Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich wirklich beziehungsunfähig?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Caotina_Noir, 9 März 2007.

  1. Caotina_Noir
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich hatte ja schon mehrere Threads hier über meine Beziehung, die nicht so toll lief. Ich hab sie dann am Montag nach langem Überlegen beendet, weil es in meinen Augen keinen Sinn mehr gemacht hat. :frown: Ich hab einfach gemerkt, dass in mir durch das lange Hin und Her und dadurch, dass mein Ex nie bereit war, über irgendwas wirklich zu reden, wahnsinnig viel kaputt gegangen ist. Am Ende war er dann doch noch dazu bereit, was zu ändern, aber da war es dann irgendwie schon zu spät bei mir. Ich hab mich mies une elend gefühlt, als ich Schluss gemacht hab, aber ich weiß jetzt, dass es die richtige Entscheidung war. Insgesamt geht es mir jetzt viel besser, weil ich mich endlich nicht mehr "aufopfern" und immer wieder verletzen lassen muss. Ich bin nun also wieder Single.

    Gleichzeitig bin ich alleinerziehende Mutter von einem 6jährigen Sohn. In den letzten fast 8 Jahren hatte ich jetzt 4 Beziehungen (zuerst den Vater meines Sohnes, mit ihm hielt es 2 Jahre lang, ehe ihm die Verantwortung zuviel wurde und er mich und das Baby verlassen hat, dann direkt im Anschluss den darauffolgenden Freund, was eine Fernbeziehung ohne Aussicht auf Ende war, die ich dann nach knapp 2 Jahren beendete, weil ich mich in einen anderen verliebt hatte - mit dem anderen blieb ich dann fast 3 Jahre zusammen und den hätte ich auch geheiratet, allerdings hat er dann Schluss gemacht und anschließend kam nach einem halben Jahr Singlesein eben besagter Ex-Freund mit dem ich jetzt auch ein Jahr zusammen war). Ich weiß, dass die Beziehungen oft knapp nacheinander kamen, aber zwischen meinem vorletzten und dem jetzigen Freund lag "immerhin" ein halbes Jahr, was ich eigentlich okay finde und jetzt nicht zu kurz oder so.

    Aktuell gibt es auch keinen Mann, mit dem ich sofort zusammenkommen woltle / könnte / werde. Ich bin einfach nur Single. Und das voraussichtlich auch noch länger als nur 2 Wochen!

    Das eigentliche Problem ist jetzt meine Mutter. (Das bisher war nur die Vorauserklärung... :schuechte). Ihr habe ich vorgestern gesagt, dass ich jetzt wieder Single bin. Sie war nicht begeistert, mein Ex tat ihr sehr Leid, mein Sohn (der wieder eine Vaterfigur verliert) tat ihr Leid und ich war die Böse. Das bin ich ja schon gewohnt, hab das relativ gelassen weggesteckt.

    Jetzt hat sie mich aber gerade eben nochmal angerufen. Eigentlich wollte sie was ganz anderes, erkundigte sich dann aber auch, ob mein Ex schon hier gewesen sei und seine Sachen abgeholt hätte. Und dann fing sie an... Ich wäre ja absolut beziehungsunfähig, soviele Männer wie ich in der letzten Zeit im Bett hatte (also eben die letzten knapp 8 Jahre), und dass ich so nie den Mann fürs Leben kennen lernen würde und dass ich mich verschleißen würde und dann würd mich ja auch keiner mehr wollen und dass ich meinen Sohn auch kaputt machen würde damit. Ich meinte dann, dass ich doch versucht hätte, die Beziehung zu retten und mit meinem Ex zu reden, aber dass der dazu gar nicht bereit gewesen sei - das war ihr total egal, es war trotzdem alles meine Schuld. :frown: Eine Ehe könne man doch auch nicht einfach so hinschmeißen und ich wäre eben völlig beziehungsunfähig, weil meine Beziehungen immer nur so kurz seien, und entweder würde ich dann abgesägt (wohl weil ich halt so unfähig bin) oder ich würde Schluss machen (weil ich mich nicht auf den anderen einlassen könne).

    Mich verletzt das so... :cry: Ich WÜNSCHE mir doch eigentlich eine Beziehung, endlich mal was, was hält... :frown: Ich will einen Mann, der zu mir steht, der für mich da ist, und für den ich da sein kann, aber ich will, dass wir GLEICHBERECHTIGTE Partner sind, nicht nur ich immer zurückstecken muss... :geknickt: Ich wünsche mir für meinen Sohn einen Papa (sein Vater kümmert sich nicht um ihn) und ich wünsche mir selbst noch weitere Kinder. Es ist überhaupt nicht wahr, dass ich bei jedem Anzeichen von Schwierigkeiten das Handtuch werfe. Ich hab doch seit September mit meinem Freund gekämpft, um doch noch was zu retten, aber er hat doch nie gesehen, dass man überhaupt was retten muss. Was hätte ich denn sonst noch tun sollen?!

    Findet ihr, dass meine Mutter Recht hat? Bin ich wirklich beziehungsunfähig? Sie hat mich total angeschrien und sollte ich wieder einen Freund haben, wollen meine Eltern den nicht mehr kennen lernen und werden ihn auch zu Familienfeiern nicht mehr einladen... :cry:
     
    #1
    Caotina_Noir, 9 März 2007
  2. Beri
    Beri (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo erstmal.
    Deine Mutter kann ich überhaupt nicht verstehen. Zumal das ganze ja erstmal deine Sache ist, denn es sind ja deine Beziehungen und nicht ihre. Und dann finde ich das ganze verhalten einfach nicht in Ordnung.
    Ich denke auch nicht das du beziehungsunfähig bist, ich bezweifle eigentlich das es sowas überhaupt gibt. Du musst einfach nur den richtigen finden.

    Und wenn du versucht hast mit deinem Ex über die probleme zureden und er das als nicht nötig empfand, dann lag es meiner Meinung nach an ihm und nicht an dir. Ich denke du solltest dir jedenfalls erstmal Zeit für dich und deinen Sohn gönnen.
    Vielleicht kannst du dich ja mal in Ruhe mit deiner Mutter aussprechen.
    Aber korrekt ist das verhalten von ihr nicht, sie sollte eigentlich zu dir halten.
    Lass dich davon nicht zusehr runterziehen, Kopf hoch.
     
    #2
    Beri, 9 März 2007
  3. Pearl24
    Verbringt hier viel Zeit
    543
    103
    8
    nicht angegeben
    also ich finde deine Mutter übertreibt!

    SChließlich mußt du ja auch glücklich in der Beziehung sein, und wenn das nicht so ist, dann mußt du deine Konsequenzen daraus ziehen. Du hast ja versucht noch was zu retten, aber wenn es keinen Sinn mehr macht und du nur noch unglücklich in der Beziehung bist, dann ist schluss machen das beste!
    Klar ist es für deinen Sohn schwierig, dass kann ich auch verstehen.

    Vielleicht solltest du einen Mann erstmal etwas besser kennenlernen bevor du mit ihm zusammen kommst. Hat sich angehört als würde bei dir eine Beziehung auf die nächste folgen..
    Du hast ja schließlich auch noch die Verantwortung für dein Kind. Also ich meine damit, nur noch eine Beziehung eingehen wenn du dir wirklich sicher sein kannst, nicht nur mal sehen ob was draus wird...
     
    #3
    Pearl24, 9 März 2007
  4. Caotina_Noir
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    nicht angegeben
    @Pearl: Zwischen meinen vorletzten und meinem letzten Freund war ein halbes Jahr lang Pause. Ich denk, da kann man jemanden schon ganz gut kennen lernen und sich eben verlieben. Und was spricht gegen eine Beziehung, bzw. dagegen, es wenigstens zu versuchen, wenn beide ineinander verliebt sind? Wir sind ja nicht direkt zusammengezogen oder so, so dass mein Kleiner jetzt wirklich einen "Papa" verlieren würde. Wir haben uns halt öfter gesehen, was ja logisch ist, wenn man zuasmmen ist.

    Für meine Mutter gehört Sex in eine Ehe und sonst nirgendwohin. Sie ist der Meinung, ich darf nur mit einem Mann ins Bett gehen, wenn ich mit ihm verheiratet bin, und bis dahin kann ich mich zwar tagsüber mit einem treffen, aber der sollte dann doch bitte abends vor dem schlafengehen wieder heimfahren. :ratlos: Ansonsten, wenn er das nicht tut, bin ich eine Schlampe und eine Hure in ihren Augen. :frown:

    Außerdem hab ich mal, als wir uns gerade mal gut verstanden haben, gesagt, dass ich es eine komische Vorstellung fände, mit einem Mann zusammen zu sein, der genau die gleichen Arbeitszeiten hat wie ich und wir uns daher immer sehen würden, wenn wir beide daheim wären, weil ich eben auch mal Zeit für mich bräuchte. Meine letzten beiden Freunde haben beide Schicht gearbeitet und das fand ich persönlich eigentlich ziemlich gut. Die Unterhaltung damals fand statt, weil meine Mutter Schichtarbeiter blöd fand, also erklärte ich ihr, wieso ich eigentlich gerade DAS mag. Wobei ich natürlich auch genauso mit einem nicht-schichtarbeiter zusammen sein würde, wenn es da eben mal funken würde!!!

    Heute hat sie mir dann vorgeworfen, das sei doch nicht normal, man müsse sich doch freuen, den Partner soviel wie möglich zu sehen und wenn ich schon extra einen Schichtarbeiter haben wollen würde, dann würde doch bei mir was schief laufen und ich wäre absolut nicht fähig, eine Beziehung zu führen und solle doch bitte für den Rest meines Lebens Single bleiben.

    Außerdem hat sie mir vorgeworfen, ich hätte doch den nächsten Kerl schon wieder in der Warteschleife und in spätestens 2 Monaten hätt ich doch eh wieder einen Freund und das würde mit dem doch dann eh auch wieder schief laufen, weil ich ja eh keine Beziehung führen könnte... Das ist doch unsinnig?! Ich will doch gar nicht in 2 Monaten schon die nächste Beziehung?! Und es gibt doch gerade auch gar keinen, der da in Frage käme, aber sie ist fest überzeugt davon, dass es so laufen wird und jetzt schonmal "vorsorglich" sauer auf mich. :ratlos:

    Außerdem will sie den Kontakt zu mir jetzt einschränken. Sie ist der Meinung, wir seien so unterschiedlich und so verschiedener Meinung, da könnten wir ja nicht miteinander auskommen und dann wäre es wohl besser, wenn wir einander aus dem Weg gehen.

    Toll... :cry: Meine besten beiden Freundinnen sind beide im Janaur weggezogen, mit meinem Partner hab ich Schluss gemacht und meine Familie hält auch nicht zu mir... Schön, auf einmal so alleine dazustehen... :geknickt:
     
    #4
    Caotina_Noir, 10 März 2007
  5. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ansich übertreibt deine Mutter scheibar wirklich.
    Aber in einer Sache muss ich ihr wirlich recht geben: Beim Argument "dein Sohn".
    Noch bevor ich deinen Text zuende gelesen hatte schoss mir genau das durch den Kopf.
    Du schadest doch auch deinem Kind, wenn du so viele Beziehungen hast.
    Ich kann mich natürlich nicht wirklich in deine Lage versetzen, aber ich stelle mir die Situation für deinen Sohn doch relativ schlimm vor.
    Außerdem denke ich nicht, das du beziehungsunfähig bist, es ist ja nun auch nicht so, dass du es immer nur wenige Monate "aushälst".
    Dennoch könnte es hilfreich für deinen Sohn sein, wenn du einfach ein bisschen wartest.
    Manchmal ist kein Vater besser, als 4 in mehreren Jahren...
     
    #5
    Die_Kleene, 10 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wirklich beziehungsunfähig
Apolaskar
Kummerkasten Forum
16 September 2016
19 Antworten
passion94
Kummerkasten Forum
10 Oktober 2013
3 Antworten