Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

bin ich imun gegen liebe?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von rodigan, 15 Oktober 2005.

  1. rodigan
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Single
    bin ich immun gegen liebe?

    hi, diese frage stelle ich mir seit längerem immer öfters, aber erstmal zum hintergrund. ich wurde in sachen liebe bis zu meinem 18. lebensjahr eigentlich nur entäuscht! während der ganzen jahre, in denen ich ein größeres interesse für mädchen entwickelt habe (ab dem 13. lebensjahr) hatte ich es nie geschafft eine freundin zu bekommen. ich war während dieser jahre öfters verliebt und voller hoffnung, wurde aber immer entäuscht! am ende hatten sie doch kein interesse an mir gehabt bzw irgendwas anderes war schief gelaufen. wie gesagt hatte ich öfters dieses "schmetterlings" gefühl im bauch gehabt, manchmal sogar richtig heftigt, so dass ich am ende sehr lange deprimiert war, als ich gekorbt wurde. naja, mit 18 hatte ich meine erste Beziehung, die aber nur 1 monat dauerte. ich machte mehr oder weniger meine ersten erfahrungen, doch richtig glücklich war ich nicht, denn ich hatte nicht diesews gefühl von früher gehabt. ich hab dann schnell gemerkt, dass sie doch nicht die richtige ist und das ich gar nichts von ihr will, so dass ich schluss gemacht habe. während des nächsten halben jahres hatte ich dann weitere 3 beziehungen, in denen ich aber immer wieder gemerkt habe, dass ich rein gar nichts empfinde. diese beziehungen sind dann sehr schnell in die brüche gegangen, entweder weil ich sie beendet habe und in einem fall hatte meine freundin sie halt beendet hat. das komische war auch hier wieder, dass ich rein gar nicht traurig war, als sie mit mir schluss gemacht hat. naja ich hab mir dann gedacht, dass ich irgendwie immer an die falschen gekommen bin und das ich bei der richtigen dieses verliebtheits gefühl haben könnte. während des nächsten jahres blieb ich sogut wie die ganzezeit single und außer einer urlaubsgeschichte lief gar nichts. ich hatte während dieses jahres zwar interesse an einigen mädchen entwickelt, aber dieses gefühl und empfinden was ich früher immer hatte, kam gar nicht mehr vor. ich war auch gar nicht mehr so betrübt, wenn ich gekorbt wurde. früher war ich tagelang am boden zerstört, heute ist es mir nach 5 minuten egal.
    deshalb frag ich mich langsam, ob ich irgendwie imun gegen liebe bin bzw ob ich zu einem gefühlsmonster werde. wurde ich in der vergangenheit so sehr entäuscht, dass ich mich garnicht mehr verlieben kann? werd ich jemals die wahre liebe finden?
    kann meine vermutung zutreffen, oder soll ich noch weiter auf die richtige warten? ich bin mitlerweile fast 20 und seit 3 jahren hab ich dieses gefühl nicht mehr gehabt. ich denk immer, ich bin ein gefühlloser mensch, und es ist immer mies, wenn man einige woche mit jemand zusammen ist und dann feststellt, dass man doch gar nichts von ihr will.
     
    #1
    rodigan, 15 Oktober 2005
  2. sarkasmus
    Gast
    0
    **************
     
    #2
    sarkasmus, 15 Oktober 2005
  3. cAipirAnhA
    Gast
    0
    ...
     
    #3
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25 April 2014
    cAipirAnhA, 15 Oktober 2005
  4. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    1
    Single
    Glaubt ihr wirklich, dass man sich gegen Liebe "schützen" kann???

    Liebe ist doch ein Gefühl, genau wie Wut und Hass - diese Gefühle sind doch so stark, dass sie alles durchbrechen können, also auch Mauern, die ihr um euer Herz gebaut habt.

    @threadstarter + caipirinha

    ihr seid beide enttäuscht worden und deswegen glaubt ihr, dass ihr immun gegen Liebe seid?!
    Wie ist es denn mit anderen Gefühlen: Wut, Freude, Enttäuschung, Hass fühlt ihr die noch. Wenn ja, dann werdet ihr auch Liebe spüren.
    Ihr seid doch noch jung, die Richtigen werden euch schon über den Weg laufen! Geht doch mal mit einer positiveren Einstellung durch die Welt und nicht mit einer "Ich bin immun gegen die Liebe"-Einstellung.
    Versucht es doch einfach! Was habt ihr denn zu verlieren?!
     
    #4
    fleißige biene, 15 Oktober 2005
  5. rodigan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    Single

    das problem ist aber auch, wenn ich mit jemand zusammen war, dass ich dann immer ein schlechtes gewissen hatte, weil ich rein gar nichts empfunden habe.
    ich glaube auch, dass ich eine art mauer um mein herzen gebaut habe und es sehr schwer sein wird diese zu durchbrechen,
     
    #5
    rodigan, 15 Oktober 2005
  6. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Warum warst du dann mit der Person zusammen?

    Off-Topic:
    Benutze doch bitte Satzzeichen und die Groß-Kleinschreibung. Danke!:smile:
     
    #6
    Recon, 15 Oktober 2005
  7. rodigan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    Single
    Weil ich Erfahrungen sammeln wollte und dachte, dass sich die Gefühle mit der Zeit erst entwickeln.
     
    #7
    rodigan, 15 Oktober 2005
  8. lostlover
    lostlover (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    481
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sei doch froh! Andere heulen ein Leben lang der verlorenen Liebe nach, die sich kurz nach Beziehungsende vom Naechsten bedienen laesst. Bringt doch nichts!

    Gleichgueltigkeit (in Maszen) ist zielfuehrend, auch wenn es widerspruechlich klingt. Und es werden schon noch Maedels kommen, die Dir wieder ordentlich den Kopf verdrehen, das kommt so sicher wie das Amen nach dem Gebet.
     
    #8
    lostlover, 15 Oktober 2005
  9. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    1
    Single
    Aber irgendein Gefühl musst du doch für diese Personen gehabt haben, das sich von dem Gefühl unterscheidet, das du bei Leuten hast, mit denen du nicht zusammen warst.
    Es muss doch "irgendwas" dagewesen sein.
     
    #9
    fleißige biene, 15 Oktober 2005
  10. schwein
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    wenns dich tröstet .. mir gehts genauso -.- .. ! Mich würd mal interessieren wie sich "Liebe" gefühlstechnisch äußert .. gut dass ich es "liebe" bei jemandem zu sein, mich an ihn zu schmiegen etc. pp is ne feine sache, aber dickes herzklopfen oder wat - gibbet nit bei mir .. noch nie .. und ich hatte meine traumfrau .. die trennung hat mich auch gelangweilt .. nach 1,5 jahren .. erklärts mir
     
    #10
    schwein, 15 Oktober 2005
  11. cAipirAnhA
    Gast
    0
    ...
     
    #11
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25 April 2014
    cAipirAnhA, 15 Oktober 2005
  12. Soulcore
    Gast
    0
    Den gefühllosen Menschen gibts nicht, schließlich bist du - Mensch.

    Das einmauern und unbewusste unterdrücken von Gefühlen hingegen gibt es.
    Dazu kommt es entweder durch stetige Enttäuschung in Bezug auf das verlorene Gefühl, oder durch gesellschaftliche Sanktion des selbigen. Sprich: Du redest mit jemandem über Liebe, vertraust dich ihm an oder sonstwas und bekommst nur negatives feedback.
    Letzteres meist durch Vertrauenspersonen, an erster stelle die Eltern, danach der nähere Freundeskreis usw.
    Die unterdrückung fängt in der Regel bewusst an ->"So eine scheisse, mir gehts dreckig, ich will das nichtmehr" und verselbstständigt sich nach einer Zeit, bis sie ins unbewusste rutscht und nichtmehr wargenommen werden kann.
    Wann und wie genau, warum bei manchen Menschen und bei anderen nicht ist sehr strittig.
    Nahezu immer suchen sich die unterdrückten Gefühle einen anderen Ausgang in Form von anderen Gefühlen die dann überzogen stark auftreten. Bei "gefühlskälte" gegenüber Liebe bricht diese oft in der Form Komplementärer (gegensetzlicher) Gefühle wie Wut, Hass, oder Zorn an den Tag.
    Jetzt weisst du was was mit dir los ist.
    Zumindest ein Psychologe würde es dir so erklären - und besser weiss es wohl mal wieder keiner.

    Therapeutische Maßnahmen sind so verschieden wie jede Form der Psychologie selbst.
    Selbsttherapie ist möglich wenn das Problem als solches Erkannt und akzeptiert wurde und noch nicht zu weit fortgeschritten ist. (Gegenmeinung wird nicht toleriert ->ihr wollt doch nur Geld machen^^ )

    Möglicheiten:

    1 - Selbstsanktionierung der komplementären Gefühlsventile
    Wann immer du Wut, Zorn, Hass oder welches Gefühl auch immer du als überzogen ansiehst spürst, versuche einen klaren Kopf zu bekommen und denk drüber nach ob deine Gefühlsregung jetzt nicht zu stark war. Orientierung an der Norm hilft hier "Was würde A,B,C jetzt tun?". (Such dir aber bitte jemandem der der Norm wirklich nahe kommt ).
    Kurztheorie dazu:
    Wenn du selbst verhinderst, dass diese Gefühle als Ventile für andere benutzt werden baust du einen größeren "Gefühlsdruck" auf, der dann auch da aktiv ist wo er eigentlich sein sollte (Liebe, Zuneigung, etc.)
    Gefahren:
    Reizbarkeit, unkontrollierbare Gefühlsausbrüche, depressionen, Gefühlschaos und weitere Abstumpfung gegenüber den neu sanktionierten Gefühlen.

    2 - Sensibilisierung
    Eine Liebesgeschichte lesen,
    einen Film mit viel Gefühl sehen. Die Sachen bei denen man in der regel denkt "Was für ein Schwachsinn".
    Sich darüber klar werden, dass es kein Schwachsinn ist - ganz einfach aus dem Grund weil es passiert.
    Und den Versuch unternehmen sich in die Gefühlslage der Protagonisten hinein zu versetzen. Nicht objektiv sondern rein gefühlsmäßig -> Versuchen Mitzufühlen.

    Gefahren:
    Du kommst dir blöd vor.


    Tip ist mit Nr2 anzufangen und bei Misserfolg dann erst Nr1 und überlappend Nr2 nochmal zu starten.

    Jetzt weisst du wie du es ändern kannst.


    Ja, möglicherweise hast du einfach noch nicht die richtige gefunden. Ja, alles nur Theorien - aber sie funktionieren.
    Sei froh, dass bei dir die Liebe das sanktionierte Gefühl ist und nicht Wut oder Hass - das wäre schwieriger :zwinker:

    Viel erfolg,


    Soul
     
    #12
    Soulcore, 15 Oktober 2005
  13. Canis lupus
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Ja,man kann sich davor abschotten.Man muss nur oft genug enttäuscht worden sein.Mag die Liebe auch noch so stark sein,alles einreissen kann sie nicht.
    Aber das muss nicht heissen,dass andere Gefühle auch abstumpfen,alerdings kann es wohl zu einer Verlagerung des Gefühlsspektrums kommen.

    @soulcore:Nr 1 klappt so nicht.Das weiss ich aus eignener Erfahrung.Z.B. empfinde derzeit überhaupt keinen Hass und bis sich sowas bei mir einstellt,müsste schon etwas ziemlich drastisches passieren,bspw. wenn jemand meine Eltern ermorden würde oder ähnliches.
    Was die Wut betrifft,so kann ich da relativ schnell wieder einen klaren Kopf bekommen.

    Was die Sensibilisierung betrifft,so hat sowas auch nur wohl auch nur mässigen Erfolg.Man muss ja ständig seine Gedanken unterdrücken und nebenbei müsste man viel Zeit für diese "Therapieart" einsetzen.
     
    #13
    Canis lupus, 15 Oktober 2005
  14. patensen
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Hallo?! Du bist 16, also bitte..... Da spielen die Hormone eh verrückt...!!!

    Du hörst Dich an wie ein 80jähriger, der nicht mehr viel mehr vom Leben zu erwarten hat als eine Schale mit Milch und darin schwimmenden, weichen Brotstückchen zum Frühstück und der täglichen Serie "Lassie" abends um 20.00 Uhr vor dem schlafengehen!!!

