Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ungeplant schwanger - kein Vater

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Dreams_heaven1, 14 August 2007.

  1. Dreams_heaven1
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig mit meinem Problem. Vielleicht kann mir jemand von euch einen Rat geben:
    Also ich bin ungeplant schwanger geworden, aber ich freue mich sehr darüber - es ist nicht ungewollt würde ich sagen. Ich kenne allerdings den Vater nicht. Wir waren nur dieses eine Mal zusammen.
    Ich bin übrigens 26 und wohne wieder zuhause mit meiner Mutter und meiner Schwester zusammen. Da beginnt auch schon mein Problem. Ich muss meiner Mutter irgendwann die Schwangerschaft beichten. Nur bin ich normalerweise nicht der Mensch der einfach mit irgendjemandem ins Bett steigt. Das weiß meine Mutter auch. Außerdem hat sie von den wenigen Freunden die ich bisher hatte so gut wie nichts mitbekommen. Also wie erklär ich ihr etwas, was sie bei mir nie für möglich gehalten hat.
    Ich weiß dass sie sich irgenwann freut Oma zu werden. Sie drängt mich schließ lich schon seit Jahren ich solle mir doch endlich einen Freund suchen und Kinder bekommen.
    Jedenfalls habe ich soeben mein Studium abgeschlossen und einen guten Job angenommen. Ich kann also ganz normal in Karenz gehen und bekomme mit großer wahrscheinlichkeit danach auch wieder einen guten Job. Das heißt eigentlich ist der Zeitpunkt ja optimal - besser geht es nicht meiner meinung nach. Aber ich hab halt keinen Vater zu meinem Kind. Ich weiß noch nicht mal wer es ist.

    Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen. Was soll ich meiner Mutter sagen?

    PS: Ich komme mir richtige doof vor mit meiner Frage. Schließlich bin ich ja keine 15 mehr. Aber ich denke wenn so etwas passiert, hat man auch mit 35 angst es der eigenen Mutter zu beichten oder?
     
    #1
    Dreams_heaven1, 14 August 2007
  2. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    Wie weit bist du denn schon?

    Und wieviele potentielle Väter gibt es denn?

    Und die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit diesen ist ausgeschlossen?
    Ich würd mir das auch gut überlegen wie ich das meiner Mutter beichte. Vielleicht in einem Brief?
    Und danach wenn sie von selber ankommt nochmal persönlich drüber reden.
    Wird alles bestimmt halb so wild.
    Nichts wir so heiß gegessen , wie es gekocht wird.
     
    #2
    das-bin-ich, 14 August 2007
  3. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Hallo und ganz herzlichen Glückwunsch. :jaa: :herz:
    Deine Lage an sich scheint ja gar nicht so übel zu sein und ich finds schön, dass ungeplant auch willkommen bedeutet kann :zwinker:
    Ich würde dir allerdings raten deiner Mutter nicht zu belügen, dennoch könnte es etwas nachteilig sein zu sagen " Wir hatten nur einmal Sex und es kommen mehrere in Frage".
    Wie wärs stattdessen mit: Wir sind nicht zusammen und haben keinen Kontakt mehr?
    Du bist nicht verpflichtet ihr sämtliche Details über dein Sexleben zu eröffnen.

    Da musst du im Endeffekt einfach durch, wenn deine Mutter auch erstmal entsetzt ist, da muss sie letztendlich doch mit klarkommen und das wird sie sicher auch.



    Off-Topic:
    Willst du da eigentlich wohnen bleiben? Nein, oder?
    Und wie solls mit den möglichen Vätern ausgehen? Auf sich beruhen lassen ist ja auch irgendwie doof, ich finde das sollten sie schon wissen...
     
    #3
    Numina, 14 August 2007
  4. Dreams_heaven1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    138
    101
    0
    nicht angegeben
    kurzer Zwischenruf: Es gibt nur einen Vater, und den kenne ich nicht. Es ist im Urlaub passiert, mit Kondompanne - also der gute Wille zur Verhütung war da :zwinker: Ich hab die Panne allerdings erst bemerkt als die Regel ausblieb.
    Jedenfalls habe ich wohl keine Chance ihn ausfindig zu machen.
     
    #4
    Dreams_heaven1, 14 August 2007
  5. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ach das meist du mit du weisst nicht wer der Vater nun ist. Du weißt wer is ist, kennst ihn aber nicht.
    Na das geht ja noch...meiner Mutter würd ich das glaub ich sagen. :smile:
     
    #5
    Numina, 14 August 2007
  6. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Aber er müsste doch dann für das Kind zahlen, oder nicht? Von daher wäre es schon erstrebenswert ihn ausfindig zu machen.
     
    #6
    LadyMetis, 14 August 2007
  7. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Hallo! Ich möchte dir auch gratulieren, denn du scheinst dich ja doch auf das Baby zu freuen, egal, wie deine Umstände jetzt sind!

    Ich kann verstehen, dass es eine schwere Situation ist. Wieviele Männer kommen denn in Frage? Ich an deiner Stelle würde schon persönlich mit meiner Mutter reden. Ich denke mal, sie wird schon wissen, dass du kein unbeschriebenes Blatt bist und es geht sie ja in dem Sinne auch nichts an, mit wem du wann, wie oft und wo Sex hast! Im Zweifelsfall würde ich sagen, du hast den Mann eben kennengelernt und ihr hattet nen schönen Abend, mehr nicht... du musst ja nicht sagen, dass mehrere (?) in Frage kommen.

    Ich denke, wenn sie merkt, dass du hinter diesem Baby stehst, dann wird sie dich unterstützen! Wie du schreibst, hast du ja nen guten Job und kannst da ja sicher nach der Elternzeit wieder einsteigen!

    Gibt es garkeine Möglichkeit den Vater des Kindes ausfindig zu machen? Oder würdest du das auch garnicht wollen?

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Lillaja SSW 34+0

    Update: Habe grade gesehen, dass du schon geantwortet hast, also sind einige meiner Fragen schon beantwortet!
     
    #7
    User 35546, 14 August 2007
  8. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    Wenn das so ist , würde ich ihr einfach die Wahrheit erzählen.

    Und schau doch nochmal nach , vielleicht gibt es ja doch irgendwie eine Möglichkeit nochmal an ihn ranzukommen.
     
    #8
    das-bin-ich, 14 August 2007
  9. Butterbrot
    Gast
    0
    ...vorallem würde ich als vater wissen wollen, dass es von mir irgendwo auf der welt ein kind gibt! :eek:

    ich würde versuchen ihn ausfindig zu machen. die entscheidung ob du das kind bekommst oder nicht liegt trotzdem noch an dir!
     
    #9
    Butterbrot, 14 August 2007
  10. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Genauso würde ich das deiner Mutter erzählen! Es ist ja nun nichts verwerfliches an nem Urlaubsflirt. Doof ist eben nur, dass das Kondom versagt hat! Ich will keine Panik machen, aber hast du auch dran gedacht, dass es eventuell auch krankheiten geben könnte, die aufgrund des Patzers übertragen wurden konnten? Nur dass du da eben auch dran denkst, da du ihn ja nicht kanntest...

    Lillaja
     
    #10
    User 35546, 14 August 2007
  11. Larissa333
    Gast
    0
    Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, über Zimmernummer und Reisezeitraum was über ihn beim Hotel zu erfahren. Sie werden zwar vermutlich nicht Namen und Adresse rausrücken, aber vielleicht erklären sie sich ja bereit, einen Brief an ihn weiterzuleiten( vorausgesetzt, sie haben die Daten), in dem du ihn bittest, sich zu melden.
     
    #11
    Larissa333, 14 August 2007
  12. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Zuerstmal wünsche ich Dir eine schöne Schwangerschaft :zwinker:
    Der Zeitpunkt ansich ist ja nicht schlecht, von daher kann man Dich nur beglückwünschen.

    Was den Vater angeht scheint es so, als ob Du ihn gar nicht in Verantwortung ziehen möchtest. Kann es sein, dass es Dir unangenehm ist ihm das zu sagen, oder war es tatsächlich nur ein Urlaubsflirt ohne Namen? :zwinker:
    Du hast natürlich trotzdem Anspruch auf Unterhalt für das Kind und den kannst Du ja beim Jugendamt anmelden. Allerdings werden die versuchen den Kindsvater in Regress zu nehmen (oder wie sich das schimpft :tongue: ).

    Naja...egal. Deiner Mutter solltest Du auf jeden Fall einfach die Wahrheit sagen. Ich denke sie wird vielleicht erst geschockt sein, sich dann aber sicher auf den Enkel freuen.
    Ich wünsch Dir viel Glück und alles Gute :smile:
     
    #12
    User 67627, 14 August 2007
  13. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet


    :jaa: Das finde ich eine sehr gute Idee.
    Erkläre es einfach deiner Mutter, so wie es war. Du hast ja verhütet, die Kondompanne ist nun mal passiert.
    Ich denke, nach anfänglichem schreck, wird sie sich bestimmt freuen.Du bist 26 und hast nen guten Job :smile: das ist doch schon mal vorteilhaft.
    Versuch auf jeden Fall den Vater ausfindig zu machen.

    Ach ja. Herzlichen Glückwunsch :herz: wie weit bist du denn?
     
    #13
    User 75021, 14 August 2007
  14. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Als allererstes Mal: Herzlichen Glückwunsch :smile:

    Ich würde deiner Mutter auch die Wahrheit sagen, zumal es ein Unfall war. Es ist ja nicht so, dass du von Disco zu Disco getingelt bist und dann ungeschützt mit X wildfremden Männern Sex hattest.

    Du bist erwachsen und alt genug, sie wird dir nicht den Kopf abreißen.
    Off-Topic:
    Als ich meinen Eltern gesagt habe, dass ich schwanger bin, haben sie meinen (jetzigen) Mann auch erst zum 2. Mal gesehen. :zwinker: Aber nach einer kurzen "Schockphase" freuen sie sich nun sehr aufs Enkelkind. Der Schreck dauerte übrigens nur 5 Minuten :smile:


    Wenn du den Mann irgendwie ausfindig machen kannst, versuche es. Dann kann es dir niemand vorhalten (auch er nicht, sollte er es irgendwann mal durch Zufall rausfinden)
     
    #14
    User 69081, 14 August 2007
  15. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Schön das du alles so positiv siehst. Ich wünsche dir viel Energie um den kleinen Wurm allein groß zu ziehen aber ich denke du machst das!
     
    #15
    Tinkerbellw, 14 August 2007
  16. McScotty
    McScotty (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    Salüü!
    die charmanten Vorposterinnen haben zwar schon praktisch alle meine Gedanken aufgeschrieben :grin:... aber wollte Dir doch noch ganz herzlich gratulieren.
    Es ist zwar wohl nicht der ultrabeste Zeitpunkt- aber DEN idealen gibts wohl praktisch nie...
    Wie weit bist Du denn?
    Das mit dem unbekannten Vater ist natürlich ziemlich unschön :kopfschue . Aber der Tipp, ihn mal übers Hotel ausfindig zu machen, finde ich auch gut. Versuch doch einfach mal alles. Vielleiht hat er Dir gegenüber noch irgendwas im Gespräch angetönt; wo arbeitet, von wo er kommt oder so... Aber ich weiss, nicht bei jeem ONS wird über so etwas gewatscht :zwinker:. Ein ehemaliger Schulkollege musste jedenfalls auch mal zum Vaterschaftstest antraben, da er in den Ferien ein Abenteuer hatte. Weiss aber nicht mehr genau, wie sie zu seiner Adresse gekommen sind... Abgesehen hat sich herausgestellt, dass er gar nicht der wirkliche Vater ist.

    Ich wünsche Dir für die kommende Zeit alles Liebe und Gute und hoffe fest, Du lässt nicht den Kopf hängen.
    Abgsehen davon: klar bist Du nicht mehr 15, aber so etwas kann leider noch schnell passieren. Da bist Du nicht die Erste :zwinker:. Und immerhin war der Versuch der Verhütung ja da...
     
