Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Nac
    Nac
    Gast
    0
    2 Dezember 2008
    #1

    Blasenentzündung - schon wieder, verdammt!

    xxxx
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2008
    #2
    Blasenentzündungen können auch mit Sex zusammenhängen.
    Beim Sex werden Bakterien in die Harnröhre gedrückt und da diese bei Frauen recht kurz ist, wandern sie schnell in die Blase und können dort eine Entzündung auslösen.
    Bei mir hat es gut geholfen, immer direkt nach dem Sex auf die Toilette zu gehen um die Bakterien aus der Harnröhre zu spülen (durch pinkeln halt :zwinker:). Davor hatte ich auch ständig Blasenentzündungen, seit ich das konsequent mache hab ich weitgehend Ruhe.
    Hast du das vielleicht mal ausprobiert?

    Ansonsten kann man nicht feststellen, ob es an der Pille liegt, außer eben durch Absetzen.
     
  • Nac
    Nac
    Gast
    0
    2 Dezember 2008
    #3
    xxxx
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2008
    #4
    Ob es an der Pille liegt, bekommst du nur raus, indem du sie für mehrere Monate absetzt.

    Wie Nubecula schon schrieb, kann auch Sex der Grund sein. Ist dir da mal ein Zusammenhang aufgefallen?

    Ich selbst hatte während meiner Pillenzeit sehr häufig Pilze und Bakterien, nach dem Absetzen der Pille ist es nach und nach verschwunden und seit fast zwei Jahren habe ich keine Beschwerden mehr gehabt.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2008
    #5
    Ist es denn immer so, dass die Blasenentzündungen nach dem Sex auftreten?
    Wenn das direkte aufs Klo gehen nicht hilft (bei mir hat es das auch nicht immer, aber meist), könnt ihr vielleicht mal probieren, ob Kondome helfen. Dann werden ja nciht so viele Bakterien hin und her geschoben.
     
  • Nac
    Nac
    Gast
    0
    2 Dezember 2008
    #6
    xxxx
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2008
    #7
    Naja, wenn du die Pilel absetzt und Kondome nimmst, weißt du ja nciht genau, ob die Besserung durch das Absetzen oder die Kondome kam, falls eine eintritt. :zwinker:

    Nehmt doch vielleicht erstmal zusätzlich Kondome und schaut, obs was bringt.

    Wobei es, wenns immer zum selben Zeitpunkt im Zyklus auftritt schon auffällig ist, aber wer weiß, vielleicht reichen Kondome.
    Absetzen kannst du dann immer noch. Aber ob 2 Monate schon reichen, um eine Aussage zu treffen, ist halt die Frage.

    Wenn ihr unsicher wegen der Kondome seid, könnt ihr ja extra reißfeste kaufen, vielleicht fühlt ihr euch damit sicherer.
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2008
    #8
    Das mußt du entscheiden. Ich weiß nur nicht, ob 2-3 Monate ausreichen.

    Wegen den Kondomen: Hast du schon mal versucht, ein Kondom zu zerreißen? Hast du gemerkt, wie schwer das geht? Also, die Dinger halten schon einiges aus. Wenn es die richtige Kondomgröße ist, sich keine Luft im Reservoir befindet und du nicht zu trocken bist, reißen sie normalerweise nicht.
     
  • Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    788
    128
    109
    nicht angegeben
    2 Dezember 2008
    #9
    Also der Pilz kommt bestimmt vom Antibiotika. Hatte ich jedes Mal, wenn ich wegen ner fiesen BE wieder Antibiotika nehmen musste. Helfen tun (neben Zäpfchen und Salbe aus der Apotheke) Tampons, die du mit Naturjoghurt tränkst und dann einführst.

    Verhüte mal ne Zeit zusätzlich mit Kondom und gehe nach dem Sex wirklich direkt auf Toilette. Nicht sonderlich romantisch, aber es hilft oft. Hat dein Freund sich mal untersuchen lassen bzw. wurde bei ihm ein Abstrich gemacht?

    Cysto-Gastreu ist ein homöopathisches Mittel gegen BE's und im Anfangsstadium hat es mir oft geholfen. Bei Blut im Urin ist es dafür aber schon zu spät...

    Wenn nix mehr hilft, sprich mal mit deinem FA/Hausarzt wegen einer Immunisierung.
    Entweder mit Uro Vaxon (gegen e-coli Bakterien, wird drei Monate lang eingenommen, dann Pause und dann nochmal, kostet etwa 100€) oder mit Strovac (Impfung, drei Stück in etwa 1-2 Wochen Abstand, wirkt gegen mehr Bakterien und kostet ca 150€).

    Ich verhüte mit Kondomen, keine Pille, nach dem Sex immer auf's Klo, warm angezogen, viel (Blasen-)Tee und hatte BE's mind. zweimal im Monat... es war einfach nur noch nervig.

    Viel Erfolg!
     
  • rubina
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Dezember 2008
    #10
    hm, das ist schon wirklich sehr häufig deine beschwerden.
    gegen die blasenentzündung hilft aber wunderbar ein medizinischer blasen- und nierentee. du merkst förmlich wie die bakterien ausgespült werden und nach 1-2 tagen ist alles wieder im lot.
     
  • Chailatte
    Benutzer gesperrt
    160
    0
    0
    nicht angegeben
    3 Dezember 2008
    #11
    pille wechseln...hatte das genauso..
    und nach dem sex unbedingt auf klo und dich waschen...dein freund soll sich vorher waschen.....
    durch die pille kann das milieu gestört werden und macht dich angreifbar für sowas...

    versuch doch mal einen wechsel sollte es sich nicht bessern

    und diede uro vaxom habe ich auch bekommen, bei mir hats aber die kasse gezahlt glaube ich ! 9 monate musste ich pillen nehmen
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    739
    128
    198
    vergeben und glücklich
    3 Dezember 2008
    #12
    Du könntest auch testen ob du durch die Hormonschwankungen bei Streifenanfang und -ende stärker zu BEen neigst. Dazu kannst du die Pille einfach durchnehmen. Die Variante ist evtl. einfacher wie die Pille abzusetzen wenn ihr Kondomen nicht traut.

    Was ich neben dem nach dem Sex aufs Klo gehen für sehr wichtig halte ist warme Kleidung. Insbesondere die Füße und Unterleib sollen nicht auskühlen. Außerdem solltest du darauf achten dass du immer genügend trinkst und nicht erst wenn eine BE im Anmarsch ist.

    Wenn du merkst dass du dann eine BE hast solltest du ABs nicht scheuen. Schlimmer wäre es wenn die Infektion aufsteigt, da es dann richtig gefährlich werden kann.
     
  • Cassis
    Cassis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    572
    113
    24
    vergeben und glücklich
    3 Dezember 2008
    #13
    Wenn gar nichts mehr hilft, geh zum Urologen. Der hat das bei mir ganz gut in den Griff gekriegt und ich kriege mittlerweile deutlich seltener eine Blasenentzündung als früher.
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    4 Dezember 2008
    #14
    Aber leider nicht, wenn schon Blut im Urin ist :geknickt: Da ist das Risiko, dass daraus eine Nierenbeckenentzündung wird, echt zu groß, als dass ich da lange mit Tee herumdoktern würde.
     
  • rubina
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2008
    #15
    das ist ganz richtig. ich hatte jedoch schon etliche male eine blasenentzündung (jedoch ohne blut) und bin froh nich jedes mal antibiotika genommen zu haben.
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    739
    128
    198
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2008
    #16
    Der Vorschlag ist trotzdem grob fahrlässig. Weil es bei dir vielleicht gerade noch mal gut ging heißt das nicht dass das gut war.
    Das wäre ja gerade so wie wenn jemand behaupten würde man müsse nicht verhüten weil sie bei mehreren Malen ohne Verhütung nicht schwanger wurde.
    Jedem dem seine Gesundheit etwas wert ist sollte bei solchen Symptome dann doch zu richtiger Medizin greifen.
     
  • Nac
    Nac
    Gast
    0
    4 Dezember 2008
    #17
    xxxx
     
  • Cassis
    Cassis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    572
    113
    24
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2008
    #18
    Nee, bei meinem Urologen sitzen meist einige Damen im Wartezimmer :zwinker: Die Meisten sind zwar etwas älter, aber eigentlich ist es kein Thema da hin zu gehen.

    Bei mir wurde eine Blasenspiegelung gemacht und dann war klar, dass die Blase an sich soweit i.O. ist.
    Und nachdem Antibiotika bei häufiger Einnahme ja auch an Wirkung verlieren kann untersucht mein Urologe dann immer erst den Urin und versucht dann ein möglichst passendes Antibiotikum zu finden.

    Off-Topic:
    auf die Tee-Idee können nur Leute kommen, die noch nie ne Nierenbeckenentzündung hatten. Da wäre ich wie viele vor mir äußerst vorsichtig. Ein guter Arzt verschreibt das AB nur wenn nötig.
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2008
    #19
    Lass dich einmal vom Urologen durchchecken, vielleicht kann er dir helfen.

    Ich persönlich tippe aber auf eine Pillennebenwirkung.
     
  • Iona
    Iona (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    302
    101
    0
    in einer Beziehung
    5 Dezember 2008
    #20
    Uro Vaxom (diede war ein Tippfehler) ist ein Mittel zur Immunisierung. Dadurch wird dein Immunsystem genau gegen die häufigsten Erreger von Blasenentzündungen gestärkt.

    Hatte auch mit 16/17 oft Blasenentzündungen und nach der Einnahme von den Tabletten (die übrigens keine erkennbaren Nebenwirkungen hatten) danach nie mehr. Schaden tuts also auf keinen Fall - kenne viele, denen das geholfen hat.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste