Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

bin total ratlos und am ende...

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von JeanLuc2008, 26 September 2008.

  1. JeanLuc2008
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hi
    ein hilfe ruf an alle. habe in einer sehr alten über die SuFu gefundenen Beitragslisten einige Texte von einem nicht mehr anwesenden SirJayJay gefunden und die Texte passen wie die Faust aufs Auge zu mir, deshalb nun ein bissl was zu seinen / MEINEN / Sorgen


    SIND DIE ANDEREN KERLE NUR GLÜCKSPILZE UND ICH SO EIN PECHVOGEL????
    offensichtlich bin ich aber nicht alleine..

    .....ALSO......(Zwecks Erläuterung hier die Texte zitiert)
    --------------------------------------------------------------------
     
    #1
    JeanLuc2008, 26 September 2008
  2. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Was Schlucken, Outdoor etc. betrifft ist das Forum hier sicherlich NICHT repräsentativ. Hier sind halt nur viele anwesend, die das mögen. Aber vom Forum auf die Realität zu schließen halte ich für sehr gewagt wenn nicht sogar schwachsinnig :smile:
     
    #2
    User 64931, 26 September 2008
  3. Kleine_Lady
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Vielleicht solltest du dein Problem in ruhigen und verständlichen Worten mit deiner Freundin besprechen?
    Oder hast du das schon gemacht?
    Was heißt denn du bettelst nach Sex? Wie oft? Solltest du jeden Tag/ öfter die Woche betteln, wäre ich als deine Freundin auch genervt und hätte keine Lust etwas davon umzusetzten.
    Laut deinen beschreibungen ist sie weder frigid noch prüde, wenn sie sich in der Öffentlichkeit anfassen lässt oder ähnliche Dinge bringt wie im Schwimmbad.
    Besser wäre es wenn du uns dein persönliches Poblem schilderst, und nicht das von einer anderen Person. :kopfschue
     
    #3
    Kleine_Lady, 26 September 2008
  4. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    sieh dir die Threads doch mal genauer an. Da antworten immer dieselben 30 Leute, wenns hochkommt vllt 100 insgesamt. Dazu sind doch hier in erster Linie Leute, die sich näher mit Sex beschäftigen, entweder, weil sie ein Problem haben (und darüber gibts auch genug Threads) oder weil sie gerne über Sex reden und sich austauschen. Folglich sind hier sehr viele Leute, die offen mit Sex umgehen.
    Sagen wir jetzt mal, dass von 80 Millionen Einwohnern in Deutschland 40 Millionen Frauen sind. Glaubst du, du kannst von den 100 Userinnen hier, die blasen und schlucken, auf die restlichen 40 Millionen Frauen schließen?

    Mein Rat: Überlege, ob du die Sachen wirklich machen willst, weil sie dir gefallen oder ob du sie machen willst, weil du sie hier liest und cool findest. Wenn du dann immernoch zu dem Schluß kommst, dass du andere sexuelle Interessen und Vorlieben als deine Freundin hast, zieh deine Konsequenzen. Damit würdest du dann immerhin zu deinen Wünschen stehen und ihre respektieren.


    Gruß,
    Kaya
     
    #4
    Kaya3, 27 September 2008
  5. kittykat2008
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    hallo!

    Ich muss sagen, das dein beitrag mir sehr bekannt vor kommt!

    mit meinen ex hatte ich die selben probleme.
    ich hatte nie lust und immer ne gute ausrede!
    obwohl ich eine frau bin die eigentlich ein sehr großes sexuelles verlangen hat.

    habe ihn immer abblitzen lassen.
    und nie bock gehabt. und er hat sich sooo viel mühe gegeben.
    und es hat nix gebracht.
    irgendwann hatte ich das gefühl das er micht schon regelrecht bedrengt.
    und dann hatte ich noch weniger bock.
    es hat mich auch so generft wenn er nicht kuschlen ohne sex konnte.
    nach dem kuscheln wollte er immer sex, oder er hat nur gekuschelt um sex danach zu hben.
    so hab ich es füher empfunden.

    muss sagen ich weiß bis heute nicht was mit mir los war.
    seit ich einen neuen partner habe ist es nicht mehr so.
    ich könnte immer und ständig und bin auch für alles offen.

    vielleicht lag es daran das unsere liebe nur noch gewohnheit wurde und ich algemein keinen bock auf ihn hatte.
    oder es lag an der Pille, die hormone in der pille können die libido einer frau beeinflussen.
    und als ich mich von ihm getrennt hab hatte ich die pille auch abgesetzt.
    somit könnte es auch an der pille gelegen haben.
    jetzt hab ich mir ne ganz andere geholt und mit der hab ich immer lust!(naja fast immer :-D )

    wenn noch fragen hast, kast mir auch ne pn schicken.

    hoffe konnte dir helfen!?
     
    #5
    kittykat2008, 28 September 2008
  6. JeanLuc2008
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    74
    91
    0
    vergeben und glücklich
    willst du damit sagen dass mich meine freundin nicht mehr liebt und nicht mehr interessant findet???? was kann ich dagegen tun??? (ich weiß es gibt immer eine lösung mit happyend als paar, aber welche, das weiß ich nicht)
     
    #6
    JeanLuc2008, 1 Oktober 2008
  7. Kleine_Lady
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Ich rate dir nochmals mit deiner freundin zu reden. Nur sie weiß was in ihrem Kopf vorgeht und mit ihrem Körper los ist. Wir können nur mutmassen. :kopfschue
     
    #7
    Kleine_Lady, 1 Oktober 2008
  8. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich würde auch noch einmal das Gespräch suchen. Aber auf eine andere Art und Weise. Ich finde es nämlich sehr ungünstig, dass deine Bedürfnisse von deiner Freundin als Bettelei verstanden werden. Das ist ja richtig erniedrigend. Schließlich ist die Angelegenheit nicht dein Problem, sondern euer Problem, für das sie im gleichen Maße verantwortlich ist. Ich würde ihr deshalb schon auf eine energerische Weise klar machen, dass du keine Lust mehr auf Ausreden hast und wirklich unter der Sache leidest. Das heißt natürlich nicht, dass du sie nun vor eine entweder-oder-Entscheidung stellen sollst, aber dass ihr wirklich mal ganz ernsthaft darüber redet. Und sie sich der Sache stellt und Verständnis dafür zeigt, dass es dich belastet.

    Im Übrigen erscheint mir das Problem womöglich wirklich tiefsitzend zu sein. Denn genau wie es in deinem Post steht, sollte man in einer Beziehung, in der man den Partner wirklich liebt, alles (zumindest vieles) dafür tun, damit er glücklich ist. Ihn verwöhnen und die Liebe eben auch körperlich ausdrücken. Und zwar nicht weil der Partner bettelt, sondern weil man es von sich aus will.

    Vielleicht kannst du noch etwas mehr zu eurem Sexualleben schreiben, damit wir uns ein besseres Bild machen können. Denn natürlich stimmt es auch, dass jeder Mensch eben verschieden ist und dieses Forum wirklich nicht repräsentativ. Auch gehören gerade die zitierten Schluckgeschichten, Outdoor und Quickies wahrlich nicht zu jederfraus Vorlieben. Die Frage wäre daher für mich, ob sie dir ihre Liebe denn auf andere Art zeigt?

    P.S. Alles unter der Bedingung geschrieben, dass der von dir zitierte Text auch wirklich exakt eure Situation wiederspiegelt.
     
    #8
    User 31535, 1 Oktober 2008
  9. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Das kenne ich!
    Ein Mann der immer nur drängt und drängelt und nur kuschelt um Sex zu bekommen ist extrem abtörnend.
    Da hat 'Frau' nicht mal Zeit doch selbst wieder von sich aus Lust zu bekommen
     
    #9
    happy&sad, 1 Oktober 2008
  10. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Sicher habt ihr beiden da Recht. Aber man kann den Spieß eben genau so gut umdrehen und sagen, dass eine Frau, die immer nur kuscheln will, die Bedürfnisse ihres Freundes nicht befriedigt. Der Mann sich deshalb nicht geliebt fühlt. Er sich erniedrigt vorkommt, weil er sich seine Zuneigungen erbetteln muss. Er merkt, dass sie immer nur Ausreden vorschiebt (kittykat z.B.), anstatt mit ihm darüber zu reden. Das ist für den Mann auf Dauer genau so nervig und abtörnend.

    Ich fände es deshalb sehr flach hier die Schuld einem der Partner zuzuschieben. Wie gesagt, es ist ein Problem von beiden und daran hat keiner Schuld. Wichtig ist nur, dass man es sich auch so eingesteht und bereit ist offen darüber zu reden und daran zu arbeiten. Blöde Ausreden oder ewiges Gebettel sind gleichermaßen kontraproduktiv.
     
    #10
    User 31535, 1 Oktober 2008
  11. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Dass nur ein Partner schuld ist behaupte ich ja gar nicht. Schuld ist niemand.

    Ich stand in der Hinsicht schon auf beiden Seiten und fand die Seite, bei der man ständig bedrängt wird sehr viel unangenehmer als die, auf der man selbst auf Sex verzichten muss. Warum? Wenn man dauernd bedrängt wird hat man keine Zeit Lust zu bekommen. Das bedeutet, dass man früher oder später vor der Wahl steht "Entweder ich befriedige die Lust meines Partners, obwohl ich gerade gar nicht will oder ich habe nur dann Sex, wenn ich auch Lust darauf habe und mein Partner muss sich arrangieren."

    In dieser Situation muss man also abwägen zwischen den eigenen Bedürfnissen und den Bedürfnissen des Partners. Ich finde es um einiges leichter etwas das ich will (Sex) für meinen Partner zu unterlassen, als etwas das ich nicht will (Sex) für meinen Partner zu tun. Zu Sex sollte man Lust drauf haben, sonst macht er keinen Spaß (mal kann man das ja machen, aber nicht auf Dauer) und wenn er keinen Spaß macht sträubt man sich noch mehr. Sex wird dann zum Zwang.
    Es ist ja nicht so, dass es einem egal wäre, dass der Partner durch die eigene Unlust auf Sex verzichten muss. Man setzt sich da schon selbst unter Druck, da kann man keinen Druck mehr von außen gebrauchen.

    Wenn ich an meinen Ex denke (also an den, der mehr Sex wollte als ich), habe ich was den Sex angeht keine gute Erinnerung. Ich ekel mich bei dem Gedanken sogar, weil ich mich irgendwann in seinem Beisein nur noch gefühlt habe wie ein Stück Fleisch und nicht mehr. Ich hatte das Gefühl, dass er mich nicht als Freundin, Mensch und Partnerin sieht.
    Dass er ständig Lust hatte war ja ok, aber wie er damit umgegangen ist. Sobald ich mal nicht wollte war ich frigide, habe ihn nicht mehr geliebt und was weis ich.
    Das war zum Schluss auch einer der Gründe, weshalb ich mich von ihm getrennt habe. Er hat mir keine Zeit gelassen Lust auf ihn zu bekommen und das über eine so lange Zeit, dass ich nicht nur keine Lust hatte, sondern sogar der Gedanke an Sex mit ihm widerlich war.
    Wenn er sie so weit drängt, dass sie sich so fühlt, dann ist nichts mehr zu retten.

    Zu verzichten und statt dessen öfter SB zu machen ist weniger schädlich für die Gefühle dem anderen gegenüber, als ständig bedrängt zu werden.
    Kann natürlich bei ihm/ihr anders sein, aber das ist das, was ich aus den beiden Situationen erfahren habe.
     
    #11
    happy&sad, 1 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - total ratlos ende
Naliaiaia
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
9 Oktober 2015
16 Antworten
+Mike+
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
12 Februar 2015
68 Antworten
SirJayJay
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
1 September 2003
27 Antworten