Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bindungsangst? vom ONS zur Beziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von KellyK, 10 April 2008.

  1. KellyK
    KellyK (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    kurz zu meiner Geschichte. Ich kennen ihn schon seit fast 3 Jahren und seit ca 4 Monaten haben wir eine Sexbeziehung. Er ist 25 ich 22. Wir küssen uns sehr zärtlich und haben auch beide unsere ersten Erfahrungen miteinander gesammelt, dh. er genauso wie ich hatten noch keine feste Beziehung. AUch übernachtet er ötfers bei mir. EIgentlich dachte ich , dass ich das alles ohne Gefühle kann, also dass es so eine lockere Sex-Beziehung bleiben kann. Aber mit der Zeit habe ich mich so sehr an ihn gewöhnt dass ich verdammt Angst habe ihn zu verlieren, die ganze Nähe usw. Ich glaube schon dass ich Gefühle für ihn entwickelt habe und wollt ihn einfach mal locker darauf ansprechen, wie er unsere Zukunft sieht und das ganze mit uns. Man muss dazu sagen, dass er alles immer ganz langsam angeht und nie über Gefühle oder so spricht. Jedenfalls hat er gesagt dass er im Moment viel Arbeit an der Uni hat und wir mit einer festen Beziehung bis nach seinem Examen warten sollen. Und dann noch dass er glaubt dass wir schon ziemlich verschieden sind und dass er sich nicht sicher sei ob wir beieinander passen :ratlos:
    ich wollte aber nicht dauernd nachhaken und ihn unter Druck setzen, da er auch gesagt hat , dass er noch Zeit braucht, sich quasi noch nicht festlegen möchte.
    Was haltet ihr davon? Soll ich ihm Zeit lassen oder war es nur eine Ausrede und traute sich mir nicht zu sagen, dass er nichts empfindet.
    Man muss dazu sagen, dass er sonst eigentlich wie immer war, wir hhaben uns nach dem Gespräch un zwischendruch auch geküsst und uns zärtlich verabschiedet aber hat das was zu bedeuten?
    Ich habe so grosse Angst mit dieser Fragerei etwas zerstört zu haben oder alles zu früh angegangenzu sein...:cry:
     
    #1
    KellyK, 10 April 2008
  2. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Also von "zu früh" kann nach über 3 Jahren Bekanntschaft/Freundschaft ja wohl kaum die Rede sein...

    Ansonsten, ich weiss das willst du nicht hören, aber: vergiss es. Der will keine Beziehung mit dir und wird nie eine wollen. Nix da mit Bindungsangst. Etwas langsam angehen lassen hin oder her, das könnte man noch als halbwegs akzeptablen Grund durchgehen lassen (je nach Vergangenheit, es gibt tatsächlich Erfahrungen, die einen da behindern können), aber das mit dem Stress oder - noch besser - dass er bezweifelt, dass ihr so gut zusammenpasst, ist imho mehr als nur eindeutig. Da ihr euch schon lange kennt, erst recht.

    Da du angefangen hast, Gefühle zu entwickeln, gibt es nur einen Rat: brich es ab, solange du noch kannst, der wird seine Meinung NICHT ändern.

    Sorry...
     
    #2
    Samaire, 10 April 2008
  3. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.904
    398
    4.243
    Verliebt
    Da kann ich nur zustimmen, das sollte jeder Frau klar sein die eine Sexbeziehung oder Affäre anfängt, beziehungstechnisch ist sie von da an für alle Zeit für diesen Typen gestorben.

    Das sich Gefühle entwickeln ist eigentlich normal und auch gar nicht so tragisch(man muss nur richtig damit umgehen), es muss ja nicht in eine Beziehung ausufern, man kann seine Gefühlen auch durchaus so Raum beim Sex geben, das ist nicht verboten, man darf da nur nicht zu viel reinprojezieren, muss ehrlich zusich selber und zum anderen sein und nicht auf eine gemeinsame Zukunft hoffen.

    Hart aber herzlich. Und schön kann es trotzdem sein. Und die Freundschaft, die daraus entsteht hält vielleicht länger, als so manch eine Beziehung, wenn man es nicht völlig verbockt.:zwinker:
     
    #3
    User 71335, 10 April 2008
  4. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Tja, ich fürchte auch, dass deine Hoffnungen umsonst sein werden, denn gerade bei Sexbeziehungen/Affären kommt es sehr häufig vor, dass der Gefühlslevel bei beiden so gut wie nie identisch ist. (irgendwann fühlt einer immer anders...besonders dann, wenn das Ganze über einen längeren Zeitraum geht...Abmachung hin oder her)

    Du kannst mit deiner Fragerei nichts zerstört habe, denn Zerstören kann man nur etwas, wenn auch etwas aufgebaut wurde...das ist aber in seiner Gefühlswelt nicht passiert und wird aller Wahrscheinlichkeit nach dieser langen Zeit nicht mehr geschehen.

    Es wird dir nichts anders übrigbleiben, das zu akzeptieren, die Zeit unbeschwert und ohne Erwartungen zu genießen...wenn du das nicht kannst und dir der Sex mit ihm unter den gegebenen Umständen nicht mehr (aus)reicht, dann bleibt dir nichts anderes übrig als Konsequenzen zu ziehen, denn du brauchst nicht zu glauben, dass Frau mit ständiger Bereitwilligkeit und eventueller Hemmungslosigkeit einen Mann zu Gefühlen "zwingen" kann, denn der ist im Normalfall (es gibt aber auch durchaus Ausnahmen) definitiv besser in der Lage, beides zu trennen...

    Du musst lernen, dass du nicht all deine Erwartungen und Sehnsüchte auf diesen Mann projezierst, der mit dir keine Partnerschaft eingehen möchte...geh' aus und lerne neue Männer kennen, denn es würde dir mit Sicherheit gut tun zu erfahren, dass du nicht allein auf ihn "angewiesen" bist.
    Mache dir bewusst, dass du ein Mensch bist, der durchaus geliebt werden möchte, aber das nicht von einem Mann, der dafür eindeutig nicht der Richtige ist.

    Und zärtliche Verabschiedungen und Küsse haben nichts Großartiges zu bedeuten, sondern können durchaus Bestandteil einer Affäre sein, denn hin und wieder hat ein Mann auch durchaus seine kuschligen "Anfälle".

    Jetzt liegt es an dir, wie du mit der Situation umgehst...aber eines darfst du auf keinen Fall: Dein Leben nur noch nach ihm richten...zeige ihm, dass du unabhängig bist, springe nicht sofort, wenn er etwas möchte, lasse sinnlose Diskussionen und Anspielungen bezüglich Gefühle und gemeinsamer Zukunft bleiben...es wird nichts bringen: Wenn er nicht will, dann will er nicht...da kannst du noch so sehr Hoffen!
     
    #4
    munich-lion, 10 April 2008
  5. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Ich würd jetzt nicht sagen, das von Anfang Beziehungstechnisch für die Frau alles verloren ist, hab bei mir auch andere Erfahrungen gemacht, allerdings hast du recht, das dies in diesen fall wohl nichts mehr wird .... Vor allen sind seine Ausreden auch so blöde und total unglaubwürdig .. lol wenn ich schon lese "Stress" .. wenn ich ne Beziehung will oder verliebt bin, da mach ich doch alles für und lass auch mal die Uni links liegen ...
     
    #5
    Prof_Tom, 11 April 2008
  6. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ja eben und genau das ist es ja: er ist nicht verliebt und das dürfte sich auch nicht ändern, sagt er ja sogar quasi selber. Wäre die Ausgangslage anders und die beiden würden sich erst seit kürzerer Zeit kennen, würde ich das evtl. anders beurteilen, aber wenn man sich schon 3 Jahre kennt? Nö, äusserst unwahrscheinlich, dass der seine Meinung ändert.
     
    #6
    Samaire, 11 April 2008
  7. KellyK
    KellyK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also ich muss dazu sagen, dass wir uns seit fast 3 Jahren eher nur flüchtig kennen , also höchtens mal hallo gesagt haben, weil wir in der selben Strasse wohnen. Im Sommer 2007 hatten wir dann einen gemeinsamen Kurs an der Uni und jetzt sehen wir uns regelmässig seit Weihnachten letzten Jahres ungefähr. Zuerst geküsst haben wir uns im Januar , also jetzt so drei Monate.
    Ihr wahrscheinlich richtig mit euren Vermutungen, ich geh jetzt erst mal auf Abstand und mal sehn wie er dann reagiert.
    Er hat mir auch gesagt , dass er bis jetzt erst einmal einer Frau seine Liebe gestanden hat und das wär gründlich schief gegenagen, also hat einen Korb kassiert. kann ja sein dass er eben vorsichtiger geworden ist.

    Danke trotzdem fürs Lesen und eure Meinungen :geknickt:
     
    #7
    KellyK, 11 April 2008
  8. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Muss mal meinen Vorpostern widersprechen :link_alt:

    Wenn man(n) schlechte Erfahrungen gemacht hat, kann es schon sein, dass man einfach Angst vor einer Beziehung bzw. vor der offensichtlichen Gefühlsaußerung hat.

    Dass man da manchmal schwachsinnige Ausreden erfindet, ist zwar blöd, aber irgendwo verständlich.

    3 Monate sind keine lange Zeit. Schon gar nicht, um den "Schock" einer üblen Zurückweisung zu verdauen.

    Wenn du dich jetzt zurückziehst, hast du ihn für immer verloren.
    Denn Rückzug ist auch eine Zurückweisung.

    *meine meinung*
     
    #8
    waschbär2, 11 April 2008
  9. KellyK
    KellyK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    puh Danke an Waschbär für eine gegenteilige Meinung :smile:

    er hat ja auch gesagt, dass er da noch zeit braucht mit einer festen Beziehung. und als ich ihn dann fragte was sich denn so grosses zwischen uns ändern würde wenn wir fest zusammen wären, meinte er dass wir uns dann noch viel öfter sehen würden usw. und deshalb eben auch die "Ausrede" mit der Arbeit an der Uni. ALso vielleicht hat er ja Angst nicht genug Zeit zu haben für eine Beziehung im Moment.

    Er hat mir auch mal vor etwas längerer Zeit gesagt, dass er nach DER Richtigen sucht, Vielleicht möchte er sich nicht festlegen auf mich, weil er eine Beziehung als etwas sehr ernsthaftes ansieht. was ich auch irgendwie verstehen kann. deshalb hatte er auch noch keine Beziehungen, weil er nie überzeugt genug war, dass es die richtige für ihn ist. Ich glaube er ist da sehr altmodisch eingestellt: füreienaner bestimmt sein, bis ans Lebensende zusammen sein, heiraten, kinder etc.
     
    #9
    KellyK, 11 April 2008
  10. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Richtig!
     
    #10
    BadDragon, 11 April 2008
  11. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Gern geschehen :smile:

    Ich denke, dass er "einfach" nur Angst hat.

    Du solltest ihm vielleicht klar machen, dass er dich nicht unbedingt heiraten muss, wenn er sich auf eine Beziehung mit dir einlässt. :grin:

    Allerdings muss es auch von dir ehrlich rüberkommen, was du für ihn empfindest.
     
    #11
    waschbär2, 11 April 2008
  12. KellyK
    KellyK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja das hab ich ihm auch versucht klarzumachen, dass das jetzt ja nichts soooo endgültiges auf immer und ewig sein muss, also hab das nicht so gesagt aber zu verstehen gegeben. Ich hab ihm auch versichert, dass wirs langsam angehen lassen können, also ich wollte jetzt mit meiner Frage nach unserer Zukunft nichts irgendwie beschleunigen oder eine Beziehung erzwingen, nur eben mal wissen wo och dran bin und wie er darüber denkt. Ich gaube nämlich dass Druck bei ihm nur negatives bewirken würde.
     
    #12
    KellyK, 11 April 2008
  13. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Druck ist immer negativ.

    Außer, wenn du eine "endgültige" Enscheidung willst. Da wäre "Druck" das richtige Mittel.

    Frage ihn doch mal, was er sich wünscht, was er sich vorstellt und welche Gedanken er hat.
     
    #13
    waschbär2, 11 April 2008
  14. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich bleib bei meiner Meinung. Viele Jahre vergleichbare Erfahrung, Blindheit, Dummheit und dauerndes Akzeptieren von zunehmend dümmer werdenden Ausreden - sowohl bei mir selbst als auch bei vielen Freundinnen - haben mich eines besseren belehrt und davon überzeugt, dass einen nichts aufhalten oder behindern kann, wenn man WIRKLICH mit jemandem zusammensein will und WIRKLICHE Gefühle für jemanden hegt und dass es so etwas wie Bindungsangst nicht gibt. Was war ich damals dumm und habe das mit den schlechten Erfahrungen geglaubt (bzw. es hatte tatsächlich ne beschissene Vergangenheit, das hatte aber mit mir an und für sich überhaupt nichts zu tun) und dieses "ich brauche noch Zeit" hingenommen - viele Jahre mit viel Hoffnung, Trauer und Enttäuschung später "brauchte er immer noch Zeit". Die hatte ich dann aber nicht mehr. Nein, tut mir leid, es ist immer wieder dasselbe Muster und solche geschichten enden auch immer genau gleich. Aber eben, gewisse Erfahrungen muss man halt selbst machen und gewisse Dinge will man anderen nicht glauben und man redet sich lieber lange ein, es sei ja bei einem selbst total anders und überhaupt gäbe es ja triftige Gründe für sein Verhalten und man muss ja nur Verständnis und Geduld haben und dann wird das schon etc.pp. Falsch, aber das erkennt man irgendwann schon, manche früher, andere (wie ich) später. Mach so lange du willst und kannst und hoffe, so lange du möchtest. Manchmal braucht man das einfach.
     
    #14
    Samaire, 11 April 2008
  15. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    das ganze kann in einer beziehung enden ... das ganze kann genauso gut so bleiben wie es ist, oder alles andere als eine beziehung werden.
    wer kann schon hellsehen?

    tatsache ist wohl die, das eine sexgeschichte nicht zwangsläufig NICHT in einer beziehung enden kann.
    ich hab schließlich sowas gehabt und bin fast 11 jahre mit ihr zusammen. :tongue:

    anfangs hatte ich auch so meine probleme und ängste.

    bindungsangst.
    was ist das?
    eigentlich doch nur die angst verletzt zu werden, oder eine ausrede lieber locker flockig und ohne schlechtes gewissen rumbumsen zu können.
    mann eben angst hat seine freiheiten zu verlieren.

    letzlich solltest du dich selber fragen, ob du mit dem wie er ist und denkt klar kommen kannst, oder nicht.
     
    #15
    User 38494, 11 April 2008
  16. KellyK
    KellyK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Vielleicht mach ich mir da wirklich was vor... ich kann samaire ganz gut verstehen wie sie das meint, aber man muss diese Erfahrung vielleicht einfach selbst mal machen, auch wenns weh tut, ein ein fünkchen hoffnung darf ich ja noch haben auch wenns naiv ist...:schuechte
     
    #16
    KellyK, 11 April 2008
  17. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    nein. ich jedenfalls bin jetzt seit 9 monaten mit genau dem glücklich zusammen.
    achja, wir waren vorher auch über zwei jahre gute kumpel... :zwinker:



    also lass ihm einfach zeit und warte bis er von sich aus damit ankommt, du hast deinen punkt klargestellt, jetzt ist er dran.
     
    #17
    Nevery, 11 April 2008
  18. KellyK
    KellyK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja genau das wollte ich auch machen, das war ja auch eigentlich meine Absicht, ihm meinen Standpunkt klarzumachen und dann zu erfahren wie er darüber denkt. Wenn er jetzt zeit brauch find ich das eigentlich auch verständlich, weils für ihn vielleicht etwas plötzlich kam und er sich eben keine antwort bereit gelegt hatte. Mich hat eben nur das ein bisschen irritiert, dass er Bedenken hat, ob wir zusammen passen ...:ratlos:
     
    #18
    KellyK, 11 April 2008
  19. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    mach dir nix draus, das hatte meiner die ersten paar monate auch, aber nach nen paar stunden drüber reden war die sache vom tisch und is seither geklärt. bisschen unterschiedlich sein ist nicht übel, und "zusammen passen" kann man immer irgendwie wenn mans möchte. nur nix totschweigen wenn es was wird... ich hab das gefühl beziehungen die aus ner affäre entstanden sind brauchen einfach nen bisschen mehr aufmerksamkeit und pflege die ersten monate.
     
    #19
    Nevery, 11 April 2008
  20. KellyK
    KellyK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo, ich wollte das thema gerne mal wieder auffrischen, auch weil ich es interessant finden würde, wenn andere das auch tun würden. Einfach mal schreiben wie denn schlussendlich ausgin oder so.
    Also in meinem Fall hatt sich dann tatsächlich mit Anfang der Semesterferien was getan: er ist heute morgen "Brötchen kaufen" gegangen und kam wieder mit einer Rose und einem Plüschtier mit Anhänger wo drauf stand: ich liebe dich...
    Also sind wir wirklich jetzt nach 6 Monaten Affäre fest zusammen. Ich habe eigentlich immer daran geglaubt auch wenn die meisten Meinungen dazu negativ waren hier im Forum. DIe meisten haben wohl eher schlechte Erfahrungen mit ihrer Affäre auf beziehungstechnischer Ebene gemacht. Ich bin glücklich, dass es nicht an seinem Desinteresse für eine Beziehung sondern eher an seiner Ernsthaftigkeit, was Beziehungen angeht gelegen hat .
     
    #20
    KellyK, 11 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bindungsangst ONS Beziehung
OnTopOfTheWorld
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 November 2016
6 Antworten
Silvan111111
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2016
9 Antworten
mazza
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 August 2016
12 Antworten