Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich nicht beziehungsfähig bzw. tick ich nich mehr richtig??*Hilfe*

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Queendoll, 9 Februar 2008.

  1. Queendoll
    Gast
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    also so langsam bin ich echt ratlos was mein Problem ist, hab das Gefühl ich habe irgendwie 'nen Tick...Aber erstmal zum Anfang meines Problems. Bin zur Zeit Single, was kein Wunder ist.
    Meine längste Beziehung hat keine 3 Monate gehalten. Anfangs ist immer alles toll, man wird begehrt, man hat die rosa Brille auf, man (ich) denke er wäre der tollste usw. kennt man ja wie das so ist.

    ABER dann, kommt jedesmal das selbe Dilemma, er isst irgendwie komisch was mich dann so anwidert das ich ihn nicht mehr ansehen kann und Schluss mache. Oder, er zieht einen Schlafanzug an der mich so abtörnt, das der ganze Typ mich auf einmal abtörnt und ich mache, was wohl, Schluss.

    Habe das "Problem" meiner besten Freundin erzählt und die hat mich auch bloß mit großen Augen angeguckt und wusste nix dazu zu sagen. Kennt das vielleicht jemand??

    So langsam hab ich schon garkeine Lust mehr auf Beziehung, bin so auch glücklich, weil ich denke da kommt eh wieder was was ich dann nich ab kann und Schluss mache.
     
    #1
    Queendoll, 9 Februar 2008
  2. Debbie
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie alt bist du denn?
    DIe Frage soll nich beleidigend wirken,aber meine kleine schwester hat das auch,und die ist 13 und felsenfest davon überzeugt,bezeihungsunfähig zu sein.
    Macht ja ein Unterscheid,ob das eine 13jährige oder eine 22jährige sagt.


    Doch unabhängig davon:wieviele Beziehung hattest du denn schon?und vllt lags einfach daran,dass du nie verleibt warst,sondern nur geschwärmt hast?Und dann eben verliebtsein mit schwärmen verwechlselt hast?
     
    #2
    Debbie, 9 Februar 2008
  3. Queendoll
    Gast
    0
    Ich bin 21:grin:
    Ich weiss es beim besten Willen nicht, weil ich das von anderen auch noch nie gehört habe, aber es ist so.
    Bei drei Beziehungen ist mir das jetzt schon passiert, ansonsten muss ich dazu sagen hatte ich noch nicht viele Beziehungen sondern eher so geschichten für einen Abend oder eine Art Affäre hatte ich auch schon. Die machen mich dann auch an, aber die Typen mit denen ich dann 'ne Beziehung anfange ekeln mich irgendwann nur noch an. Die mutieren dann zu regelrechten "Weicheiern" und auf sowas steh ich nun überhaupt nicht. So hätte ich diese Typen dann auch nie eingeschätzt. Echt verflixt das ganze.
     
    #3
    Queendoll, 9 Februar 2008
  4. Debbie
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte das auch schonmal, man denkt ert,ein typ ist total super und sobald er nur ne Kleinigkeit falsch amcht,denkt man"was für ein depp" und will ihn nicht mehr.
    .man seiht dann einfach,dass der Mann doch nich so interessant ist,wie gedacht. Eher nur ein oberflächliches Interesse.
    Und ich denke,dass du eben blöderweise an eine ganze reihe von solche männern gekommen bist,die erst ganz toll,bei der kleinsten kleinigkeit aber schon irgednwie doof fandest. Ich würde einfach mal darauf tippen(ohne dich zu kennen),dass du einfach noch nie richtig verliebt warts und dieses gefühl,den mänern gegenüber einfach mit schwärmerei,dem reiz des neuen o.ä. verwechselt hast.Kann ja passieren.
    Wenn du jedoch der Meinugn warts,verleibt zu sein,dann hat dich einfach schenll die realität eingeholt und du hast gemerkt,dass ihr eben nich zusammenpasst,bzw. er dir nicht past.
    Ist auch normal.
    Also bis jetzt denke ich nicht,dass du bezeihungsunfähig bist.
    hast eben nur noch nicht den richtigen gefunden und wenn du ja auch ohne Partner glücklich bist,umso besser.
     
    #4
    Debbie, 9 Februar 2008
  5. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Also Beziehungen würde ich das aber nicht nennen. Wenn du jemanden regelrecht abstoßend findest. nur weil er einen Schlafanzug anzieht, finde ich das krass. Also entweder du hast, wie Debbie geschrieben hat, dich noch nicht wirklich in jemanden verliebt oder du bist einfach zu sehr auf Äußerlichkeiten fixiert. Was meinst du denn was dein Partner von dir denkt, wenn er dich in Hausklamotten sieht? Man ist nunmal nicht immer und überall aufgetakelt und hochgestylt. Sobald die Beziehung etwas länger dauert, lernt man erstmal alle Seiten von seinem Partner kennen. Aber wegen solcher Banalen Dinge gleich Schluss zu machen, dann kannst du dich nicht wirklich verliebt haben :ratlos:
     
    #5
    japanicww2, 9 Februar 2008
  6. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich hab das einmal so extrem erlebt. Das hat mich auch ganz schön schockiert, dass ich anscheinend meinen eigenen Gefühlen nicht mehr trauen kann. Erst war ich total verknallt und hin und weg und dann war innerhalb eines Tages alles weg, weil ich ihn auf einmal mit anderen Augen gesehen hab und er ein mega Weichei war. Plötzlich ekelte mich die Vorstellung an, mit ihm zusammen zu sein.
    Hab das nicht verstanden, wie sich Verliebtheit innerhalb eines Augenblicks derart verflüchtigen und wandeln kann :ratlos:

    Zum Glück ist mir das nur einmal passiert. Hab seitdem aber große Angst, dass es auf einmal wieder so sein könnte.

    Ich glaube, dass du dich vielleicht zu schnell auf Beziehungen einlässt, ohne denjenigen vorher gut genug zu kennen? Oder du hast Angst vor zu viel Nähe oder irgendetwas anderem, sodass du auf einmal aus dieser Angst heraus Ekel empfindest, sozusagen als eine Art Fluchtreaktion?
    Oder es liegt nicht an dir, sondern an den Typen. Vielleicht waren es einfach immer die Falschen. Es ist sehr schwer, jemanden zu finden, der einen wirklich dauerhaft in seinem Bann hält.
     
    #6
    LiLaLotta, 9 Februar 2008
  7. Queendoll
    Gast
    0
    Ja ich weiss, kam auch krass rüber mit dem Schlafanzug, aber ich sag es mal so, das war für mich irgendwie der Stein des Anstoßes. Ab diesem Moment hab ich irgendwie alles mit anderen Augen gesehen, er hat mich körperlich nich mehr angemacht, von der Art her fand ich ihn auch nicht mehr so wie ich es mir vorgestellt habe usw.

    Es hört sich jedenfalls verrückt an wenn ich das wem so erzähle, aber leider ist es so.
    Aber ja, ich bin auch ohne Beziehung ein glücklicher Mensch:smile:

    Du sprichst mir aus der Seele:smile: genauso ist es nämlich, wenn man das noch nie hatte stößt man meistens auf Unverständnis oder nach dem Motto "wie kannst du nur so hart sein".
     
    #7
    Queendoll, 9 Februar 2008
  8. Debbie
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Ich finde,so verrückt hört sich das alles nicht wirklich an.da hab ich schon verrückteres gehört:zwinker:
    Du wirst schon noch jemanden finden,den du richtig heiß findest und zwar für länger als 5 min und sogar in Pyjama^^
     
    #8
    Debbie, 9 Februar 2008
  9. velvet paws
    0
    ging mir auch schon öfters so...allerdings immer nur, wenn ich von anfang an nicht so ganz begeistert war und mir trotzdem eingeredet habe, dass man es ja mal probieren könnte bzw sich jemanden, der gar nicht zu einem passt, vielleicht schöngeredet hat. nach ein paar dates gab es dann immer irgendeine lächerliche kleinigkeit, die mich ganz extrem abgestossen hat. da hat es dann gereicht, wenn dem betreffenden beim essen ein tropfen salatsauce das kinn runterlief oder er einen blöden satz gesagt hat.
    ich denke in solchen fällen passt es halt grundsätzlich nicht und man sucht irgendeinen aufhänger für seine negativen gefühle. ist wohl ähnlich, wie wenn es in einer beziehung nicht mehr läuft...da regt man sich dann auch plötzlich über die offene zahnpastatube auf. bin auch schon sehr darüber erschrocken, was für lächerlicher mist bei mir plötzlich eine so extreme abneigung auslösen kann. :ratlos: wenn sowas nach drei monaten noch passiert, ist das natürlich krass. ich denke aber nicht, dass diese reaktion unbedingt was mit extremer oberflächlichkeit zu tun haben muss. du hast halt einfach noch niemanden gefunden, der dich so richtig vom hocker reisst und dem du viel abstossendere dinge verzeihen würdest. :zwinker:
     
    #9
    velvet paws, 9 Februar 2008
  10. Queendoll
    Gast
    0
    Danke...

    ich glaube jetzt bin ich beruhigter:smile:
    Zumal ich jetzt weiss das das schon anderen passiert ist und ich nich nur mir.
    Aber man hat so "Gleichgesinnte" ja nicht automatisch im Freundeskreis.
     
    #10
    Queendoll, 9 Februar 2008
  11. andrew
    Gast
    0
    Sehe da jetzt eigentlich nichts sonderlich ungewöhnliches dran. Ist eigentlich ein natürlicher Prozess bei der Partnerwahl.

    Jeder Mensch hat nunmal irgendwo eine Idealvorstellung des Partners im Kopf, und da sich potentielle Partner nicht direkt mit einem ausführlichem Lebenslauf bei einem Bewerben, wird der Partner anhand dieses Ideals gemessen. Wo man am Anfang noch relativ wenig über den anderen weiss, erfährt man im Laufe der Zeit immer mehr über ihn, wodurch einem dann klar wird, ob der Partner dem Ideal nun entspricht, oder eben nicht. Dieses Ideal ändert sich dann ebenfalls durch die Erfahrungen mit verschiedenen Partnern, und sei es nur der Punkt, dass bestimmte Aspekte der Idealvorstellung als unmöglich deutlich werden, und so rückt das verträumte Ideal langsam aber sicher in eine reale Vorstellung, welches irgendwann auf einen Partner zutreffen wird, und das ist dann der Zeitpunkt, an dem man eine glückliche Beziehung führen kann :smile:

    Aber wenn du momentan auch ohne Beziehung glücklich sein kannst, dann kannst du doch genauso auf diesem Wege weitergehen. Wenn kleine Abenteuer schon für das Glück reichen, muss es doch nicht zwangsweise eine Partnerschaft sein, nur weil dies als gesellschaftlicher Standard gilt. Leb dein leben einfach so, wie es dich glücklich macht, und ob deine Gefühle dann eines Tages doch nurnoch auf einen "Mr. Right" fixiert sind, wirst du dann im Laufe der Zeit schon merken :zwinker:
     
    #11
    andrew, 9 Februar 2008
  12. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Auch wenn bereits viel zu dem Thema gesagt wurde, erkenne ich mich in deinem Beitrag irgendwie wieder und möchte auch meinen Senf dazu abgeben :zwinker:.

    Vor etwa zwei Jahren ging meine erste richtige Beziehung (Sie dauerte zwei Jahre) zuende. Seitdem treffe ich regelmäßig alle paar Wochen jemanden, den ich unheimlich faszinierend finde und dem es umgekehrt ebenso geht. Alles ist wunderschön, wir verbringen traumhafte Abende miteinander, führen anregende Gespräche, haben teilweise sogar wirklich guten Sex...Nach einiger Zeit bemerke ich auf einmal, dass er beim Trinken seltsam schlürft, zu weiblich geht oder gar ein Muttermal an einer Stelle hat, die mir dauernd ins Auge sticht. Auf einmal pauschen sich diese Kleinigkeiten derartig auf, dass ich nicht mehr daran vorbeisehen kann und ich ertrage es kaum noch, in seiner Nähe zu sein. Schlussendlich kann ich dieses genervte Gefühl irgendwann nicht mehr unterdrücken und bekomme dann meistens auch noch einen Wutanfall, der - wie ich auch weiß - völlig ungerechtfertig ist, da er überhaupt nichts dafür kann...
    Es kommt wie es kommen muss...Nach ca. 3-5 Monaten wird das Ganze dann von meiner Seite aus beendet, weil ich die "Unzulänglichkeiten" meines "Partners" einfach nicht mehr ertragen konnte...

    Nachdem mir das mittlerweile auch schon des öfteren passiert ist, hatte ich die Gelegenheit, ein bißchen über die Gründe dafür nachzudenken.
    Bei mir ist es (zumindest glaube ich das) so, dass ich (unbewusst) von Anfang an Gründe suche, an denen die "Beziehung" scheitern könnte. Ich halte Ausschau nach den vielen kleinen Fehlern und denke dann solange darüber nach, bis ich in dem Menschen vor mir nur noch das Negative sehe.
    Warum ICH das tue, lässt sich recht einfach erklären...Ich habe Angst, wieder einen Menschen in mein Herz zu lassen, denn wenn ich mich tatsächlich öffne, hat er die Möglichkeit, mich zu zerstören (überspitzt dargestellt). Wenn ich mir aber von Anfang an Dinge suche, die eine gemeinsame Zukunft im Keim ersticken, so muss ich mir darüber keine weiteren Gedanken machen...Es hätte ja ohnehin nicht geklappt...

    Eine gute Freundin praktiziert diese 3-Monats-Philosophie nun schon seit fast sechs Jahren und bei ihr könnte ich doch von einer Art Beziehungsunfähigkeit sprechen...Wobei sie eine Vergangenheit hat, die das erklärt...

    Ich glaube schon, dass diese Haltung gegenüber Männern eine Art Schutzmechanismus ist. Sei es nun aus Angst vor zu viel Nähe oder Unsicherheit...Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass meistens schon irgend etwas dahinter steckt, wenn man in "Beziehungen" derartig agiert...

    Ich würde einmal ehrlich darüber nachdenken, was der Grund dafür sein könnte, dass du Kleinigkeiten so in den Vordergrund rückst...
    Man kann natürlich auch sagen (Und das ist mit Sicherheit auch ein Grund!), dass dir einfach noch nicht der Richtige über den Weg gelaufen ist, aber ich denke, bei einer gewissen Regelmäßigkeit von derartigen Ereignissen sollte man irgendwann auch mal bei sich selbst nachforschen...Wenn man erkannt hat, wo das Problem liegt, lässt es sich meistens auch besser beheben...:smile:
     
    #12
    Kexi, 9 Februar 2008
  13. Queendoll
    Gast
    0
    @Kexi
    Du hast recht mit dem was du sagst und ich erkenne mich in dir auch ziemlich gut wieder. Es waren wirklich so banale Dinge wie: wie er isst, vor mir die Treppe rauf geht, was er für einen widerlichen Pyjama (Satin:wuerg: ) an hatte, einfach der Horror in meinen Augen und in dem Moment. Man wie wurde ich von Freunden angeguckt als ich Ihnen das erklärt habe, keine konnte das nachvollziehen "man du übertreibst aber" usw. durfte ich mir anhören.

    Aber bei mir ist es z.B so, um auf dein "irgendwann muss man mal über sich selbst nachdenken" zu kommen. Ich bin ein Mensch der seine Freiheit brauch, und bis jetzt haben mich alle erdrückt, was wohl auch am Typ Mann lag (sorry, Weicheier).
    Alles in allem kann man sagen waren es nie die richtigen.
     
    #13
    Queendoll, 9 Februar 2008
  14. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie ich gesagt habe ist das mit Sicherheit auch ein Grund für dein Verhalten...Nur glaube ich, dass man mit dieser Einstellung eventuell auch potentiell geeignete Partner vergraulen kann.
    Sicherlich sind 90 % der Männer, die man so trifft, nicht die "Richtigen", nur glaubst du wirklich, dass derjenige, der vielleicht gut für dich wäre, keine derartigen Macken hat!? Oder denkst du, du findest sie dann eventuell süß oder siehst sie gar nicht!?
    Das wäre durchaus möglich, aber nach meiner Erfahrung ist es oft so, dass man dieses Verhaltensmuster dann einfach weiter mit sicher herumschleppt und somit allen potentiellen Partner mehr oder weniger von Anfang an keine Chance gibt, sich vielleicht doch als interessant zu erweisen...

    Ich meine ja nur, dass man sich nach einer Reihe von derartig wunderschönen Erlebnissen einfach mal hinsetzen und in Ruhe überlegen sollte, ob es nicht vielleicht doch einen Grund für dieses Verhalten gibt, der in der eigenen Person liegt...

    Bei manchen ist es sogar so, dass sie sich unbewusst von vornherein Männer suchen, bei denen sie wissen, dass sie ihre Macken nach ein paar Monaten ohnehin nicht mehr akzeptieren können...nur weil sie vielleicht selbst gar keine Bindung eingehen können/möchten oder gar Angst davor haben...

    Da ich aber weder jemals Psychologie studiert habe und auch während meiner eigenen Therapie nie über dieses Thema gesprochen habe, kann das auch absoluter Müll sein, den ich da von mir gebe :grin:
     
    #14
    Kexi, 9 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beziehungsfähig bzw tick
Karlinka
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 11:19
418 Antworten
Cherryblossom93
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Juli 2015
6 Antworten
johnny99
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Januar 2013
7 Antworten