Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich wirr?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dilara-Zoé, 11 Juli 2005.

  1. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo.

    Ich weiß nicht, was auf einmal mit mir los ist.

    Vor einem halben Jahr ist mein damaliger Freund nach Amerika gegangen. Wir waren davor erst kurz zusammen und haben uns bereits unter der Bedingung kennen gelernt, dass wir keine Zukunft haben, weil er eben für 6 Monate weggehen würde.

    Damals war es für mich nur ein Spaß, ich fand ihn nicht mal besonders toll und habe ihn auch oft abblitzen lassen und ihm gesagt, dass ich nicht mehr von ihm will. Aber irgendwie hat er dennoch nicht aufgegeben und irgendwie hat er es geschafft, dass wir uns täglich gesehen haben und uns immer näher gekommen sind. Damals war ich noch nicht ganz über meinen Ex hinweg, deswegen stand der neue Typ immer unter ihm.

    Naja, dann ist er weggegangen, aber ich war überhaupt nicht richtig traurig. Ich habe nicht geweint und habe nur mit einem Lächeln an unsere gemeinsame Zeit zurückgedacht. Er hat sich zwischenzeitlich immer noch gemeldet, angerufen oder Postkarten geschrieben, aber ich wollte eigentlich keinen Kontakt, weil es mich nicht glücklich machte.

    Naja, irgendwie scheine ich mich dann aber in irgendeine Fantasie, in einen Wunschtraum mit ihm, hineingesteigert zu haben, denn mein gesamtes Leben lief auf den Tag hin, an dem er wiederkommen wollte, dieser Tag war quasi mein Lebensziel. Das war falsch, ich weiß, aber ich hatte so verdammt viele Hoffnungen, denn irgendwie ist mir klar geworden, was ich an ihm hatte, besonders deswegen, weil auch die Sache mit meinem Ex sich in der Zwischenzeit geklärt hat. Wir hatten eine Affäre, die mir gezeigt hat, dass mein Ex mir nichts mehr bedeutet. Ich hab es ihm auch gesagt, aber er erzählte mir dann auch, mit wie vielen Mädchen er in Amerika was am Laufen hatte. Naja, und das hat mir wirklich gar nichts ausgemacht, weil ich ihn verstehen kann.

    Naja, neulich rief er an und sagte, dass er noch einen Monat länger bleiben würde. Und ich habe es bis zu besagtem Tag (meinem „Lebensziel“) nicht glauben wollen, hatte die irrsinnige Hoffnung, dass er für mich wiederkäme und dass ich einmal so etwas wie ein romantisches Happy End erleben würde. Aber leider ist er nicht gekommen und ich habe ihm nach dem letzten Telefonat auch deutlich gesagt, dass er mich in Ruhe lassen soll, weil ich nicht mehr will und dass seine Angelegenheiten mich ab da nichts mehr angingen. Ich war einfach so enttäuscht und sauer.
    Tja und jetzt weiß ich nicht, wann und ob er überhaupt wiederkommt. Ich weiß nur, dass er danach auch von hier wegziehen wird, um in einer anderen Stadt das zu studieren, was er auch hier hätte haben können.

    Das ist aber auch eigentlich nur das halbe Problem. Vielmehr wundert es mich, dass ich jetzt auf einmal den Schmerz spüre, der doch eigentlich vor 6 Monaten hätte eintreten müssen. Das, was ich damals nicht geweint habe, hole ich jetzt nach.
    Ich dachte schon daran, dass ich das Ganze verdrängt haben könnte, aber da hätte ich ja schon ein Meister sein müssen, so gut wie das lief.
    Vor allem habe ich ihn doch noch nicht mal geliebt.

    Dass ich jetzt keinen Kontakt mehr zu ihm habe (denn es ist das erste mal, dass er darauf hört, dass ich nichts mehr mit ihm zu tun haben will), tut mir weh. Es ist ein komisches Gefühl, das ich nicht kenne. Anders als der unerträgliche Schmerz bei meinem Ex damals. Es ist zu tragen, aber es zieht mich runter, ich bin nur noch ernst und kann nicht fröhlich sein.
    Irgendwie habe ich die Orientierung verloren

    Meint ihr, ich habe ihn damals doch mehr gemocht, als ich dachte und alles verdrängt? Oder habe ich mir vielleicht nur eine Traumwelt aufgebaut und bilde mir ein, ihn zu lieben?

    Denn jetzt kommen die Erinnerungen, die ich eigentlich vergessen hatte und mir fällt auf, wie schön es doch eigentlich war mit ihm, wie gern ich ihn hatte.

    Hilfe :geknickt:
     
    #1
    Dilara-Zoé, 11 Juli 2005
  2. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich glaube nicht, dass du wirr bist und ich glaube auch nicht, dass du vorher alles verdrängt hast.

    Einerseits könnte es sein, dass du es einfach immer genossen hast, dass er sich doch bei dir gemeldet hat und somit für dich alles in Ordnung war - du wolltest zwar nicht mehr, aber du wusstest, er ist in Amerika, denkt an dich und meldet sich. Jetzt, wo er es nicht mehr tut, fehlt dir das. Was du fühlst, weißt du: es fehlt dir was. Aber was genau, weißt du nicht und deshalb meinst du, es ist er selbst... dabei ist es irgendwie nur ein Mensch, der sich immer meldet, auch wenn du sagst nein - einer, der ein bisschen um dich kämpft und dir das Gefühl gibt, du bist wichtig für ihn. Es ist glaube ich im Leben immer so, dass man sich ein wenig orientierungslos fühlt, wann immer einem etwas "Fixes" weggenommen wird, auch wenn es im Grunde gar nicht so extrem wichtig war. Bei dir war es zuerst der Tag, an dem er heimkommen sollte, dann der ganze Kontak zu ihm. Das heißt noch nicht, dass du ihn liebst.

    Andererseits könnte es natürlich auch sein, dass du dich in ihn verliebt hast - und zwar tatsächlich erst jetzt. Das geht leicht in Abwesenheit, kenn ich von mir selber. Du hast schöne Erinnerungen und denkst viel daran, dann werden sie mit jedem Mal ein bisschen schöner, daran zu denken macht dich glücklich und deshalb macht auf eine Weise er dich glücklich. Das geht dann so schleichend weiter - und ob man es glaubt, oder nicht, man hat sich verliebt, obwohl man ihn nicht mehr gesehen hat.
     
    #2
    User 15848, 11 Juli 2005
  3. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Aber kann man sich denn in Erinnerungen verlieben?
    Er hat sich bestimmt sehr verändert und genauso seine Gefühle zu mir. Also liebe ich ja dann doch nur einen Traum.

    Er war auch ziemlich gemein zu mir, aber irgendwie sehe ich ständig dadrüber hinweg und erinner mich nur an schöne Dinge.

    Warum? :frown:
     
    #3
    Dilara-Zoé, 11 Juli 2005
  4. BOSCO
    Gast
    0
    F R A U E N ......!!!
    Erst willst du nicht"s von Ihm Wissen, und dann...

    Tja ich würd mal sagen, du wars dir deiner Sache wohl zu sicher! Konntest ja machen was du willst und er war dennoch immer für dich da!

    Also gefühle waren bestimmt schon immer für ihn da (sonst hättest du ihn doch nicht jeden tag gesehen!).

    Ja.. ja.. das unterbewustsein! Tja dumm gelaufen, dann mach dir mal schnell gedanken was du nun willst, und wenn er es ist (den du willst!) dann sie zu das du das wieder hin bekommst.
     
    #4
    BOSCO, 11 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wirr
bellas
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 September 2010
2 Antworten
Wupperboy_1978
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 März 2007
4 Antworten