Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bindungsangst...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Lucy16, 21 Juni 2007.

  1. Lucy16
    Gast
    0
    Hi Leute, hab mal wieder ein Problem:
    Ich bin bis jetzt in Sachen Liebe irgendwie immer an die Falschen geraten; entweder hatten sie kein Interesse oder ich nicht... Darum hatte ich bis jetzt auch noch keinen Freund :geknickt:
    Es gab aber auch schon welche, wo von beiden Interesse bestand, nur ich habs natürlich wieder vermasselt. Ich hab einfach absolute Bindungsangst, obwohl ich schon gern einen Freund hätte. Ich glaub es liegt auch daran, dass die Ehe meiner Eltern nicht wirklich glücklich verlaufen ist und dass ich deswegen irgendwie Angst habe.
    Es würde schon jemanden geben, mit dem ich mich super versteh (wir haben ein paar Kurse zusammen in der Schule). Wir haben uns auch schon mal abends beim weggehen getroffen und da haben wir uns auch super verstanden, wobei ich dazusagen muss, dass ich eigentlich nie weggehe. Hab zur Zeit keine beste Freundin mit der ich weggehen kann, drum bin ich das eine mal allein gegangen. Auf gut Glück sozusagen (hat echt Mut dazu gebraucht allein loszuziehen!!)
    Ich hab schon das Gefühl, dass er was von mir will, hab aber auch Angst, dass ich mal wieder was total fehlinterpretiere...
    Er hat sich auch Anfang des Jahres gleich zu mir gesetzt und so... Also echt nett :smile:
    Das Problem dabei ist halt nur, dass ich manchmal, wenn er mir zu nahe kommt, ganz distanziert und abweisend wirke, obwohl mir das gar nicht unangenehm ist. Ich denk mir halt, dass er dann auch bald das Interesse verliert, weil er meint, dass ich ihn nicht so mag... Ein Beispiel: Der Kurs ist aus, die Pause fängt an. Ich geh schnell aus dem Zimmer, er verfolgt mich und wir unterhalten uns ganz nett. Dann sieht er jemanden, dem er kurz was sagen muss und anstatt dass ich stehen bleibe um zu warten, geh ich einfach weiter als ob nichts gewesen wär und dreh mich nicht mal um... Ich versteh mich manchmal selbst nicht... :geknickt:

    Tut mit leid, dass ich euch wieder so zugeschwafelt hab, aber diese Angst belastet mich irgendwie. Kennt jemand das Problem? Wie kriegt man das in den Griff? Ich will ja mit 30 oder so deswegen nicht mehr Single sein... :tongue:

    Hoffe, ihr könnt mir da helfen. Ich wär euch echt super dankbar !!! :smile:
    Lucy
     
    #1
    Lucy16, 21 Juni 2007
  2. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Hahaha! Also wenn das ein bestimmtes Mädel schreiben würde, das ich kenne, würd mich das gar nicht wundern. Die hat sich genau so angestellt wie du. Mit der hatte ich zwar kurz mal was, aber das war nur für 2 Tage. Die ist 21 und hat bis heute keinen Freund. Ich weiß mit ziemlicher Sicherheit, dass sie auf mich steht und ich muss sagen, ich hab mich ihr jetzt schon von allen möglichen Seiten gezeigt, um sie aus ihrer Schüchternheit herauszulocken. Wenn ich sie dann ignoriere, kommt sie plötzlich wieder daher und sucht meine Aufmerksamkeit. Aber sobald ich einen Schritt weitergehe, kriegt die voll die Panik. Deshalb hab ich sie abgeschrieben. Meine Zeit und mein Interesse schenk ich keinem Mädchen, das nicht weiß was es will.

    Und wenn dein Schwarm das ebenfalls so sieht, wird er sich auch mit dir nicht länger abgeben. Wenn DU dich nicht öffnest, dann kann ER auch nix machen. Irgendwann wirds ihm zu blöd und du beißt dir in den Arsch!

    mfg
     
    #2
    Jamiro, 22 Juni 2007
  3. Supermaus83
    Verbringt hier viel Zeit
    546
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Schwieirige Situation... scheinst wohl auch sehr schüchtern zu sein ?!
    Der einzig vernüntige Rat den ich dir geben kann ist... geh in die Offensive sonst verliert er bald das Interesse an dir. Du schreibst ja das dir schon öfter mal aufgefallen ist was du besser machen könntest, dann nimm mal all deinen Mut zusammen geh mal einen Schritt auch ihn zu, dass er auch merkt dass du Interesse hast.

    Ihr habt euch doch mal Abend beim weggehen getroffen dann tirff dich doch mal wieder unverbindlich mit ihm. Kannst es ja durch die Blume sagen z.B. : "würde ja gerne mal öfters am WE was unternehmen habe aber leider niemand der mit mir geht. " Wenn du Glück hast steigt er darauf ein und fragt dich ob du nicht mit ihm was machen willst. Lass diesen Satz aber eher mal so in einem Gespräch ab, wenn er dir z.B. erzählt was er am Wochenende so gemacht hat, so dass es nicht grade so klingt als ob du ihn anmachen willst.
     
    #3
    Supermaus83, 22 Juni 2007
  4. Princesa
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kenn dein Problem, sehr gut sogar, und weiß, dass man es nicht so einfach abstellen kann. Habe auch eine ähnliche Vorgeschichte! Ich befürchte, dass du wohl früher oder später über deinen Schatten springen musst, denn leider weiß Mann ja nicht gleich woran es liegt. In einer Beziehung solltest du ihm, dann recht bald von deinem Problem (falls dann noch vorhanden) erzählen, damit die nicht auch gleich wieder kaputt geht.
    Ich weiß wovon ich rede, denn ich hab ´s auch immer und immer wieder vermasselt. Im entscheidenden Moment kneife ich oder zieh mich zurück und hab mir so schon sämtliche Chancen durch die Lappen gehen lassen. Ist echt ätzend! Wenn ich dann versuche, auf denjenigen zuzugehen, ist es meist schon zu spät. Vor allem, wenn Mann nicht versteht, dass es eher aus Angst als aus Absicht passiert, und man eigentlich dem anderen lieber zeigen würde, dass man ihn mag. :cry:
     
    #4
    Princesa, 22 Juni 2007
  5. Lucy16
    Gast
    0
    danke schonmal :smile: Na ja, so schüchtern bin ich eigentlich gar nicht...nur ein bisschen vielleicht...
    Ich werd in Zukunft auf jedenfall versuchen in die Offensive zu gehen. Manchmal ist das auch gar kein Problem, aber manchmal auch wieder schon :geknickt:
    Ich wollte halt nur mal von euch so hören, wies euch mit dem problem gegangen ist, wär nett, wenn noch mehr Beiträge dazu schreiben würden :zwinker:
     
    #5
    Lucy16, 22 Juni 2007
  6. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Hm, also ich hatte das auch...
    Bis einer kam, den mein Kopf für ungeeigne hielt und bei dem mein Magen implodierte und meine Knie wackelten *seufz*
    und plötzlich wars genaz leicht, auf ihn zuzugehen, über meinen Schatten zu springen... im zu zeigen, wie sehr ich ihn brauche und mich auch mal zu öffnen...

    Vorher die Typen - Affären^^ nie jemand der mir gefährlich werden konnte, frau will ja ihre Freiehit und Unabhängigkeit...
    Bis zu dem, dem ich bereit bin, einzugestehen, dass er mir näher ist, als jemand zuvor und ich das sehr genieße.

    Seit über einem Jahr lerne ich Offenheit, Zugeständnisse, Schwäche zeigen und einfach genießen...

    Soll heißen - kann sein dass ich eine abgeschwächte Form von Beziehungsphobie hatte - habe vielleicht.
    Oder aber wer weiß, vielleicht wehrt sich nur dein Inneres gegen etwas, das du meinst wollen zu sollen, aber icht wirklich willst...
     
    #6
    User 68775, 22 Juni 2007
  7. mklf2006
    mklf2006 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    bei meiner Ex war das so ähnlich - inklusive der unglücklichen Beziehung der Eltern...

    Gefühle zeigen war - um es mal "vorsichtig" auszudrücken - nicht ihr Ding. Sie schien zu allen anderen Menschen, die ihr unwichtig und flüchtig bekannt waren, netter zu sein als zu ihrem Freund. Sie meinte sogar mal, ihr fiele es viel leichter, Menschen Abneigung zu zeigen - als einer Person, die sie mag, Zuneigung spüren zu lassen.

    Wie sich später herausstellte, hatte sie, je näher wir uns kamen, immer mehr die Angst, verletzt zu werden. Deshalb verließ sie mich dann sogar mal, weil es für sie im Prinzip "zu gut" lief. Durch das Schlussmachen konnte sie eine Art Notbremse ziehen nach dem Motto: ich empfinde immer mehr für ihn! Wenn ich jetzt die Sache beende, dann fällt die Trennung leichter...


    Raten kann ich dir nur: reden!
    Ihm einfach irgendwie deutlich machen, dass das eigene Verhalten, das ja gut als Ablehnung interpretiert werden könnte, einfach in Angst, Unsicherheit usw. begründet ist.

    Und versuchen, möglichst logisch zudenken: :zwinker:
    Nicht gleich aus Selbstschutz jede Nähe ablehnen!
    Natürlich könntest du irgendwann mal verletzt werden. Und die Gefahr ist umso größer, je näher sich zwei Menschen kommen - und je tiefer die Gefühle werden.
    Aber verletzt wird man nur dann, wenn (vorher) eine wirklich schöne gemeinsame Zeit erlebt wurde, die einem wichtig ist/war!

    Hoffe, ich konnte irgendwie helfen.
    Viel Glück! :smile:
     
    #7
    mklf2006, 25 Juni 2007
  8. Lucy16
    Gast
    0
    Hey, danke mklf2006, hast mir wirklich sehr weitergeholfen :smile:
    So wie du deine Ex beschrieben hast, das ist ja ganz genau das Problem, das ich jetzt auch hab... In letzter Zeit haben wir uns schon etwas angenähert (hört sich irgendwie komisch an, aber ihr wisst ja wie ichs meine :zwinker: ) und ich merke, wie ich anfange, mich gegen das Verlieben zu wehren, reine Selbstschutzmaßnahme sozusagen, obwohl ich es ja schon will... Komisch... Ich muss versuchen offen mit ihm darüber zu reden. Da ist halt nur das Problem, dass ich nicht weiß ob er wirklich was von mir will oder ob das nur freundschaftlich ist...
    Am besten ist es wahrscheinlich, es etwas ruhiger angehen zu lassen, versuchen ihm meine Gefühle zu zeigen und schauen wie er darauf reagiert. Ich hab eh das Gefühl, dass es mir schon jetzt leichter fällt, mich ihm zu öffnen.
    Naja mal schaun, was draus wird... :smile:
     
    #8
    Lucy16, 25 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bindungsangst
OnTopOfTheWorld
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 November 2016
6 Antworten
Silvan111111
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2016
9 Antworten
Glaedr
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2016
12 Antworten