Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich normal?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von salat, 26 September 2005.

  1. salat
    Gast
    0
    Ahoi,

    also ich bin momentan in einem Tief, aus dem ich glaub ich niemehr rauskomme.

    das schlimmste ist, dass es mir einfach nur scheiße geht und ich nichtmal so ganz genau weiß wieso.

    also zu meiner aktuellen situation:
    ich bin 17 jahre alt, lebe in einem mittelgroßen städtchen, gehe noch zu schule, mag musik, poesie, photografie, ich leg wert auf meine freunde. ich bin "ab-und-zu-kiffer" und lebe bei meinen eltern.

    nach meinem schulischen absturz bin ich auf der realschule gelandet, hab da 2 jahre durchgestanden und bin jetzt wieder auf dem gymnasium. das ist für mich ein enormer erfolg, aber irgendwie interessierts mich überhaupt nicht. also ich freu mich zwar, aber eben nicht so, wie ich gedacht hatte.

    ich hatte mit 15 meine erste richtige Beziehung. ich dachte immer ich sei verliebt gewesen. hatte danach noch einige anlaufversuche mit anderen mädchen. auch da dachte ich ich wüsste was liebe ist.

    ich sehe mädchen und finde sie interessant, haette die chance was mit ihnen anzufangen, lehne dann aber ab. mir tut das wirklich leid. ich mache das nicht, damit ich mir was beweisen kann oder so. ich weiß nicht, warum ich das mache....
    es ist immer nur so, dass sie mich 3 tage interessieren und dann verlier ich sozusagen die lust.

    jetzt hab ich ein mädchen getroffen, die ich auch interessant finde.
    aber wenn ich sie nicht sehe, dann denk ich auch nicht permanent an sie.
    ich habe viel zeit verbracht um sie mal zutreffen. täglich wirklich STUNDENLANG auf sie gewartet, ohne zuwissen ob sie vorbeikommen könnte.
    ich frage mich warum ich das mache, eigentlich empfinde ich garnichts. ich meine es macht mich traurig, dass sie einen freund hat - um ehrlich zusein war das, als sie mir das gesagt hat, wie ein schlag ins gesicht.
    aber jetzt sitze ich hier und empfinde garnichts.


    es geht mir einfach nur schlecht, allerdings weiß ich nicht, warum, was mit mir los ist.

    vor 3 tagen bin ich dann geplatzt. ich hab einfach vor meinen eltern angefangen zuweinen. ich weiß nichtmal genau warum.... ich hab einfach geheult - vllt. wegen diesem mädchen?

    hab ich das gefühl "liebe" überschätzt? is das was ich empfinde liebe? die liebe, die von allen menschen um mich rum als so einmalig beschrieben wird?

    irgendwas stimmt mit mir nicht...
    bin ich nicht fähig zu fühlen? nicht fähig zulieben? ist das normal, kommt das noch und wie solle s weiergehen?

    vielleicht kommt das irgendjemandem bekannt vor, ich wäre um jeden anstoss dankbar. wenn ihr noch fragen habt, dann fragt bitte.

    viele grüße, danke schonmal
    salat
     
    #1
    salat, 26 September 2005
  2. Sitasher
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    Single
    Kopf hoch. Das Gefühl kenn ich nur zu gut. Traurig sein, obwohl es keinen Grund gibt (oder es gibt einen und man weiß selbst nix davon), Gefühl oder nicht Gefühl, ich kenn das wirklich. Aber bei mir is es so, dass das irgendwann plötzlich weg is (kann nicht sagen woran das liegt), aber glaub mir, es wird wieder besser werden.
     
    #2
    Sitasher, 27 September 2005
  3. N3CROS
    Gast
    0
    auch wenn nicht wirklich hilft aba:

    zum titel der topics,was is schon normal?
    ich glaube kaum irgendwer kann wirklich sagen was normal sit und was nicht.
    jeder macht sein leben selbst.und ist deswegen nicht unnormal.
    weil halt keiner sagen kann was normal ist.
    fürs leben gibt es keine norm

    nu ma was,was vl hilft:
    meine exfreundin hatte auch so ein problem.leider hat sie in unserer Beziehung ein paar patzer gemacht(darunter ziemlich dumme sachen) und als wir uns trennten(klar ich war traurig aba es war besser so[falls jetzt einer mit dem spruch kommt:klar sie machte alles falsch und du net oder wie] der möge doch bitte mal meine ersten 10 posts checken.ich hab damals mit einem leidensgenossen(atze)damals hier darübergeprochen)
    naja und nu zurück zum thema:
    sie fühlte sich auch scheisse und erzählte mir sie wolle nicht mehr leben und dass das leben keinen sinn hätte und das sie zu dumm wäre liebe zu empfinden.

    alleine schon das du dich zu anderen hingezogen fühltest,zeigt doch das du für sie etwas liebe empfunden hast.du musst es halt nur noch schaffen deine gefühle mehr zu zeigen.das schaffst du schon

    rede doch ma mit diesem mädchen,das hilft sicher.
     
    #3
    N3CROS, 27 September 2005
  4. salat
    Gast
    0
    danke! nur bin ich eben schon fast 18 und alle meine freunde behaupten zumindest, zuwissen was liebe ist und schonmal verliebt gewesen zusein. nur ich kann das eben nicht behaupten, deswegen das wort "normal".

    meint ihr also, dass dieses - "ich weiß nicht ob das liebe ist gefühl" - daher kommt, dass ich meine gefühle nicht so zeigen kann.
    das stimmt, ich habe tatsächlich probleme damit mich komplett zuöffnen.

    mit dem mädchen reden, ja das ist sone sache...sie hat einen freund und ich will ihnen nichts kaputt machen. vllt. ist sie ja glücklich mit ihm und wäre es mit mir nicht!

    ich frage mich außerdem, ob das der "act" wert wäre...ich glaube sie hat einen freund, der mit solchen sachen nicht sehr gut umgehen kann. sprich: ich habe keine lust, dann unter druck zuleben - fängt er mich mal mit seinen freunden ab, und so weiter... lässt er sie dann in ruhe?!
    andere mentalität halt.


    ich denke einfach, wenn ich wirklich verliebt wäre, würde der ärger der mir dann bevorstehen würde, nichts ausmachen....aber ich mach mir schon gedanken.
     
    #4
    salat, 27 September 2005
  5. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    ich kenne dein Problem

    ist bei mir zum Glück schon länger her. Das Problem ist in meinen Augen recht einfach. Du setzt dich selber unter Druck. Alle um dich drumherum wissen was liebe ist, also musst du es mit Gewalt erfahren. Daraus resultiert, dass du dir einredest für Mädchen, die dir sympathisch sind oder die du vielleicht auch nur hübsch findest Gefühle zu haben.
    Du stellst dir vor, wie toll es mit ihnen sein könnte. Dabei optimierst du allerdings alles, damit es so passt, wie du es gerne hättest. Die Realität entpuppt sich dann schnell als ganz anders.
    Das was du da beschreibst, das waren vielleicht Schwärmereien, mehr aber nicht.

    Wenn du wirklich verliebt bist, dann wirst du das merken. Dann wird alles ganz anders. Die kribbelt es im Bauch, wenn sie in deine Nähe kommt. Du bekommst kein Wort raus, alle anderen sind dir eigentlich ganz egal.

    Im nachhinein weiß ich schon recht lange, was es bedeutet verliebt zu sein. Leider wurde ich einige male recht unsanft abgewiesen bzw. es wurde mit mir gespielt. Daraus resultierte bei mir das Gefühl, dass ich für fast jedes Mädchen ein gewisses Gefühl empfinde. Einfach, damit der Schmerz nachlässt.

    Als ich das erkannt habe, wandelte sich das ganze nochmal. Von nun an redete ich mir ein, dass wenn wahre Gefühle da waren, sie nichts zu bedeuten haben, was die Sache auch schwierig macht und ohne aktive Hilfe meiner jetzigen Freundin, wären wir wohl nun auch nicht zusammen. :smile:

    Du musst lernen, dein eigenes Herz zu verstehen. Dass es dir weh getan hat, dass sie einen Freund hat, dass du Stundenlang auf sie gewartet hast, zeugt schon dafür, dass sie dir mehr bedeutet. Wie viel musst du selber erkennen.

    Und zum Thema alle anderen wissen was Liebe ist: Viele erkennen genau diese Abstufung nicht. Beide denken sie seien verliebt und gehen eine Beziehung ein. Das klappt aber nur so lange, bis es zu ersten Problemen kommt. Dann fehlt genau diese Verliebtheit um Probleme zu durchleben.

    Also mach dir mal keinen Kopf.

    Bei mir hat es bis vor fast 2 Monaten gedauert, bis ich meine erste ernsthafte Beziehung erreicht habe, hast also noch ne ganze Weile Zeit ^^
     
    #5
    Chris84, 27 September 2005
  6. salat
    Gast
    0
    es hilft mir wirklich sehr, dass ihr hier schreibt.
    und das was ihr geschrieben habt, beruhigt mich.

    danke euch!
    salat
     
    #6
    salat, 27 September 2005
  7. porschee
    Gast
    0
    Lieber Salat

    verrückt das wir alle auf "teufel komm raus" nach der Liebe suchen. Mit 10, 11 fängt das mal an mit nem Mädchen oder Jungen, den oder die man ganz okay findet, obwohl sie dem anderen Geschlecht angehört und mit Dingen spielt die man ganz schön dämlich findet. Und mit 12, 13 denkt man dan schon darüber nach sojemanden zu küssen, weils einem auf Werbeplakaten und im Kino vorgemacht wird. Man denkt man müsse...und irgendwann kommen dan auch die Schmetterlinge von denen man schon x-mal gehört hatte. Und man ist sich sicher "JETZT" is es so weit.

