Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

bluten im Analbereich

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Michelle35, 17 Juni 2010.

Stichworte:
  1. Michelle35
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    Hey Leute....

    ich habe ein Problem und hoffentlich kann mir irgendjemand weiterhelfen :smile:
    seit wochen habe ich probleme, dass nach dem Stuhlgang blut auf dem papier ist... dazu kam in letzter zeit abends auch noch so einen juckreiz. Aber aushaltbar!
    Jetzt das komische..man sieht absolut gar nichts. Ich wische ab, blut ist drauf, aber man sieht nicht woher..es ist keine wunder oder sonstiges... alles normal!
    War dann vor paar tagen bei meiner hausärztin und sie schaute sich das alles an.. meinte hämorrhoiden sind es keine, vielleicht eine kleine entzündung und ich soll penaten drauf schmieren und wenn es in zwei wochen nicht besser ist soll ich nochmal durchschauen!

    Hat das Problem noch jemand? Und wie behandelt ihr es?
    Es ist meistens nur nach dem Stuhlgang, manchmal aber auch so nach dem abwischen...aber wirklich nur minimal!

    Bin um jeden ernst gemeinten Rat dankbar!
     
    #1
    Michelle35, 17 Juni 2010
  2. gewitterfee
    0
    Ich finde, mit dem Thema ist nicht zu spaßen.

    Hast du denn Blut auch im Stuhl? Ich würde dir zu ner Darmspiegelung raten und zu ner anderen Ärztin. Sie scheint doch sehr lax m it dem Thema umzugehen.

    Gibt es denn sonst irgendeinen Grund, warum drot Blust sein könnt.
    Du putzt dich wund?!
    Analsex?
    Irgendwelche anderen sexuellen Praktiken?!
     
    #2
    gewitterfee, 17 Juni 2010
  3. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Rasierst du dich in dem Bereich und hast dich dabei vielleicht einfach nur geschnitten?
     
    #3
    User 50283, 17 Juni 2010
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ist es denn frisches oder altes Blut? (Das erkennt man an der Farbe, hellrotes Blut ist also eher frisch...).
    Hast du Schmerzen wenn du aufs Klo gehst?
     
    #4
    User 37284, 17 Juni 2010
  5. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    hat deine hausärtzin sich das nur angesehen, oder wirklich (innerlich) abgetastet?

    ich würde auf hämmoriden tippen.
    fakto akut zäpfchen sollten das schnell beheben. :zwinker:

    kann aber auch vom av kommen ... oder eben einfach bei sehr festem stuhlgang und geschwollener hämmoriden, das da dann ein kleines äderchen verletzt wurde und jedesmal beim stuhlgang dann auf diese weise immer wieder neu verletzt wird und so das blut zu erklären wäre.

    an deiner stelle würde ich noch eine weitere ärztliche meinung einholen.
    ist vermutlich eben nichts schlimmes, aber wenn jemand blutet hat das eine ursache der man auf den grund gehen sollte. :zwinker:
     
    #5
    User 38494, 17 Juni 2010
  6. Michelle35
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    ach das alles macht mir angst....bin eh immer sehr ängstlich was krankheiten angeht! Sie hat auch innerlich abgetastet und es konnte es somit ausschließen!
    Also Blut im Stuhlgang habe ich noch nicht bemerkt... müsste man dann ja gut sehen können...
    Ansonsten halt wirklich nur danach wenn ich abwische, dass ETWAS blut am papier ist..
    habe demnächst noch ein termin bei einer Hautärztin und sah auf ihrer page das sie auch proktologien ist bzw "juckreiz im analbereich" behandelt. vielleicht spreche ich sie mal drauf an, wenn ich eh dort bin.

    Darmspiegelung... habe ich so panik vor.. bzw muss man den tag vorher ja soviel von der süffe trinken... da könnt ich jetzt schon kotzen wenn ich dran denke :frown: das will ich eigentlich wirklich nicht machen!
    Außer als letzten ausweg..mal sehn was meine ärztin in zwei wochen sagt, sofern es bis dahin nicht weg ist.

    Von AV kann es nicht kommen, habe keinen!
    Geschnitten beim rasieren kann ich wohl auch ausschließen...das hätte ich bemerkt...

    was mir auch aufgefallen ist.. hab mir die sache mal näher angeschaut :smile:D) und sah das dort so ein schwarzer punkt ist... :-$ der gibt mir wirklich rätsel auf.. wie so verkrustet, aber das ist keine kruste *verwirrt*
     
    #6
    Michelle35, 17 Juni 2010
  7. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    Off-Topic:
    ich bin sicher du hast medizin studiert und kannst daher beurteilen, was einen "laxen umgang" mit dem thema in dieser situation ausmacht. oh, und im gegensatz zu dir, hat die ärztin, der du hier den "laxen umgang" unterstellst, die TS auch untersucht. alles was du hast sind ein paar worte in einem forum. aber hey, immerhin sagt dir dein imaginäres medizinstudium ja, dass "hiermit nicht zu spaßen" wäre. und von dort zu "niemand weiß das, außer mir, auch die ärztin nicht, sie ist sicher eine schlechte ärztin und geht zu lax damit um" ist der sprung dann ja nicht mehr weit.. es fasziniert mich immer wieder, wie anmaßend viele menschen gegenüber ärzten auftreten. du hast keine ahnung, ob sie lax oder übervorsichtig mit dem thema umgeht. keine ahnung. also bitte keine unsicherheit verbreiten.


    @TS

    wenn die ärztin das so sagt, dann mach es so und passt. lass dich nicht verunsichern, mach das, was die ärztin gesagt hat, und es wird alles gut.

    die schleimhaut des darms kann ein bisschen bluten, wenn sie sich entzündet. das hatte ich auch schon einige male, das geht vorbei. wenn es, wie du sagst, minimale mengen sind, passt das gut zusammen. nachdem die ärztin keine verletzungen oder eben hämorrhoiden gesehen hat, kann es nur das sein. dass es irgendwas schwerwiegendes ist, wäre bei den momentanen symptomen so gut wie unmöglich. blut, das von irgendeinem inneren geschehen abseits einer kleinen entzündung kommt, wäre deutlich mehr und auch nicht einfach rot und geruchlos.

    und auch wenn es nicht weggeht, ist auch noch lange kein grund zur sorge gegeben. dann gehst du einfach zu einem proktologen/einer proktologin, der sich das nochmal genau anschaut.
     
    #7
    squarepusher, 17 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. Michelle35
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    dankeschön für eure bisherigen beiträge! Und danke auch an squarepusher :smile: das beruhigt mich schon mal sehr!
    Ja es ist wirklich (gott sei dank) nicht so viel. So wie wenn man über einen Kratzer mit nem Tempo drüber wischt und halt mal bisschen verschmiertes blut dran ist... mehr wirklich nicht.
    Sie sagte nur was ihr auffällt..das der After etwas hervorgetreten (?) ist, das kann von zu starkem drücken und pressen kommen.. ich solle darauf achten. Also ich denke schon das sie die sache ernst nimmt.. ich hoffe es zumindest. sonst verliere ich wirklich jedes rest vertrauen!

    Habe mal bei google gesucht...die antworten machen mir ja echt alle angst. von wegen wurmbefall etc. das ist ja echt scheußlich :/
     
    #8
    Michelle35, 17 Juni 2010
  9. donmartin
    Gast
    1.903
    Ich darf Montag ins Krankenhaus....... Schmerzen und Blut (frisches, also hellrot und nach dem Stuhlgang).
    Der Hausarzt hat zwar nachgesehen aber direkt an eine Fachabteilung überwiesen. Salbe hilft nicht wirklich, da muss eine Proktologische Untersuchung stattfinden.

    Das passiert, wenn die Schleimhaut und/oder der Schließmuskel einreißen. Salbe hilft nicht mehr richtig, selbst mit viel Leinöl im Quark ohne pressen bildet sich mit der Zeit eine Fistel oder wenns schlimm kommt ein Abzeß......

    Also....die Ursache kann zu strkes Pressen oder auch an der Ernährung liegen.
    Arzt und Facharzt sollten da bei Dir nachsehen.

    Manchmal verheilt es von alleine - es bilden sich aber dann kleine Knötchen an denen sich das Blut staut. Hämorriden sind eine Folge, schwere Entzündungen die Andere, eine Fissur wächst nach Innen und das wird verdammt schmerzhaft.

    Also, mach dich auf den Weg und je früher desto besser. Ich weiss, dass das nicht angenehm ist - die Untersuchungen sind die Hölle, aber ........ich verstehe wirklich nicht, warum die Menschen bei irgendwelchen Unregelmäßigkeiten nicht direkt zum Arzt gehen.

    Das System ist dazu da, die Ärzte dafür ausgebildet und ich bin es meinem Körper schuldig und es mir Wert bei jedem Zipperlein dahin zu rennen. Auch wenn man schief angeschaut wird. Vorweg informieren: JA! und dann aber zum Doc und Selbstbewusst fordern - nicht nur Medikamente oder "schnellschnell" .......Sondern Aufklärung und Behebung der Ursachen.

    Weil Du es dir wert bist. :grin: Man braucht seinen "Auspuff" noch ne Weile...... :zwinker:
     
    #9
    donmartin, 17 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich denke gar nicht, dass eine Darmspiegelung nötig ist...Wahrscheinlich ist wirklich nur irgendwas offen oder so...Also nochmal: Schmerzen hast du keine?

    Du redest von einem schwarzen Punkt, ist das wie eine Blase? Es gibt ja auch ne sogenannte Analthrombose, allerdings fällt das bei weitem mehr auf und verursacht auch Schmerzen.

    Wenn es wirklich nur wenig Blut ist und du keine Schmerzen hast, dann wird es ganz sicher nichts Schlimmes sein, also keine Panik :zwinker:
     
    #10
    User 37284, 17 Juni 2010
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Dass eine Darmspiegelung nötig ist, ist doch noch gar nicht raus.
    An deiner Stelle würde ich schnellstens einen Termin beim Poktologen machen. Der ist ganz einfach der Facharzt in dem Bereich. KLar reißt man sich da nicht drum, aber wie Donmartin schon gesagt hat, es geht ja um deine Gesundheit und du hast die Probleme laut eigener Aussage seit Wochen und das finde ich schon viel zu lange, um einfach zu sagen "Ich hab Angst, ich bleib zuhause".
     
    #11
    krava, 17 Juni 2010
  12. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    @donmartin

    1) du fällst mit deinem Alter in eine ganz andere kategorie als die TS. dass du auf verdacht an experten überwiesen wirst, hängt auch damit zusammen, dass du einfach eben aufgrund deines alters schon ein gewisses risiko für andere erkrankungen hast. knapp 50jährige männer mit derartigen blutungen werden grundsätzlich genau untersucht.
    2) es ist auch abseits davon total sinnlos, deinen fall mit dem der TS zu vergleichen. ihr beide wurdet von ärzten untersucht, du wurdest eingewiesen und sie nicht. du weißt nicht, wie es bei ihr genau ausschaut, wieviel blut da wirklich ist, und wo genau es herkommt. also bitte keine horror-stories von analfisteln und was weiß ich, diese fachsimpelei bringt niemandem irgendwas, sondern ist einfach nur anscheinend sehr verlockend und sonst nichts.

    grundsätzlich ist der proktologe die nächste station, aber auch nur dann, wenn es, wie die ärztin gesagt hat, in zwei wochen nicht besser ist. natürlich kann die TS vorher auch schon hin, aber nötig ist es nicht. wenn es eine entzündung ist, dann dauert es eben so lange, wie es dauert, und wenn es irgendwas anderes, im enddarm lokalisiertes ist, das so leicht blutet, dann ändern zwei wochen plus minus auch nichts daran. wenn es mehr blutet oder das blut die farbe und konsistenz verändert oder komisch zu riechen beginnt, muss sie sowieso sofort zum ärzt, aber solange das nicht der fall ist, ist es, bei allem spaß am teufel an die wand malen, nichts schwerwiegendes.
     
    #12
    squarepusher, 17 Juni 2010
  13. gewitterfee
    0
    Nein, ich hab kein Medizin studiert und ich geh vielleicht deswegen ein wenig "streng" mit dem Thema um, weil bei einer Freundin von mir das ganze versäumt wurde. Die Ärztin hat auch abgetastet nichts gefunden und damit war das ganze abgetan.
    Und was war das Ende vom Lied: Darmkrebs, denn das gibts auch bei jungen Menschen.

    Das muss natürlich nicht so sein, ich will hier auch keinem Angst machen. Meist ist es harmlos, aber es geht seit Wochen (wie es sich anhört) so dahin, also MUSS es einen Grund geben. Ein Arzt sollte der Sache auf den Grund gehen und ned einfach ne Wundsalbe anraten (hat sie denn eine Wunde gesehen, davon wurde nämlich nichts gesagt).

    Vielleicht reagier ich dabei über, aber es hat einen Grund. Und ich find blöd, wenn man einfach so angegriffen wird.
    Zudem hab ich paar Fragen gestellt, woher es noch kommen könnte. Eine davon wurde nicht beantwortet, dass es nämlich einfach sein kann, dass sie sich mit Toilettenpapier "wund" putzt. Was viele Menschen tun (warum auch immer...)
     
    #13
    gewitterfee, 17 Juni 2010
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Sorry aber du übertreibst total...:zwinker:
    Was hast du denn? Klingt, als hättest du eine Analfissur und so schlimm ist das jetzt auch wieder nicht! Außerdem stimmt das auch nicht so ganz, was du schreibst (sollte es wirklich eine Fissur sein).
    Damit muss man nämlich nicht ins Krankenhaus sondern kann auch einfach zu nem Proktologen gehen, dann bekommt man ne Salbe und gut ist - wenn das nicht funktionieren sollte, wirds halt rausgeschnitten aber so schnell passiert das auch nicht...:zwinker:

    Eine proktologische Untersuchung ist sowieso nicht schlimm, da wird mit dem Finger abgetastet und es wird reingeschaut, also NO PANIC!

    Außerdem hat die TS ja anscheinend keine Schmerzen, also nicht wirklich vergleichbar :zwinker:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:26 -----------

    Das sehe ich auch so, zumal es ja wohl etwas mit dem Enddarm zu tun hat, wenn es frisches Blut ist.
    Ich finde auch nicht, dass man da immer sofort Panik schieben muss, das machts nämlich auch nicht besser.

    Ach ja, noch so als kleiner Tipp: Viel trinken! Denn das ist gut für die Durchblutung der Schleimhaut!
     
    #14
    User 37284, 17 Juni 2010
  15. donmartin
    Gast
    1.903
    Moment.......:grin:

    Gerade WEIL sie nicht in das Raster der "Risikopatienten" oder sonstigem fällt und in ihrem Alter seit Tagen blutet, gefragt hat "Wer es sonst noch hat", und "Was das sein könnte" sollte sie eine Antwort bekommen - die durchaus KEIN Vergleich mit meinen Problemen ist.
    Ich habe keine Diagnose bei ihr aufgestellt sondern gesagt, was es gibt und wie es bei mir aussieht.

    Dass sie zum Arzt gehen muss ist unumstritten und Horror-Stories sind für mich Selbstdiagnosen und Gute Ratschläge zur Selbstmedikation.

    Bloß weil es ein Thema ist, das sehr vielen Menschen VON JUNG BIS ALT - da ist die Dunkelziffer sehr hoch - Unangenehm ist, verschleppen sie von Jung an irgendwelche Dinge und verschlimmbessern alles nur weil sie eingeredet bekommen, "dass es nicht sein kann, dass man in jungen Jahren aus dem Arsch blutet oder Pickel auf der Eichel hat"...... Und dann....gehören sie zu den Risikopatienten und haben später richtige Probleme.

    Die Medizin und der VErlauf der Gesundheit ist kein Thema , dass in Altersklassen eingeteilt wird.
    Gerade WEIL ältere Semester (ich) in dem Alter der TS NICHT zum Arzt gegangen sind, weil ich Alc gesoffen habe, zu scharf gegessen und alle "Horror Szenarien" nicht ernst genommen habe - kommt es soweit. Der Körper kann durchaus einiges ertragen, aber darin unterscheidet sich niemand.....später gibt er dir den unsorgsamen Umgang und die bereitschaft sich mittels Fachpersonal damit auseinanderzusetzten Doppelt und Dreifach zurück.

    Darauf kommt (kam ) es mir an. Nicht um jemandem Angst zu machen oder mit MIR zu Vergleichen. Gerade dabei gilt es (genau wie man es von Ärzten verlangt) darum die Wahrheit zu sagen und nichts zu Beschönigen.
    Die Gesundheit und die Probleme mit ihr sind keine "Dr KleistRosamundePilcher Serie".
     
    #15
    donmartin, 17 Juni 2010
  16. Marja82
    Marja82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also, ich hatte auch mal das Problem mit Bluten auf der Toilette. Das war allerdings immer im Zusammenhang mit Analverkehr.Bei der Frauenärztin hatte ich mal nachgefragt, sie hat sich das angeschaut, ist auch reingegangen mit dem Finger und meinte, sie könnte nichts feststellen, ABER: So könnte man eben auch nicht alles feststellen. Da müsste ich eine Enddarmspiegelung machen lassen. Gesagt, getan.
    Um dir die Angst zu nehmen: Wenn du nur eine Enddarmspiegelung machen lässt (darauf habe ich dann bestanden) brauchst du nicht tagelang vorher dieses Zeugs schlucken. Du kommst nur hin, lässt dir kurz vor der Untersuchung einen Einlauf machen und die Untersuchung selbst dauert auch nicht lange. Ergebnis war, dass es tatsächlich eine kleine Hämorrhoide gab, die meine Frauenärztin so eben nicht hatte feststellen können.
    Ich drücke die Daumen, dass es bei dir dann auch nur was Harmloses ist!
     
    #16
    Marja82, 17 Juni 2010
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Du hast damit aber nichts anderes bewirkt als ihr Angst zu machen. Ist ja klar, dass sie das dann auf sich bezieht und denkt, sie könne auch so etwas Schreckliches haben.

    Es ist ja auch nicht so, dass hier jemand was beschönigt und sie war ja auch schon beim Hausarzt und wird sicher auch zum Proktologen gehen, wenn es nicht besser wird :zwinker:
     
    #17
    User 37284, 17 Juni 2010
  18. willy_coyote
    Verbringt hier viel Zeit
    515
    103
    14
    Verliebt
    Also ich weiß auch nicht....hin und wieder kann das schon sein, dass ein wenig Blut am Papier ist. Aber ich bin mir bei mir ziemlich sicher, dass das nur vom Wischen selbst kommt. Im weiteren Sinne hängt es ja auch vom Stuhlgang ab...echt doof zu beschreiben :grin: aber meist ist der Stuhlgang typisch fest...da reicht 1-2 mal Wischen und gut ists...aber manchmal ist es halt echt besch... :grin: da glaubt man, man braucht nen Hochdruckreiniger, um das sauber zu kriegen. *g* Ja da kann man dann schon mal so 3-6 mal Wischen zusätzlich mit so Feuchttüchern. Und wenn man so einen Stuhlgang über längere Zeit hat, dann kann das schon, sprichwörtlich, sehr aufreibend sein. So konnte ich es zumindest bei mir beobachten...wenn das dann natürlich zusätzlich auch noch im Sommer ist, dann kommt da noch das Schwitzen dazu und dann kann es auch ein wenig Jucken. Ich versuch dann einfach vorsichtiger zu Wischen und den Bereich trocken zu halten...dann geht das eigentlich schnell wieder weg.

    Natürlich ist es nie verkehrt es mal von einem Arzt anschauen zu lassen!
     
    #18
    willy_coyote, 17 Juni 2010
  19. Michelle35
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    aalllsooo danke nochmal für die Antworten :smile:
    Ich bin 22... also noch seeehr jung und ich nehme das thema wirklich sehr ernst. ich renne wegen jedem sch... :smile:D) zum arzt, weil ich einfach ein totaler schisshase bin! Gebe ich zu und ja.. lieber kläre ich alles ab und habe die gewissheit das alles gut ist, statt da ewig rumzumachen und angst haben das es vielleicht was schlimmes sein könnte!
    klar mache ich mir grad gedanken..was könnte es sein, wie schlimm ist es.. was passiert...
    ich habe die totale krankenhaus phobie und will nur ungern wegen meinem ar... operiert werden müssen. das ist grad mal meine größte panik,.. nach der sache mit darmspiegelung :grin:

    also wärs wohl am besten wenn ich die hautärztin (die auch proktologische untersuchungen macht, bei hämorrhoiden, abzessen und eben juckreiz im analbereich) frage.?!
    mal sehen was die dazu meint, allerdings habe ich den termin erst in fast 2 wochen. früher war nichts frei. Einen andren Proktologen fand ich in unsrer gegend nicht. Da müsste ich wohl auch ins Krankenhaus!

    das ganze thema macht mir grad echt angst... ich google die ganze sachen von wegen analthrombose etc. und stelle mit erschrecken fest das ich bei allem nicht um ne op rum komme... ahhh wie furchtbar.
    Scheiss Google... da ließt man grad nur horrorgeschichten :frown: und ich mache mir noch mehr sorgen...

    Ach und schmerzen habe ich keine... nur wie gesagt gegen abend als mal so juckreiz.. aber der ist noch recht aushaltbar!
     
    #19
    Michelle35, 17 Juni 2010
  20. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Eine Analthrombose verursacht aber auch totale Schmerzen! Und die hast du ja nicht :zwinker: Von daher würde ich mir da keine Gedanken machen, selbst wenn es eine wäre: Die können auch von alleine aufplatzen....

    Ich denke nicht, dass du was Schlimmes hast, wahrscheinlich ist wirklich nur irgendwo was aufgerissen.

    Ach ja: Wenn deine Ärztin proktologische Untersuchungen macht, dann ist das doch ok, sie wird dann schon sehen, was das ist.
     
    #20
    User 37284, 17 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bluten Analbereich
Nicole1980
Lifestyle & Sport Forum
1 Mai 2011
14 Antworten
JudasJudaeus
Lifestyle & Sport Forum
12 August 2010
20 Antworten
DJThomas
Lifestyle & Sport Forum
26 Juni 2010
6 Antworten
Test