mit kleinen Dingen / Taten beweisen, wie wichtig er für dich ist. Er muss einfach gerne seine Zeit mit dir verbringen. Wenn du das dann wiederum merkst, dann werden die Verlustängste auch um einiges weniger.
     
    #5
    xoxo, 2 Februar 2009
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also mein erster Eindruck ist, dass Du eigentlich nicht beziehungsunfähig bist, sondern eifersüchtig auf das Mädel, mit dem er schreibt. Und so wie er sich bei ihr gibt (sie "Süsse" nennt), ist es nur normal, dass Dir das sauer aufstösst. Und das würde es bei anderen Mädels auch.
    Du fühlst Dich bei ihm nicht mehr als was Besonders, d.h. Du hast das Gefühl, Deine Begehrtheit mit einer anderen teilen zu müssen, stimmts?
    Mein Vorschlag ist, dass Du Deine Bedenken bei ihm ansprechen solltest.
    Zwar solltest Du ihm in der Hinsicht zwar vertrauen können, aber die Grenzen, inwieweit man noch vertraut und ab welchem Punkt man Zweifel hat, liegen bei jedem Menschen unterschiedlich. Und deshalb: Reden!
     
    #6
    User 48403, 2 Februar 2009
  7. User 64632
    User 64632 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    107
    101
    1
    Verliebt
    Zunächst erstmal danke für die vielen aufmunternden Antworten! :smile:

    Aaalso:

    Ja, richtig verstanden. :smile:

    Ja, wir sollten wohl öfter was unternehmen. Leider sind wir derzeit von der Uni her sehr eingespannt und das wird sich auch bis Mitte April nicht so schnell ändern, aber für einen kleinen Ausflug o.ä. sollte es reichen. Wobei es mir nicht darum geht, etwas besonderes zu erleben, sondern einfach mal wieder Zeit miteinander zu verbringen, in der man weder TV schaut noch lernt.
    Neulich abend haben wir ca. 2 Stunden im Bett rumgealbert und hatten soo viel Spaß, das war echt schön! :smile:

    Im Bett gibt es eigentlich keinerlei Probleme, zum Glück! :zwinker:
    Und das mit den Gesten...bisher war es so, dass wenn er nix gemacht hat, ich auch keine Lust hatte, mich ins Zeug zu legen, da ich es dann zu einseitig fand. Beide sollten sich ja schließlich Mühe geben.

    Ja, das stimmt, aber wir wollen ja eigentlich zusammen wohnen und nicht zwanghafte Trennungen herbeiführen, damit es besser läuft. Andere Paare sehen sich ja auch täglich und es klappt. Wenn es im Alltag nicht klappt, bringt eine Beziehung meiner Meinung nach nix.

    Ja, ich will das ja, nur mein Freund sieht es anscheinend anders. Aber siehe unten. :smile:


    Ich nehme es auch nicht als selbstverständlich hin, nur habe ich teilweise das Gefühl, dass er das tut. Aber wir haben ja mittlerweile drüber geredet.
    Ich weiß, dass er mir nicht gleichgültig ist und ich gebe mir auch Mühe, ihm zu "gefallen", ziehe mich gerne schick für ihn an usw.
    Muss dazu sagen, dass er aber selber auch eifersüchtig ist, neulich hat er gesehen, dass im StudiVZ ein Bekannter mich ebenfalls "Süße" nannte und hat sich sehr darüber aufgeregt. Ich muss gestehen, das fand ich echt lustig. Hab ihn dann drauf aufmerksam gemacht, dass er sowas doch selber schreibt, woraufhin er meinte, dass es bei ihm aber nix bedeutet und er darüber nicht nachdenkt, wenn er einer anderen sowas schreibt. Das ist anscheinend der "Umgangston" in seinem alten Freundeskreis, da wird jeder geknutscht und mit Kosenamen versehen.
    Unterschiedlich, wenn wir in der Wohnung sind, schauen wir TV, spielen Spiele, spielen mit den Haustieren usw. Wir gehen aber auch mit Freunden aus, Party machen, Theater usw.
    Ein gemeinsames Projekt haben wir derzeit nicht, aber es ist nicht so, dass wir nur auf dem Sofa rumgammeln würden.

    Siehe unten, dazu hat er etwas sehr schönes gesagt. :smile:

    Ja, das stimmt. Und das mit dem "Süße", er nennt halt Mädels so, mit denen er sich gut versteht und die er auch ein bisschen näher kennt. Bei seinen alten Freundinnen (die er schon Jahre vor mir hatte), habe ich das auch akzeptiert und es macht mir nix aus, aber bei dieser einen ist es anders, da er sie "erst" seit letztem Sommer kennt und sie eben trotzdem so nennt.
    Okay, also wir haben gestern darüber geredet, ich habe ihm gesagt, dass ich das Gefühl habe, er sähe mich als selbstverständlich an und käme nur noch aus Gewohnheit zu mir.
    Daraufhin meinte er, dass er es extrem erstaunlich findet, dass er so viel Zeit mit mir verbringen kann, ohne dass er genervt ist, weil er sich das früher nie vorstellen konnte. Dass er nie so viel Zeit mit mir verbringen könnte, wenn er mich nicht sehr lieben würde.
    Und dass ihm die Vorstellung, mit seiner Freundin zusammenzuziehen, früher abstoßend und beängstigend vorkam, aber bei mir kann er es sich eben super vorstellen.
    Er hat verstanden, dass ich sowas einfach gerne öfter hören würde, dann würde ich mich über sowas wie das mit "Süße" auch nicht aufregen, weil ich mir immer wieder vor Augen führen könnte, dass er eben so empfindet. Er meinte, er könne sowas eben nicht so gut ausdrücken (ich fragte ihn dann, wieso er früher dann so süße Sachen sagen/schreiben konnte, woraufhin er meinte, dass er da noch eher den Drang hatte, mir das mitzuteilen...:ratlos: , aber ich gehe mal davon aus, dass er einfach dachte, ich wüsste mittlerweile, dass er mich liebt).

    Bin sehr froh, dass er so süß und verständnisvoll reagiert hat und hoffe, dass ich nun nicht mehr aus allem ein Drama mache und er ein wenig mehr Gefühle zeigt. :smile:
     
    #7
    User 64632, 2 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beziehungsunfähig
Vickymicky
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 April 2016
92 Antworten
Sonnentanz1999
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Dezember 2015
26 Antworten
Thrust_Avis
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2015
9 Antworten
Test