Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin verzweifelt! (sehr langer Text)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Gucky333, 13 März 2006.

  1. Gucky333
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin verzweifelt.
    Ich bin jetzt ein Jahr mit meiner Freundin zusammen und wir lieben uns wirklich sehr. Es ist alles
    wundervoll und wir haben viel Spaß. Sie zeigt mir auch immer wie sehr sie mich liebt. Wir sehen uns
    sehr oft, fast täglich. Meiner Freundin wäre es am liebsten wenn wir 24 Stunden zusammen sein würden.
    Wir sind wie geschaffen füreinander. Die gleichen Interessen, usw. Ich versuche auch alle ihre Wünsche
    zu erfüllen. Aber immer wieder erkenne ich dass ich das nicht schaffe. Ich erkenne es oft nicht was sie
    will. Trotzdem bin ich immer für sie da. Ich massiere und streichle sie oft. Helfe ihr wo ich kann, beim
    Arbeiten. Ich erwarte eigentlich gar nichts von ihr. Sie ist alles für mich.
    Doch da gibt es ein riesiges Problem. Ich bin oft in Foren (vor allem in diesem). Immer wieder kommt
    der Titel: Keine Lust auf Sex. Tja dies ist auch mein bzw. unser Problem. Aber es ist nicht so einfach.
    Am Anfang war alles da. Lust, Leidenschaft. Wir hatten auch relativ oft Sex. Doch irgendwann kam der Tag
    ab dem nichts mehr so war. Die Häufigkeit ging zurück. Die Leidenschaft auch. Es kamen die ersten Male
    an denen ich zurückgewiesen wurde.
    Ich bin nicht einer der dann Sauer oder so wird. Ich toleriere es wenn sie keine Lust hat. Ist Okay. Ich
    bin auch absolut nicht der Typ der sie zu etwas Zwingt oder sie beherrschen will.
    Doch auf der anderen Seite bin ich sexuell sehr begierig. Ich finde meine Freundin wunderschön und begehre sie sehr. Leider ist das nicht nur häufig sondern fast immer der Fall. Ich habe immer den Wunsch
    zu zu streicheln, nackt zu sehen usw. Eigentlich sehe ich nichts Negatives dabei. Ich will doch nichts Böses.
    Aber genau das ist das Problem. Je länger wir keinen Sex haben desto schlechter bin ich drauf. Ich bin
    depremiert und enttäuscht. Sie merkt das natürlich und dann reden wir miteinander. Meistens kommt es so weit
    dass wir beide total traurig sind und weinen. Sie gibt sich die Schuld weil sie mir nicht das geben kann was
    ich mir wünsche. Ich gebe auch zu dass ich es mir wünsche. Sex gibt mir Kraft und ich freue mich immer darauf.
    Doch in letzter Zeit ist es so dass wir im besten Fall einmal in der Woche Sex haben. Meistens aber weniger.
    Die letzte zeit war eine schwere Prüfung für uns beide. Ich bin immer wieder ein schlecht drauf und zieh sie
    mit runter. Ich versuche einfach nur glücklich zu sein mit ihr, ich will es auch, aber es funktioniert nicht.
