Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich rechtsradikal?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von kraus, 30 Oktober 2009.

  1. kraus
    kraus (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    11
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich habe ein Problem und zwar irgendwie hat sich der Hase der letzten Zeit durch schlechte Erfahrung mit Südländern ( Türken,Kurden/Araber) entwickelt. Es ist echt so, dass wenn ich Personen dieser Nationalität sehe kranke Vorstellungen habe, was ich mit denen machen würde ( mit Waffen usw.) Das ist echt krank wenn ich mir denke, dass ich selber ein Ausländer bin. Nun was kann ich gegen mein Hass tun? Ich bin echt sauer auf mich und auf die aber wie kann ich meine Aggresionen und kranke Gedanken beherrschen? Kennt ihr vielleicht auch solche Probleme?
     
    #1
    kraus, 30 Oktober 2009
  2. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.857
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Nein, kenne ich nicht. Es wäre auch krank, wenn du kein Ausländer wärst.

    Generell bringt Hass niemanden weiter. Und wenn dir einzelne was getan haben, und du vielleicht auch das Gefühl hast dass diese Leute alle gleich sind, kannst du dennoch kein Urteil fällen über einen einzelnen "Südländer", den du vor dir hast, und der vielleicht der freundlichste Mensch aller Zeiten sein könnte.

    Erstmal ist es schon gut, dass du das Problem überhaupt erkannt hast. Daraus spricht schon mal, dass du das selber eigentlich nicht gut findest. Ich würde sagen, wenn du verstehst, warum du so denkst (halt weil du mit einigen Leuten schlechte Erfahrungen gemacht hast), und dir klar machst dass nicht jeder von "denen" so ist, und dir regelmäßig sagst was das für ein Unsinn ist und solche Fantasien gar nicht erst weiter ausmalst, wird dir das helfen.
    Menschen sind Menschen und nicht perfekt, wohl jeder kennt das Gefühl von Hass. Aber wenn einem klar wird, wie falsch das ganze doch ist, kann man seine Gedanken stoppen und an sich arbeiten.
     
    #2
    BrooklynBridge, 31 Oktober 2009
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    @Threadstarter:
    hmm ich kann Menschen verstehen die aufgrund eigener Erfahrungen "Hass" gegen irgendetwas oder sogar irgendjemanden empfinden... Jedoch ist "Hass" ein heftiger Ausdruck und man(n) sollte immer so objektiv sein um ihn in jeder Situation unter Kontrolle zu haben und ihn nicht "auszuleben". Dennoch finde ich manche deiner Gedanken und Vorstellungen für bedenklich - davon solltest du loskommen.
    Es schadet auch nicht sich selbst zu hinterfragen wie du es machst...
     
    #3
    brainforce, 31 Oktober 2009
  4. User 92848
    User 92848 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    115
    43
    21
    nicht angegeben
    Seh einfach ein, dass es Menschen wie du sind. Auch sie haben Ängste, wie du. Auch sie haben Vorurteile, wie du. Auch sie wollen nur ein zufriedenes Leben führen, glücklich sein. Auch sie haben Eltern, Geschwister, Freunde, Verwandte und Bekannte, wie du, denen sie und die ihnen wichtig sind.
    Welchen Grund und genauso welches Recht hättest du, ihnen Leid anzutun? Warum nicht einfach versuchen, ein zufriedenes Leben in einer globalen multikulturellen Gesellschaft zu führen - eine egalitäre Gesellschaft, in der alle glücklich sein können?
    Nur weil manche den Eindruck machen, dass sie das nicht wollen oder gar können? Ja, es gibt Menschen denen auch ich das nur schwer zutraue. Aber das ist kein Grund sie zu hassen. Eher sie zu bemittleiden. Und jeder Schritt, der nicht in diese Richtung führt bringt uns nur weiter zurück.

    Pathetisch, dem stimme ich zu. Aber genau so und nicht anders meine ich diese Worte.
     
    #4
    User 92848, 31 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten