Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • KleinerRomeo
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    2
    Single
    18 Januar 2007
    #1

    Blinde(n) oder taube(n) Freund(in)?

    Hallole,

    Mich würde mal interesieren wie Tolerrant ihr seit. Würdet ihr mit einem (einer) Binden oder einem/einer Tauben zusammen kommen?
    Oder wo ist die Hemmschwelle das ihr wegen einer Krankheit (nicht wegen der Person selber) schluss macht? Bzw. Garnicht erst auf den Gedanken kommt was mit dem oder der anzufangen?

    Ich selber hätte vieleicht mit einer Tauben probleme da ich keine Gebärden sprache kann, aber sonst wär mir das glaub ich relavit gleich solang der Mensch hinter der Krankheit nett ist.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Blindsex??
    2. Blind-Dates
    3. Blind Date?
    4. (Halb-)Taub geritten??
    5. Mit Blinddate in Swingerclub
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    18 Januar 2007
    #2
    hättest du nich, denn um sie kennenzulernen, müsst ihr euch ja irgendwie verständigen können, und wenn du sie dann immer noch nett findest, ist es doch egal, wie ihr euch verständigt.

    es würde mich abhalten mit jemandem zusammen zu kommen, wenn er sich nicht selbstständig verpflegen kann, also immr auf hilfe angewiesen

    schluss machen würde ich wegen einer krankheit nicht.. es sei denn, der mensch verändert sich durch die krankheit vom wesen her so, dasss ich es nich mehr mit ihm aushalte
     
  • Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Januar 2007
    #3
    Wäre sie blind, hätte ich glaube ich irgendwie die Befürchtung, dass sie eine ganz andere Vorstellung von mir haben könnte....klingt halt oberflächlich, aber dadurch dass sie kein "Bild" von mir hat, hätte ich immer irgendwie das Gefühl, dass ich ihr immer fremd wäre...

    Taubheit wäre glaub ich überhaupt kein Grund, ne Beziehung auszuschließen...
    Eine Beziehung zu beenden aus einem der Gründe fänd ich dann wirklich daneben.
     
  • *PennyLane*
    0
    18 Januar 2007
    #4
    Das kaeme darauf an, ob derjenige erst im Laufe der Beziehung erkrankt oder ob ich ihn so kennenlerne. Ich glaube, wuerde ich ihn so kennenlernen, wuerde ich keine Beziehung mit ihm eingehen, bzw. da muesste schon viel passieren. Die Belastung waere mir zu gross.
    Wuerde derjenige aber erst blind oder taub werden waehrend wir zusammen sind wuerde ich mich nicht deswegen von ihm trennen.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2007
    #5
    dem kann ich mich anschließen!! :smile:
     
  • Zaphira
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2007
    #6
    kann ich sooooooooooooooo unterschreiben :zwinker:
     
  • candyfloss
    candyfloss (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    399
    103
    1
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2007
    #7
    Ich hätte absolut keine Probleme damit, wenn ich jemanden kennenlerne der blind oder taub ist und wir verstehen und verlieben uns dann, da sehe ich kein Hindernis.
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    18 Januar 2007
    #8
    100%ige Zustimmung!
     
  • LuzZi
    LuzZi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    574
    101
    0
    Verlobt
    18 Januar 2007
    #9
    *Auch zustimm*
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2007
    #10
    Off-Topic:
    Blinde oder Taube sind nicht krank, sondern behindert ....



    Grundsätzlich würde mich nichts "abschrecken".
     
  • anna2293
    anna2293 (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2007
    #11
    :jaa: bin der selben meinung
     
  • Prinzessin!
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2007
    #12
    Früher hätte ich mir das nicht so gut vorstellen können, aber aufgrund sozialer tätigkeiten mit gehörlosen steh ich dem ganzen jetzt anders gegenüber. viele gehörlose sind sehr selbstständig undn oft merkt man gar nicht sofort, dass sie krank sind. meiner erfahrung nach sind sie offener als die meisten menschen und auch besser in der lage gefühle auszudrücken. gebärdensprache ist auch nicht schwer. mit blinden menschen habe ich noch keine erfahrung, aber ich glaube wenn jemand mit dieser krankheit geboren wurde hat er gelernt größtenteils selbstänndig zu sein und relativ normal damit zu leben.
     
  • KleinerRomeo
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    103
    2
    Single
    18 Januar 2007
    #13
    Hmm, und wenn der jenige Super nett ist ihr euch auch super gut Versteht und alles sonst passt bis halt auf die "kleinigkeit" das er nicht (mit den Augen) sehen kann? Selbst dann wäre die Belastung zu groß?

    Alzheimer wäre meiner meinung nach ein Trennungs Grund wenns um Krankheiten die in einer Beziehung entstanden sind geht. Du kommst abends von der Arbeit heim und sie erkennt dich nicht mal.
    Da kann ich dann auch nicht mal sicher sein ob sie nicht fremdgegangen ist und es nicht mal mehr weiss.^^
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    18 Januar 2007
    #14
    Es kommt darauf an, wie gut er mit seiner Behinderung im Leben zurechtkommt. Meine Ma hat mal Gehörlose unterrichtet, die komplett Lippenlesen konnten. Sie haben etwas unbeholfen gesprochen, und sie müpssen das Gesicht sehen (natürlich) um etwas zu verstehen, aber die kamen schon cool klar.

    Ich hab aber auch ne schwerhörige Bekannte, der man alles praktisch ins Ohr schreien muss, und davon versteht sie auch nur die Hälfte. Das ist ungemein anstrengend, v.a. weil sich die nachfolgende Isolation zu Schulzeiten (sie wurde gehänselt und ausgeschlossen) etc. negativ auf iheren Charakter ausgewirkt hat. Jetzt ist sie auf der Uni und wird ihrer Meinung nach immer noch ständig "gemobbt". Naja....das fänd ich dann in männlicher Ausgabe nicht so toll.

    Miss America 1995, Heather Whitestone, ist übrigens gehörlos, und ist trotzdem eine heißbegehrte Frau

    [​IMG]



    Es gibt auch Leute, die blind und taub sind, und trotzdem an der Uni unterrichten und im Leben Erfolg haben.

    http://www.cbsnews.com/stories/2006/06/17/eveningnews/main1726480.shtml
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2007
    #15
    Nun ja, aber es ist doch keine Kleinigkeit blind oder taub zu sein! Ich selbst beherrsche zum beispiel die gebärdensprache überhaupt nicht, wie soll ich mich also mit der Person verständigen? Abgesehen davon sind diese Menschen schon sehr eingeschränkt und sind auf Hilfe angeweisen und das wäre deshalb wohl nichts für mich...

    Ich finde auch nicht, dass man so etwas mit Alzheimer vergleichen kann, diese Krankheit kommt schleichend und es ist nicht so, dass diese leute einen nicht mehr erkennen, das ist erst im dritten Stadium der Fall und da sind sie sowieso pflegebedürftig und meistens auch bettlägerig.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    18 Januar 2007
    #16
    das is doch blödsinn.. blinde und taube leben genauso alleine, wie du und ich.. sie gehen arbeiten, sie surfen sogar im internet!!
     
  • Anonymous0815
    Verbringt hier viel Zeit
    935
    103
    19
    Single
    18 Januar 2007
    #17
    Mich würd das nicht aufhalten. Natürlich wäre es zu einem gewissen Maße eine Belastung, aber unbelastet ist doch keine Beziehung. Meine Freundin hat auch extreme Probleme mit der Pünktlichkeit, das belastet eine Beziehung auch.

    Wenn ich mich verliebe ist mir sowas egal.

    Eine blinde hätte sogar den Vorteil, dass man sich nicht optisch für sie zurecht machen muss.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 Januar 2007
    #18
    Fuer mich waere es kein Problem, wenn mein Freund blind waere. Taub hingegen, da habe ich leichte Bedenken, da ich nunmal total auf Musik stehe und es mir schwer fallen wuerde, mich darueber nicht austauschen zu koennen.
     
  • *PennyLane*
    0
    18 Januar 2007
    #19
    Darum schrieb ich ja auch "da muesste schon viel passieren." Da muesste derjenige charakterlich schon beaengstigend gut zu mir passen.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2007
    #20
    aber die meisten sind in ihrem Leben trotzdem total eingeschränkt!! Ich kenne ein blindes Ehepaar und die können nicht wirklich viel miteinander unternehmen...

    Ich stelle es mir einfach merkwürdig vor wenn mich mein Partner nicht sehen kann...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste