Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

bin krank und werd nicht richtig gesund!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von nallepuh, 25 April 2006.

  1. nallepuh
    nallepuh (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    Single
    hi
    ich hab folgendes problem:

    hatte mitte februar starke halsschmerzen, war beim arzt. verdacht auf scharlach, wurd jedoch nicht bestätigt, hab aber antibiotikum bekommen.:cry:

    2 wochen später wieder halsschmerzen, hab lokales ab zum in hals sprühen bekommen.:flennen:

    mitte april halsschmerzen, schnupfen, husten, ohrenschmerzen. wieder zum arzt. MITTELOHRENTZÜNDUNG! antibiotikum und schleimlösendes mittel + nasenspray. :angryfire

    alle beschwerden sind nun weg, nur mein betroffened ohr ist noch nicht völlig frei. die medikamente aber schon abgesetzt. soll ich wieder zum arzt und mir das mal durchspülen lassen?

    mein problem ist, dass ich beim 1 mal beim hausarzt war. beim 2. mal hatte der urlaub, also zur vertretung. beim 3. mal war ich nicht mehr zu hause sondern studieren, also da zum arzt!

    jetzt hab ich das gefühl, dass mein hals schon wieder anschwillt.
    was mach ich falsch? ich werd nicht richtig gesund!

    ich zieh mich warm an, hab brav die medikamente genommen und esse und trinke vernünftig. bin sonst höchstselten mal krank!:kopfschue
     
    #1
    nallepuh, 25 April 2006
  2. nallepuh
    nallepuh (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    128
    101
    0
    Single
    danke, für die ermutigung. ich will nicht schon wieder ab nehmen müssen in der letzten zeit.
    hab mich nur gefragt, warum ich andauernd halsschmerzen hab. hoffentlich ist das nix mit den mandeln, dass die noch raus müssen oder so.
     
    #2
    nallepuh, 25 April 2006
  3. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Das ist eben unter Umständen nicht genug. Dein Körper braucht in jedem Fall auch Ruhe. In die Vorlesung gehen ist das der schlimmste Fehler, da sitzen unzählige Leute, die Krankheitserreger verbreiten, man kommt ständig vom Warmen ins Kalte und umgekehrt, dazu noch die Fahrt dahin und zurück, womöglich auch noch mit Bahn oder Bus.

    Wenn du krank bist, bleib lieber eine Woche konsequent daheim und ruhe dich aus (also auch nicht lernen), das ist besser, als wochenlang krank zu sein, sich schlecht zu fühlen und dann auch nicht richtig lernen/arbeiten zu können - und sich womöglich was Chronisches einzufangen.
     
    #3
    stilleswasser81, 25 April 2006
  4. nallepuh
    nallepuh (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    128
    101
    0
    Single
    wie kann ich denn mein immunsystem jetzt wieder ankurbeln nach soviel erregern und vor allem ab?

    obst, gemüse essen... wie noch?
     
    #4
    nallepuh, 25 April 2006
  5. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    regelmäßiger, lockerer ausdauersport, viel frische luft, trockene heizungsluft vermeiden, wechselduschen, sauna, ausreichend schlaf.
     
    #5
    Miss_Marple, 25 April 2006
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    hab nicht wirklich was tröstendes, nur "mitleidendes" - bei mir ist zur zeit auch der wurm drin. ich mag es nicht, krank zu sein, und ich geh nicht grad gerne zum arzt. musste jetzt aber sein.

    ich bin neulich aufs knie und auf den ellbogen gekracht, da mit fuß an einem türstopper hängengeblieben, somit knie geprellt; dann hatte ich ne blasenentzündung, dann fing nach dem lackieren eines holztisches meine neurodermitis wieder an; die war fast wieder weg, als ich ne heftige erkältung bekam mit etwas ohrenschmerzen, diesmal zum glück keine mittelohrenentzündung. und letzten freitag abend plötzlich ne allergische reaktion auf ich-weiß-nicht-was, augen fast ganz zugeschwollen, lider extrem dick und rot, die haut im gesicht rot und entzündet, quaddeln auf den wangen, die kopfhaut total verschuppt-juckend, ..

    ich habe dann freitagnacht vom bereitschaftsarzt eine cortisonspritze bekommen und samstag noch eine, damit die schwellung nicht heftiger wird, und war dann gestern beim hautarzt. oh mann, es war echt unglaublich, ich war wirklich heftig entstellt und sah noch nie in meinem leben so hässlich aus. es war faszinierend und erschreckend. natürlich auch psychisch belastend. und ich wusste ja nicht, ob die reaktion auch noch die atemwege betreffen wird...
    worauf ich allergisch bin, kann erst getestet werden, wenn das cortison aus dem körper ist. bislang hatte ich zwar neurodermitis (schwach), aber alle allergietests waren bisher ohne befund...

    ist noch anders als bei dir, aber ich weiß, wie es ist, wenn irgendwie permanent was los ist und man sich nie richtig fit und gesund fühlt. jetzt fühl ich mich zwar wieder besser, kann aber noch nicht zum sport gehen, weil meine handinnenflächenhaut noch nicht wieder fit und gesund ist, fangen geht also nicht gut...

    ich hab mir jetzt diese woche auch "freigenommen", sprich ich gehe nicht in die bibliothek, sondern in die sonne und nach draußen, wenns warm ist, erhole mich zuhause und sehe zu, dass ich gesund werde. denn sowohl nach der blasenentzündung als auch nach der kniesache vorher war ich viel zu schnell wieder aktiv... auch den kleinen neurodermitisschub habe ich nicht ernstgenommen, das kann sich rächen.

    nicht verzweifeln - das wird schon wieder. man ist an krankheiten nicht direkt schuld; wenn man sich "vernünftig" verhält, gesund ernährt und auf sich aufpasst, ist es wunderbar, aber auch dem fittesten menschen kann es passieren, dass der körper mal nicht mitmacht. aber hey, wir werden auch wieder fit.

    und ich hab das ganze für mich selbst auch relativiert, ist doch gar nicht sooo tragisch alles, jedenfalls nicht ERNST - mein bester freund (30) hat nämlich grad vor drei wochen die diagnose hodenkrebs bekommen. er wurde schon operiert, und wenn er jetzt noch mehrere wochen bestrahlt wird, ist es wohl okay, rückfälle sind dann extrem selten.

    er hatte sehr viel glück, dass das früh festgestellt wurde und dass es ein nichtstreuender tumor war. aber es war ein riesenschreck... da ist son bisschen allergie und unwohlsein doch harmlos. der sommer kommt, wir werden schon wieder fit und gesund sein, du wirst sehen. :smile:
     
    #6
    User 20976, 25 April 2006
  7. *winnie*
    *winnie* (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    Single
    Hast Du schon mal genau in Dich hineingehört? Oft liegt es am Seelenleben, wenn man laufend krank ist.
    Mir geht es so, seit mein Freund mich verlassen hat (nach 16 Jahren). Seither bin ich laufend krank (eitrige Angina, Darmgrippe....) Kann man zwar vorläufig behandeln, aber die Ursache muß weg!
     
    #7
    *winnie*, 26 April 2006
  8. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Hast du mal probiert, Vitamine zu nehmen?
    So richtige, wo die Vitamine dann den ganzen Tag über abgegeben werden.
    Das hilft oft schon, um das Imunsystem soweit zu stärken.
     
    #8
    Ambergray, 26 April 2006
  9. Dior17
    Dior17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hatte genau das gleiche und habe es manchmal immer noch

    viel Obst essen,
    Fenster auf machen-> auch Abends,
    Versuch mit dem Mund zu zuschlafen,
    Wenig Milchprodukte essen.
    Heizung -> aus
    Rotlicht -> hilft bei mir immer
     
    #9
    Dior17, 26 April 2006
  10. nallepuh
    nallepuh (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    128
    101
    0
    Single
    was für vitamine und in welcher form meinst du denn? aus der apotheke? kannst du mir ein beispiel nennen?
    danke :smile:
     
    #10
    nallepuh, 26 April 2006
  11. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    Normalerweise hilft Vitamin C dem Immunsystem. Ab besten in Form von frischem Obst, schön über den Tag verteilt, z. B. Äpfel, Orangen, etc.
    Um es nochmal zu sagen: viel wichtiger als sich mit Vitaminen vollzustopfen ist es, sich richtig auszukurieren und auszuruhen, wenn man krank ist. Stress und Probleme machen alles nur noch schlimmer.

    Wenn du immer wieder krank wirst, fehlt dir vielleicht einfach der Ausgleich zum Alltagsstress. Da kann regelmäßiger Sport helfen, ebenso wie definierte Freizeit-Phasen (z. B. jedes Wochenende 1-2 Tage), in denen man es ruhig angehen lässt und sich regeneriert, aber auch Urlaub, vorzugsweise an der Küste oder in den Bergen. Und wichtig: nicht im Urlaub lernen!

    Wenn du permanente Probleme (Freund, Familie, Studium,...) hast, gehe die schnellstens an, denn sonst bist du automatisch andauernd deprimiert und damit anfällig für Krankheiten.
     
    #11
    stilleswasser81, 26 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - krank werd richtig
Lina17797
Aufklärung & Verhütung Forum
9 August 2016
14 Antworten
Chalk
Aufklärung & Verhütung Forum
9 Februar 2014
37 Antworten
jack19
Aufklärung & Verhütung Forum
26 Dezember 2011
8 Antworten