Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bindungsängste?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Inaudible, 3 Oktober 2009.

  1. Inaudible
    Gast
    0
    Hallo zusammen

    Hab mich gerade vorhin registriert weil ich ein Problem habe, dass mich etwas beschäftigt.

    Ich habe gestern das erste mal richtig festgestellt, was mein Problem bei Frauen ist:

    Ich habe keine Probleme Frauen kennenzulernen, sie zu unterhalten, mich mit ihnen zu treffen etc. Bin ziemlich locker und das ist auch gut so.
    Ich bin nicht der grosse Beziehungsmensch weil ich nicht mit einer x-beliebigen eine Beziehung anfangen möchte sondern wirklich nur mit einer bei der ich von Anfang an sagen muss Wow!, sowohl Charakter als auch äusseres.
    Bin wählerisch und ich kann damit leben.
    Was mich aber mehr beschäftigt ist das Problem, dass Frauen für mich meistens nur so lange für mich interessant sind wie ich nicht genau weiss was sie wollen oder empfinden.
    Sobald ich also merke, dass sie mehr will oder stark interessiert ist verfliegt mein Interesse. Ich habe damit schon etliche Chancen vertan, die sind bald im zweistelligen Bereich und ich bin erst 19. Finde das echt mühsam.
    Ich weiss, dass das wahrscheinlich arrogant rüberkommt oder wie einer der Frauen nur flachlegen will - das hat mir nämlich gestern ein Freund gesagt nachdem ich ihm das erzählt habe.

    Ist aber nicht so. Mir geht es absolut nicht um reinen Sex, (den hab ich meistens dann auch nicht weil ich vorher abblocke).

    Im Nachhinein beisse ich mir dann nahezu in den Arsch weil ichs wieder versaut habe, aber in diesem Moment in dem ich zum Entschluss komme sie gehen zu lassen ist das für mich OK. Ein paar Tage später rege ich mich auf.. Normalerweise lerne ich aus Fehlern und mache grössere Fehler echt selten 2mal. Diesen hier schaff ich dauernd..

    Hat mal jemand das selbe Problem gehabt?
    Ich weiss nicht an was das liegt. Vielleicht hab ich auch Bindungsängste oder was weiss ich.. Dabei wünschte ich mir eigentlich sehnlichst eine Beziehung und wenn ich dann kurz davorstehe drücke ich mich..

    Ist echt mühsam..
    Vielen Dank falls sich das jemand durchgelesen hat.
     
    #1
    Inaudible, 3 Oktober 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    In meinen Augen ist das, was du beschreibst, ziemlich normal. Sehr viele Menschen haben hoffentlich Ansprüche an ihren Partner, dass macht doch niemandem zu keinem Beziehungsmenschen. Ich glaube, dass wenn du die Frau triffst, die du wirklich in dein leben lassen möchtest, dann wirst du es auch tun.
     
    #2
    xoxo, 3 Oktober 2009
  3. Inaudible
    Gast
    0
    Naja, sie sind für mich eben doch interessant.. Sonst hätte ich auch garkeine Interesse an ihnen.
    Irgendein gewisser Wow-Effekt ist eben schon da.. Und trotzdem block ich dann ab.
     
    #3
    Inaudible, 3 Oktober 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wie weit gehst du denn emotional mit den Frauen, bist du blockst ?
     
    #4
    xoxo, 3 Oktober 2009
  5. Inaudible
    Gast
    0
    Schwer zu sagen. Jedenfalls soweit, dass ich mir auch vorstelle wie es in einer Beziehung mit ihnen wäre. Und diese Vorstellungen sind nicht negativ, was allenfalls erklären würde warum ich dann einen Rückzieher mache..

    Also entweder starke Schwärmerei oder evtl. auch verliebt.. Ich weiss es nicht.. Ist im Nachhinein betrachtet noch schwierig zu sagen.
    Vielleicht bin ich auch einfach feig?
    Oder ich habe gerne die Aufmerksamkeit die man bekommt wen man sich an eine Frau "ranmacht'?
    Ich weiss es nicht..

    Ich hab auch eine Bekannte seit geraumer Zeit mit der ich schon öfters offen darüber gesprochen hab, dass ich kein Problem hätte mit ihr zu schlafen. Und tja, gestern Abend als sie mich sah und sagte, dass sie es sich überlegt hat und auch will - da wusste ich schon irgendwie, dass wenn ich nachhause gehe alles im Kopf anfängt zu rotieren und ich mich frage ob ich das richtige mache. (Nein, ich habe noch nicht mit ihr).
    Das könnte zumindest auch damit aufgehen, dass ich gerne Aufmerksamkeit habe und wenn ich sie kriege reicht mir das..

    Weiss einfach nie was ich will.. Kann meine Meinung von einem Tag auf den anderen ziemlich drastisch ändern in solchen Sachen. Eventuell hängt das zusammen?

    :/
     
    #5
    Inaudible, 3 Oktober 2009
  6. Gibmirzucker
    Sorgt für Gesprächsstoff
    54
    33
    2
    nicht angegeben
    Ich glaube ich kann dich recht gut verstehen. Mir geht es sehr oft genauso. Ich lerne jemanden kennen, find ihn attraktiv, kann mich gut mit ihm unterhalten, find ihn witzig, charmant und so weiter und so weiter. Schwärme für ihn, entwickle Gefühle (oder bilde es mir zumindest ein) Also eigentlich alles perfekt. Allerdings nur so lange, bis er sich deutlich anfängt für mich zu interessieren.
    Auch wenn ich davor undbedingt eine Beziehung wollte und es mir auch durchaus mit der Person vorstellen konnte, schwindet dann plötzlich mein Interesse sehr schnell. Ich würde nicht sagen, dass es unbedingt an der Tatsache liegt, dass ich die Person jetzt 'haben kann', sprich sie jetzt uninteressant ist, sondern vielmehr daran, dass sich bei mir dann immer eine gewisse 'Panik' breit macht. Eine Panik, die ich nicht genau erklären kann. Dann fange ich an abzublocken, beende das Ganze. Im ersten Moment bin ich erleichtert aber 3Tage später fang ich dann so gut wie immer an es zu bereuen.
    Ein paar wenige Male hab ich mich trotzdem auf eine 'Beziehung' eingelassen, da ich dachte dass das komische Gefühl sich schon legen wird und es dann hinhaut, aber länger als ein paar Wochen habe ich es nie ausgehalten. Hatte quasi ständig ein schlechtes Gefühl dabei und ja.. Es ging einfach nicht mehr.
    Ich rege mich dann immer über mich selber auf, zum einen weil es trotz so guten 'Anfangsbedingungen' wieder mal nicht hingehauen hat obwohlich ich eigentlich echt gerne mal eine gute Beziehung hätte und zum anderen da für die andere beteiligte Person ein solches Verhalten scheiße ist und mir das Leid tut.

    Wie du siehst gibt es noch andere, die auch ein solches oder zumindest ein ähnliches Problem haben. Eine 'Lösung' dagegen habe ich noch nicht gefunden. Außer dass ich mir vorgenommen habe, mich in nächster Zeit nicht mehr auf irgendetwas ernsteres einzulassen, wenn ich auch nur ein ein bisschen schlechtes gefühl dabei hab.
    Ich denke es ist tatsächlich so wie xoxo sagt. Wenn man 'den/die Richtige' (ich mag diesen Ausdruck nicht..) findet, dann passt es auch.
     
    #6
    Gibmirzucker, 3 Oktober 2009
  7. Inaudible
    Gast
    0
    Dann muss man sich also damit abfinden?
    Ohje.. :zwinker:
     
    #7
    Inaudible, 3 Oktober 2009
  8. SmaiLee
    SmaiLee (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Mir geht es ähnlich... Anfangs bin ich total happy mit dem Typen, aber nach wenigen Wochen (eben dann, wenn sich rausgestellt hat, dass wir nun richtig "zusammen" sind) fehlt das Kribbeln und es fehlt irgendwas... Es ging mir erst bei zwei Männern anders, und die hatten beide die Eigenschaft, dass sie irgendwie "unerreichbar" waren... d.h., dass sie sich nicht "besitzen" ließen, sondern ihr eigenes leben weiterführten und sich nicht dauernd bei mir meldeten. dadurch blieb alles noch interessant und auch der sex war supergut.

    der nachteil dabei war, dass mir das auf dauer bei beiden nicht gereicht hat. irgendein teil in mir wollte doch eine "richtige" beziehung in der der andere sich auch wirklich um einen kümmert und sich um einen bemüht... aber beides passt wohl einfach nicht zusammen - das kribbeln der ungewissheit und die sicherheit, geliebt zu werden egal was passiert.

    falls jemand nen lösungsvorschlag hat, bitte melden :grin: ich würd ja gerne mal ne offene beziehung führen... das harmonische, liebevolle leben auf der einen seite gepaart mit spannenden affären auf der anderen seite... aber ob mein (neuester) freund da so begeistert wäre? :zwinker:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:57 -----------

    ps: vielleicht hast du auch einfach angst um deine freiheit - es könnte ja noch jemand kommen, mit dem du NOCH besser zusammenpasst... so geht es mir jedenfalls ein wenig. ich glaub ich probier echt mal eine art offene beziehung aus... da kann man die zeit gemeinsam nämlich genießen, ohne sich seiner freiheit beraubt fühlen zu müssen.


