Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bitte helft mir weiter....

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von SehrBesorgt, 30 Mai 2003.

  1. SehrBesorgt
    0
    Ich schreibe euch in der Hoffnung, dass mir jemand einen Ratschlag geben kann was ich unternehmen kann/wie mir zu helfen ist.

    Alles fing vor einem Jahr an, meine Freundin, mit der ich zu diesem Zeitpunkt schon vier Jahre zusammen war, hat ihre Pille vergessen. Ich machte mir riesige sorgen, wie noch nie in meinem Leben, dass ich Vater werden könnte. Zum geplanten Termin bekam sie aber ihre Tage und für mich war die Welt wieder in Ordnung, scheinbar.

    Vor guten drei Monaten kam es zu einer ähnlichen Situation, allerdings mit Durchfall 6 stunden nach der Pilleneinnahme. Ich bildete mir ein, ihre Brustwarzen seien dunkler gewesen, aber wieder falscher Alarm, sie bekam wie immer ihre Tage.

    Vor knapp einer Woche bin ich mit meiner Freundin von einem wunderschönen Urlaub zurückgekehrt, war in jeder hinsicht perfekt (auch vom sex her). Nur sie hatte leichten Durchfall im Urlaub, nix besorgniserregendes, wie sie meinte.
    Im Urlaub meinte sie zu mir, dass ihre Brüste größer geworden seinen (war eine Woche nach dem Durchfall). Ich dachte natürlich sofort wieder an eine Schwangerschaft, machte mir wieder wahnsinnige Sorgen und übersah völlig, dass wir beide etwa 5 kg zugenommen haben, wegen des guten Essens. Ihre Periode bekam sie wie immer pünktlich, direkt nach dem Urlaub, aber sie hat ein spannen in den Brüsten und diese sind immer noch größer.

    Nun könnt ihr euch bestimmt schon vorstellen : Ich bin wie immer ein Nervenwrack......hat aber noch andere Gründe : Wegen des Urlaubs haben wir beide eine Malariavorsorge einnehmen müssen (Lariam), was zu behinderungen während der Schwangerschaft führen kann (ist aber selten).
    Meine Freundin ist momentan privat in einer sehr schwierigen Situation (welche nichts mit mir zu tun hat). Ich mache mir mächtige Sorgen, dass sie trotz der Periode (ganz normal, nicht schwächer als sonst etc), aber wegen der größeren und spannenden Brüste schwanger sein könnte. Übel etc ist ihr nicht...

    Ich will sie nicht damit nerven, einen Schwangerschaftstest zu machen, gerade jetzt in ihre lage, ich komme mir jetzt schon wie ein Schwein vor, da ich darauf gedrängt habe, mich sofort anzurufen, wenn sie "Besuch" bekommt. Dass sie noch mit mir zusammen ist, trotz meiner ständigen Sorgen, ist mir ein Rätsel.
    Die Ürsprünge meiner Sorgen konnte ich bis heute nicht finden, aber ich glaube, dass ich mich noch selbst zu unreif (20 Jahre) finde, ein Kind zu erziehen. Mit ihr zusammenbleiben will ich definitiv, ich komme sehr gut mit ihr aus.

    Was soll ich tun? Soll ich sie bitten, einen Schwangerschaftstest zu machen (Sie wird mich für Wahnsinnig halten (und sie hat recht)), soll ich versuchen, meine Sorgen zu unterdrücken und zu hoffen, dass nix passiert ist?

    Ich bin für jeden ernst gemeinten Rat dankbar, wie mir zu helfen ist. Im Grunde ist mir klar, dass ich mir grundlos sorgen mache, da sie ja ihre Tage bekommen hat und somit nicht schwanger ist....aber ich werde den Hintergedanken nicht los, da es ja schon Schwangerschaften gegeben hat, in denen die Regelblutungen normal aufgetreten sind...

    Danke im Voraus.
     
    #1
    SehrBesorgt, 30 Mai 2003
  2. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    Hallo!
    ich bin genauso "ängstlich" mit der Pille und kinderkriegen wie Du.
    auch ich finde mich zu unreif (18) .oO(vielleicht sogar berechtigt :zwinker:)

    aber ich finde ihr solltet den test machen. denn wenn nicht, wirst du nicht mehr ruhig denken schlafen und sex haben können. du wirst immer daran denken und das wirkt sich auf die Beziehung aus. und in einer beziehung sollte man doch über alles reden können. und nur weil sie viele probleme hat ist das noch lange kein grund das du keine bedenken/sorgen/probleme haben darfst. also lass es raus, und macht den test :smile:

    Mondmann pillt
     
    #2
    Mondmann, 30 Mai 2003
  3. SehrBesorgt
    0
    Danke für deine Antwort. Natürlich habe ich auch angst vor dem Test, dass er Positiv sein wird.

    Sie hat wirklich arge Probleme, bei denen ich ihr auch nicht helfen kann.
     
    #3
    SehrBesorgt, 30 Mai 2003
  4. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Naja, aber trotz der Probleme würde ich sie vorsichtig auf den Test ansprechen. Das dauert nicht lang und Ihr beide habt eine Sorge weniger.
     
    #4
    Speedy5530, 30 Mai 2003
  5. SehrBesorgt
    0
    Sie wird den Test aber als völlig unnötig ansehen, da sie ja ihre Tage bekommen hat (eigentlich ja DAS zeichen, das man nicht schwanger ist).

    Was denkt ihr, wie wahrscheinlich ist es, trotz einer Schwangerschaft, eine normale Regelblutung zu bekommen, pünktlich und auch noch in gleicher Stärke wie sonst?
     
    #5
    SehrBesorgt, 30 Mai 2003
  6. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Also ich würde sagen, daß die Wahrscheinlichkeit praktisch bei 0% liegt. Ansonsten müsstet Ihr ja jeden Monat einen Test machen.
     
    #6
    Speedy5530, 30 Mai 2003
  7. SehrBesorgt
    0
    Meine Freundin hat mich gerade angerufen, ich habe ihr gesagt, dass ich mir sorgen mache.

    Sie hat gesagt, dass sei absolut unbegründet, ihre Freundin hat momentan die selben probleme wie sie, ich bräuchte mir absolut keine gedanken zu machen. Dann habe ich gesagt, ob Sie nicht einen Test machen würde, hat sie aber gesagt, dass da wirklich nichts wäre und meine Sorge grundlos ist (was ja auch der Fall ist).

    Ich kann sie ja wirklich verstehen, ich kann meine LÄCHERLICHEN Sorgen nicht hinten anstellen, wenn sie wirklich größere Probleme hat. Auch wenn sie keine anderen Probleme hätte, würde ich mir dumm vorkommen, besonders bei der Vorgeschichte.
     
    #7
    SehrBesorgt, 30 Mai 2003
  8. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Wie gesagt. Ein Test wäre nach Deiner Beschreibung zu urteilen wirklich unnötig. Sie hat ja ihre Regel bekommen. Und dann auch noch so wie es sein soll.
    Also mache Dir mal keinen Kopf.
    Hast Du diese Ängste eigentlich jeden Monat oder nur "wenn was passiert"?
     
    #8
    Speedy5530, 30 Mai 2003
  9. SehrBesorgt
    0
    Eigentlich nur, wenn etwas ausser der Reihe läuft, sonst nicht.

    Nur wenn etwas nicht stimmig ist, ist es echt extrem. Es hindert mich am Arbeiten, kann an nichts anderes mehr denken und suche ständig im Internet nach Informationen, wo ich dann auch darauf gestoßen bin, dass trotz Regelblutung eine Schwangerschaft möglich ist.

    Die Frage ist schwer aber berechtigt : Denkt ihr, es wäre besser, einen Psychologen aufzusuchen? Ich will meiner Freundin das nicht länger zumuten. Sonst gibt es bei mir keine ähnlichen Erscheinungen, wenn bei mir Beruflich/Privat was anderes schief läuft, kann ich sehr gut und sehr gefasst damit umgehen, nur bei diesem Punkt ist das so!
     
    #9
    SehrBesorgt, 30 Mai 2003
  10. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Mmh, also ich würde schon sagen daß Deine Sorgen ein wenig übertrieben sind. Ich kann ja verstehen, daß bei "Pannen" die Angst hochkommt, aber bei Regelblutung und negativem Test sollten sie wieder weg sein.
    Ganz ehrlich? Deinen Gedanken bezüglich eines Therapeuten finde ich gut. Es muss ja irgendwas in Dir stecken, weswegen Du immer solche Ängste hast.
     
    #10
    Speedy5530, 30 Mai 2003
  11. SehrBesorgt
    0
    Werde nachher mal mit ihr darüber sprechen, wie ich ihrer meinung nach dagegen vorgehen kann.
     
    #11
    SehrBesorgt, 30 Mai 2003
  12. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    ja, mach das..vielleicht kannst ja noch später schreiben wie sie dazu steht bzw. über Deine Ängste denkt...
     
    #12
    Speedy5530, 30 Mai 2003
  13. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    Find ich nicht gut das du da direkt an den psychologen denkst, und lächerlich finde ich es das speedy dich da auch unterstützt.

    Sieh mal, die freundin nimmt die Pille, man kann sie einfach nur jeden tag daran erinnern, dass sie es macht (das tue ich) das beruhigt ungemeint. aber sonst ist man total hilflos.
    man muss in dieses kleine dumme runde ding vertrauen, ohne was dafür tun zu können. man kann noch nicht mal damit reden :zwinker: man muss ihm blind vertrauen, nur ich für meinen teil kann nur sehr schwer vertauen zu Dingen aufbauen. und man bedenke, dass die pille dein leben beeinflussen kann.

    ausserdem finde ich es nicht bedenktlich, denn wenn etwas schief läuft, dann muss man sich gedanekn machen. und der schwangerschaftstest ist jetzt einfch die letzte bestätigung, dass wirklich nichts passiert ist, so why not...

    [war gerade abgelenkt]
    so versuch wieder den faden zu finden.....
    aääähhhh, also ich finde psychologe ist ein grosser schritt zuweit, da du da selber gesagt hast, dass du sonst mit allem ferig wirst.
    ausserdem sollte deine freundin sich mit allen deinen problem erstnhaft ausserinander setzen genauso wie du mit ihren und wie DU MIT DEINEN, und stempel dich nicht weiter also psycho ab... sonst komm ich dir da rüber :zwinker:




    Mondmann freun
     
    #13
    Mondmann, 30 Mai 2003
  14. SehrBesorgt
    0
    Ich stempel mich ja nicht als Psycho ab, aber wenn man sich über eine sehr unwahrscheinliche Schwangerschaft (Pille + Periode) solche Sorgen macht, muss das andere Gründe haben, da habe ich auch schon lange drüber nachgedacht.

    Der Auslöser, warum ich mir solche Sorgen mache, ist, dass meine Freundin etwas an Oberweite zugelegt hat, was wahrscheinlich daran liegt, dass sie (und ich auch) im Urlaub 5 kg zugelegt haben. Und schon mache ich mir Tagelang die größten Sorgen?

    Wie soll es denn weitergehen? In 6 Monaten oder in zwei Jahren läuft wieder eine KLEINIGKEIT an der Einnahme schief und ich habe wieder mehr Schwangerschaftssymptome als meine Freundin (Übel, gereizt, Kopfschmerzen, Fresssucht etc).....das kann und darf so nicht weitergehen.

    Hast du einen Gegenvorschlag, Mondmann? Du scheinst dir ja auch manchmal darüber sorgen zu machen, aber ich nehme einfach mal an, dass das bei dir lang nicht sooo schlimm ist (die schwere ist natürlich nicht einfach zu beschreiben!)
     
    #14
    SehrBesorgt, 30 Mai 2003
  15. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    @Mondmann: Also ich finde die Idee mit dem Psychologen ganz und gar nicht lächerlich. Anscheinend hat er wirklich mit solchen Sachen zu kämpfen und seine Freundin damit verrückt zu machen finde ich nicht besonderlich förderlich für eine Beziehung.
    Was soll er denn Deiner Meinung nach machen? Soll er jedesmal "durchdrehen", wenn diese Ängste wiederkommen?
    Ich halte ein zwangloses Gespräch mit einem Therapeuten für sinnvoll. Er hat dabei doch nichts zu verlieren.
     
    #15
    Speedy5530, 30 Mai 2003
  16. anina
    Gast
    0
    hey soviel kann gar nicht schieflaufen....

    ok sie kann die pille mal vergessen. das ist wohl das grösster vergehen. und wenn sie durch durchfall oder kotzen wieder raus kommt (bis 4 stunden nach einnahme) kann man ja einfach zur sicherheit noch eine nehmen.

    und wenn dir das als sicherheit noch nicht genug ist, es gibt immer noch kondome... :smile:
    oder die pille danach (wird zwar wahrscheinlich eher bei kondompannen angewendet, oder?)

    ausserdem wirken die meisten pillen ja mehrfach, also z.b. gegen aufbau der gebärmutterschleimhaut (falls sich ein ei befruchtet würde es ihm schwer fallen sich dort einzunisten), verhinderung des eisprungs... oder was da noch so alles ist... (kann doch das nicht auswendig)
    von dem her müsstest du ja wirklich extrem glück (oder eher unglück?) haben damit doch etwas passieren könnte!

    hehe wenns jetzt doch nur ne pille für den mann geben würde... :smile:

    aber die tage sind eigentlich schon ein praktisch sicheres anzeichen für keine schwangerschaft.... kommt glaube ich nur in extrem seltenen ausnahme situationen vor (sieht man im TV manchmal, so in talkshows) dass man die tage trotzdem hat!
     
    #16
    anina, 30 Mai 2003
  17. SehrBesorgt
    0
    @Speedy5530
    Sehe ich genau so wie du, besonders jetzt.

    Ich habe jetzt länger mit meiner Freundin darüber gesprochen, sie hat gegen einen Test nix, nur sind meine Sorgen halt jedes mal ein Zeichen für sie, das ich es mit ihr nicht ernst meine (stimmt absolut nicht, aber ich kann sie total verstehen, würde ich auch denken).

    Ich komme mir so schlecht dabei vor, wenn ich ein Zeichen setze, dass gar nicht so gemeint ist. Bei jeder anderen hätte ich noch viel viel mehr angst.

    Ich danke euch für eure hilfe und dass ihr mich ernst genommen habt, trotz der fast absoluten sicherheit.
     
    #17
    SehrBesorgt, 30 Mai 2003
  18. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Mmh, inwiefern nicht ernst meinen? Ist Deine Freundin der Meinung, daß Du ihr diesbezüglich nicht vertraust?

    Und wie meinst Du diesen Satz:

    "Bei jeder anderen hätte ich noch viel viel mehr angst."..
     
    #18
    Speedy5530, 30 Mai 2003
  19. SehrBesorgt
    0
    Meine Freundin sagt, dass ich ihr in dem Punkt "Schwanger Ja/Nein" nicht vertraue. Ist ja auch nicht schwer zu verstehen, warum sollte sie das auch annehmen, wenn ich trotz Periode einen Schwangerschaftstest will, obwohl sie sich sicher ist, nicht schwanger zu sein.

    Der Satz "Bei jeder anderen hätte ich noch viel viel mehr angst." sollte bedeuten, dass ich sie wirklich ganz arg liebe, und wenn ich mit einer anderen Frau zusammen wäre, mir noch viel mehr sorgen machen würde, da ich mir ein Leben mit jemand anderes nicht vorstellen könnte.
     
    #19
    SehrBesorgt, 30 Mai 2003
  20. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Ach so. Naja, so ganz unrecht hat sie ja nicht. Schließlich machst Du sie ja ganz verrückt mit Deinen Gedanken.
    Hast Du ihr eigentlich schon den Gedanken mit dem Therapeuten erzählt? Was sagt sie dazu?

    Äh, Du denkst aber sehr kompliziert. So ganz verstehe ich das immer noch nicht mit der anderen Frau, aber das ist nicht schlimm :grin:.
     
    #20
    Speedy5530, 30 Mai 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bitte helft mir
Krümelkeks c:
Aufklärung & Verhütung Forum
25 April 2014
23 Antworten
__julia95__
Aufklärung & Verhütung Forum
13 März 2014
9 Antworten
Fudballer :-* ♥
Aufklärung & Verhütung Forum
1 Oktober 2013
8 Antworten