Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sonstiges Bin ich verrückt geworden oder was ist los mit mir?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sadboy90, 2 Januar 2010.

  1. Sadboy90
    Sadboy90 (26)
    Benutzer gesperrt
    7
    0
    0
    Single
    In meinem anderen Thread hab ich ja schon paar meiner Probleme schon beschrieben..nun kommt noch eins was mich auch bedrückt und was ich loswerden möchte: Nun ich war eigentlich immer ein Partykerlchen..habe echt viel Mist gemacht in meiner Zeit,geraucht,getrunken wie ein Loch und auch ab und zu Gras geraucht. Ich war glücklich mal abgesehen von den anderen Tatsachen die ich in meinem anderen Thread beschrieben habe.Nun ja ich bin von der Natur aus neugierig und mag es nicht wenn ich etwas nicht verstehe. Es ist mir vor paar Monaten passiert und zwar ist ein Kumpel von mir vor paar Monaten hyperventiliert und er hat mir es beschrieben wie schrecklich das ist. Ich habe gegooglt und war so geschockt dass ich ab und an Angst davor hatte..ich habe angefangen auf meine Atmung zu atmen und eines Abends kam es dazu, dass ich soviel Angst bekommen habe, dass ich wirklich keine Luft mehr bekam..nach Beruhigung gings wieder.Nun paar Wochen später habe ich bemerkt, dass ich komische Schmerzen in der Herzgegend hatte..als ich gelesen habe was das sein konnte hab ich solche Angst bekommen, dass mein Puls und Blutdruck zum Himmel stiegen, meine Atmung schneller wurde sowie Schwindel trat auf. Nun ja als der Notdienst kam konnten die nix feststellen und alles war in Ordnung. Seit diesem Vorfall hab ich ab und zu abends vor allem, wenn ich zuhause bin Angst in Ohnmacht zu fallen, zu hyperventilieren oder sonst was. Dazu tritt auch Muskelzucken in einigen Stellen sowie komisches gefühl in der Herzgegend. Ganz allgemein wenn ich auf Party bin , Disco oder so gehts mir ganz gut und ich denke mal, dass wenn ich wirklich herz oder lungenkrank wäre,ich schon längst ,,fallen" würde denn ich trinke auch gerne auf parties und rauche und komischerweise gehts mir gut weil ich nicht dran denke. Ich war beim Arzt und er hat mich abgehört,abgetastet und konnte nichts feststellen. Dazu kommt noch, dass meine Laune sich sehr leicht in die gute und genauso sehr leicht in die schlechte richtung verändern kann. Kennt ihr solche Probleme bzw hattet ihr schon mal sowas? Wie seid ihr damit umgegangen?!
     
    #1
    Sadboy90, 2 Januar 2010
  2. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Mmmh, ehrlich gesagt verstehe ich deinen Thread nicht, denn so weit ich mich erinnere, wurde dir in deinen alten Threads bisher immer das gleiche zu genau dieser Problematik, nähmlich das du dir Symptome im Internet anliest und dich in diese Phatonsymptome hineinsteigerst, doch schon wirklich dutzende Male etwas geschrieben... ich glaube echt, du sollst fachmännische Hilfe in der Form eines Psychotherapeuten aufsuchen.
     
    #2
    User 53338, 2 Januar 2010
  3. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    :winkwink: Sadboy90

    Das sind Angst- und Panickattacken. Such`Dir professionelle Hilfe, denn auf Dauer geht das nur noch an die Substanz. Du hast alle Anzeichen dafür, aber denk`Dir nicht`s, das ganze Programm hatte ich gestern hinter mir. Geh`zu einem Therapeuten. Deshalb bist Du nicht verrückt !!!
     
    #3
    Orgasmusmaus, 2 Januar 2010
  4. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    nein, ich hatte sowas nie und ich musste auch nie mit sowas umgehen. ich kann dir aber sagen, was du tun solltest: aufhören dir irgendwelchen schwachsinn im internet anzulesen und dir die symptome dann einbilden. das tust du nämlich.

    du wurdest untersucht, es wurde nichts festgestellt, also geh davon aus, dass du gesund bist.
    und ob dein blutdruck bis zum himmel steigt kannst du nicht wissen, ohne ihn gemessen zu haben.

    nebenbei ist es beim hyperventilieren keinesfalls so, dass man keine luft mehr bekommt. das ist ein subjektives empfinden. tatsächlich ist es so, dass der körper durch das schnelle atmen zuviel sauerstoff bekommt und zu wenig CO2 im blut hat.

    also, tu dir einen gefallen, hör nicht immer in dich rein und bilde dir dinge ein, die nicht da sind!
     
    #4
    CrushedIce, 2 Januar 2010
  5. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Mein Exfreund hatte mal eine Zeit lang sowas. War bei ihm eine Mischung aus (psychischem) Stress und Angst vor genau den Symptomen (Wo sie das erste mal herkamen, weiß ich nicht, da war ich noch nicht mit ihm zusammen). Nachdem er sich gründlich durchchecken hat lassen, nichts gefunden wurde und er es geglaubt hat, war es weg. Lebensumstände waren auch besser. Sag ich jetzt mal, da er ja dann mit mir zusammen war :zwinker:
    Nur wenn du das öfter machst und dir alle möglichen Symptome anliest, dann ist es echt besser, du suchst dir professionelle Hilfe dafür (und nicht bloß einen Arzt für die Symptome).
     
    #5
    User 15848, 2 Januar 2010
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    das scheint ein psychisches Problem zu sein - schildere das deinem Hausarzt oder nimm gleich psychotherapeutische Hilfe in Anspruch - ein körperliches Leiden scheint es nicht zu sein eher ein seelisches Problem...
     
    #6
    brainforce, 3 Januar 2010
  7. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Es sind Angst- und Panikattacken.
     
    #7
    Orgasmusmaus, 3 Januar 2010
  8. Augen|Blick
    0
    Entweder das - oder Du bist ein Hypochonder. Also besser nie ein Pschyrembel in die Hand nehmen.

    Tippe aber wie die O-Maus auf Panikattacken, vielleicht will Dir Deine Psyche mitteilen, dass Du nicht soviel Saufen und Rauchen sollst, siehe auch Detlev Thorvaldsens "Krankheit als Weg". Manchmal teilt einem der Körper schon mit, wenn er keinen Bock mehr hat so schäbig behandelt zu werden :zwinker:

    Wenn Du Hyperventilierst hilft übrigens eine profane Tüte, da rein atmen. Wird Dich beruhigen.
     
    #8
    Augen|Blick, 3 Januar 2010
  9. Sadboy90
    Sadboy90 (26)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    7
    0
    0
    Single
    Bin ich verrückt?!

    ..Diese Frage stell ich mir schon seit einiger Zeit. Ich glaube ich bin psychisch krank oder so und habe richtig Angst. Nun zu meiner Sorge: Ich war einmal ein normaler Junge, der am Wochenende Party gemacht hat, getrunken und geraucht hat ohne irgendwelche Hintergedanken. Doch seit dem ich vor paar Monaten eine große Angstattacke erlitten habe weil ich mir dachte Herzinfarkt zu haben, habe ich mich verändert. Ab und zu habe ich Angstanfälle bei geringen Anzeichen wie z.B. Herzstechen, Enge in der Brust oder Kopfschmerzen. Dabei war ich bei 2 Ärzten, die bei mir EKG gemacht haben, Blut und Urin abgenommen haben. Alles in voller Ordnung sowie der Blutdruck. Nun ja ich gehe oft in die Discos und raus und irgendwie wenn ich abgelenkt bin, gehts mir gut sowie unter leichtem Alkoholeinfluss. Auch beim Fitness ist alles okay wenn ich trainiere auch wenn ich ab und an Angst habe, dass es mir schlecht geht. An einigen Tagen habe ich Angstanfälle bzw. Angstgedanken und an einigen nicht. Zum Beispiel in der Schule: Ich bin normal aufgewacht, es ging mir gut und am Anfang gings mir in der Schule auch gut und in den letzten beiden Stunden hatte ich plötzliche leichte Schmerzen im Nacken, habe meinen Puls gemessen und verschwitzte, kalte Hände bekommen. Nach dem Schulschluss bin ich mit einem Kumpel nachhaus gefahren und schon gings mir gut, hatte warme hände und alles war ganz normal wie es sich gehört. Kennt ihr solche Symptome bzw. Ängst und wisst ihr vielleicht wie man die bekämpfen kann?:frown:
     
    #9
    Sadboy90, 28 Januar 2010
  10. aiks
    Gast
    0
    Du hast damals aus heiterem Himmel gedacht, dass du einen Herzinfarkt hast?
    Ist die ganze Angstgeschichte einfach so schwuppdiwupp aufgetreten?

    Und hast du selber Vermutungen woher das kommt?
     
