Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

BKA Schlag gegen die Movie-Scene

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von scampy_joe, 18 März 2004.

  1. scampy_joe
    scampy_joe (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    nicht angegeben
    #1
    scampy_joe, 18 März 2004
  2. Ist doch richtig so. Copy kills Music (und Movies). Raubkopiererei ist einfach kein Kavaliersdelikt wie es so viele annehmen, weil ja "alle das machen".
     
    #2
    Perfect Gentleman, 18 März 2004
  3. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm, ja hört sich schon krass an - bringt aber nicht viel. Die Szene ist für ein paar Wochen geschock & gelähmt, aber nicht ausgetrocknet.
    In dieser Zeit finden Reorganisation & Konsolidierung statt, danach sind wieder neue Groups da die genauso (oder noch stärker) weitermachen als vorher - siehe z.B. Operation Buccaneer (betroffen DOD, Razor1911).
    Das Spielchen geht so schon seit etlichen Jahren, die Szene wird man niemals ganz ausrotten können (sonst gäbe es z.B. FairLight nicht schon seit über 15 Jahren, auch wenn das heute ganz andere Leute sind als damals).
    Es wird wohl bei einem ständigen Auf- und Ab bleiben solange es "Copyright" gibt.
     
    #3
    Mr. Poldi, 18 März 2004
  4. eheu
    eheu (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Die Film- (und Musik-) Industrie sollte sich vll. auch mal Gedanken über die Preise machen. Wenn ich für einen Film 7.50€ zahlen muss, der mir im Endeffekt vll. garnicht gefällt überleg ich mirs 2 mal, ob ich mir den nicht lieber aus dem Internet saug.

    Das gleiche is auch bei CD's (wobei da andere Dinge auch noch mitspielen)
     
    #4
    eheu, 18 März 2004
  5. Standbye
    Standbye (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Verheiratet
    Musikindustrie hat letztes jahr Rekordgewinn gemacht (obwohl der umsatz zurückgegangen ist)

    Also so schlecht gehts der nicht wirklich!
     
    #5
    Standbye, 18 März 2004
  6. TermUnitX
    Gast
    0
    Wie naiv.

    Die Musik profitierte - seit sie kopierbar ist - von der Verbreitung "unter der Hand"!

    Prinzipiell bin ich gegen großflächige Schwarzmarkt-Raubkopiererei, aber was du meinst, ist "Copy kills commercial music labels". Damit solltest du nicht die gesamte Musikszene beleidigen, ich bitte drum.

    Musik wurde erst Ende der Fünfziger / Anfang der Sechsziger letzten Jahrhunderts richtig kommerziell. Darauf übernahmen nach und nach die immer größeren Plattenfirmen die Kopierrechte. Heißt das aber, dass vorher Musik unmöglich war? Oder verdienten Musiker vorher nichts? Ich könnt' dir jetzt einen Vortrag darüber halten, aber das wurde an anderer Stelle oft genug gemacht [1]. Und - nein - ich klammere mich nicht an einzelnen Worten fest, sondern an deren Bedeutung.

    Es ist erstaunlich, wie innerhalb weniger Jahrzehnte die Menschen gehirngetoasted werden können, erstaunlich.

    Bitte nicht persönlich nehmen.

    [1]
    http://www.berlecon.de/presse/en/kurzanalysen.php?we_objectID=122
    http://www.google.com/search?q=offen+brief+musikindustrie
    http://www.google.com/search?q=musikindustrie+kopierschutz
     
    #6
    TermUnitX, 18 März 2004
  7. pleasureboy
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Entsprechendes Pilotprojekt läuft bereits - in USA!
    Wird sich wohl die nächsten paar Jahre nicht zu uns durchdrücken können, zu Profitgeil sind die Konzerne... :frown:

    Ausserdem sollten sich mal einige (Plattenindustrie) über den Schrott im klaren werden, welchen sie die letzte Zeit auf den Markt geschmissen hat. Wundert mich nicht, dass es niemand haben will bzw. niemand kauft.
    Nicht nur künstlerischer Schrott sondern auch klanglicher Schrott... :angryfire

    *hmpf, Zitat vergessen ... *
     
    #7
    pleasureboy, 18 März 2004
  8. CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    103
    5
    Single
    Die ganzen Musikkonzerne und Filmkonzerne und wie die ganzen legalen Verbrecher noch so heißen leben nur davon, daß die große Masse doof genug ist, ihnen immer noch und immer mehr Kohlen in den Hintern zu stopfen. So lange sich daran nichts ändert, ändert sich auch an den Preisen, am Schrott und am Umgang mit der potenziellen Kundschaft nichts.
     
    #8
    CharlySchneider, 18 März 2004
  9. Ich nehm das nicht (unbedingt) persönlich. Ich seh das nunmal so: Ich möchte etwas haben, was jemand erarbeitet hat, also zahle ich dafür. Alles andere ist in meinen Augen Diebstahl, es seih denn die Musiker/in/ Band würde sagen "Ok, kopiert doch". Die einzige Ausnahme, die ich machen würde wäre ansonsten, wenn es das entsprechende Album nicht mehr zu kaufen geben würde, also Out of print wäre.

    Gruß!
     
    #9
    Perfect Gentleman, 18 März 2004
  10. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Man hat am diesjährigen Echo sehr schön gesehen, warum Musik-CDs nur noch raubkopiert werden... die Qualität ist unter aller Sau...

    Die Nominierten des Echos zogen sich zunächst durch sämtliche Casting-Shows, garniert mit Jeanette Biedermann und Yvonne Catterfeld von GZSZ. Bissiger Kommentar von Dirk Bach an die Plattenbosse in der ersten Reihe: "Da seht ihr, was ihr euch und uns eingebrockt habt..."

    Die Plattenindustrie hats einfach verbockt, auf den MP3-Zug aufzuspringen... lieber haben sie ihre kindische Antihaltung an den Tag gelegt... tjo, jetzt kommen sie nicht mehr dagegen an und fertig... selbst schuld.

    Die Filmindustrie dagegen findet zumindest ein Gegenmittel - DVDs kriegt man mittlerweile massenhaft für unter 10 Euro. Da brauch und will ich nix mehr downzuloaden, da kauf ich mir lieber den Streifen als Original.
     
    #10
    User 13029, 18 März 2004
  11. Markus20
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    wenn dvds/kinofilme/musikcds noch bezahlbar wären,würde ich mir auch nichts runterladen. 9 euro für einen kinofilm,von dem ich meisst nich weis ob er überhaupt wert ist gesehen zu werden...

    was die musikindustrie macht ist ja schon fast kriminell.die sehen das sagen wir mal 100 mal das robbie williams album runtergeladen wird,schon tickert bei denen die kasse und rechnet 100x20 euro=2000 euro verlust.das die 100 alben von leuten geladen werden,die sich das album so oder so NICHT kaufen würde,weil sie die musik/den interpreten nicht mag sondern nur in das album reinhören will ohne es gleich zu kaufen.

    die vielen downloads sind eben die kehrseite des dsl-booms...

    künstler wie die ärzte machen es vor "fans werden sich unser album kaufen und nicht runterladen"
     
    #11
    Markus20, 18 März 2004
  12. TermUnitX
    Gast
    0
    Tatsache ist, dass die meisten Musiker/Bands ihren Lebensunterhalt falls überhaupt mit Musik so denn mit Live-Auftritten verdienen - nicht mit CD-Verkäufen.

    Du hast dir die URLs nicht wirklich angeschaut, stimmt's?

    Die großen Plattenfirmen haben *dein* Geld in Eintagsfliegen und Flopps verpulvert. Jetzt klagen sie, dass ihre Taschen leer sind und versuchen dir etwas weiß zu machen, was nur wenige "Performance-Künstler" gelegentlich nachplabbern (müssen?), nämlich dass Kopieren von Musik sehr sehr böse ist.
    Du solltest dir was Gutes tun und den "Offenen Brief an die Musikindustrie" lesen.

    BTW. Ich kaufe CDs, wann ich nur kann, denn ich liebe Musik. Aber leider kann ich nicht immer, und nicht immer weiß ich, was ich kaufe. Insofern klärt das "Kopieren" dich auf, bevor du einen Blindkauf machst, und regt deinen CD-Kauf vielleicht erst an. Schließlich kann man Musik immernoch nur in schlechter Qualität aus dem Internet ziehen, und wer Musik in -guter- Qualität haben will, kauft sie sich. Aber nicht jeder kann sich -alle- CDs leisten, die er gern haben möchte. Die Leute, die ihre Musik -nur- aus dem Internet ziehen, legen meist keinen Wert auf Qualität - würden sie sich also CDs kaufen, wenn's keine Saugbörsen gäbe? oder weiterhin einfach nur kopieren, bloß vom Kumpel, statt von einer Tauschgemeinschaft im Netz.... aaaargh, wieso wiederhol ich alles, was schon die halbe Welt weiß?!

    Selber Gruß.
     
    #12
    TermUnitX, 18 März 2004
  13. User 11466
    Meistens hier zu finden
    685
    128
    208
    nicht angegeben
    Um dann mal wieder...

    ...auf den Ausgangspunkt der Diskussion zurückzukommen:
    Das Besondere (wenn auch nicht einzigartige) an den Junx und Mädels ist, dass die anderer Leute Rechner geknackt haben, um dem Kram zu verteilen. Das finde ich schon ziemlich dreist - und wenn man es nicht schafft, dabei seine Spuren zu verwischen, dumm dazu.

    Ich verstehe auch nicht so ganz die Motivation dahinter (außer Abenteuerlust), denn die haben ja wohl die Sachen nicht gegen Kohle verkauft. Wenn ich nur 'nem Kumpel 'ne Audio-CD oder DVD zukommen lassen will, kann ich dem die Scheibe auch brennen. Hätte bis zum letzten September (Änderung des Urheberdrecks) niemanden interessiert...

    Aber manche Leute haben halt ausgefallene Hobbies... :zwinker:

    Katjes
     
    #13
    User 11466, 18 März 2004
  14. Cumulus
    Cumulus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich persönlich habe durch Kazaa eher noch zusätzliches Geld für Musik ausgegeben: In dem mir jemand ne Band empfohlen hat, die ich dann gut fand, auf deren Konzert ich dann gegangen bin und dort Geld gelassen hab für Merch-Kram oder Album.

    Das sowas bei irgendwelchen Majors mti ihren in den Charts auftretenden Künstlern nur selten passieren kann ist klar - die sind einfach nicht so künstlerisch wertvoll, das man sie im Original haben müsste.

    Aber was mir gefällt, das kaufe ich auch.

    Und was ich mir sauge, um es wirklich zu höre weils passabel ist, dafür hätte ich ohnehin kein Geld ausgegeben!
     
    #14
    Cumulus, 18 März 2004
  15. TermUnitX
    Gast
    0
    Cumulus du verstehst mich. :smile: *knuddl* lol
     
    #15
    TermUnitX, 19 März 2004
  16. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Ich habe auch durch Kazaa erst Zugang zu Musik/Interpreten bekommen, die man sonst gar nicht in der Form in DE zu hören bekommt.
    Da habe ich mir im Nachhinein sogar von einer Sängerin 5 DVD's gekauft !

    Das hätte ich ohne Kazaa niemals gemacht ...

    Die spinnen, die Römer :bier:
     
    #16
    emotion, 19 März 2004
  17. TermUnitX
    Gast
    0
    lol, das trifft's! :smile:
     
    #17
    TermUnitX, 20 März 2004
  18. scampy_joe
    scampy_joe (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    86
    91
    0
    nicht angegeben
    hihi..die gvu hat antwort der scene..die release group
    GVU
    GESELLSCHAFT DER VERFOLGTEN iN URHEBERRECHTSDELiKTEN
     
    #18
    scampy_joe, 27 März 2004
  19. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    War nicht anders zu erwarten. In schätzungsweise 2-4 Wochen gibt es eine Reihe weiterer Groups und die Szene wieder in voller Größe zurück.
     
    #19
    Mr. Poldi, 27 März 2004
  20. scampy_joe
    scampy_joe (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    86
    91
    0
    nicht angegeben
    so seh ich das auch kirby
     
    #20
    scampy_joe, 27 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - BKA Schlag gegen
reknab
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
5 April 2014
53 Antworten
BrooklynBridge
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
20 August 2011
251 Antworten