Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    678
    101
    0
    Single
    23 November 2007
    #1

    Blinddarm

    mit welchem alter habt ihr euren blindarm herausbekommen?wie lang wart ihr im krankenhaus?gabs koplikationen?wieviel habt ihr bei eurer op ausziehen müssen?
     
  • Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 November 2007
    #2
    Also ich hatte zwar noch keine Blinddarmentzündung, aber Gallensteine. Die Operation ist ziemlich gleich denke ich.
    (Meine schwester hatte aber blinddarm!)

    Also meine Schwester war 13 Jahre alt und hatte eigentlich _nur_ Salmonellen wie sich später rausstellte, aber die Ärzte haben ihr den Blinddarm entfernt. :ratlos:
    Sie war nur 4 oder 5 Tage im Krankenhaus und es gab bei ihr keine Komplikationen. Übrigens wurde sie mit dieser alte Methode operiert. Wo dann diese längliche Narbe übrig bleibt. Weiß nicht wie man das nennt.

    Ausziehen muss man übrigens alles, man bekommt nur so hübsche Venenstrümpfe und ein OP-Hemdchen. :zwinker:

    edit: Soweit ich weiß wird das jetzt ja meistens Laparoskopisch entfernt.
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    23 November 2007
    #3
    alles?omg
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    23 November 2007
    #4
    Das sollte dein geringstes Problem sein, wenn er wirklich raus muss.

    Das muss einem außerdem nicht peinlich sein. Die Leute, die einen da nackt sehen, sehen sowas 20 mal am Tag. Die denken sich da nichts bei.
    Vor deinem FA ziehst du dich ja auch aus...
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    23 November 2007
    #5
    ich hab meinen Blinddarm vor 11 oder 12 Jahren rausbekommen

    Soweit ich mich erinnern kann, war ich nackt, ja
    Komplikationen nicht, es kam nur überraschend :zwinker: (abends um 9 ins Krankenhaus und dann direkt in den OP)
    Im Krankenhaus 3 Tage geblieben, dann wegen Heiligabend entlassen worden

    Jetzt hab ich eine tolle riesige Narbe trotz der Creme dagegen, aber naja
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    23 November 2007
    #6
    Ich hab meinen noch. :zwinker:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    23 November 2007
    #7
    Ganz genau... meine Schwester hat ihren letztes Jahr herausbekommen... mit 18 :smile:

    Und sie war 5 Tage im Krankenhaus.

    Komplikationen gab es keine, nur dass sie eine schlechte Narbenheilung hat... und es wurden eben drei kleine Schnitte gemacht und nicht der eine große. Die liegen jetzt so, dass man sie recht oft sehen kann.


    Ich hab meinen noch :zwinker:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    23 November 2007
    #8
    Off-Topic:
    Laparoskopisch :zwinker:
     
  • Linguist
    Linguist (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    13
    vergeben und glücklich
    23 November 2007
    #9
    Ich hab meinen vor gut 5 Jahren rausbekommen. War kompliziert, lag aber auch daran das ich, wie so oft, ganz lange nicht zum Arzt gegangen bin. Irgendwann waren die Bauchschmerzen dann so stark das ich kaum noch gehen konnte und daraufhin bin ich dann doch mal zum Hausarzt. Der hat dann diagnostiziert das ich kurz vorm Blinddarmdurchbruch steh und das sofort operiert werden muss :tongue:
    Mit Tatütata ins Krankenhaus eingeliefert worden, erste Vollnarkose in meinem Leben und dann bin ich erst wieder im Krankenzimmer aufgewacht, mit zwei Schläuchen im Bauch. Ansich war das ganze nicht so schlimm, dann haben die mir die Schläuche aber ausm Magen gezogen und mit 12 ist das schon schwer bei sowas tapfer zusein, weil das doch ziemlich unangenehm ist.
     
  • Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 November 2007
    #10
    oha, danke :zwinker:

    Ohja, das habe ich mir auch gedacht bei meiner OP (war die einzige bisher). Aber man hat ja dieses OP-Hemdchen. Das wird einem erst weggemacht wenn man schon schläft. Aufwachen tut man auch in so einem Hemd. :zwinker: Also garnicht schlimm.

    Was ich so toll fand war dieses Mega - Licht im OP-Saal. Hat mich an ein UFO erinnert, konnts aber leider nicht lange sehn :zwinker:
    Komisch war aber dass es da drin so saukalt war, und ich wurde mit so schweren gewärmten Tüchern abgedeckt, damit mir nicht kalt wird. Kam mir irgendwie vor, als wäre ich ne halbe Leiche.
    :grin:

    Ich will ja nichts dagegen sagen, aber die Ärzte da reden sehr wohl über jemanden, wenn der vor ihnen am OP Tisch liegt. Der beste Freund von meinem Vater war hier die erste "Krankenschwester" :zwinker: Der hat schon einige Geschichten erzählt. Ist wirklich besser dass man schläft und nicht zuhören muss :grin:
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    298
    1.004
    Verheiratet
    23 November 2007
    #11
    Ich war 6, kam aus der Schule und hatte schlimme Bauchschmerzen. Meine Mam ist dann sofort mit mir ins KH gefahren. Dort musste ich dann gleich bleiben und wurde operiert, gab keine Komplikationen-im Gegenteil. Einen Tag nach der OP bin ich mit dem anderen Mädchen auf meinem Zimmer durchs KH gerannt :grin: :engel:
     
  • Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 November 2007
    #12
    nach einem tag schon? :ratlos: wow, ich konnt bei meiner entlassung noch nichtmal richtig atmen und gehn, wegen dem komischen Gas. :grin:
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    24 November 2007
    #13
    @spiderprincess:Gas?

    wieso was für Geshcichten erzählte er denn so?:grin:
     
  • Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 November 2007
    #14
    Das Gas (frag mich nicht ob das wirklich Gas ist :grin: ), wird einem in den Bauch gepumpt, also der Bauch wird so "aufgeblasen", damit die besser arbeiten können. (vermute ich mal)

    Das Gas kam dann über die Schultern bei mir raus, das fühlte sich an, als würd ein schwergewichtiger auf meinen Schultern stehn. War nicht sehr angenehm.
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    24 November 2007
    #15
    und was is mit den geschichten,heheXD?
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    25 November 2007
    #16
    - raus mit 19
    - Krankenhaus 5 oder 6 Tage
    - Komplikationen gabs keine
    - nix an, außer OP-Hemdchen

    War an sich nicht weiter wild, nur dass dann irgendwann dauernd irgendwelche Kumpels da standen und mich dringend verarschen mussten. Lachen = autsch :tongue: .
     
  • User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    25 November 2007
    #17
    Ich war 11 und lag 8 Tage im Krankenhaus - ich weiß nicht mehr wie viel ich an hatte, war bewusstlos wegen der Schmerzen und habe nicht mehr viel mitbekommen und hätte am liebsten die 7 Tage danach auch nichts mitbekommen.

    Wobei ich mich frage, ob die meisten nicht einfach eine Blinddarmreizung hatten - ich habe schon oft gehört, dass der Blinddarm dann vorsorglich entfernt wird.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    25 November 2007
    #18
    Ich hab meinen Blinddarm auch mit 11 rausbekommen, es fing auch ganz plötzlich an. Ich hatte zwar den ganzen Tag über schon Bauchschmerzen aber da denkt man sich nichts dabei, bis es abends so dermaßen schlimm wurde, dass mich mein Vater ins Krankenhaus gefahren hat, da haben sie mich gleich in den OP geschoben, da schon irgendwo Eiter ausgetreten ist.

    Ich durfte glaub die Unterhosen anlassen, wenn mich nicht alles täuscht aber die haben sie mir dann glaub sowieso noch ausgezogen, irgendwie so war das.

    Bei mir wurde das auch noch mit der alten Methode gemacht, die Narbe sieht man also noch, ich lag ca. 10 tage im Krankenhaus.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste