Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bitte hilf mir wer..

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ~VaDa~, 7 April 2004.

  1. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Leider muss ich hier schon wieder einen Thread eröffnen...

    Ich hab mich seit ein paar Tagen mit meinem Dad in der Wolle.
    Gestern Abend saßen wir dann alle zusammen beim Tv´en und er sagte kein Wort,gab wenn nur doofe Antworten gegenüber mir und meiner Mum.
    Dann ging er und guckte in einem anderen Zimmer Tv.

    So kam ich auf das Gespräch mit meiner Mum,was hinterher so aussah,dass sie weinend auf meinem Bett saß und mir sagte,dass sie am liebsten ihre Koffer packen würde und gehen würde :kopfschue

    Sie meinte sie hält es nicht mehr aus,mein Vater würde kaum noch mit ihr reden,wenn dann nur über seine Arbeit,sobald sie anfangen würde zu reden,tut er das alles sofort ab und das wars.
    Sonst würde er nur noch aggressiv und total doofe Antworten geben,meine Oma und Opa hetzen ihn wohl noch zusätzlich auf,so dass sie meine Mum gar nicht mehr beachten,wenn sie zu ihnen geht.
    Zusätzlich ist meine Mum dann so alleine,sie meint sie hat keinen außer mich,mit dem sie mal darüber reden könnte.
    Meine Eltern fahren bald in den Urlaub,meine Mum meint,sie würde das am liebsten abblasen und ihre Koffer packen und gehen :cry:

    Was ist bloss mit einmal los?

    Zusätzlich kommt dann bei ihr auch noch die Sache hinzu (die auch noch bei mir dazu kommt),dass ich vor einem Monat jemanden kennen gelernt habe,wir super glücklich waren,hatten zwar noch keine Beziehung,aber vor einer Woche stellte sich heraus,dass er Zeugen Jehovas ist und seitdem her ist alles kaputt.
    Er sagt auf einmal,er wäre nie verliebt gewesen und er könne diese Beziehung nicht führen,es würde einfach nicht gehen.

    Das belastet meine Mum auch noch,weil sie mich so glücklich gesehen hat,ihn auch total nett fand und nun mich auch sieht.

    Nichts ist auf einmal mehr so wie es scheint.
    Was soll ich nur machen?
    Erst das mit dem verlorenen Glück,ich hab ihn echt so lieb gewonnen,wollte eine Beziehung mit ihm...und nun ist alles wieder aus...

    Und nun das noch mit meiner Mum...ich weiss nicht mehr wie es weiter laufen soll,echt nicht :cry:
     
    #1
    ~VaDa~, 7 April 2004
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Hey VaDa,
    erst mal nen dicken Knuddler :knuddel: für Dich !

    Was die Beziehung zwischen Deinen Eltern angeht, kannst Du - leider - gar nichts machen. Ist zwar mächtig frustrierend, aber es ist so.

    Und was Deine Beziehung mit dem Jungen, der den Zeugen Jehovas angehört, betrifft, so ist es eine unglückliche Erfahrung, die jeder von uns schon einmal gemacht hat.

    Ich kann dich leider nicht trösten, weil ich weiss, dass es in Deiner Situation gar nicht möglich ist.

    Aber ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass wenn man ganz unten ist, es nur noch aufwärts gehen kann .....

    Ganz liebe Grüße,
    Waschbär
     
    #2
    waschbär2, 7 April 2004
  3. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Vana!
    Wirklich gute Tipps kann ich dir wohl nicht geben. Aber ich war mal (was deine Eltern betrifft) in einer ähnlichen Situation. Meine Mutter war ständig über meinen Vater verärgert (saß nur rum, hat sich gehen lassen, nichts mehr mit ihr unternommen, nichtmal einen Spaziergang) und das hat sie schon ziemlich belastet. Da ist sie dann auch oft zu mir gekommen und hat mich (ich sag's mal so krass) "vollgejammert". Allerdings war das (noch) nicht so ernst wie bei dir.
    Aber bitte lass dir eines gesagt sein: Lass dich nicht zum Kummerkasten deiner Mutter machen! Das zerrt wahsinnig an deinen Kräften. Deine Mutter sollte sich eine gute Freundin suchen, mit der sie über alles reden kann, das bringt auch ihr mehr.
    Ich hab mal meine Mutter, als es mich zu sehr aufgeregt hat (wollte eigentlich selber was erzählen und sie hat mich ständig mit ihren Eheproblemen zugelabert), fast angeschrien, sie soll gefälligst mal mit meinem Vater reden und nicht immer mich zujammern, davon ändert sich nichts außer dass sie sich von mir entfremdet. Inzwischen lässt sie's großteils.

    Wie sieht das eigentlich mit deinem Vater aus? Ist der erst seit ganz kurzer Zeit so? Ich will ja jetzt nicht schwarzmalen, aber vielleicht hat er ja irgendeine Liebschaft? (schließe jetzt nicht ovn meinen Eltern auf deine) Du kannst ja mal versuchen, die beiden an einen Tisch zu bringen (z.B. mit einem schönen Abendessen) und dabei zu versuchen, den Problemen auf den Grund zu gehen.


    Alles alles gute! *knuddeldrückinarmnehmtröst*
    Bea
     
    #3
    Bea, 7 April 2004
  4. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich halt das echt kaum noch aus,das geht bei mir langsam echt an die Psyche was hier abläuft.

    Hier wird kaum noch ein nettes Wort mit einander geredet,grad kam meine Oma und direkt gibt es wieder Streit,nur weil ich was gesagt habe im normalen Ton,wo sie sich direkt wieder angegriffen fühlt.
    Die versucht immer so einen Streit zu provozieren,das ist echt ätzend.
    Hackt immer wieder auf dem selben rum und fühlt sich nur im Recht,zum kotzen ist das.
    Mein Opa zieht dann automatisch mit.

    Darf ich denn nicht einmal auch mein Glück behalten,nachdem ich soviel mit meinem Ex mitgemacht hab?Ist mir das nicht erlaubt?
    Endlich war ich mal wieder wirklich richtig glücklich... :cry:
    Vorallem wenn ich daran denke,dass er zu 99% auch Gefühle für mich hat und diese nur unterdrückt...


    Wenn sie nur jemanden hätte..sie hat wohl eine Freundin,aber die ist jünger als sie und geht nur feiern,etc.,weil die kein Kind und kein Kegel hat.
    Sonst hat sie nur eine Arbeitskollegin.
    Das macht sie ja auch so traurig,dass sie so alleine ist und niemanden hat,dem sie das erzählen kann und nur mich und mich damit auch noch belastet.


    Mein Vater,hm,also er ist schon seit einem gewissen Zeitraum so,mir ist es nur noch nie so extrem aufgefallen,weil ich sonst so mit ihm ein recht gutes Verhältnis haben,sehe ihn aber auch in letzter Zeit wenig.
    Nur weiss ich von den ganzen Sachen nichts,meine Mum frisst das alles in sich rein,hat auch in letzter Zeit ganz viel abgenommen.
    Beide an einen Tisch...da sind dann meine Oma und Opa mit dabei,die sticheln dann auch wieder nur,das ist so.
    Habe meiner Mum auch gesagt,sie soll doch mal mit ihm reden,aber sie meint,dass macht sie schon gar nicht mehr,sie weiss genau,sie wird nur angeschnauzt.

    Ach,es kotzt mich alles so an,ich will das nicht mehr :cry:

    *euchzurückknuddel*
     
    #4
    ~VaDa~, 7 April 2004
  5. Pip
    Pip
    Gast
    0
    ARGH, verdammt, der Browser oder was auch immer hat meinen letzten Beitrag verschluckt. In Zukunft speicher ich immer alles extern in einem .txt *GRRRRRR

    Also, etwas kürzer (so bringt man auch ein paar Stunden rum...)


    Blöder Trost, Teil 1: Es geht immer auch wieder aufwärts, weiß ich auch aus Erfahrung.
    Blöder Trost, Teil 2: Dein Freund muss eben lernen, sich zu entscheiden und nicht immer in der Schwebe zu sein, weil alles andere dann auch in der Schwebe hängt. Und wenn seine Beziehungen immer am gleichen Problem scheitern, hilft eben kein "Sich-so-durchboxen-bis-man-30-ist-und-dann-Nägel-mit-Köpfen-machen". Damit hilft er niemandem, außer vielleicht, wenn er meint, dass er seine Jugend im Moment tatsächlich genießt (denken leider viele, Jugend genießen, bereuen kann man hinterher).
    Daher: Wenn diese Beziehung nichts wird, ist er trotzdem nicht der letzte Mensch, mit dem ein 19jähriges Mädel glücklich werden kann.


    Zu Oma und Opa: Deine Mutter ist nicht mit Oma und Opa verheiratet, bist du sicher, dass man die nicht irgendwie mal außen vor lassen kann, bei einer Diskussion? Kann man ja durchaus auch dem Vater mal sagen, ich käme im Traum nicht auf die Idee, meine Eltern in meine Ehe reinquatschen zu lassen. Und warum haben die auch was gegen dich? Wenn sowas wieder passiert und Oma hat nicht gleich Rückendeckung hinter sich stehen, einfach ganz ruhig bleiben und fragen, warum sie dir was vorwirft.


    Trost spenden kann man sich übrigens meiner Meinung nach auch, ohne gleich alle Probleme wieder aufzuwühlen oder neue zu berichten, das kann man machen, wenn man sich stark genug fühlt, ansonsten kann man ja auch einfach demonstrieren: "Ich bin da".


    Vielleicht hilft auch der Urlaub weiter, da wird dein Vater kaum bloß von der Arbeit reden. Wenn deine Mutter dann gut mit ihm auskommt, kann sie ihm ja einfach sagen, wie froh sie darüber ist. Vielleicht nicht unbedingt mehr sagen, das muss sie selbst wissen; vielleicht wird dein Vater dann auch wieder offener (und ich hoffe doch ernsthaft, dass Oma und Opa nicht auch noch in den Urlaub mitfahren).
    Letztlich möchte ich da aber nicht zu viel vorschlagen, ich fühle mich nicht so qualifiziert für's Beziehung-Kitten. :S


    Also, ich wünsche jetzt mir ganz viel Glück, dass mein Beitrag hier ankommt, und ich wünsche dir ganz viel Glück, dass er dir hilft. So.


    Ciao, viel Erfolg! :smile:
     
    #5
    Pip, 8 April 2004
  6. Besucher
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich finde es schon sehr wichtig, daß Du den "Kummerkasten" Deiner Mutter spielst.
    Denn so kannst Du erfahren was wirklich zwischen den zweien los is.
    Muß ja einen Grund geben, warum das alles jetzt so is. Und das kannst Du ja dann rausfinden.
    Ich war auch seit klein auf die Ansprechstelle für meine Mutter. Eigentlich seit der Scheidung, da war ich hmmm 6!

    Sowas prägt schon, das kannst Du mir glauben :zwinker:

    Ich weiß nur eins.....Du mußt jetzt Deiner Mum Halt geben!

    Ne Lösung kann hier keiner geben. Leider.
    Kennt halt hier keiner die genaue Situation.
    Aber wir können ja trotzdem versuchen, zur Problemlösung beizutragen :grin:
     
    #6
    Besucher, 8 April 2004
  7. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich betone nochmals meine Meinung: Du darfst nicht auf Dauer ihr Kummerkasten sein! Jetzt, okay, für einige Zeit, bis sie sich gefangen hat. Aber leg ihr nahe, dass sie sich Freunde sucht! Ich versuch das bei meiner Mutter seit über 'nem Jahr... aber sie "ist ja zu alt" (sagt sie)...

    @Besucher
    Bist du dir sicher, dass zwischen dir und deiner Mutter noch ein "Sohn-Mutter-Verhältnis" war? Denn das ist bei meiner Mutter und mir mit ihren ewigen Tiraden nach und nach immer mehr verloren gegangen. Ich bin immer mehr auf die Stufe einer "Freundin" gewandert - und weg vom "Tochter-sein". Genau das finde ich darf nicht passieren. Ich bin und bleibe ihre Tochter und als solche will ich auch gesehen werden - nicht als Freundinersatz oder ähnliches.
     
    #7
    Bea, 8 April 2004
  8. delicacy
    Gast
    0
    also halt Mal. Findest du nicht dass deine Mutter nicht genug für dich getan hat? sie hat dich aufgezogen, dir den popo abgewischt, dir 1000 spielsachen gekauft, dich getröstet, gefüttert, viel geld ausgegeben, viel ZEIT mit dir verbracht und dann sagst du "ne ich spiel nicht den kummerkasten für meine Mutter?" ich mein hat sie denn nicht genug getan? Da ist es doch nicht zu viel verlangt, wenn man sseiner Mum ein bisschen Halt gibt? ich mein klar kann mans übertreiben, ich weiss ja nicht wies bei dir war @Bea.

    und dann zu deinen Großeltern: Ich weiss eigentlich gar nicht warum sie sich da einmischen, dass kann ihnen so egal sein, als wenn in china a reissackal aufgeht!
    die sollen sich da bloß raushalten! Wenn ich sowas schon höre, dass die da voll aufhetzten *grr*.... Wenn du willst kannst du ihr ja auch mal (ruhig) die Meinung sagen, dass sie sich da bitte raushalten soll, weil immerhin ist deine Mutter eine eigene Frau mit einer eigenen meinung!
    Deine Mum soll sich bloß nicht so hängen lassen! Sag sie soll zum Frisör gehen, geh mit ihr ein bisschen shoppen, macht was aus ihr! Das stärkt ihr selbstbewusststein, und vielleicht fällts auch deinem Vater auf!!
    Ich denke, dass es bei deinem Vater eher so ne Art "midlife-crisis" is... Denke du weisst was ich meine... (für was racker ich mich den ganzen TAg ab? für meine scheiss familie, wieso bin ich auf dieser welt, ich bin so alt ich komme zu nix mehr durch diese scheiss familie blablabla)
    nimm esn icht persönlich immerhin hattest du sicher auch schon mal ne wut auf deinen Dad und hättest dir gewünscht, dass es ihn nicht gibt :tongue:
     
    #8
    delicacy, 8 April 2004
  9. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich finde, Bea hat recht! Klar kann es passieren (und ist wohl in den meisten Familien so), daß sich das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter mit der Zeit ändert, daß man über andere Themen redet und daß eben auch die Tochter mit der Zeit "Elternprobleme" mehr mitbekommt als z.B. noch als Kind - egal, ob das jetzt Streit zwischen den Eltern ist oder finanzielle Probleme oder was auch immer.
    Aber trotzdem bleiben Töchter IMMER Töchter. Und ich würde es auch nicht wollen, der "Kummerkasten" meiner Mutter zu sein. Nicht weil ich undankbar wäre oder mich vor Problemen drücken wollte, sondern einfach weil ich das Gefühl habe, daß mich das irgendwo nichts angeht. Genauso wie ich mit Beziehungsproblemen auch zu einer Freundin gehe und eben NICHT zu meiner Mutter, bei uns in der Familie zumindest ist da schon eine gewisse "Trennlinie", und das finde ich auch ganz gut.
    Natürlich merkt man, wenn man älter wird, daß auch Eltern keine Übermenschen sind und ihre Probleme haben, als Kind war's halt nunmal so, daß es möglich war, sich bei einem Problem heulend in der Ecke zu verkriechen, und Mama und Papa haben es dann schon irgendwie in Ordnung gebracht. Deshalb tut es so schon weh genug, wenn man merkt, daß auch die eigenen Eltern manchmal verdammt hilflos sind. Und ich finde es falsch, wenn diese ihren Kummer auch noch bei ihren Kindern abladen, weil - was erwarten sie da denn eigentlich, was ihre Kinder tun sollen, wenn sie selbst schon mit etwas überfordert sind?!

    Sternschnuppe
     
    #9
    Sternschnuppe_x, 8 April 2004
  10. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist für mich ein großer Unterschied, ob ich für meine Mutter da bin oder mir ihre Tiraden über "der is ja so faul" anhör und "der macht ja nie was" und "der ist ja nur beim Schießen" - dafür bin ich wirklich nicht da. Ich mach wirklich viel für meine Mutter und unterstütze sie, wo ich kann - im Haushalt, im Garten, überall. Aber was ich DEFINITIV NICHT kann, ist, ihr bei ihren Eheproblemen zu helfen! Wenn sie irgenwdas aus der Arbeit erzählt, irgendwas, was nicht gegen meinen Paps gerichtet ist - hab ich ÜBERHAUPT GAR KEIN Problem! Das Problem taucht erst auf, wenn sie über meinen Vater herzieht. Tut mir ja leid, aber ich hab sowohl zu meiner Mutter als auch zu meinem Vater ein gutes Verhältnis und will mich nicht entscheiden müssen. Und deswegen hat das auch gar nichts mit "deine Mutter hat ja so viel für dich getan" zu tun - denn das hat mein Vater auch!

    Das Problem meiner Mutter ist halt ganz einfach, dass sie keine (eigenen) Freundinnen hat - und da will ich die Entwicklung weg von Bekanntschaften nicht auch noch unterstützen.