    (ist man dann länger zusammen, kennt sich besser und WEISS, dass man den rest des lebens mit dem anderen verbringen will, kann man die beziehung ja nicht mehr offen führen. aber bis das der fall ist.. ich habe jedenfalls keine lust mehr, alle zwei monate eine neue "feste" beziehung zu haben (so à la "die hier hält jetzt aber wirklich!") und sie dann wieder beenden zu müssen, nur weil ich mich gleich so früh zwischen ihm und meiner freiheit entscheiden muss.
     
    #8
    SmaiLee, 3 Oktober 2009
  9. LittleFlame
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    113
    27
    nicht angegeben
    Anzeichen für Bindungsangst:

    --> Angst die eigene Freiheit zu verlieren
    --> Man versucht den Partner in einer Beziehung so wenig wie möglich zu sehen
    --> Das Gefühl des Verliebtseins ist besondes stark wenn es in jemand Unereichbaren ist, sprich auch vergebene Männer / Frauen
    --> Häufiger Partnerwechsel
    --> zu große Ansprüche, auch "Schutzmechanismus" denn diese können gar nicht alle erfüllt werden
    --> In einer Beziehung anfangs Euphorie und Zukunftspläne, wird es ernster und die anfängliche Verliebtheit schwindet, versucht man die Trennung herbei zu führen
    --> man weicht bindenden Gesprächen über Zukunftsplanung aus
    --> Ist man sich der Liebe des anderen sicher, bekommt man mitunter Panik, es könnte ja eine bessere Altnerative geben
    -->Angst vor Verantwortung, Angst man müsse die Freiheit in einer Beziehung komplett aufgeben.
    --> Wechsel zwischen dem Bedürfnis von Nähe und Distanz
    --> Kann sich auch auf andre Bereiche des Lebens auswirken: Man weicht festen Treffen mit Freunden aus, lässt sich ein Hintertürchen offen, man vermeidet um alles in der Welt in seiner Freiheit eingeschränkt zu werden

    Das muss natürlich nicht auf jeden so zutreffen, es sind einfach nur Anzeichen... Allerdings treffen die meisten davon leider auch auf mich zu. Warum das so ist und wie man eine Lösung dafür findet, das weiß ich auch noch nicht. Momentan kann ich aber noch recht gut damit umgehen, irgendwann vielleicht nicht mehr. Das wird die Zukunft zeigen. Und ich habe immer noch die Hoffnung, dass sich das auch von selbst ändert.
     
    #9
    LittleFlame, 3 Oktober 2009
  10. Inaudible
    Gast
    0
    Little Flame;

    Wenn ich das so lese muss ich sagen, dass ich irgendwie nichts von diesen Anzeichen auf mich zutrifft.
    Also wirds keine Bindungsangst sein, hm.
     
    #10
    Inaudible, 4 Oktober 2009
  11. LittleFlame
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    113
    27
    nicht angegeben
    Naja wie gesagt, es sind einfach nur Anzeichen. Ich selbst weiß noch nicht mal, ob das bei mir auf mich zutrifft auch wenn ich mich in vielen der Anzeichen wiederfinde.

    1. Entweder es ist wirklich Bindungsangst
    2. Oder ich bin einfach noch zu jung bin um an eine "ewig" dauernde Partnerschaft zu denken, aber ich habe trotzdem am Anfang jedesmal diesen Anspruch an mich und den Partner, dass es ein Leben lang halten muss. Kommen die ersten Anzeichen, dass dem nicht so ist bekomme ich Panik meine Freiheit schon so früh zu "verlieren" und villeicht sogar an den "Falschen".
    3. Und auch mit den andren Punkten verbunden: Ich habe einfach noch nciht den Richtigen gefunden. es könnte auch sein wenn ich wirklich den Richtigen treffe diese vermeintliche "Bindungsangst" gar nicht mehr existiert.

    Es ist alles nur Vermutungen und vielleicht auch einfach ein Zusammenspiel von mehreren Faktoren. Ich glaube auch das es gar nicht so einfach ist sich da einzuordnen: Ich habe jetzt Bindungsangst und fertig. Und selbst da gibt es wahrscheinlich unendliche Abstufungen...
     
    #11
    LittleFlame, 4 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bindungsängste
OnTopOfTheWorld
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 November 2016
6 Antworten
Silvan111111
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2016
9 Antworten
Glaedr
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2016
12 Antworten