    #16
    McScotty, 14 August 2007
  17. glashaus
    Gast
    0
    Sag es deiner Mutter am besten so schnell wie möglich in einer ruhigen Minute. Je länger du es rauszögerst, desto schwieriger wird es, weil du dir bestimmt ganz viele Horroszenarien vorstellst, die dann gar nicht eintreten :zwinker:

    Was den Vater angeht: Ich würde auch auf jeden Fall versuchen ihn irgendwie zu finden. Mir geht es dabei wie vielen anderen hier gar nicht darum, dass er unterhaltspflichtig ist oder dass er einen Anspruch auf die Information hat. Aber du solltest im Hinterkopf behalten, dass dein Kind sicher irgendwann fragen wird wer sein Erzeuger ist. Und dann könntest du wenigstens wahrheitsgemäß antworten dass du alles versucht hast um ihn ausfindig zu machen.
     
    #17
    glashaus, 14 August 2007
  18. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Endlich sagt das mal wer! :cool1:
    Versuch bitte deinem Baby zuliebe, ihn ausfindig zu machen. Ich glaube jeder möchte gerne wissen, wer der eigene Vater ist. Jetzt ist die Spur "noch frisch", in zb 18 Jahren sieht das dann ganz anders aus und es wäre ziemlich wahrscheinlich unmöglich, den irgendwie zu finden.
    Ansonsten auch Herzlichen Glückwunsch von mir :smile:
     
    #18
    Aurinia, 14 August 2007
  19. Dreams_heaven1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    138
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Leute,
    ganz herzlichen Dank für eure lieben Posts. Ich fühle mich jetzt gleich viel besser.
    Ich möchte noch ein paar Fragen von euch beantworten: Also das mit dem Vater finden ist so eine Sache. Ich hab zwar freiwillig mit ihm geschlafen, aber im Nachhinein bestrachtet wars nicht so schön. Er hatte seine Sache erledigt, zog sich an und verschwand ohne ein Wort. Aus diesem Grund habt ihr schon recht dass ich ihn nicht unbedingt finden will. Es ist aber ohnehin nicht möglich. Ich weiß absolut nichts von ihm. Übers Hotel finden geht auch nicht, ich weiß den Namen des Hotels nicht in dem er gewohnt haben könnte. Er war jedenfalls nicht in meinem Hotel. Wenn das Jugendamt ihn finden sollte, dann ist das ok, dann muss er Unterhalt zahlen. Das Jugendamt wird auch alle Infos von mir bekommen - war in Lignano, und den Namen des Lokals in dem wir waren - mehr weiß ich nicht.

    Ich hätte eine Frage an euch: Natürlich ist es wichtig für ein Kind dass es weiß wer der Vater ist. WIe würdet ihr das in meiner Situation machen? Ich meine was würdet ihr dem Kind später erzählen? Ich denke die Wahrheit wäre für ein Kind schokierend - ähnlich wie wenn es aus einer richtigen Vergewaltigung entstanden wäre.

    Noch eine Frage hab ich: Ich bin jetzt in der 5. Woche - ich weiß es erst seit drei Tagen. Wann sollte ich das meiner Mutter erzählen? Soll ich es ihr jetzt, also ganz früh sagen? Mit den Worten: "Ich glaube ich bin Schwanger, der Test war positiv - mal schaun was der Arzt sagt." Ich meine ich war ja schon beim Arzt aber vielleicht ist es für sie leichter sich an den Gedanken zu gewöhnen wenn es noch nicht sicher feststeht.
    Oder ich warte noch ein paar Wochen bis ich ein Ultraschallbild habe und sage dann:" Mama, was würdest du sagen wenn du Oma wirst? Ich denke ich bekomme ein Baby." Und dann zeige ich ihr das Bild oder auch nicht - kommt auf ihre Reaktion an.
    Oder hättet ihr noch andere Vorschläge?
     
    #19
    Dreams_heaven1, 15 August 2007
  20. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Ich würde es ihr sofort sagen, schon deshalb, damit du dann einen Ansprechpartner hast, der dich unterstützen kann, etc. Dir fehlt ja in dem Moment schon der Partner! Auch wenn du dir nen Ruck geben musst, tu es, sie wird dir bestimmt nicht den Kopf ausreißen, sondern dich verstehen und dich unterstützen wollen!

    Wie ist denn sonst so dein Verhältnis zu deiner Mutter?

    Gruß, Lillaja
     
    #20
    User 35546, 15 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ungeplant schwanger kein
laurah
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
30 November 2016
29 Antworten
leftright
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
15 November 2016
5 Antworten
VernalFloret
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
13 Juni 2014
14 Antworten