    Bei meiner besten Freundin z.B. ist das was anderes - die hat zu ihrer Mutter schon seit ich sie kenne ein Freundin-Freundin verhältnis. Nicht so wie ich ein Tochter-Mutter... Und da kann ich's durchaus auch verstehen, wenn sie sich wie Freundinnen utnerstützen - aber wie gesagt, ich unterstütze meine Mutter auf andere Weise als für sie den Kummerkasten zu spielen.

    Bea
     
    #10
    Bea, 8 April 2004
  11. Besucher
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich bin froh das es so is wie es is!

    Sie kann mir alles erzählen und ich ihr. Also ich seh da kein Problem! Ich hab ne Mutter und ne gute Freundin.
     
    #11
    Besucher, 8 April 2004
  12. Jungmann89
    Jungmann89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    Single
    Also von mir mal auch ein dickes :knuddel: *knuddel*

    Hm ... scheiss Situation ... muss ich schon sagen.

    Was deine Eltern betrifft kanst du nicht viel machen. Das einzige was du machen kannst ist eben den Kummerkasten deiner Mutter zu sein...
    Aber das wichtigste ist:
    Du darfst nicht negativ denken.
    Es kann nicht mehr schlimmer werden ...
    Ich weis es ist schwer in dieser Situation noch etwas gutes zu finden ... aber du musst das durchstehen ... vielleicht brauchen deine Eltern mal eine Woche Entspannung ... vielleicht auch deshalb die Reise ...
    Deine Mutter sollte auch nicht sofort die Koffer packen .. das wäre auf alle fälle keine gute entscheidung.

    So ziemlich jede Ehe hat auch sehr tiefe Punkte ... zu einer gewissen wahrscheinlichkeit (ich schätze 51%) werden sie sich wieder supergut verstehen ...
    Ich kenne soche Sachen schon zur genüge ... meine Eltern streiten sich auch sehr oft ... dann ist es auch sehr ungut andauernd zuhören zu müssen .
    Meine Schwester hat schon ein Kind und hat sich kurz danach mit ihren Freund zerstritten ... meine Nichte muss schon seit ihrer geburt mit dem fertig werden!
    Aber ich glaube sie hat sich an die Situation mehr als gewöhnt und ist damit zufrieden.
    Sie sieht jetzt in den Ferien öfters ihren Papa und sonst lebt sie immer bei meiner Schwester in Wien.

    und bei deinem 2. Problem ...
    ich weis nichteinmal was die Zeugen Jehovas sind .. hört sich nach einer Sekte an ... ist auch ein ziemlicher schlag wenn man sowas hört ... es ist vielleicht auch gut dass er sich von dir wieder getrennt hat ... sonst würdest du vielleicht auch schon bei dieser Sekte sein.

    Auf alle fälle brauchst du mehr ablenkung .. unternimm was mit deinen Freundinnen ... das ist der beste weg deine Probleme (für eine gewisse Zeit) zu vergessen ...

    Ich wünsche dir eine Verbesserung deiner sch.... Situation.
    Viel Glück!
     
    #12
    Jungmann89, 9 April 2004
  13. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Erstmal danke für die zahlreichen Antworten :knuddel:

    Mir geht es im Moment total schlecht.
    Egal was ich mache oder tue,es ist permanent anwesend,ich denke nur an IHN.
    Ich gehe mit meiner Freundin weg,mit Freunden,immer sind meine Gedanken bei IHM!
    Ich stehe und umarme einen guten Freund eine halbe Stunde lang,ich denke an IHN!
    Es ist schrecklich,ich weiss gar nicht wie ich da so reingerutscht bin,warum ich ihn nicht einfach wieder vergessen kann.
    Ich war 3 Jahre lange mit meinem Ex zusammen,dass konnte ich 100 mal besser verpacken als das was jetzt gerade geschieht.
    Und bei aller Dummheit habe ich ihm gestern im besoffenen Kopf,von Gefühlen total überrannt,eine sms geschrieben,dass ich weiss,dass es vielleicht nicht passend ist,wenn ich ihm schreib,aber das ich möchte,dass er mir die Sachen,die er via sms geschrieben hat mir ins Gesicht sagt,einfach ins Gesicht.

    Bisher kam nichts zurück,glaube auch nicht das da was kommt,ich weiss es nicht.
    Es ist so schlimm zu wissen,dass er seine Gefühle unterdrückt,das tut so wahnsinnig weh und ich kann auch einfach nicht mit der Sache abschließen.

    Zu den anderen Sachen:

    Das mag wohl sein,aber...ach,weisst du,wenn man 3 Jahre lang eine scheiss Beziehung geführt hat und das einem im Nachhein erst bewußt geworden ist,wie man sich selber fertig gemacht hat und dann...dann lernst du jemanden kennen,der dein ganzes Leben von heute auf morgen verändert..und dann musst du diesen Menschen wegen solchen s****** Gründen wieder gehen lassen.. :cry:


    Meine Oma und Opa gehören zu unserem alltäglichen Leben so dazu,wir sind jeden Tag bei denen,weil die Essen kochen und alles.
    Die sind auch Größtenteils immer im Urlaub mit dabei,egal,die gehören halt einfach so dazu.
    Klar gibt es da auch mal so Tage oder Urlaube ohne die,aber da ist das eher selten und meine Oma versteht ihre Sache gut mit dem aufhetzen...leider.
    Und sie sagt eh immer dasselbe,dass ich immer so schlecht gelaunt wäre,aber wie auch anders,wenn man immer nur sowas vor den Kopf geknallt kricht?!

    Ich hoffe auch,dass ihnen der Urlaub gut tut,es zerstückelt mich innerlich,wenn ich das morgens miterlebe,wenn wir zusammen sitzen,mein Vater mit Blick auf den Fernseher,meine Mutter fragt ihn was und kricht kaum mal eine Antwort und wenn dann in einem Ton,Hilfe...

    Meine Mum war schon so oft für mich da,wenn es mir scheisse ging,sie wusste teilweise am meisten,hat mich immer wieder aufgebaut,mit mir geweint und alles,also bin ich jetzt auch für sie da,wenn sie mich braucht,wenn sie mir endlich mal sagt,was ihr wirklich auf dem Herzen sitzt,denn anscheinend gehts ihr ja schon länger so,ohne das sie je was gesagt hat.

    Das ist ja das Problem,was ich oben schon geschrieben hatte,die gehören halt einfach von vorne bis hinten dazu und das wird sich auch nicht mehr ändern lassen,weil es war schon immer so.
    Bin ja auch quasi bei meiner Oma groß geworden,dadurch das meine Ellis arbeiten waren/gehen.
    Sie versorgt halt zum großen Teil alle und da ist das dann so,meine Mum ist da machtlos.


    Das ist es ja auch bei meiner Mum.
    Aber es ist auch schwer,weil ihre ganze Verwandschaft ist irgendwie zerüttet,zur eigenen Familie hat sie wenig Kontakt und sonst ist da auch nichts groß,da bleiben halt nur wir.

    Negativ..wie noch postiv?
    Ich hab echt so viel Scheiss mitmachen müssen,immer und immer wieder.
    Erst mit der Schule,der Wechsel zwangsweise,Ausbildung totaler Stress,Freund mich verarscht,alle Freunde fast komplett verloren,alles....
    die Kette hört bei mir nicht auf.
    Und nun war ich einen Monat lang glücklich und alles bricht wieder zusammen,alles ist 100 mal schlimmer als vorher und es wird immer mehr als weniger.
    Ich hoffe das es wieder besser wird mit meinen Eltern,aber das zieht sich jetzt schon länger hier alles und ich weiss nicht...wenn da keiner mit keinem redet,wie solls dann werden?

    Ja ZJ sind eine Sekte.
    Ich wäre da nicht beigetreten.
    Ach,vielleicht ist es ja auch besser so,keine Ahnung,wenn es nur nicht so weh tun würde.. :cry:

    Ich unternehme schon so viel,bin fast jeden Tag weg,aber er hängt bei mir...


    Danke nochmals!
     
    #13
    ~VaDa~, 9 April 2004
  14. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich habe gerade eine Antwort erhalten von ihm (schreibe das jetzt extra nochmal sepperat):

    hey,wie gehts dir-klar kann ich das machen,wenn es dir wichtig ist...weiss aber nicht was das bezwecken soll..?!

    (habe ihm ja gesagt,dass ich möchte,dass er es mir ins Gesicht sagt)
    Nun kriege ich vielleicht das was ich wollte,das Gespräch,das ich damit abschliessen kann und nun weiss ich nichtmals ob ich es will...

    Was würdet ihr tun?
    Die sms ist auch so ungewohnt kalt von ihm.
     
    #14
    ~VaDa~, 9 April 2004
  15. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich schreibe weiter,auch wenn es keiner ließt.

    Ich habe ihm geschrieben,dass wenn er dazu bereit ist,wir uns in den nächsten Tagen treffen können.
    Seitdem her habe ich nichts mehr von ihm gehört,verstehe nicht was das soll,ich weiss,ich sollte ihn vergessen,aber es tut unendlich weh.

    Heute morgen stand auf einmal eine Frau von ZJ bei uns vor der Tür,hatten 2 Zeitschriften von denen im Breifkasten...dummer Zufall oder war es Absicht?!

    Zusätzlich hat meine Mum alles an meine Oma ausgelabert,alles,alles weitergegben,dass es aus ist,das die heute morgen bei uns vor der Tür standen,etc.
    Ich habe so einen Hass auf meine Mum,so einen derartigen,kann das nicht verstehen.
    Ich finde das verdammt unfair,dass sie es weitererzählt und das ich mir dann vor versammelter Familie einen Vortrag anhören muss und dabei darauf achten muss,dass ich nicht weine...

    Ich war weg,weg mit Freunden,es hat wieder nichts gebracht,habe wieder an ihn gedacht,es ist alles so...ich weiss es nicht.
    Ich sehe keine Lösung,verstehe irgendwie nicht,warum er mir nicht gegenüber tritt,wenn es ihm doch angeblich nichts ausmacht..warum rennt er weg?

    Ich bin so am Ende,will nicht mehr auf Arbeit,halt das nicht mehr aus hier zuhause,diese ganze Verlogenheit,will nie wieder jemanden Vertrauen,es geht doch eh schief...
    Ich möchte flüchten,immer wieder,wie jeden Abend,mit Alkohol,lauter Musik und Freunden,doch innerlich denke ich nur daran...
     
    #15
    ~VaDa~, 10 April 2004
  16. Wurzelsepp
    Gast
    0
    So ein Quatsch! Klar kannst du was machen, indem du z.b. mit deinem Vater mal ein Gespräch führst warum er sich so verhält und was seine Gründe sind. Zu seinem Kind muss er ja wohl offen sprechen können und auch das erzählen können was ihn bedrückt bzw veranlagt sowas zu tun. Vielleicht werden ihm seine Fehler klar oder du kannst deiner Mutter Tips geben.

    Viel Glück und ich hoffe das regelt sich alles wieder!
     
    #16
    Wurzelsepp, 10 April 2004
  17. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Momentan ist es mir sowas von egal,was sich hier regelt und was nicht.
    Meine Mum halt alles ausgelabert,die sitzen zusammen und wiegeln sich gegenseitig hoch,meine Mum zitiert mich ständig und wiederlegt das dann sofort,dass das sowiso alles nicht stimmen würde.

    Und vor ein paar Tagen saß sie noch vor mir und hat mir eins vorgeheult und nun zieht sie voll mit.

    Nie wieder-sowas verlogenes ehrlich...
     
    #17
    ~VaDa~, 10 April 2004
  18. Pip
    Pip
    Gast
    0
    Hallo ~VaDa~,


    Ich weiß jetzt nicht genau, was deine Mutter genau "ausgelabert" hat, was sie nicht hätte tun sollen. Hast du ihr gesagt, dies und jenes solle niemand anders erfahren? Nebenbei bemerkt ist deine Mutter ja gerade selber nicht so auf der Höhe, vielleicht hat sie gar nicht richtig überlegt.

    Ja, das Bild von Menschen, die man für vertrauenswürdig hält, kann sich sehr verändern, hab ich auch erleben müssen, damit kommt man manchmal viel zu lange nicht klar, aber es funktioniert dann irgendwann doch, irgendwann kann man sogar drüber lächeln.

    Und was für ein Vortrag war denn das? Über die "Predigende Gefahr"? :zwinker: Also, ein Zusammenhang ist da wohl völlig ausgeschlossen, es ist ganz normal, dass euch einer Zeitschriften einwirft. Da würde niemand gezielt bei dir was einwerfen, noch dazu für einen, der sich ja nichtmal richtig zu seinem Glauben bekennt, oder führt er ein derartiges Doppelleben, dass das dort keiner mitgekriegt hat, wie er drauf ist? Aber wie gesagt, selbst dann ist ein Zusammenhang für mich total unrealistisch.

    Wenn ihr die Zeitschriften im Briefkasten hatten, obwohl ihr sie im Gespräch nicht wolltet, hat bloß mal einer wieder nicht gerafft, wo er mit seinen "Rettungsversuchen" die Grenze überschreitet...

    Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich eure Familie so nicht verstehe. Das klingt so nach Familiengericht - wenn du nicht willst, dass die ganze Sippe sich gemeinschaftlich über dich hermacht, geh'. Die können ja einzeln sagen, was sie zu sagen haben.
    [Ich werde nie, nie, nie mit meinen Eltern oder Schwiegereltern... auch nur in die gleiche Straße ziehen... oder in Urlaub fahren; das hab ich spätestens jetzt gelernt.]
    Aber diesbezüglich natürlich auch die Warnung: Wer sich stärker abkapseln will, muss leider auch mit Konfrontationen rechnen. Ich glaub halt, dass eine größere Distanz hier heilsam wäre.


    Verdammt, eigentlich wollt ich dich doch trösten...
    Vertrauen kannst du sicherlich vielen Menschen, und vielen eben nicht. Nur Fehler haben eben alle. Da deine Mutter noch deine beste Ansprechpartnerin war, solltest du vielleicht erst mit ihr über das aktuelle Problem reden und fragen, warum sie das tat.

    Dass du dich mit deinem Freund aussprechen möchtest ist auch verständlich, und vielleicht auch heilsam, aber wer weiß... Mein Rat ist eindeutig: Im gegenwärtigen Zustand wird das mit diesem Mann nichts, so sehr ihr euch beide was anderes wünschen mögt. Ich hoffe, dass bei der Aussprache nicht alles wieder hochkocht, das macht es nicht leichter.

    Ich wollte mich auch mal mit jemandem aussprechen, wo es ein Problem gab - um festzustellen, dass die Person sich eigentlich lieber gar nicht mit dem Problem befasst hätte. Da musste ich damit zufrieden sein, selbst alles getan und gesagt zu haben, was nötig und möglich war, auch wenn das Ergebnis nicht meinen Wünschen entsprach. Aber ich konnte damit abschließen.
    Ich wünsche dir, dass du das zumindest soweit auch hinkriegen kannst, auch wenn nicht dein Wunschtraum wahr wird.


    Alles Gute,
    Pip
     
    #18
    Pip, 11 April 2004
  19. DunkleSeele
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hey, halt die Ohren Steif :knuddel: :jaa:
    Ich kenne mich nicht wirklich mit ZJ aus, aber wie siehts bei denen denn Religiös mit verlieben usw. aus? Darf eine Junge der ZJ sich in ein katholisches/evgl. Mädchen velieben und mit ihr eine Beziehung führen, ohne das du auch zu den ZJ wechselst?

    Ich habe ehrlich gesagt schlechte Erfahrungen mit ZJ gemacht. Ein Kumpel von mir hatte so eine Freundin. Sie haben ein Kind zusammen bekommen. Ende der Geschichte ist, er darf seine kleine nicht mehr sehen, solange er nicht zu den ZJ wechselt. Scheint da irgendwie normal zu sein.

    Aber ich glaube, du hast dich da in etwas verannt, was dir nicht gut tut. So lange du mit ihm kein klärendes Gespräch mit ihm führst, wirst du weiterhin mit dem Kopf vor die Wand laufen.
    Ich weiß, das war jetzt leider keine tolle Hilfe für dich, aber was soll man mehr dazu sagen. Außer dich zu trösten oder so. Wirklichen Rat kann ich dir nicht geben...ich glaube, den kann dir hier keiner geben. Außer das du dich mit ihm aussprichst und endllich weißt, wo du dran bist.
     
    #19
    DunkleSeele, 11 April 2004
  20. Pip
    Pip
    Gast
    0
    Kommt mir sehr komisch vor, sowohl vom Religiösen her, als auch von so 'ner nebensächlichen kleinen Sache names Deutsche Gesetze her; aber als Indikator für zu erwartende Schwierigkeiten mag das Beispiel mal taugen...

    Das stimmt wohl, wobei du leider mittlerweile ja weißt, was wahrscheinlich das beste ist :'( Alles Gute,
    Pip
     
    #20
    Pip, 12 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bitte hilf mir
386
Kummerkasten Forum
8 Dezember 2016 um 10:09
29 Antworten
exotic
Kummerkasten Forum
29 September 2015
25 Antworten