Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin so traurig, bitte helft mir mal!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Stina, 16 Dezember 2007.

  1. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo liebe Urbianer,

    ich bin grade so traurig ich weiss nicht wie es weitergehen soll mit uns.

    Kurz zur Info: Wir sind seid über 4 Jahren zusammen, haben eine Tochter von fast 3 Jahren. Mein Freund macht seit zwei Jahren eine Umschulung (wegen Augenkrankheit)und seitdem führen wir eine Wochenend-Beziehung da die Fahrerei zu viel und zu teuer wäre. Ich arbeite in der Firma meiner Eltern seit einigen Jahren und werde/wollte diese nächstes Jahr übernehmen. Mein Freund fand das auch ok.

    Gestern hat er mit dsnn eröffnet, das er nicht weiss wie und wo es weitergehen soll, er habe sich hier in der Gegend noch nie so wohl gefühlt und dort würde es ihm gut gefallen und er überlegt ob er dableiben soll wenn die Umschulung nächstes Jahr beendet ist. Nur wie es dann mit uns weitergeht weiss er nicht. Ich bin wie vor den Kopf geschlagen und einfach nur traurig. er sagt dieses Gefühl sei erst seit einigen Wochen so, er weiss auch nicht. Ihm ist hier alles zu eng, meine und seine Eltern wohnen auf der Tür bzw. einen Ort weiter, man würde dieses und jenes von ihm erwarten, er fühlt sich ausgeschlossen (obwohl ihn zuviel Familie ja nervt) und wir wären halt so verschieden. Da wäre er viel freier etc. etc. Hier ist halt alles ländlich und Kuh-Kaff mässig, da ist Gross Stadt. Zwischen hier und der Stadt trennen und allerdings gut 100KM. Ich meine,dass wir verschienden sind wusst er bevor wir zusammen waren. Er hätte sich halt veräbdert, wäre älter geworden. Für ihn wäre es nicht so wichtig viel Geld zu haben, tolles Auto etc. Ist ja auch ok, ich habe allerdings auch keine Lust jeden Cent dreimal umzudrehen, mir gar nix leisten zu können. r hat auch genug abzuzahlen und würde ja auch mal gerne wieder neue KLamotten kaufen.

    Er war selber auch verzweifelt als er mir das gestanden hat. Wir wissen nicht wie es weitergehen soll. JETZT, wo ich die Firma übernehme da sagt er mir sowas.
    Er würde ja sehen das es mir immer schlechter ginge, ok das stimmt teilweise. Fühl mich anchmal überfordert, Kind, Arbeit, Hauhalt, immer allein, komme kaum hier raus. Habe leider auch ziemlich Panik vor Krankheiten (Erbrechen etc.) weil wir das diese Jahr so schlimm hatten, dasd ich nicht wusste wie ich das packen soll. Gott sei dank hat mir meine Schwiemu damals geholfen.

    Ich meine, wenn er dableibt kann ich mich entscheiden bleib ich hier oder gehe mit. Was heisst da hab ich keine Familie die helfen kann, müsste immer Babysitter haben und der Weg zu meier Arbeit wäre soo lang. Und dann soll cih die Kleine den ganzen Tag in den Kiga tun? Sonst lohnt sich das ja nicht, wären 2 Stunden Fahr tjeden Tag. Die Kleine hängt auch sehr an den Omas/Opas und umgekehrt auch
    Und auf Dauer nur Fernbeziehung? Zwei Wohnungen könnten wir uns nicht leisten, er meint er würde dann in eine WG ziehen da können wir ja nich besuchen bzw. übernachten mit Kind wird ja scheisse.

    Er meint wir wären so verschieden und vielleicht würde Liebe allein nicht reichen. Verdammt, ich hab ihn immer unterstützt als es mit der Krankheit so schlimm war, er wollte das Kind genauso, und auch wenn meine Eltern mal nerven sie haben uns und auch IHN immer unterstützt z.B. mit Auto etc.

    Eben hat er dann gemeint wir könnten ja die nächsten 3 ;Monate nachdenken was wir wollen und jeder "mal sein Ding"machen... wie das aussehen soll hat er nicht gesagt...

    Ich hab ANgst das der Anfang vom Ende ist, ich bin sooo traurig und verweifelt und auch wütend. Ich kann ihn ka ein bisschen verstehen, er war nie soo der Familienmensch (bei seiner Familie auch kein Wunder, sein Vater hat sie sitzenlassen als er drei Monate alt war, er hat nie eine richtige Vaterfigur gehabt) aber irgendwo finde ich das auch total egoistisch.

    Ich könnte nur heulen gerade, wie soll denn das weitergehen???

    Traurige Grüsse
     
    #1
    Stina, 16 Dezember 2007
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    :knuddel:

    *seufz* gerade wo Du ihn brauchst lässt er Dich und euer gemeinsames (!) Kind fallen?
    Nur weil er auf einmal andere Pläne hat?
    Das ist eher kurzsichtig von seiner Seite aus...
    Was sagt er denn zum Thema Kind?
    Oder war euer Kind doch nur ein "Unfall"?

    Ich fürchte er ist etwas größenwahnsinnig geworden.
    Vielleicht beruhigt er sich wieder...
    Oder hattet ihr mal von Heirat usw. gesprochen?

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 16 Dezember 2007
  3. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    nein es war schon gewollt. Von Heirat haben wir nicht gesprochen, zumindest nicht in nächster Zeit sprich bis die Umschulung vorbei ist. Er ist auch eher alternativ. Und ich bin jetzt auch nicht so aufs Heiraten aus, wenns sich ergibt dann ok.

    Aber wie es jetzt weitergehen soll weiss ich nicht und er auch nicht.
     
    #3
    Stina, 16 Dezember 2007
  4. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Gibt es denn keinerlei Möglichkeiten für ihn, nach der Umschulung einen entsprechenden Job bei Dir in der Nähe zu finden?

    100km sind tatsächlich etwas weit, nur um täglich zur arbeit zu fahren.
    Manche machen das, auch mit dem Zug, aber das ist doch kein Leben.
    Man muss es schon wollen...

    :engel_alt:
     
    #4
    User 35148, 16 Dezember 2007
  5. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Ich muss sagen, dass ich das auch etwas egoistisch von ihm finde!
    Will er dich mit dem Kind allein lassen?

    Wie lief denn die Beziehung in letzter Zeit? Für mich hört sich das nämlich so an, als wäre er damit nicht zufrieden und dass er deshalb eine Zufluchmöglichkeit sucht.

    Du hast dir überlegt, vielleicht in seinen neuen Ort zu ziehen. Glaubst du denn, dass er das überhaupt wollen würde? So wie du es beschrieben hast, seh ich das Problem in der Beziehung und nicht an allererster Stelle am Wohnort.

    Vielleicht könnt ihr ja nochmal in Ruhe darüber reden, was er sich denn wirklich aus eurer Beziehung vorstellt.
     
    #5
    Schätzchen84, 16 Dezember 2007
  6. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    #also wir reden die ganze Zeit immer wieder, er meint halt wir wären so verschieden, Lebenseinstellungen, er bräuchte die Gross Stadt und die Uni, will diskutieren etc etc.
    Da wären halt Menschen die so sind wie er.
     
    #6
    Stina, 16 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - traurig bitte helft
bullylover2710
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Januar 2016
3 Antworten
Selket
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2015
10 Antworten
traurig1964
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Dezember 2015
28 Antworten
Test