Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin Verzweifelt!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Soul_Reaver, 9 Juli 2006.

  1. Soul_Reaver
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Ihr,

    ich hab echt ein mega Problem un weiß einfach nich weiter! Bin mit meiner Freundin jetzt ca. 14 Monate zusammen, es läuft einfach nich mehr so gut! Sie gefällt mir äußerlich nich mehr (was auf keinen Fall ausschlaggebend ist), aber auch von der Art her ist sie ganz anders geworden! Sie ist irgendwie so plump ....so (kanns schwer beschreiben), mannsweibmäßig geworden! Haben uns einfach oft am Kopf...! Sie hat auch sehr wenig zeit für mich was mich echt total ankotzt! Dann kommen immer so Sprüche wie: Ich vermisse dich so sehr, würde dich jetzt so gerne knuddeln usw., aber wenn ch dann da bin is sie oft sehr merkwürdig mir gegenüber!
    Sie sagt mir auch sehr oft wie lieb sie mich hat etc, aber meine gefühle haben trauriger Weise zu sehr abgenommen.....trotzdem hab ich einfach zu sehr Angst sie zu verliieren ....ich kann nich Schluss machen....sie ist doch meine erste Liebe:flennen:

    Aber ich merke immer mehr das ich oft Abneigungen gegenüber Ihrer Art habe, wo ich denke....wie is die denn eigentlich gestrickt :-(

    Ich weiß nich ob ich mich oder sie sich so arg verändert hat, kann ich schlecht beurteilen....aus meiner Sicht is sie so anders geworden! Ich merke einfach immer wieder das sie ein Mensch is ...welche ich normalerweise teilweise nich mag! Charackterzüge wie Geiz, Egoismus und einfach unverständnis (Thema Zeit, das ich sie öfter sehn will un ich mich so nich wohl fühl in einer Beziehung)!

    Ach ich bin echt fertig, was würde ich denn ohne sie machen.....

    kennt das jemand ???

    Vielen Danke für Comments:smile:

    Euer SR

    ...kann mir denn keiner was dazu sagen, is mir echt unheimlich wichtig !

    Danke
     
    #1
    Soul_Reaver, 9 Juli 2006
  2. haschmisch
    haschmisch (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    101
    0
    Single
    Ja, ich habe auch sehr lange gebraucht bis ich meine erste große Liebe und erste Freundin aufgegeben habe.

    Überlege Dir, was Dich daran hindert Schluss zu machen. Wenn Du zu dem Ergebnis kommst, dass es nur Gewohnheit, Rettung der ersten Beziehung etc. ist, hat das keinen Sinn mehr.

    Wenn Du jetzt nicht mit ihr zusammen wärst, würdest Du mit ihr zusammen sein wollen? Weißt Du was ich meine?

    Bei mir war das die reinste Katastrophe. Irgendwann habe ich mich durchgerungen und Shcluss gemacht (nach ca. 1 Jahr). Sie war am boden zerstört udn auch ich habe ihr lange hinterhergetrauert. Nach vier monaten wollte ich sie zurück. Das war ein fehle. Es ging noch zwei Monate gut, dann plagten mcih die gleichen Probleme wie schon zuvor.
     
    #2
    haschmisch, 9 Juli 2006
  3. Soul_Reaver
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    353
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ....oh Mann, dass macht mich echt fertig :-(
    Ich denke schon lange darüber nach....ich komm einfach nich auf ein ergebnis! Wenn ich mir die Bilder, die Geschenke un was weiß ich was anguck....och un einfach an die schönen Momente denk:flennen:

    danke für deine Antwort, fänds schön wenn ich mehr Comments bekommen würde!
     
    #3
    Soul_Reaver, 9 Juli 2006
  4. Blubberknutsch
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    103
    2
    Es ist kompliziert
    Hey!
    also erstmal musst du dich da jetzt nicht so fertig machen und ich will dir auch nicht sagen: "Mach Schluss", ist ja deine Entscheidung, aber ich denke halt , wenn man mal wirklich denkt: "Was hast du den für ne schei.. Einstellung" "Wie siehst du den aus" usw. dann ist da wohl nicht mehr wirklich viel sympathie/liebe/was auch immer da.
    Ich war mit meiner "ersten großen Liebe" 2 1/2 Jahre zusammen... hab dann mit nach 1 -2 Jahren immer mehr gedacht was hast n du für ne blöde Einstellung und wie dumm kann man sich den noch benehmen usw. Manchmal hab ich ihn richtig "verabscheut".... mir ging es wie dir, hab gedacht dass ich doch nicht "einfach so" meine große Liebe verlassen kann oder gar nicht ohne ihn leben kann. Erst wo ich mich neu verliebt habe (was ich nie gedacht hätte, dass MIR das passiere könnte) hab ich gemerkt das mir die Beziehung einfach nicht mehr reicht so wie sie veläuft. Hab Schluss gemacht, hab schrecklich gelitten und oft gedacht: "War es das richtige". Ja es war das richtige, wir haben uns einfach total unterschiedlich entwickelt, andere Ansichten gehabt und total unterschiedliche Zukunftspläne....
    Das ist völlig normal das man sich in einer Beziehung (gerade wenn man nohc jung ist und wenns die erste Beziehung ist) weiterentwickelt und "erwachsen" wird....
    Mach dir keine allzu schlimmen Vorwürfe, überleg dir nochmal gut ob du sie WIRKLICH liebst, WAS du an ihr liebst.. mach dir einfach n paar GEdanken was dich bei ihr hält...
    Viel Glück, du wirst schon die Richtige Entscheidung treffen.
    LG
     
    #4
    Blubberknutsch, 10 Juli 2006
  5. ColaBoy
    Gast
    0
    Ja die erste Liebe geht meistens tief hinein.

    Aber ich verstehe dein Problem. Mir fiel das auch schon auf dass manche Frauen, wenn die Zeit mit der rosaroten Brille vorbei ist, plump werden.

    Und die Abneigung verstehe ich auch, die entwickelte ich auch bei meinen letzten EX-Freundinnen nach einer Zeit. Du kannst versuchen es akzeptieren und sie so wie sie ist oder du beendest das Ganze. Aber nützlich wäre es wenn du ihr mal sagst was dir nicht passt. Aber das du sie optisch nicht mehr so attraktiv findest würde ich dabei für mich behalten.
     
    #5
    ColaBoy, 10 Juli 2006
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich kann Dir nachfühlen, wie Dir jetzt zumute ist. Meine erste grosse Liebe hatte ich, da war ich 22. Ich hatte ne Freundin, aber wir waren nie wirklich zusammen, da die Gefühle ausschliesslich einseitig vorhanden waren. Also weder Knutsche noch Sex. Trotzdem wollte sie immer mit mir zusammen sein. Und sie hatte eine Art, das war einfach unmöglich. Sie konnte verbal sehr verletzend sein, weswegen ich schon oft den Kontakt zu ihr abbrechen wollte, nur waren meine Gefühle stärker, leider:flennen: Sie war auch psychisch total gestört. Irgendwann war ich an dem Punkt angelangt, das ich mir sagte, entweder Du machst jetzt reinen Tisch oder Du gehst ganz kaputt daran. Ich hatte mich dazu durchgerungen, Schluss zu machen und nie mehr mit ihr was zu tun haben wollen. Wenn ich heute darüber nachdenke, habe ich 10 Monate nur Zeit mit ihr verschwendet und mir Kummer eingehandelt. Aber in der ersten Liebe macht man noch viele Dummheiten.....:cry:

    Ich nehm mal an, dass Du irgendwann selbst merkst, wenn es nicht mehr geht, und Du handelst automatisch. In jedem von uns steckt der Selbsterhaltungstrieb.
     
    #6
    User 48403, 10 Juli 2006
  7. ülfchen
    Gast
    0
    He du ich hatte vor ein paar Wochen genau die selbe Situation mit meiner ersten Freundin, nur habe ich nich Schluß gemacht sondern irgendwann sie, allerdings sin wir dann noch ein paar Mal zusammen gewesen und dann wieder nicht, sie wusste echt nich was sie will, und bei dir scheint das ja genauso zu sein.

    Also mein Rat: mach lieber Schluß, lass dich ja nich wieder von ihr überreden (ich weiß wie hart das is).

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, wenn sie irgendwann Schluß macht und dann wieder angerannt kommt, verfällst du ihr wieder ^^.

    Also war jetz nur ein persöhnlicher rat, deine Freundin muss ja nich so krass drauf sein wie meine Ex.

    mfg
     
    #7
    ülfchen, 10 Juli 2006
  8. Blackbird5
    Blackbird5 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Verlobt
    Oh man, wie mir das bekannt vorkommt!!
    War bei mir genau das Gleiche. Und ich glaube, viele (männlich wie weiblich) stecken in Deiner Situation.
    Naja, wenn ich Dir einen Rat geben kann, dann sprich Dich mit Deiner Freundin aus. Ich hab das damals nicht gemacht, sondern hab mich durchgerungen einfach Schluß zu machen, wir haben uns dann mit einem Lächeln verabschiedet und es kam das grausamste Jahr meines Lebens! Bin gott sei dank nicht mehr zurück zu ihr, hab sie auch seitdem nie mehr gesehen. Jetzt weiß ich gar nicht recht, was sie alles gestört hat und kann somit nur Vermutungen anstellen. Also das würde ich jetzt anders machen. Deshalb glaub ich, daß Du Dich mit ihr zusammensetzen mußt. Wenn das möglich ist, natürlich, es gibt auch den Typ Frau, der immer Recht hat, dann ist ein solches Gespräch sinnlos (und vielleicht auch die Beziehung). Wenn Du mit ihr redest, dann sprich offen von Deinen Gefühlen, und wichtig: geh immer von Dir aus! Soll heissen, formuliere Deine Sätze wie "Wenn Du so forsch mit mir redest, dann macht mich das sehr traurig und es verletzt mich." Drück ihr Deine Gefühle aus und verdeutliche ihr die Konsequenzen ihres Umgangs mit Dir. Aber vermeide das vorwurfsvolle "Du hast das gemacht und du bist schuld!"!! Wenn Du sie nicht angreifst hat sie auch keinen Grund Dich anzugreifen oder pampig zu werden. Aber sei auch konsequent und zeig ihr das wenns sein muß sehr sachlich!
    Nur über eins mußt Du Dir bewußt sein: das Gespräch kann dazu führen, daß ihr euch trennt!! Nur Dich so weiterzuquälen macht wenig Sinn glaub ich. Ich hoff ich konnte Dir ein wenig helfen!:smile:
     
    #8
    Blackbird5, 10 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verzweifelt
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Frncslck
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
9 Antworten
DowneyJR
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2016
4 Antworten
Test