    Vielleicht hatte man recht und man war im "jetzt" zum ersten mal diesen Gefühlen ausgesetzt. Vielleicht aber auch nicht. Oft weis mans erst Jahre später und wenn man dan nach der ersten grossen Liebe gefragt wird, ists oft nicht mal die erste Freundin oder der erste Freund gewesen sondern wer ganz anders...dessen Namen man nie vergessen wird und dessen Lachen man in 100Jahren wieder erkennen würde. Ironischerweise ist dan die grosse Liebe meist jemand, der einem verlassen hat oder der einem das Herz gebrochen hat. Meist jemand, von dem man am Anfang nie so richtig begeistert war...jemand der einem als "irgendjemand" begegnete und als "der jemand" verliess.

    Naja, ich erinnere mich an ihn!! Und seither habe ich mich nicht mehr so richtig verliebt. Nicht mehr so richtig geküsst und auch nicht mehr so richtig gelacht...!! Und jetzt stehe ich am selben Punkt wie du Salat, wo ich mich frage "was zur hölle ist den nur los...und warum ist dieser Tag heut grad so bekakkt? er ist doch wie jeder andere...oder?"

    Lass dich mal drücken Salat, und dir sagen!! Es wird noch viele andere Tage wie diesen geben!! Aber genauso wies Regnet geht auch die Sonne wieder auf! :engel:

    Alles Liebe, Porschee

    ps.: frag dich nicht ob du verliebt bist...wenn dus bist wirst dus wissen und nie mehr vergessen!!
     
    #7
    porschee, 27 September 2005
  8. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung
    was ist liebe? gibt es DIE liebe? ich weiß es nicht! eine frage die ich auch öfters stelle und über die ich nachdenke.

    ich war auch noch nie richtig verliebt.

    meine vorstellung geht in die richtung das es "zack" macht und es ist passiert. doch meistens ist es os das ich wenn ich einen jungen treffe darüber nachdenke: könnte es passen, haben wir die gleichen interessen usw

    doch wenn es ernst wird zieh ich immer zurück.

    wenn man verliebt ist denkt man doch nicht über sowas nach und man macht keinen rückzieher. und es passiert irgenbdwie so ohne förmlichkeiten.

    wie gesagt das sind vorstellungen von mir. ich habe noch keine liebe gefühlt.

    ich habe schiss das ich keine liebe fühlen kann. und noch mehr das ich niemals jmd finden kann.

    ich bin 20 und mach mir gedanken. aber ich sage dir mit 17 hast du noch soviel zeit.

    sorry irgendwie kann ich dir gar nicht richtig helfen. aber es geht nicht nur dir so. du bist nicht alleine.

    kopf hoch
     
    #8
    a-girl, 27 September 2005
  9. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Ich denke, Liebe kann man nicht erklären.

    Ein so großes Gefühl, eine so starke Emotion ist nicht durch simple Worte oder kalte, wissenschaftliche Definition zu beschreiben. Das geht einfach nicht.

    Genausogut könnte man meiner Meinung nach versuchen, einem Blinden die Farbe Rot zu erklären.

    Und gerade weil man die Liebe nicht erklären kann, muss man sich auf das verlassen, was man fühlt:

    Im Bauch.
    Im Herz.

    Nicht den Kopf beanspruchen. Der verwirrt nur die Sinne.
     
    #9
    User 13029, 27 September 2005
  10. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung

    seh ich das dann nicht richtig das die liebe den verstand ausschaltet?
    ohh gott ich hab echt panik das ich die liebe verpasst habe!
     
    #10
    a-girl, 27 September 2005
  11. salat
    Gast
    0
    danke leute, dass ihr so auf das eingeht. es hilft mir momentan wirklich zuwissen,
    dass ich nicht alleine bin.

    wie kann es sein, dass ich keine liebe empfinden kann und dennoch so verwirrt bin. ich fühle gerade garnichts und doch weiß ich nich wohin mit meinen gefühlen...oder sind das keine gefühle, sondern gedanken?
    meint ihr es ist unklug über diese sache nachzudenken? selbst wenn....wie soll ich das abstellen?

    als ich so die letzten stunden im bett gelegen und musik gehört habe, musste ich dran denken, dass ich das noch niemandem erzählt habe und irgendwie auch gerade niemandem habe, dem ich das erzählen könnte.

    sicher hab ich freunde und auch einige sehr gute, vor denen ich auch kaum geheimnisse habe, aber dennoch nagt das an mir.

    meine beste freundin ist gerade zuweit weg, als dass ich mit ihr reden kann...ausgerechnet jetzt wo ich sie am meisten bräuchte...

    leide ich gerne? mach ich mir absichtlich so nen streß? ohman ich weiß wirklcih nicht wo mir der kopf steht.

    ich geh jetzt erstmal duschen.


    DANKE
    salat
     
    #11
    salat, 27 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - normal
MadelineS.
Kummerkasten Forum
11 August 2016
8 Antworten
John_Sheppard
Kummerkasten Forum
9 Juni 2016
17 Antworten
BlackHyena
Kummerkasten Forum
10 November 2015
9 Antworten
Test