Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Marc070784
    Marc070784 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    16 Januar 2007
    #1

    Bisexualität beichten?

    :engel: Die Überschrift ist vielleicht etwas irreführend. Die Frage sollte viel mehr heißen, was muß Euer/Eure Traummann/frau unbedingt wissen. Würdet Ihr ein bisexuelles Erlebnis aus der Vergangenheit, einen Dreier oder Prosituierten/Callboybesuch beichten?
    Eventuell, wenn Ihr danach gefragt werdet?
    Was, wenn das bisexuelle Erlebnis Euer erstes Mal war und Ihr nach Euerem ersten Mal gefragt werdet?
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    812
    101
    0
    Single
    16 Januar 2007
    #2
    bin auch bi und es weiss jeder
    callboy würd ich niemals zugeben
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    16 Januar 2007
    #3
    ....
     
  • Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.696
    0
    2
    Single
    16 Januar 2007
    #4
    Was geht das meiner potentiellen partnerin an? Vergangenheit is vergangenheit, und gut is. ein bisexuelles encounter würde ich allerdings nicht an die große glocke hängen, wozu sollte das dienen?

    was die sache mit dem ersten mal angeht... mhm unrealistisch... aber angenommen das gibts öfters und ist die regel, so wie du andeutest.. dann würde ich lügen und sagen es war eine tussi.:zwinker:
     
  • Elemeniah
    Elemeniah (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2007
    #5
    Wenn mein Partner mich danach fragt, würde ich ihm die Wahrheit sagen. Sachen wie Dreier oder Callboy würden dann ja vor seiner Zeit liegen. Also wenn ich so etwas zu "beichten" hätte, würd ichs ihm sagen, wenn er mich fragt. Ich halte nichts von Unehrlichkeit. Vor allem besteht in meinen Augen bei Erlebnissen, die ich vor der Bez. mit nem Partner hatte, kein Grund zu lügen.


    stimmt :smile:)
     
  • soziale angst
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2007
    #6
    ich hätte mir gewünscht, dass mir mein schatz was von seinen bi erfahrungen erzählt und ich nicht unbedingt anders weitig drauf hingewiesen werde, so wie es passiert ist....das ist nämlich echt blöd gelaufen und wenn ich das thema anspreche/ oder ansprach dann kam da auch nichts als ein es ist vergangen...und das find ich echt blöd!
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    17 Januar 2007
    #7
    Ich würde es ehrlich sagen, in beiden Fällen. Aber nur wenn ich gefragt werde.
     
  • LuzZi
    LuzZi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    574
    101
    0
    Verlobt
    17 Januar 2007
    #8
    Ich würde das auch nur auf Nachfrage sagen.
     
  • gyurimo
    gyurimo (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2007
    #9
    was den sex vor unserer gemeinsamen zeit war so halte ich mich in schweigen. es hat nix mit unserer beziehung zu tun. und ich möchte auch nicht wissen was für sexpartner alles vor mir waren und welche praktiken ausgeübt wurden.
    und wenn mein partner mir bi- neigungen gestehen würde so wäre ich sicher geschockt erstmal. ich könnte glaub ich nicht so damit umgehen.
    also bleibt die vergangenheit tabu.
     
  • soziale angst
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2007
    #10
    das man geschockt davon wäre kann ichnur zu gut nachvollziehen, aber es ist besser es von ihm zu hören als durch freunde oder gar internet und ihn dann darauf ansprechen zu müssenweil die phanatsie mit einem dann völlig durchdreht und man an nichts anderes mehr denken kann außer dieses erlebnis was er mal hatte...und wenn man dann keine richtige antwort bekommt außer mach dir mal jetzt keine gedanken darüber ich bin ja mal mit dir zusammen hilft das auch nichts....glaub mir mal!
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    17 Januar 2007
    #11
    Was heisst schon beichten, ich habe nichts zu verbergen.
    Wenn er fragt erhaelt er eine ehrliche Antwort.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2007
    #12
    Schwierig ... von selber erzählen würde ich wohl nicht unbedingt von Bisexualität. Vor allem nicht, wenn es in der Beziehung keine Rolle spielt, man also im gleichen Geschlecht keine Konkurrenz für den Partner sieht und man sozusagen aktuell heterosexuell lebt.
    Wenn ich nach meiner Vergangenheit so explizit gefragt würde, könnte ich wohl nicht lügen und würde sagen, dass es mal gleichgeschlechtliche Erfahrungen gab. Ist ja nichts Schlimmes, sofern der Partner gleichgeschlechtliche Liebe nicht abartig findet und so jemand wäre sicher eh nicht mein Partner.
    Er müsste nur das Vertrauen haben, dass Frauen keine Konkurrenz für ihn sind und man nicht "unbefriedigt" ist, wenn man "nur" mit ihm zusammen ist.
     
  • Sasmoela
    Sasmoela (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    347
    103
    2
    Verheiratet
    19 Januar 2007
    #13
    Mein Mann weiß daß ich mal mit ner Frau ne Beziehung hatte, meine Freunde / Ex-Freunde wissen es auch!

    Nur meine Eltern muß ich es glaube ich nicht unbedingt sagen!:schuechte

    Ich geh damit recht offen um!:zwinker:
     
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.181
    168
    456
    in einer Beziehung
    19 Januar 2007
    #14
    Mein Freund weiß von meinenr/r bisexuellen Erfahrung. Er weiß auch, dass ich seitdem denke hetero zu sein :zwinker: Ich schäme mich dafür keineswegs. Sorgen, dass er mich jetzt abstoßend findet oder es in der Beziehung jetzt unpassend käme, das zu sagen hatte ich nicht.
     
  • BoeseLiz
    BoeseLiz (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    1
    Single
    19 Januar 2007
    #15
    Wenn man mich danach fragen würde, würd ich das schon erzählen, gerade wenn es wie beschrieben meine große Liebe sein soll. Aber von allein auf die Nase binden würd ich es- grade am anfang- noch nicht, weils vllt. auch nicht allzu viel Sinn machen würde.
     
  • User 16418
    User 16418 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    123
    21
    Verliebt
    19 Januar 2007
    #16
    Hmm von allein würd ich es auch nicht erzählen.

    So long -
    MFG Katja
     
  • such-ender
    such-ender (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #17
    Ich würde es auf jeden Fall am Anfang sagen, da es ja doch gewissermaßen ein Teil meiner Sexualität ist, und gerade wenn die Beziehung frisch ist, hat der Partner das Recht zu erfahren, wie sich meine Sexualität definiert.

    Bei mir war es leider nicht so einfach: ich bin mir meiner Bisexualität erst bewusst geworden, als wir schon eine Weile zusammen waren, und das macht es nicht einfacher, das zu erzählen (v.a. wenn man inzwischen weiß, dass sie das nicht gerade toll finden würde...)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste