Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich depressiv?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Knutscha, 12 Dezember 2006.

  1. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Hallo,ich bins mal wieder!

    Ich habe am Montag einen Arzttermin bei meinem Hausarzt,genau wegen diesem Thema. Ich dachte immer,dass ich im Winter immer nur schlecht gelaunt wäre,aber dieses Jahr hat das ganze schon im August angefangen,sonst immer erst so gegen Weihnachten.

    Ich fühle mich schon seit langer zeit antriebslos, bin ständig müde, schlafe sogar nachtmittags. Abends jedoch kann ich nicht einschlafen und brauche sehr lange. Spätestens ab 4uhr wache ich dann stündlich auf,also kann nicht durchschlafen.
    Dennoch muss ich aber wenn ich wach bin(tagsüber) immer etwas zu tun haben, ich kann nichteinmal 5min sitzen ohne etwas zu tun.

    Ich habe hobbies (reiten,musik) die mir jedoch keinen Spaß mehr machen. Mein Freund bekommt momentan auch immer alles ab, denn ich bin sehr reizbar, ich könnte wegen jeder Kleinigkeit in die Luft gehen. Auch mein sexuelles Verlangen ist zurückgegangen.

    Mir ist ständig übel und ich habe keinen apetit, ich übergebe mich zwar nicht,aber das gefühl im magen ist unschön.
    Mein Arzt sagte immer,dass es von einem Starken Eisenmangel kommen könnte und von der "Pille".
    Jedoch ist mein Selbstwertgefühl auch sehr niedrig (siehe "Grenze zur Essstörung")und ich denke oft über den tod nach. Auch träume ich oft erschossen zu werden oder träume von streit und negativen treffen mit freunden.
    Meine Mutter ist auch depressiv und war bis vor 2jahren alkoholabhängig (Enttäuschte Liebe,arbeitslosigkeit etc...).
    Deshalb denke ich immer mehr daran dass ich depressiv sein könnte und gehe am montag zum Arzt....

    Was meint ihr? ist das ne Depression oder doch nur Stimmungsschwankungen oder kleine "schlecht-laune-phase"? was kann ich tun?
     
    #1
    Knutscha, 12 Dezember 2006
  2. reincarnation
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    0
    Single
    hmmmm

    also, depression ist denke ich eine ausschlußkrankheit. sprich zuerst muss dein arzt mal sicher gehen das keine körperliche krankheit an deinen problemen schuld ist, bevor abgeklärt wird ob deine psyche das ganze verursacht.

    1.) wurde der starke eisenmangel festgestellt damals? was wird dagegen unternommen um ihn zu normalisieren? wurde damals eine blutdiagnostik veranlasst? usw. sowas kann man nun in keinem forum wirklich abklären. sprich, gut das du zu einem arzt gehst, wenns der selbe wie damals ist probier vielleicht einen anderen.

    2.) wenn du selbst hier schon schreibst das dein selbstwertgefühl im keller ist, dann wende dich doch parallel zu deinem hausarzt schon mal an einen psychotherapeuten wenn deine psyche dir so eine last ist.

    beide punkte solltest du aufjedenfall in angriff nehmen, beides ist unbedingt nötig. viel glück und gute besserung
     
    #2
    reincarnation, 13 Dezember 2006
  3. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Ich hab auch schon ein wenig an BurnOut-Syndrom oder sowas ähnliches gedacht...oder Schilddrüse...

    Wenn ich einen Psychotherapeuten hinzuziehe,den muss ich doch dann selbst zahlen?Krankenkasse zahlt nur bei festgestellter Krankheit und Überweisung, oder?
     
    #3
    Knutscha, 13 Dezember 2006
  4. LuzZi
    LuzZi (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    574
    101
    0
    Verlobt
    Ich hab Schilddrüsenüberfunktion. Ich kenne die Symptome, aber wenn dein sexuelles Verlangen zurückgegangen ist, dann passt es nicht ganz. Wenn Probleme mit der Schilddrüse hast willst du ständig nur poppen und bist wirklich dauergeil. Alle anderen Symptome mit Ausnahme von Eisenmangel weisen auf ein Problem mit der Schilddrüse hin.

    Ich kenn es von mir selbst, bin reizbar, reagiere ständig über, bin nur müde kann aber auch abends nicht schlafen, esse und nehme net zu, Symptome die sich anfühlen wie ein Magengeschwürr etc. Dazu hatte ich noch starke Kopf- und Gliederschmerzen, war manchmal kaum ansprechbar.

    Ich weiß nun nicht bei welchen Krankheiten Eisenmangel auftritt, hatte ich auch mal ging durch eisenhaltiges Essen wieder weg. Aber ich mein hast du sonst nicht irgendwelche Probleme? Schule? Arbeit? Freunde? Familie? etc.
     
    #4
    LuzZi, 13 Dezember 2006
  5. Starla
    Gast
    0
    Ich fänd's auch wichtig, dass Du sowohl Dein Blut als auch Deine Schilddrüse untersuchen lässt.

    Hast Du diese Einschlafschwierigkeiten denn auch, wenn Du nachmittags _nicht_ schläfst?
     
    #5
    Starla, 13 Dezember 2006
  6. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Ja, gestern zum Beispiel. Ich war wirklich totmüde gestern abend. hab mich um ca. 23.30uhr ins bett gelegt und bin erst gegen 1Uhr eingeschlafen, hab mich dauernd hin und her gewälzt, hab gegrübelt...

    Deshalb war ich heute so K.O dass ich vorhin von ganz allein beim lernen eingepennt bin...
    Abends funktioniert das gar nicht gut...


    @Donnerfotze...
    verstehe deine Frage nicht so ganz aber, ich hab schon leichte bis mittelschwere Probleme...Schule is die Gefahr dass ich evtl sitzenbleib und muss lernen ohne Ende,weil ich in 12 nicht nocheinmal sitzen bleiben darf(hab die 11 schon wiederholt)...
    Daheim drückt mir mein Vater jegliche Arbeit rein und macht selbst kaum was und meint dann dennoch,dass ich faul und zu nix zu gebrauchen wäre...
    Ja,dann noch des was letztens mit meinem Freund war, heftiger Streit und seine Gefühlslosigkeit...
    ...ich könnt noch weiteres auflisten
    ...vor allem aber dass ich meine Mutter nicht verstehe,die sich schon seit Jahren kaputt macht, zwei Schlaganfälle hatte, den dritten wohl nicht überleben wird und immernoch raucht und es ihr scheiß egal ist wie andere drüber denken,weil sie die einstellung hat:"ihr seid doch froh wenn ich tot bin" und ich geh daran gleich mit zuGrunde,weil ich nicht verstehe wie sich leute erst über Jahre betrinken und rauchen, todkrank sind und es nicht checken (wollen)
     
    #6
    Knutscha, 13 Dezember 2006
  7. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Bei ner Depression sollten die psychischen Probleme im Vordergrund stehen, also wenn du überlegst, ob du eine haben könntest. Da solltest du nicht in erster Linie anhand von körperlichen Symptomen gucken, ob das auf dich zutrifft.
    Versteh mich nicht falsch, ich will dir gar nicht absprechen, dass du Probleme in deinem Leben hast, aber bei einer Depression geht es nicht darum, ob man in einer schlechten oder guten Lage ist. Du kannst auch ein vollkommen super, sorgloses Leben haben (zumindest auf den ersten Blick, ein perfektes Leben gibt es wohl kaum) und trotzdem total depressiv sein.
    Und man kann lauter Probleme im Leben haben aber trotzdem keine Depression.

    Ich hab auch zuerst an ne Schilddrüsenxxxfunktion gedacht (kenn mich da jetzt nicht aus, ob das jetzt ne Überfunktion oder Unterfunktion wäre ;-) ), und das mit der mangelnden Lust auf Sex könnte wirklich an der Pille liegen, ist bei mir auch so.

    Bei dem Schlafmangel könnte es schon gut sein, dass dein Körper einfach abends so ausgeruht ist, wenn du nachmittags schläft, dass das erklärt, warum du dann nicht einschlafen kannst. Selbst wenn du nachmittags wie du gesagt hast mal nicht schläfst, ist dein Körper ja einen anderen Rhythmus gewöhnt.

    Wichtig ist , dass du nochmal zum Arzt gehst und der dir hoffentlich sagen kann, was die Gründe sein können.
     
    #7
    Immortality, 13 Dezember 2006
  8. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Ja das ist mir auch klar. Aber ich hab die Symptome erst als Auslöser gesehen intensiv über meine Probleme und meine seelische Lage nachzudenken.
    Was mich natürlich auch getroffen hat, und seitdem ist es wieder extremer geworden, dass ich erfahren hab,dass ich zu ca 90% keine Kinder bekommen kann. Ich denke immer mehr über den Sinn des Lebens nach, öfter als sonst auch schon. Für mich hat das leben wenig sinn bekommen,da ich immer von einer "perfekten" Familie geträumt habe...
    Viele meiner Probleme belasten mich, z.B das mit meiner Mutter.Manchmal weiss ich nicht ob ich weinen, schreien oder darüber "lachen" soll,da ichs einfach nicht verstehe und verzweifle...
    das nur so als ausschnitt mal...
    ..es ist klar,dass man ne Depression nicht an den Symptomen festmachen soll,aber dennoch geben mir die Symptome die ich hab den Anstoß ernsthaft über meine Lage oder gegenfalls meine Krankheit die ich haben könnte nachzudenken bzw krankheiten in Betracht zu ziehen.

    Eine zeitlang war ich wegen meiner allgemeinen Lage und vor allem weil ich mit mir nicht zufrieden war ja auf dem Weg in die Magersucht, ich denke ich war sogar schon leicht Magersüchtig,habe aber momentan einigermaßen die Kurve gekriegt
     
    #8
    Knutscha, 13 Dezember 2006
  9. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich war gestern wegen derselben Syptome beim Arzt. Der macht jetzt erst mal ein großes Blutbild, um körperliche Störungen (z.B. die Schilddrüse betreffend) auszuschließen.
    Denke nämlich auch darüber nach, eine Depression zu haben. Fühle mich im Winter oft so, weil ich diese Dunkelheit nicht ertrage. Aber in einer derartigen Form ist es bis jetzt auch noch nie aufgetreten, vor allem fing es bei mir auch schon Anfang September an, wo ja noch quasi Sommer war.
    Bin nun erst mal gespannt auf die Ergebnisse.
     
    #9
    ~Vienna~, 14 Dezember 2006
  10. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    @Vienna...
    würde mich freuen,wenn du mir berichtest,was bei deinen Untersuchungen rauskommt.
     
    #10
    Knutscha, 14 Dezember 2006
  11. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Ich kann bald nicht mehr. ich bin so froh,dass ich morgen endlich nen Arzttermin habe.

    Ich fühl mich so erdrückt, so unglücklich, es fühlt sich so an als würde man mir die Luft zum Atmen nehmen wollen,so beklemmend fühlt es sich an. Kopfschmerzen plagen mich, ich bin so leicht reizbar.

    Heute ist wieder ganz schlimm. Bin nur am grübeln.kann mich nicht zum lernen aufraffen. es ist keine Faulheit,aber es geht einfach nicht. irgendwas blockiert mich.

    Hab jetzt mal ne Duftlampe aufgestellt mit meinem Lieblingsduftöl,das entspannend wirken soll. aber ich stell keine besserung fest:kopfschue ohje was soll ich nur tun...
     
    #11
    Knutscha, 17 Dezember 2006
  12. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    *tröst* :knuddel:

    Wie war denn der Arzttermin? Was hat er gesagt?

    bis die Diagnose feststeht, folgender Tipp:
    versuche im Jetzt zu leben. Mache alle Dinge, die Du erledigen musst ganz bewusst. Also so Sachen wie Kochen, jetzt putze ich die Möhren und wasche die Kartoffeln. schau dir die Kartoffel ganz genau an. Wie sieht die Kartoffel aus? In der Zeit kann Dein Verstand an nichts anderes als an die Kartoffel denken.

    Nichts denken, nur an das denken, was Du gerade machst. Ganz bewusst dafür entscheiden.

    So kannst Du die Zeit ein wenig überbrücken.
     
    #12
    Mausebär, 18 Dezember 2006
  13. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Aber mach ich mich so nicht noch mehr verrückt? weil dann denk ich doch automatisch: "so und jetzt bloß an nichts anderes denken"

    Hab erst um 17.45uhr nen Arzttermin
     
    #13
    Knutscha, 18 Dezember 2006
  14. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    So, endlich fertig.

    Ich hab grad beim erzählen beim Arzt nen halben Nervenzusammenbruch bekommen. Ich war total am Ende irgendwie.

    Naja, er will erstmal mein Blut testen, ob ich was mit der Schilddrüse hab. Leider kann ich erst Donnerstag in ner woche(nach weihnachten) zum Blutabnehmen, weil ich diese Woche keine Zeit hab,wegen Schule und Klausuren.

    Bekomme jetzt,damit ich besser schlafen kann,leichte Schlaftabletten. Aber nur bis Donnerstag,dann muss ich nochmal zur "kontrolle"...

    Er sagt aber,dass er nicht denkt, dass ich was mit der Schilddrüse hab,sondern dass es wirklich psychische Ursachen hat.
     
    #14
    Knutscha, 18 Dezember 2006
  15. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Bei den Untersuchungen kam gar nichts raus, leider. Der Arzt meinte, er hätte selten so gute Blutwerte zu Gesicht bekommen. Leider fand er keine andere Erklärung für meine Probleme, bis ich ihn darauf Aufmerksam machte, dass es vielleicht an der Dunkelheit liegen und eine Art Winterdepression sein könnte. Er empfahl mir, mich täglich eine Stunde am Tageslicht aufzuhalten und mich sportlich zu betätigen. Sollte das nicht helfen, müsste man sich etwas anderes überlegen.
    Das war alles. Keine große Hilfe.

    Denn zum Sporteln kann ich mich einfach nicht aufraffen. Das ist ja gerade mein Problem: die Lustlosigkeit und die Müdigkeit andauernd.

    Naja, momentan gehts mir eigentlich verhältnismäßig ok. Ich lebe halt damit, dass ich mich noch 2 Monate so fühlen werde und es dann wieder bergauf gehen wird, so wie jedes Jahr im Frühling...Hoffentlich.
     
    #15
    ~Vienna~, 18 Dezember 2006
  16. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    So wie Du das beschreibst, klingt das nach einer depressiven Episode. Genaueres wird aber nur ein Arzt diagnostizieren können!

    Na toll.... :kopfschue

    Wenns noch sehr schlimmer wird (Selbstmordgedanken oder ähnliches), kannst Du dich auch im Krankenhaus in der Notaufnahme melden und die werden dich dort sofort weiterleiten.
     
    #16
    Donnie_Darko, 18 Dezember 2006
  17. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    War grad bei meinem Freund. und ich hab so des gefühl dass es auch sonst keinen kümmert wies mir geht...
    O-ton von meim freund:"ja solltest halt mal überlegen an was es liegt dass net schlafen kannst.Wenn bei mir nicht schlafen kannst und daheim au net dann kanns weder am Bett noch an mir liegen"....so engstirnig denken leute.
    Ich kann mir ja denken an was es liegt und mein Arzt ja auch,deshalb auch die schlaftabletten,damit ich wenigstens in der Nacht meine ruhe finde.

    Ich bin grad heimgekommen und fühl mich wie ne Heulsuse. Hab im Auto nen Heulkrampf bekommen,weil ichs einfach net versteh warum mir keiner helfen kann und will.
    Ich weiss einfach nicht wie ich momentan mit meinem Stress fertig werden soll...Schule,lernen,Klausuren, Probleme daheim,Probleme mit mir selber....das wird mir einfach zu viel,wenn ich an morgen denk,dann bäumt sich in mir schon widerwillen und ein riesengroßes "Stopp" auf...aber ich kann nicht stoppen,denn ich muss ja lernen und zur schule
     
    #17
    Knutscha, 18 Dezember 2006
  18. lonesome_wulf
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    103
    3
    in einer Beziehung
    Hey Du Kopf hoch.

    Das mit dem Einschlafen ist so e Sache die nicht selten ist. Mittlerweile kan ich immer erst so gegen zwei Uhr Nachts einschlafen. Morgens bin ich selbst wenn ich früh aufgestanden bin nicht vor zehn ansprechbar. OK ich bin Student aber das ist ja auch nr Klischee.

    Hast du auch mal daran gedacht, das deine schlechte Laune mit der Vorweihnachtszeit zusamenhängt. Ich hab das die letzten Jahre mal beobachtet. in dieser Zeit ist jeder im Dauerstress. Jeder ist gereizt man ist oft krank. Bei mir und meiner Umwelt hat sich das meist erst weider nach Wihnachten geändert nachdem die ganzen Plichtbesuche zu Ende sind. Ich war in de letzen drei Wochen dreimal so platt, das ich den ganzen Tag im Bett gelegen habe und es mir einfach elend ging. Dazu kamen ständige Kopfschmerzen. Die hatte ich sonst das ganze Jahr nicht, es sei denn ich war am Abend vorher voll:smile: .

    Zum Thema Psychologen selbst zahlen. Sprich mit deinem Hausarzt darüber, wenn er dich weiter überweist zahlst du nicht einmal die Praxisgebühr. Ich weiß nur bei uns an der uni gibts extra eine psychologische Beraungsstelle und ich denke Mal die Schulen sollten das auch haben.

    lg wulf
     
    #18
    lonesome_wulf, 19 Dezember 2006
  19. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben

    Hmmm, ja einfach ists wohl nicht.

    natürlich nicht denken, heisst ganz viel Ruhe im Kopf haben. Wenn Du denkst, so und jetzt bloß an nichts denken, dann funktioniert das leider nicht. Weil das Wort denken darin enthalten ist.

    Aber nun warst Du ja beim Arzt und er wird dir helfen. Wenn es wirklich nur psychich ist, bekommst Du sicher eine Gesprächstherapie. Nimm auf keinen Fall nur alleine Tabletten. Die helfen zwar das chemische Gleichgewicht im Gehirn auszugleichen aber die Ursachen müssen gefunden werden.

    Jedenfalls wünsche ich dir dafür viel Kraft.
     
    #19
    Mausebär, 19 Dezember 2006
  20. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Ja hab ich,weil ich das immer um die Weihnachtsszeit hatte.
    Aber dieses Jahr hat alles so ungefähr schon im August angefangen und jetzt isses eben so schlimm dass ich gar nicht mehr weiß wohin mit mir.

    Gilt Omeprazol als Schlafmittel? Eigentlich nicht oder? weil mein Arzt wollte mir ja n Schlafmittel verschreiben,aber in der Packungsbeilage steht halt was ganz anderes. Und ich hab komischerweise au in der Apotheke gar nix zahlen müssen:kopfschue
     
    #20
    Knutscha, 19 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - depressiv
Karnossos
Kummerkasten Forum
19 August 2016
7 Antworten
Krahkrah
Kummerkasten Forum
26 November 2015
4 Antworten