Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin schwanger,was mach ich nur?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Nini1987, 7 März 2006.

  1. Nini1987
    Gast
    0
    hallo an alle!

    Ich habe ein großes problem bin in der 8. woche schwanger,von meinem freund!
    Ein kind war noch gar nicht geplant:cry:
    das große problem ist,das ich noch auf Ausbildungssuche war...und mein freund in frankfurt wohnt und ich bei Kiel.
    Er hat zwar eine Ausbildung und eine eigne wohnung,aber halt mit seinem kumpel zusammen :geknickt:
    Ich wohne der zeit noch bei meinem Vater,aber wenn er das erfährt,dann schmeißt er mich raus (alkoholiker), dazu kommt noch das meine Familären Verhältnisse total zerrissen sind....zu meiner mutter kann ich nicht gehn!Ich will das kind auch nicht abtreiben, das kommt für mich nicht in frage! was kann ich tun?
    :kopfschue
     
    #1
    Nini1987, 7 März 2006
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ich kann dir nur empfehlen zu einer Beratungsstelle zu gehen.
    Dort wirst du aufgeklärt über finanzielle Möglichkeiten und sie klären mit dir zusammen deine Situation bei deinen Eltern, wenn du das wünschst.
    www.profamilia.de beispielsweise, da gibts es auch eine Onlineberatung, in der du schonmal Kontakt aufnehmen und deine Möglichkeiten erfragen kannst.
    Dass dein Freund mit einem Kumpel zusammenwohnt wirds sich dann wohl ändern müssen, ich glaube aber kaum, dass er das nicht verstehen wird.
     
    #2
    Numina, 7 März 2006
  3. Bombardil
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    ...wäre doch eine Gelegenheit, Dein Leben auf die eigenen Füße zu stellen:zwinker:
    Weg vom Vater, vielleicht in eine Gegend ziehen, wo es mit Jobs besser aussieht. Oder zum Freund; dann muß dessen Kumpel halt weichen. Aber wie Marzina schon sagt, sowas beredest Du am besten mit Profis vor Ort.
    Ein Kind großzuziehen ist echt hart. Aber wenn Du nicht abtreiben willst, dann würde ich das auch als Chance sehen.
     
    #3
    Bombardil, 7 März 2006
  4. Nini1987
    Gast
    0
    Hi
    ich hab halt nur so angst,wie soll ich das finanziell schaffen?das problem ist das mein freund im ersten Ausbildungsjahr ist,er verdient noch nicht viel,nebenbei arbeitet er noch als aushilfe um sich die wohnung leisten zukönnen,denn ohne seinem Freund könnte er das nicht....die teilen sich ja die miete!mein freund leidet auch sehr darunter das ich nicht immer bei ihm sein kann,so wie ich auch :geknickt:
    danke für die beratungs adresse :smile: aufjedenfall lass ich mich beraten.
    gibt es denn überhaupt möglichkeiten das ich zu meinen freund ziehen kann?ich hab doch überhaupt kein geld *wein*
    ich komme ja aus einem ganz anderen bundesland und glaube da wird es probleme geben :cry:

    Liebe grüße Nini
     
    #4
    Nini1987, 7 März 2006
  5. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Manchmal ist es besser abzutreiben, bevor man sich selbst die Jugend versaut, dem Freund die Jugend versaut (oder noch schlimmer: er haut ab und darf ~20 Jahre lang zahlen) und dem Kind keine gute Umgebung bieten kann...
     
    #5
    Subway, 7 März 2006
  6. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    wenn dich familiär gesehen eh nichts in kiel hält, dann zieh zu deinem freund!!

    ansonsten wprde ich mich an deiner stelle auch an ne beratungsstelle wenden, die können dir eigentlich in jeder sache hilfe geben
     
    #6
    Pfläumchen, 7 März 2006
  7. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Frage Nr.1. Was sagt denn dein Freund zu der ganzen Sache??
    Du wirst es auf jeden Fall nicht leicht haben, also praktisch hast du dir jetzt schon alles verhauen, bevor überhaupt was angefangen hat.
    Ich seh da auf jeden Fall schwarz. Laß dich erstmal ausreichend beraten. Wies aussieht, wird du bei deinem Vater wohl nicht bleiben können und da käme mir gleich der zweite Gedanke in den Kopf: Wenn du zu deinem Freund gehst und er in den nächsten Jahren abhaut, was tust du dann? Könntest du das alles alleine auf die Reihe kriegen. Du mußt auf alle Fälle zusehen, daß du so schnell es geht, auf eigene Beine stehen kannst und von niemandem mehr abhängig bist, weil sonst hast du verloren.
     
    #7
    Witwe, 7 März 2006
  8. Nini1987
    Gast
    0
    Abtreiben kommt für mich nicht in frage...es ist für mich Mord!mein freund ist der gleichen meinung!nie im leben würd ich das übers herz bringen...mein freund ist 21 jahre und ich werde 19 jahre.Er muss ja nichts aufgeben und das was ich mir verbaue, darüber habe ich sehr oft nach gedacht und auch geweint aber ich bin Ziel sträbig und werde das alles nach holen,sobald ich es kann!
    die umstände in denen ich momentan leben,sind nicht normal, ich fetze mich jeden tag mit meinem vater und weine auch sehr oft...
    weg muss ich sowie so,denn das ist kein leben, was ich führe!
    ich denke mal das keiner sowas mit macht wenn der eigene Vater, dir droht das telefon weg zu nehmen nur weil einmal die spüllmaschine nicht ausgeräumt wurde, oder dass man dauernt angeschriehen wird!ich hab viel in der kindheit mit machen müssen, wirklich schlimme sachen und das will ich meinen Kind nicht antun...
    Mein freund will das kind aufjedenfall behalten,er ist meine große liebe und so sieht er das auch!er würde mich nie sitzen lassen,weil wir immer einen weg finden sachen zu klären....
     
    #8
    Nini1987, 7 März 2006
  9. elly
    elly (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    2
    in einer Beziehung
    Das tut mir leid, aber, es gibt Verbände, musst mal googeln, die helfen dir, die sagen dir, wie und von wem du Unterstützung bekommst. Wo du Geld und eine Wohnung herbekommst etc. Die sind wirklich fit auf dem Gebiet.

    @ Witwe: Ich schluck jetzt einfach mal runter, was mir hierbei auf der Zunge liegen würde--> siehe anderer Thread!
     
    #9
    elly, 7 März 2006
  10. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    genau mein reden!!! also ich muss sagen ich bin ja allein erziehend und habe uach immer gesagt das smeine x mich nie verlässt. der kleine ist n wunschkind und dennoch hat er uns verlassen!
    tja früher oder später kommt es doch überall so. in den seltesten fällen hält ne Beziehung für immer
     
    #10
    Ceraphine, 7 März 2006
  11. Nini1987
    Gast
    0
    Klar passiert so was und das sehr oft, das man sich nach paar Jahren trennt....daran möchte ich aber jetzt einfach noch nicht denken, alles kommt so wie es kommen soll! Ich weis was ich an meinem freund hab und er auch, was irgendwann mal ist, dass weis keiner....

    Ich denke mal das mein Vater es bald merken wird, das ich schwanger bin... aber was passiert wenn er mich vor die Tür setzt (und das wird er auch tun)? Klar kann ich dann zu meinem freund, aber ich glaube nicht dass der kumpel von ihm das Feld räumt....was könnte ich dagegen tun? oder was mach ich dann?:cry:
    Kann mir jemand diese frage beantoworten??
     
    #11
    Nini1987, 7 März 2006
  12. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Geh jetzt gleich zu so ner Organisation. Pro Familia fand ich ganz gut. :zwinker: Ich bin nämlich mit 17 schwanger bekommen, hab das Kind auch bekommen. Mein Ex ist zwar nimmer da, aber ich habs trotzdem keine Sekunde bereut, mich FÜR den Kleinen entschieden zu haben! Also Kopf hoch, nur Mut! Das wird schon alles klappen. :smile: Du musst es nur WOLLEN.

    Wenn Du Dir sicher bist, was Du möchtest, rede mit Pro Familia oder so. Die haben normalerweise Ideen und Organisationen, wo Du unterkommen kannst. Gibt so Häuser, wo man wohnen kann, oder WGs, die auch noch betreut werden (weil Du ja doch recht jung Mutter wirst), sonst helfen die Dir auch bei der Wohnungssuche.

    Bei Deinem Freund - auf wen läuft der Mietvertrag? Könntest da nicht erstmal einfach bei Deinem Freund wohnen und von der Wohnung aus in den nächsten Wochen in Ruhe ein neues Zuhause für Dich und das Baby suchen?

    Am Zeugen war er auch beteiligt, dann darf er auch am Unterhalten beteiligt sein. :zwinker: Welcher Mann das Risiko nicht eingehen möchte, muss halt ein Kondom benützen und doppelt und dreifach aufpassen... *Schulternzuck* Es ist IHRE Entscheidung und sie hat sie ja schon getroffen! Und man "versaut" sich nicht unbedingt was mit nem Kind - es läuft nur anders als ohne Kind. Deswegen muss es ja aber nicht schlechter sein, nicht? :zwinker:
     
    #12
    SottoVoce, 7 März 2006
  13. Nini1987
    Gast
    0
    Vielen dank an alle die mir geholfen haben!!!
    Ich habe an Pro familia eine Email geschickt und werde einen Termin mit denen aus machen.
    Die Wohnung läuft auf beide...WG halt.....
    Mir geht es jetzt auch schon viel besser :smile:, ich dachte es gibt keine Chance für mich!
    Lieben dank!

    Nini
     
    #13
    Nini1987, 8 März 2006
  14. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ich wünsch dir viel Glück :smile:
    Sagst du, wies ausgeht?
     
    #14
    Numina, 8 März 2006
  15. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    auch die caritas können dir helfen (auch mit erst-ausstattung usw)
     
    #15
    Beastie, 8 März 2006
  16. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Dann sollte er allerdings auch mitentscheiden dürfen, ob das Kind abgetrieben wird oder nicht. Ihn vor beschlossene Tatsachen zu stellen ist dann doch ziemlich unfair. Denn egal ob sie zusammen bleiben oder nicht, sein Leben wird es genauso beeinflussen.
    Natürlich hätte er auch verhüten können (bzw sollen), doch es gehören immer zwei dazu.
    Und natürlich muss nicht alles schlechter sein mit Kind, einfacher wird es allerdings bestimmt nicht. Dazu dann noch die Umstände der TE, die das ganze bestimmt nochmal schwerer machen. Und es geht ja auch nicht nur um das Leben der Eltern, sondern auch um das Leben des Kindes... und da ist es eben manchmal besser dem noch nichtmal geborenen Kind das Leben zu ersparen.
     
    #16
    Subway, 8 März 2006
  17. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt
    @ Subway

    Tut mir ja leid, wenn ich das nun so sagen muss, aber n scheissdreck hat n Kerl bei der Frage mitzuentscheiden ob ein Kind abgetrieben wird oder nicht. Der hat ja dann leicht reden, wenn er sagt "mach's weg".
    Er muss (müsste) ja nicht mit den Folgen und der psychischen Belastung leben, sondern sie.
     
    #17
    Tinu, 8 März 2006
  18. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    @subway
    dir ist aber schon klar, dass bei einer Abtreibung ein lebendes, fühlendes Wesen getötet wird, das das alles mitbekommt?
    Sollen wir jetzt alle Kinder, die nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wurden umbringen? hui, das gibt nen Massenmord...
     
    #18
    Malin, 8 März 2006
  19. Nini1987
    Gast
    0
    Ich finde das echt hart was du hier schreibst!es ist deine Meinung,nur diese Meinung vertrete ich aber bestimmt nicht!!!
    meine freundin hat abgetrieben,weist du wie es ihr danach ging??ich sag´s dir mal: die ist seelisch feritg gewesen, hat nur geheult und hat es total bereut!
    es ist dein eigen fleisch und blut und sowas treibt man nicht mal ebend ab, als wenn man es in den müll schmeißt!wie gesagt, das ist mord für mich!
    jede frau sieht es anders, mache stört es nicht einfach mal ein kind weg machen...aber totz all dem, gibt es viele frauen die meine Meinung ebenso vertreten!ich pack das schon mit meinem freund zusammen!er hat schon lange entschieden,das wir das kind behalten werden!

    nini
     
    #19
    Nini1987, 9 März 2006
  20. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    also ich verstehe subway OBWOHL ich auch nen abbruch hinter mir habe.
    was nicht heißt dass es mir egal ist. ABER ich weiß dass es besser so war. ich finde daran keinen mord. man sollte sich echt sicher überlegen was man will, denn ein kind ist eine sehr große verpflichtung UND man sollte sich auch bewusst sein dass man auch alleine klar kommen kann. und vorallem wie man finanziell alles schaffen will. ich gehe mal davon aus dass du keine ausbildung hast, also auch hier zu musst du dir gedanken machen.
     
    #20
    Ceraphine, 9 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test