    Reisst doch nicht solch einen Stein hier, und lebt nicht nur nach dem Motto: "Wenn ich niemandenfinde dann bin ich nix wert, bin immun gegen die Liebe, bin am versinken in Selbstmitleid..."

    Also ich weiss nicht, habt ihr denn nichts besseres zu tun??? Mit dieser Einstellung werdet ihr nie weiterkommen!!!

    Und wenn jetzt jemand sagt, "Ich kann meine Einstellung nicht ändern" dann tuts mir noch mehr Leid für denjenigen, denn 1. gibt es nichts, was man nicht kann (vorallem nicht, wenn man erst 16 oder 20 und kerngesund ist), und 2. wäre das sehr engstirniges denken....
     
    #14
    patensen, 15 Oktober 2005
  15. Soulcore
    Gast
    0
    @Canis Lupus
    Da steht deine eigene erfahrung gegen die Macht der Statistik, ich saug mir das nich ausn fingern, das is `n psychologischer therapieansatz der auch gute Erfolge bringt.
    Im übrigen dürfte dir aufgefallen sein, dass das nicht auf deine situation bezogen war sondern auf die von des thread starters. Und bei genuaster Betrachtung zeigt sich, dass eure situationen gänzlich unterschiedlich sind.
     
    #15
    Soulcore, 15 Oktober 2005
  16. Canis lupus
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Inwiefern wären sie unterschiedlich?

    Ja ich weiss,dass du eigentlich rodigan meintest,nur könnte man deinen Thread auch allgemein sehen.

    Statistiken sind da,um gefälscht zu werden. :grin:
    Im Ernst,mag sein das die Statistik stimmt,allerdings falle ich da wohl in die Ausnahmen.
     
    #16
    Canis lupus, 15 Oktober 2005
  17. LovesuckZ
    Gast
    0
    Als Frau bist du unfaehig diese Lage zu beurteilen, da ihr in dieser Gesellschaft keine Probleme habt, früher oder spaeter einen Stecher zubekommen.

    Liebe ist nichts anderes als etwas, was man sich aneignet. Wie Fahrradfahren.
     
    #17
    LovesuckZ, 15 Oktober 2005
  18. cAipirAnhA
    Gast
    0
    ...
     
    #18
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25 April 2014
    cAipirAnhA, 15 Oktober 2005
  19. patensen
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das stimmt nicht ganz- eine 50ig jährige Frau hat vielmehr Mühe, einen geeigneten Partner zu finden, als ein 50ig jähriger Mann. (das seh ich bei meiner Mutter) Vielleicht sind auch die Kriterien des Threadstarters zu hoch? Und mit seiner Einstellung klappt das sowieso nicht. Denn wenn ein Mensch von sich behauptet, er sei IMMUN gegen Liebe, dann wird das wohl auch so sein.


    Ich darf hier meine Meinung genauso äussern wie alle anderen auch. Und ich finde es wirklich tragisch, dass ein 16jähriger praktisch mit sich und seinem Liebesleben abgeschlossen hat.
    Ich würde an Deiner Stelle vielleicht selber mal drüber nachdenken....
     
    #19
    patensen, 15 Oktober 2005
  20. LovesuckZ
    Gast
    0
    Du willst uns nicht mit deiner 50jaehrigen Mutter vergleichen, oder?
    Es ist fakt, dass junge Maenner es heutzutage deutlich schwerer haben.
    Das sie im Alter dann wieder bevorteiligt sind, hebt dieses unmenschliche System doch ins keinster Weise positiv hervor.
    Nicht umsonst sind ca. 3/4 der "Freitodler" Männer.
    Als Frau bist du nicht geeignet diese Probleme zu verstehen, da ihr sie nicht habt.
    Ich verstehe auch nicht, warum es Kinder in Afrika schlecht geht, immer habe ich materiell gesehen alles...
     
    #20
    LovesuckZ, 15 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - imun gegen liebe
Pardalis
Kummerkasten Forum
6 Dezember 2016 um 15:25
31 Antworten
ichag1105
Kummerkasten Forum
7 Dezember 2016 um 20:42
128 Antworten