    Ich liebe und begehre sie. Ich könnte mir eine Liebesbeziehung ohne Sex bzw. körperliche Zuneigung nicht
    vorstellen, das gebe ich offen zu. Mir fehlt die Leidenschaft, das Feuer.
    Ich mag kuscheln und alles, aber ich habe auch das Gefühl nicht wirklich begehrt zu werden. Der Sex geht auch
    zu 90% von mir aus. Ich will verführt werden, das Gefühl haben sie will mich.
    Mittlerweile ist das Thema Sex für mich fast nur mehr mit negativen Erlebnissen verbunden.
    Wir reden über das Problem und ich verstehe das ganze. Vor einiger Zeit habe ich sie immer wieder unterbewusst
    dazu gedrängt. Jetzt tue ich das auch mit meiner schlechten Laune. Dann kommen noch andere Faktoren hinzu:
    Sie hat ein bisschen Angst schwanger zu werden (trotz Pflaster). Sie hat selten einen Orgamsmus, das führt wieder
    zu einem anderen Problem: Ich fühle mich mittlerweile wie ein Versager in diesem Bereich. Ich versuche wirklich
    alles um ihr dieses schöne Erlebnis zu gönnen, aber ich schaffe es einfach nicht. Ich denke sogar beim Sex eigentlich
    nur an sie. Ich wir ein wunderschönes Erlebnis verschaffen. Es tut ihr auch manchmal weh. Sie kann sich auch nicht
    wirklich entspannen dabei.
    Tja, Erkenntnis tut weh, aber was solls. Besser ich weiß es. Kurz gesagt, für mich ist Sex sehr wichtig und schön,
    für sie ist er auch schön aber sie könnte sich eine Beziehung ohne auch ohne weiteres Vorstellen.
    Ich habe auch viele Träume und Wünsche. Ich hätte gerne ein paar erotische (keine perversen) Fotos von ihr.
    Ich finde sie wunderschön. Und man hat nun mal gerne Bilder von Schönem. Das soll nicht heißen dass sie nur ein
    Gegenstand ist. Aber sie versteht diesen Wunsch nicht. Ich zwinge und bitte sie auch nicht darum.
    Ich würde auch gerne viele verschiede Stellungen probieren doch auch das geht
    nicht wegen mir. Mein bestes Stück ist nicht unbedingt das Beste (Anatomisch). Sie hat zum Beispiel Schmerzen
    wenn sie oben ist. Das will ich natürlich nicht. Da fallen alle Stellungen wo sie oben ist weg. Es wäre halt
    schön einfach mal verwöhnt zu werden. Wahrscheinlich ist das auch der Grund warum sie so selten zu einem Orgasmus
    kommt. Immerhin hat mein "Stück" nicht die richtige Form. Zusätzlich noch wenig Ausdauer :frown: Tja, fühle mich da ein
    bisschen Minderwertig.
    Aber trotz all dieser negativen Erlebnisse und Erkenntnisse habe ich kein bisschen weniger Lust auf meine
    Freundin. Ich verstehe das nicht. Am liebsten würde ich den Teil in meinem Gehirn ausschalten der für Lust
    zuständig ist. Dann könnte ich meine Freundin endlich wieder glücklich machen.

    Ich habe Angst. Wenn es noch lange so weitergeht ist es bald aus. Ich habe einfach keine Kraft mehr.
    Ich kann ihr nicht vorspielen glücklich zu sein. Ich kann meine Hoffnung auf Sex, das Begehren nicht
    abstellen.
    Wahrscheinlich werden einige von euch sagen, vor allem die Frauen, dass ich ihr Zeit geben soll, dass ich
    Verständnis zeigen soll. Das tue ich, aber für mich ist mein Begehren, meine Lust und die Leidenschaft ein
    Teil meiner Liebe. Könnt ihr einen großen Teil eurer Liebe einfach abschalten? Ich auf jeden Fall nicht.
    Ich glaube sie hat jemand besseren verdient als mich. Aber ohne Sie gibt es für mich nicht mehr Viel.
    Ich habe mir immer gedacht die Sprüche das Männer nur Sex wollen sind blödsinn. Doch jetzt habe ich immer öfter das
    Gefühl einer dieser Typen zu sein. Ich habe das Gefühl ein Arschloch zu sein. Entschuldigt den Ausdruck.

    Ich will sie nicht verlieren, ich will ihr aber auch nicht mehr weh tun! Ich bin verzweifelt.
     
    #1
    Gucky333, 13 März 2006
  2. .ButAlive.
    .ButAlive. (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi

    zuerst mal bist du kein versager, nur weil sie keinen orgasmus beim sex hat, es gibt so unendlich viele frauen, die keinen orgasmus beim sex bekommen - auch wenn das beste stück des partners anatomisch ok ist.

    ich versteh dich gut mit dem was du sagst, nicht begehrt zu werden bzw. sich nicht begehrt zu fühlen ist was ziemlich unschönes in einer Beziehung, aber es heißt nicht, dass deine freundin dich weniger liebt.
    ich kann dir auch in dem punkt zustimmen, dass der sex nicht immer bei derselben person ihren ursprung finden sollte, jeder sollte mal verführen und innovativ sein.
    überhaupt versteh ich dich sehr gut & kann dir auch in den meisten punkten zustimmen, aber was mich etwas geschockt hat, war folgendes:

    'Doch in letzter Zeit ist es so dass wir im besten Fall einmal in der Woche Sex haben. Meistens aber weniger.'

    einmal pro woche ist so wenig?? ich hatt eher mit einem pro monat gerechnet, wie du das schilderst. ich hab mit meinem freund manchmal 2 wochen keinen sex - stell dir das mal vor :grin: einfach weil ich mal nich so bock habe und er vll. auch mal nicht dauerspitz ist... dafür dann das nächste mal wieder öfter in einer woche. aber viele paare sehen sich garnicht oft genug, um mehrmals pro woche sex zu haben und ich denke nach einem jahr beziehung ist einmal pro woche ziemlich normal und auf keinen fall extremster sexentzug.
     
    #2
    .ButAlive., 13 März 2006
  3. MadSoul
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    Du bist nicht minderwertig, mach dir das klar!

    Krasse Geschichte kann ich da nur sagen, es muss wirklich furchtbar für dich sein, kann ich mir gut vorstellen. Deine Gedanken sind vollkommen nachvollziehbar. Mann, ich würde dir so gerne helfen, aber weiss natürlich auch nicht wie. Fakt ist, du bist nicht minderwertig! Vorallem nicht deswegen, weil du deine Freundin begehrst, daran ist nun wrklich nichts aber auch gar nichts falsch. Ich finde es bewundernswert, wie du dich um eure Beziehung bemühst, immer wieder zurücksteckst und eigentlich nur willst, dass sie glücklich ist. Das Problem an der Sache ist nur, dass es nunmal leider nicht ausreicht, wenn in einer Beziehung nur einer glücklich ist. Deine Gefühle für sie sind sehr stark und du tendierst anscheinend dazu, deine eigenen Gefühle hinten anzustellen, was natürlich dazu führt, dass du dich quälst und diese Gefühle sich in dir anstauen, um irgendwann aus dir herauszubrechen. Du kannst sie nicht besiegen, glaub mir, du kannst sie nur akzeptieren und rauslassen, auch wenn du Angst hast ihr damit wehzutun oder eure Beziehung auf´s Spiel zu setzen. Denke auch mal an dich, du bist ein Teil dieser Beziehung, ohne den sie nicht funktionieren würde und wenn du immer das Gefühl hast unglücklich zu sein, ohne daran was zu ändern, dann machst du euch beide auf Dauer unglücklich. Rede unbedingt mit ihr ganz offen über deine Gefühle, erklär sie ihr genauso wie du´s hier getan hast und schäme dich nicht dafür, es sind nunmal deine Gefühle, das bist du! Wenn sie dich wirklich liebt und auch weiterhin mit dir zusammen sein will, wird sie bereit sein, dir zuzuhören und wird auch bereit sein, alles dafür zu tun eure Probleme zu besiegen und wieder glücklich zu werden. Hoffe, dass du jetzt stark sein kannst und auch dabei an dich denkst!

    Gruß an dich, Kopf hoch, du packst das!
    MadSoul
     
    #3
    MadSoul, 13 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verzweifelt sehr langer
Verwirrter'85
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Mai 2008
20 Antworten
Oberschlumpf
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Dezember 2006
14 Antworten
ania80
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Oktober 2005
5 Antworten