Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich ein Mann?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von v69m, 21 Februar 2004.

  1. v69m
    Gast
    0
    Hallo,

    um es klar zu sagen: mir wachsen Haare im Gesicht und ich habe einen Schwanz. Biologisch bin ich also männlich. Dennoch fühle ich mich nicht als Mann und will keiner sein, auch keine Frau. Ich fühle mich nicht wohl mit diesem geschlechtlichen Rollenmuster.

    Ich habe bisher ziemlich geschlechtslos gelebt und frage mich nun, ob das der Grund ist, warum ich noch Jungfrau bin. Abgesehen von der Biologie habe ich kaum Verhaltensweisen, die Frauen als männlich interpretieren würden. Ich interessiere mich nicht für Fussball oder Autos, trinke nicht viel Bier, ... Ich vermeide es richtiggehend, etwas zu machen, wodurch ich mit einem Mann identifiziert werden könnte, das wär mir peinlich. Vielleicht stehen deswegen nur Frauen auf mich, denen es egal ist, ob sie es bei mir mit einem Mann oder einer Frau zu tun haben.

    Muss ich ein ein Mann werden, wenn ich auf Liebe (zu einem biologisch weiblichen Menschen) nicht verzichten will??

    v69m
     
    #1
    v69m, 21 Februar 2004
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich

    Oh Mann,
    höre Dir mal den Song von Herbert Grölemayer :zwinker: an : "Männer"
    WANN IST DER MANN EIN MANN ?
     
    #2
    waschbär2, 21 Februar 2004
  3. v69m
    Gast
    0
    Männer kriegen'n Herzuinfarkt...
    Männer führen Kriege...

    Deswegen will ich ja kein Mann sein, aber Frauen wollen einen Mann.
    Das ist doch ein unlösbares Problem.

    v69m
     
    #3
    v69m, 21 Februar 2004
  4. MrMister
    Gast
    0
    Mal ganz offen ohne auf die anderen beiträge zu achten...

    Leb dein leben,
    WIllst du dich an andere anpassen?
    egal ob mann oder frau, egal ob tot oder lebendig...
    sch**** auf die anderen...
     
    #4
    MrMister, 21 Februar 2004
  5. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Muss man Dir die Ironie dieses Songs erst um die Ohren schlagen, bevor Du ihn verstehst ? :kopfschue
     
    #5
    waschbär2, 21 Februar 2004
  6. v69m
    Gast
    0
    Ich werd mich nicht anpassen. Wäre nur gut zu wissen, ob ich so noch eine Chance habe, mein Jungfrauendasein zu beenden. Sonst könnte ich das Thema nämlich abhaken.
     
    #6
    v69m, 21 Februar 2004
  7. v69m
    Gast
    0
    Die Realität ist, dass das Bild vom Mann, das in dem Song gezeichnet wird, allegegenwärtig ist, schau Dir eine Zigarettenwerbung mit dem Marlboro-Mann an. Und was Kriege betrifft, ist auch was dran an dem Bild. Der Song überzeichnet dieses Bild, um zu sagen, dass es wirklichen Mann nicht gibt. Aber das Bild gibt es und es wirkt anscheinend auf Frauen. Und meine Frage ist nun, ob ich zumindest eine wenig diesem Bild entsprechen müsste.
     
    #7
    v69m, 21 Februar 2004
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Was sind denn schon "männliche Verhaltensweisen"?! Ok, viele Männer mögen Fußball, aber mit Sicherheit nicht alle. Genauso wie es auch viele Frauen gibt, die gerne Bier trinken. Also, ich würde mir einen Freund/Partner nicht anhand seiner "typischen Männlichkeit" (was immer das sein mag... *lol* :grin:) aussuchen, sondern danach, ob er mir als Mensch sympathisch ist!
    Diese Klischees: "Männer sind alle so und so..." - "Dafür machen Frauen aber immer das und das..." - Das ist doch der totale Schwachsinn!

    Hast du dich denn überhaupt schonmal so richtig in jemanden verliebt? Würde mich einfach interessieren, oder ist verlieben für dich auch schon zu "geschlechtsbezogen"? Es ist schwierig, zu deinem Problem etwas zu schreiben, weil es für die meisten Leute hier - glaube ich, oder zumindest für mich... - ziemlich schwer nachvollziehbar ist...

    Was genau meinst du damit, daß du dich mit dem "geschlechtlichen Rollenmuster" nicht wohlfühlst? Ich meine, wir SIND nunmal "aufgeteilt" in Männer und Frauen. Aber das allein beinhaltet ja noch kein Rollenmuster. Was für Vorlieben, Verhaltensweisen oder Charakterzüge jemand an den Tag legt, muß mit seinem Geschlecht überhaupt nichts zu tun haben!

    Was heißt, du hast bisher "geschlechtslos gelebt"? Noch nie Sex gehabt? Oder noch nie eine Frau geküßt? Oder dich überhaupt von allem distanziert, was irgendwie mit der Einteilung der Menschheit in Männer/Frauen zu tun hat?
    Und hast du das aus eigenem Willen gemacht, weil du dir Gedanken darüber gemacht hast, oder weil es sich so ergeben hat? Hattest du nie das Gefühl bei einer Frau: "Wow, ist die süß, ich bin voll verliebt!" ?? Weil, wenn man jemanden wirklich gern hat, hat man ja auch das Bedürfnis, ihm körperlich nahe zu sein (ist bei mir zumindest so), egal ob's einfach nur freundschaftlich ist, mal in den Arm nehmen zum Trösten oder so, oder ob's Verliebtheit ist.
    Bei mir ist es so, daß ich im Moment gerade total in jemanden verliebt bin, er weiß nicht was er will, na ja, ist 'ne komplizierte Story, auf jeden Fall ist es halt so, daß ich es voll schön finde, wenn wir vor dem Fernseher kuscheln... dann haben wir uns geküßt (aber nur einen Abend lang...), und es gibt nichts, was ich lieber wieder tun würde, weil ich ihn so total gern habe... Ich hab da einfach das Bedürfnis, ihm nahe zu sein, ihn zu berühren, zu streicheln... und je besser man sich kennenlernt, umso stärker wird dieses Bedürfnis doch... oder ist das bei dir anders? Wie gesagt, so ganz versteh ich dich nicht... *hmmm*

    Sternschnuppe
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 21 Februar 2004
  9. v69m
    Gast
    0
    Stimmt, ist aber leider Realität.

    Aber andererseits: Wenn Frauen Bärte tragen würden, würdest Du Dich dann in eine Frau verlieben? Oder was ist der Grund, dass die meisten Frauen nur Schwanzträger lieben.... der Schwanz allein ist es nicht, sagen sie immer. Ansonsten liesse sich auch eine biologische Frau mit denselben Charaktereigenschaften finden.

    Ich war erst einmal unsterblich verliebt und hatte keinen Körperkontakt, da Internetliebe. Wenn Männer nicht soviele negative Eigenschaften hätten (Ausnahmen gibts sicher), könnte ich mich wohl auch in einen Mann verlieben.

    Stimmt, muss es nicht. Hat es aber oft, weil die Rollenbilder trainiert werden.

    Geschlechtslos heisst, ich hab noch nie etwas getan, weil Männer soetwas im allgemeinen tun. Ansonsten trifft alles zu.

    Das Bedürfnis nach körperlicher Nähe kenn ich, war ja schon mal sehr verliebt. Ansonsten hat sich nie was ergeben, weil ich mich nie an Orten aufgehalten hab, an denen das Geschlecht eine grosse Rolle gespielt hat. Das hab ich aus eigenem Willen gemacht.

    Mein Glückwunsch, freu mich für Dich.
    Das Maximum an erotischem Körperkontakt war für mich ein scheinbar flüchtiges Berühren der Handrücken :smile: Ich war damals aber nicht wirklich verliebt.

    v69m
     
    #9
    v69m, 21 Februar 2004
  10. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Brauchste auch nicht. Ich HASSE Fussball, bin nur 167cm klein, haue jemandem, der mich nervt, keine aufs Maul, sehe mässig aus, besitze nur ein altes Fahrrad und kein Auto und trinke sehr selten.
    Dennoch gabs mit Frauen ab dem Zeitpunkt keine Probleme, ab dem ich eingesehen habe, dass jeder Mensch verschieden ist und ich nicht versuchen muss, den coolen Typen aus der Parallelklasse nachzumachen, um auch auf Frauen anziehend zu wirken, sondern einfach ich selbst sein kann (ich weiss, hört sich abgedroschen an) :zwinker:

    Rezepte a la "dreitagebart + 25cm + dicke Karre + ... = Frauenerfolgsquote 100 %"
    gibts nämlich keine, so einfach sind die Frauen dann doch nicht gestrickt :zwinker:

    Davon abgesehen schliesse ich mich Waschbär an, was Grönemeyer angeht :zwinker:

    Uiuiuiui, da ist aber mal jemand in nem ganz dicken Stimmungstief, wie? :zwinker:

    Um ehrlich zu sein, ich unterstelle jetzt einfach mal, da Deine Beiträge ansonsten immer reichlich vernünftig klingen, dass Du Dir diese Frage eigentlich selbst beantworten kannst. Scheinst halt nur grad etwas arg gefrustet zu sein im Moment. Am besten erstmal drüber schlafen :zwinker:
     
    #10
    OnleinHein, 21 Februar 2004
  11. User 10015
    User 10015 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    4.295
    248
    1.737
    Single
    Hallo!

    Ok ich bin jetzt noch sehr jung aber ich sag auch mal was dazu! Erstens ich finde Fussball auch beschissen, Trinke auch nicht sonderlich viel bin Pazifist und habe trotzdem keine Probleme Frauen/Mädels kennenzulernen. Also na gut ich seh recht gut (hat man mir gesagt) aber ich denke auch grade weil ich solche eigenschaften habe komm ich gut mit Frauen aus. Ich bin halt nicht die Art man der sich Abend mit nem Bier vor den fernsehr setzt und ein Bier trinkt sondern lieber mit ner Frau/Mädel kuschelt. Desshalb hast du doch, da du die gleichen Eigenschaften besitzt eigentlich viele Vorteile. Das dürfte doch echt kein Problem sein ne Frau kennen zu lernen. Vielleicht müsstest du einfach öfter ausgehen. Aber an deinen Eigenschaften liegt es hundertpro net. Ist das nicht dieses neue Männerbild: Metro-Sex Mann! Hab ich letzten mal irgendwo gehört!


    evil
     
    #11
    User 10015, 21 Februar 2004
  12. v69m
    Gast
    0
    Cool war ich nie und wollte ich nie sein, und bin ja eigentlich auch mit vielen sympathischen Frauen in Kontakt gekommen. Aber ich glaube eben, dass sie einen Mann wollen. Wenn ich körperlich aussehen würde wie eine Frau, wären die meisten nicht an mir interessiert gewesen, und da es ja nicht allein mein Schwanz sein kann, muss ich irgendwelche männlichen Charaktereigenschaften haben. Aber deretwegen will ich nicht geliebt werden.

    Ist gar nicht so schlimm, danke. Man wird nur immer älter und denkt über Grundsätzliches nach.

    @Dr.evil:
    Metrosexuell ist glaub ich, wenn Leute sich raushängen lassen, was für ein Schönling sie sind, das trifft bei mir nicht zu :smile: Trotzdem danke.
     
    #12
    v69m, 21 Februar 2004
  13. worthmuchmore
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    nicht angegeben
    #13
    worthmuchmore, 21 Februar 2004
  14. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Über sowas machte und mache ich mir auch oft Gedanken.
    Ich bin auch sicher nicht der typische Mann, distanziere mich sogar davon, ihm allzu ähnlich zu sein *g* .
    Ich denk auch oft, was für eine Art Liebe ist das denn, in der das Äußerliche (das nach Außen gelebte) doch soo sehr zählt ?!

    Es sind sicher einige Dinge, die Frauen (auf den ersten und zweiten Blick) unattraktaktiv finden.
    - Wir denken zu viel nach (philosophieren, trübsal blasen, hinterfragen)
    - Wir sind nicht so berechenbar durch unsere Weigerung, dass typisch Männliche zu leben (Magst du ne männliche Frau eher nehmen, oder doch die Weiblichkeit pur ? )
    - ???

    Trifft wie immer nicht auf alle zu, auf jeden Topf passt nen Deckel, bla bla bla ...
    Nur sind die Chancen eben geringer, tanzt man aus der evolutionären Reihe :zwinker:
     
    #14
    emotion, 21 Februar 2004
  15. v69m
    Gast
    0
    @emotion:
    Geb Dir völlig recht mit dem vielen Denken. Die meisten Frauen wollen eher Träumer als Denker und verlieben sich eher in ein Bild von einem Mann als in eine Person. Das liegt natürlich weniger an den Frauen selber als an der oberflächlichen Art und Weise, wie sich Menschen begegnen... da zählt z.B. das outfit anfangs mehr als die Person.

    Ich fühle mich im allgemeinen zu denen hingezogen, die auf der Seite der Schwachen stehen, das können starke oder schwache Frauen oder Männer sein. Körperlich ziehen mich Männer nicht an, aber das liegt wohl auch an meiner Erziehung zum Mann, die bestimmt nicht spurlos an mir vorüber gegangen ist.

    @alle:
    Wäre schön, wenn sich auch mal wieder eine Frau äussern würde.
     
    #15
    v69m, 21 Februar 2004
  16. WInterRoSe
    Gast
    0
    Also hallo erstmal

    vorab ein Mann bist du sicherlich!
    ich mein was ich nicht verstehe ist manchmal die Intoleranz der Masse. Dieses Schubladengestecke wo man doch eigentlich wenn man sich mal betrachtet in keine dieser Schublade passt. :!: Was ist normal? Normal ist Definizion. Was für den einen Normal ist ist für den nächsten abnormal und umgekehrt. Ebenso könnte ich fragen was ist männlich? :!: ... für mich sicherlich nicht eine Bierleiche die in seiner Lieblings Karre Fußballl schauht.

    Ich sprech jetzt mal als Frau für mich. ich brauch keinen Kerl der durch und durch männlich ist männlich riecht männlich aussieht männlich redet männlich schweigt männlich rüpls.... Das ist alles Geschmack und definition. Die einen stehen auf Macho der sie in die Küche schubst und brüllt hol mir ne Flasche Bier. Sicherlich stehen Frauen auf Männer die dem Schubladenmuster gleich sind aber meistens sind das dann die die entweder keinen Plan vom leben haben oder nicht drüber nachdenken ( gut hat auch seine Vorteile ). Aber es gibt auch genügt die es nicht tun.

    Ich bin ziemlich hin und her gerissen ob Schicksal oder Zufall. Somit sage ich nun einfach das es draussen sicherlich Frauen gibt die auf dich stehen weil du so bist wie du bist. Und als dem Grund würde ich den Kopf nicht hängen lassen.

    greeze WInterRoSe :zwinker:
     
    #16
    WInterRoSe, 21 Februar 2004
  17. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi!
    Vor einiger Zeit hast du mal das da geschrieben:
    Du hast dich zwar nicht aus dem Forum zurückgezogen, aber leider nichts mehr über diese "persönlichen Dinge" geredet, für die "hier nicht der richtige Ort ist". Vielleicht wär das aber ganz interessant geworden, und vielleicht ließe es sich ja nachholen?

    Wieso müssen Frauen eigentlich unbedingt "Feministinnen" sein, damit sie sich in dich verlieben und du dich in sie verlieben kannst?
    Es gibt durchaus Frauen, die sich nicht bloß an Rollenklischees anpassen, ebenso wie es solche Männer gibt.

    Zu viel nachdenken? Die meisten Männer die ich kenne, denken bezogen auf ihr Privatleben für meinen Geschmack zu wenig nach.
    Nicht so berechenbar: Das trifft ja nur zu, wenn man, da man einen Mann vor sich hat, bestimmte Verhaltensweisen von ihm erwartet. Wenn der Mann dann anders drauf ist, kann man sich ja auch darauf einstellen. Mich stört es eher, wenn von beiden Seiten nur bestimmte Muster abgespult werden. Dann kann ich gleich zuhause bleiben und fernsehen oder einen Liebesroman lesen.

    Was mich angeht: Nee, wirklich nicht!
     
    #17
    Camouflage, 21 Februar 2004
  18. Miezerl
    Gast
    0
    Das sind doch nur alle dumme klisches das wenn ein mann bier trinkt fussball liebt plus autos männlich wäre..
    Echte männlichkeit kann man schwer erklären..in 1linie find ich wirkt ein mann dann männlich wenn er sich mal gegenüber typen in seiner clique mit köpfchen durchsetzen kann.was ist schon männlichkeit viel mukis haben??komm lass dir doch solche vorurteile nicht einreden..
    Ein richtiger mann kann zugleich beschützend zugleich aber auch sensibel sein..das eine schließt das andere doch nicht aus..
     
    #18
    Miezerl, 21 Februar 2004
  19. v69m
    Gast
    0
    *sichbeinaheverschluckthat*
    Ich hatte mich zurückgezogen, dann aber doch noch einen Beitrag geschrieben, und dann noch einen und noch einen ... Ich tue mich langsam schwer, anonym zu bleiben, weil ich so viele persönliche Dinge von mir verrate :smile: Wenn ich jemand irgendwann im RL erzähle, dass ich Jungfrau bin und die Person sucht bei google nach "Jungfrau 35", dann tauchen meine Beiträge hier auf... das Forum vergißt nichts, und Du hast Dich auch noch an meinen Beitrag erinnert... Ich muss also sehr allgemein schreiben, aber das trifft die Sache nicht wirklich...

    Ich hab ja nicht gesagt, dass ich mich nur in Feministinnen verlieben kann, ich hab mich ja auch schon einmal halsüberkopf in eine Frau verliebt, die sehr aufgeweckt und keine Feministin war. Es gibt aber noch ein paar andere Punkte in der Weltanschauung, die übereinstimmen müssen, und das ist in meinem Fall extrem schwer - mehr sag ich dazu nicht.

    Ja, Abwechslung ist wichtig, aber andererseits erwartest Du doch auch gewisse männliche Grundmuster - die muss es doch geben, sonst hättest Du Dich doch etwa genauso oft in eine Frau verliebt wie in einen Mann, oder ist die Biologie doch so wichtig? Ist Sex am Ende doch keine Nebensache?

    v69m
     
    #19
    v69m, 22 Februar 2004
  20. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Oh ich glaub da musst du keine Sorge haben: Ich habe gerade bei Google "Jungfrau 35" eingegeben, und da kommen 52.600 Treffer.
    Dass ich mich an diesen Beitrag von dir erinnert habe, kommt daher dass ich ein gutes Gedächtnis habe, besonders für etwas, was mich als ich es gelesen habe, interessiert und zum Nachdenken gebracht hat, oder wenn mir zB ein Widerspruch aufgefallen ist. Ich bin sicher, ich könnte dich im RL nicht identifizieren. Aber wenn hier jemand natürlich sein korrektes Geburtsdatum und das kleine Kaff in dem er wohnt öffentlich sichtbar macht, dann wär das schon mal leichter, vorausgesetzt jemand findet überhaupt dieses Forum, und im Internet gibt es doch Unzählige Foren dieser Art.

    Hm. Per PN sagst du es wildfremden Menschen wahrscheinlich auch nicht, nehm ich an? Schade, es würd mich echt interessieren, was für extrem selten vorkommende Punkte in deiner Weltanschauung das sind, die für dich Bedingung dafür sind, eine wie auch immer geartete Beziehung mit einer Frau zu haben. Wahrscheinlich ist einfach DAS der Grund, warum du noch keine Beziehung hattest, weil du da so kategorisch bist? Teilen eigentlich deine männlichen Freunde deine Weltanschauung in diesen Punkten?
    Ich finde es sogar ganz spannend, mit jemandem zusammen zu sein, der meine Lebensanschauung (ich sprech lieber von "Leben", "Welt" ist mir jetzt doch ein bisschen zu global) nicht zu 100% teilt. Über was sollte ich mit dem denn noch diskutieren, wenn jeder immer "find ich auch" sagt? Wichtiger ist mir, dass ein Partner nicht ein völlig anderes Lebenskonzept hat als ich, das hab ich schon erfolglos ausprobiert.

    Nö, Sex gehört schon sehr dazu, vom Anfang bis zum Ende :grin: und in eine Frau hab ich mich bisher tatsächlich noch nie verliebt. Aber ehrlich gesagt, ich seh gar keinen Grund, für mich persönlich der Frage nachzugehen, warum ich mich bisher nur in Männer verliebt habe, das finde ich zwar wissenschaftlich interessant, wieso jemand wie gepolt ist, aber für mein Leben ist die Antwort darauf nicht so wichtig.
    Hm, was für männliche Grundmuster erwarte ich? Was wären überhaupt "männliche Grundmuster"? Ich erwarte nicht, von einem Mann beschützt zu werden; ich erwarte nicht, dass er sich schweigend zurück zieht, wenn es ihm nicht gut geht oder er etwas ausbrütet; ich erwarte nicht, dass er mich anspricht und einlädt, wenn ich mich für ihn interessiere; ...
    Ich überleg mir lieber keine weiteren Beispiele, sonst frag ich mich noch: Bin ich eine Frau ??? :ratlos:
     
    #20
    Camouflage, 22 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mann
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Anonymus551
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
7 Antworten
theAsking1
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 November 2016
34 Antworten