    #10
    aiks, 28 Januar 2010
  11. Sadboy90
    Sadboy90 (26)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    7
    0
    0
    Single
    das kam, weil ich im Internet nachgelesen habe und weil ich meinen Blutdruck gemessen habe, der etwas höher war. Dann habe ich mich erschrocken, Blutdruck stieg sowie der Puls und als der Notarzt kam war alles im perfekten Bereich. Seit diesem Tag hab ich sowas :frown:
     
    #11
    Sadboy90, 28 Januar 2010
  12. aiks
    Gast
    0
    Warum und wie misst du überhaupt deinen Blutdruck?
    Verschwitzte kalte Hände sind noch keine richtige Angstattacke, ich würde sagen, dass dich der Gedanke einfach mal sehr nervös macht.

    Vielleicht solltest du dir von einem Arzt in aller Ausführlichkeit erklären lassen, durch welche Faktoren ein Herzinfarkt entsteht und welche Symptome man vorher hat - eben die berühmten Schmerzen im Arm zum Beispiel.
    Du solltest für dich selber mit aller Logik Punkte zusammenstellen, warum du keinen Herzinfarkt haben kannst. Diese Punkte solltest du dir, wenn du wieder nervös bist, im Kopf durchgehen lassen.
     
    #12
    aiks, 28 Januar 2010
  13. Susi-Maus
    Susi-Maus (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    194
    43
    3
    Single
    Oh Gott, du hast die allerschlimmste Krankheit, die ich kenne!

    Es ist der größte Fehler, seine evt vorhandenen Krankheitssymptome zu googlen oder überhaupt im I-net nachzulesen. Da hat man z.B. einen Mückenstich und googelt die Symptome und dann hat man gleich Hirnhautentzündung und andere schwerwiegende Sachen, weil man sowas bei einem infizierten Zeckenbiss oder z.B. auch bei Moskitos oder Tze-Tze-Fliegen gleich Malaria, nur weil die alle z.T. gleiche Symptome zeigen.

    Deinen nachfolgenden "Symptome" werden, aufgrund der ärtzlichen Diagnosen, auch nur Pseudos sein, weil du wegen dem aus dem I-net beunruhigt bist. Das kann am Ende aber wirklich zu einer ernsthaften Krankheit werden.

    Ich mache mir wegen dem ganzen Zeug kaum Gedanken, obwohl ich Laborassistenz lerne. Sonst würde ich wohl kaum eine ruhige Minute haben... Stäbchen hier, Kokken da, Pilze dort...

    Genauso habe ich vllt Pollenallergie, aber die Teste waren negativ, kann aber auch sein, weil mein Körper noch nicht genug Antigene gebildet hat bzw. die IgG noch nicht ausgebildet waren, weil ich nach so 2 Wochen bei nem Arzt testen war.

    Was ich dir aber mit Sicherheit sagen kann ist, dass man einen HI bzw. Lungenembolie oder Schlaganfall sehr kurzzeitig nach auftreten der ersten Symptome nachweisen kann, auch noch viele Jahre später. Und dann würdest du hier jetzt auch nicht sitzen und schreiben können, wenn du ihn schon merkst
     
    #13
    Susi-Maus, 28 Januar 2010
  14. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Wie OFT willst du eigentlich dass immer gleiche Problem hier noch posten?! Du gehörst in Behandlung! Bei einem Psycho-Therapeuten - nun inzwischen zum 3. Mal!! Hör auf deine Zeit im Internet zu verschwenden und schau dich nach geeigneter, therapeutische Hilfe um.
     
    #14
    User 53338, 28 Januar 2010
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Und weil es wieder das gleiche Thema ist, habe ich Dein neues Thema nun mit dem alten zusammengeführt. Hast Du bislang nichts aus den Antworten lernen können, die Du bereits erhalten hast?
     
    #15
    User 20976, 28 Januar 2010
  16. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    Du kannst Deine Ängste nur durch eine Therapie "bekämpfen". Du hast, wie schon mal von mir geschrieben, Angst- und Panikattacken. Aber ich habe auch einen "Akutanfalltipp" :

    In den Momenten wo die Angst und Panik Dich heimsucht, nur durch die Nase atmen, somit kannst Du nicht hyperventilieren und Du steigerst Dich nicht weiter in den Anfall rein.

    Den Blutdruck oder ähnliches brauchst Du nicht messen, denn er kann sich während so einem Anfall enorm schnell steigern und auch fallen. Genau wie Deine anderen Symptome. Alles ist möglich und das ohne Befund. Es ist der reinste Horror, deshalb mach`eine Therapie. Du mußt es ja niemandem erzählen.
     
    #16
    Orgasmusmaus, 28 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verrückt geworden los
OnTopOfTheWorld
Kummerkasten Forum
23 Juli 2016
16 Antworten
Totalerneuling
Kummerkasten Forum
14 Juni 2016
45 Antworten
Test