Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Blutplasma und Knochenmark spenden

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Christopher, 23 Juni 2007.

  1. Christopher
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    1
    Single
    Hallo!

    Kann mir jemand von euch sagen was genau beim Blutplasma spenden passiert?
    Also wird einem einfach Blut abgenommen, oder passiert dabei noch mehr? Und wie viel Blut wird einem entnommen?

    Ferner habe ich noch eine Frage zum Knochenmarkspenden. Man kann sich ja dafür registrieren lassen, weiß jemand was genau dabei gemacht wird?

    Danke und ein schönes Wochenende...
     
    #1
    Christopher, 23 Juni 2007
  2. glashaus
    Gast
    0
    Es wird ein kleines Röhrchen Blut abgezapft für die Registrierung.

    Zum Plasmaspenden kann ich dir leider keine Auskunft geben.
     
    #2
    glashaus, 23 Juni 2007
  3. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also ich weiß nich ob es heute noch so is, aber vor 10 jahren ca war es so:

    du kamst hin und erst mal wurde fieber und blutruck gemessen. wenn das ok war, bekamst du eine kanüle in den arm, die wurde dann an einen apparat angeschlossen, der dir erst das blut abgesaugt, dann das plasma getrennt und dir dann das blut wieder zugefügt hat.

    das ganze dauert ca 60 - 90 minuten

    danach sollst du eigentlich immer noch ne gute halbe stunde dableiben und was trinken usw...

    also wie gesagt, so wars früher und ich denke nich, dass sich da grundsätzlich so viel geändert haben dürfte

    nimm dir auf jedenfall ein buch mit oder mp3player oder sowas

    das musst du in der regel übrigens selbst veranlassen, also durch den hautarzt oder so abnehmen lassen
     
    #3
    Beastie, 23 Juni 2007
  4. Christopher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    137
    101
    1
    Single
    Erstmal vielen Dank euch beiden für eure Antworten!

    Die Registrierung kostet doch irgendwie 50€ oder habe ich da irgendwas falsches im Kopf?
    Und wie geht dass dann weiter, nachdem man registriert ist? Kann es sein dass die sich dann irgendwann mal bei einem melden?


    Also bekommt man beim Plasma spenden, sein "altes" Blut zurück nur ohne Plasma?
    Fühlt man sich danach dann etwas ...mmh... habe gerade kein passendes Wort dafür: ausgelaugt?
     
    #4
    Christopher, 23 Juni 2007
  5. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    die 50 euro sind dafür, dass dein blut bzw dein knochenmark auch ausgewertet werden kann, also bestimmt werden kann

    ja man kriegt sein altes blut zurück.... nee man fühlt sich eigentlich ganz normal
    man kriegt aber kohle dafür und du kannst 2x in der woche gehen (früher waren es 3x in 2 wochen)
     
    #5
    Beastie, 23 Juni 2007
  6. hummelchen0209
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Verheiratet
    Hi Christopher,


    Beastie hat das mit der Plasmaspende schon richtig erklärt :smile: .
    Da wird erst eine Untersuchung gemacht ob Du spenden darfst, nennt sich Spendervoruntersuchung. Damit will man ausschließen, daß Du Dir durch die Spende selber schaden würdest und man will natürlich auch sicher gehen das man das Blutplasma nachher auch einem Patienten geben kann.

    Da werden dann alle möglichen Sachen untersucht, die auf eine Erkrankung hinweisen könnten. Sollte dabei irgendwas auffällig sein, würdest Du nach ein paar Tagen (denn manche Untersuchungen dauern etwas länger) nochmal kontaktiert werden.
    Dann wirst Du über eine Kanüle mit einem Gerät verbunden das in der Lage ist Dein Blutplasma von den übrigen Blutbestandteilen zu trennen, die Du dann zurück bekommst.

    Es gibt da unterschiedliche Geräte, bei einigen wird aus dem einen Arm das Blut entnommen und in den anderen Arm bekommst die "gefilterten" restlichen Blutzellen zurück, bei den meisten aber passiert das durch ein und denselben Zugang, man braucht also nur einen Arm.
    Der Tip mit dem Buch, Zeitschrift und mp3-Player ist echt gut, denn eine Stunde wirst tatsächlich schon einrechnen müssen für die Spende.

    Man sollte hinterher viel trinken, denn immerhin hast dann einen halben Liter Flüssigkeit weniger. Was sein kann, ist das Du das Gefühl hast das während der Spende anfängt Deine Zungenspitze zu kribbeln, oder auch Deine Haut. Das liegt an dem Citrat das die Maschine zu Deinem Blut dazugibt, welches man dazu braucht um Dein Blut flüssig zu halten. Dann sagst den Schwestern die ja immer da sind einfach bescheid und bekommst dann eine Calciumtablette, wie so eine Art Bonbon, davon geht das kribbeln und bitzeln weg.


    Bei der Registrierung zum Knochenmarkspender (KM-Spender) wird lediglich ein Röhrchen Blut abgenommen, meistens vom Hausarzt und zur nächstmöglichen Datei geschickt.
    Daraus werden dann 4 oder mehr Gewebemerkmale bestimmt, wodurch auch die 50€ Kosten entstehen, denn diese Untersuchungen sind sehr aufwendig und sehr teuer.
    Dazu mußt Du eine Einverständniserklärung unterschreiben, damit Deine Merkmale in anonymisierter Form an eine Zentrale weitergemeldet werden können, die die Daten aller deutschen Spender verwaltet und mit den Anfragen, die für Patienten kommen, abgleicht.

    Wenn Du dann in den bereits bestimmten Merkmalen mit einem Patienten übereinstimmst, dann wirst Du von Deiner Spenderdatei angerufen/angeschrieben/angemailt (je nachdem was Du bei der Registrierung angibst) und gefragt ob Du bereit wärst noch weitere dieser Gewebemerkmale untersuchen zu lassen. Es gibt 10 dieser Merkmale und in allen müßtest Du mit dem patienten übereinstimmen um latzlich als Spender in Frage zu kommen. Die Blutgruppe spielt dabei überhaupt keine Rolle.

    Du hast übrigens zu jeder Zeit die Möglichkeit Dein Einverständnis von damals zu widerrufen.

    Wichtig ist es der Spenderdatei jede Adressänderung oder neue Telefonnummer mitzuteilen, da sie Dich sonst nicht erreichen können und aus der Datei streichen müßten.

    Solltest Du dann wirkich in allen nötigen 10 Merkmalen übereinstimmen würde sich de Datei erneut bei Dir melden und zu einem Blutentnahmetermin bei sich im Haus bitten, denn Du bist ja nun ein potetieller Spender.
    Und bei diesen wird von der Bundesärztekammer verlangt, daß ihre Typisierung (Bestimmung der Gewebemerkmale) nochmals kontrolliert wird um Laborfehler oder ähnliches auszuschließen, denn schließlich hängt das Leben des Patienten davon ab. Bei diesem Termin bekommst Du auch gleichzeitig schonmal eine Aufklärung durch einen Arzt, was Dich bei einer solchen Knochenmarkspende erwartet und welche Risiken es gibt.

    Man ist übrigens seit ein paar Jahren dazu übergegangen nicht mehr Knochenmark aus dem Beckenkamm zu entnehmen sonder Blutstammzellen zu gewinnen. Aber auch diese Entscheidung, was Du lieber möchtest, bleibt ganz alleine Dir überlassen.
    Ganz kurz gesagt: Bei der Knochenmarkentnahme bekommst Du eine Vollnarkose und es wird mit einer Kanüle durch Deinen Beckenknochen gestochen und aus dem darin befindlichen Hohlraum das Knochenmark entnommen. Um das Risiko der Vollnarkose und die anschließned doch auftretenden Schmerzen zu vermeiden kann man heutzutage durch Gabe eines körpereigenen Hormons die Zellen aus dem Knochenmark dazu bringen ins Blut zu wandern, wo sie durch ein Gerät, ähnlich wie das bei der Plasmasppende, abgesammelt werden. Dein Blut bekommst dann zurück.

    Bevor es aber soweit ist wird eine gründliche Untersuchung durchgeführt, also eine wirklich gründliche, mit EKG, Ultraschall, diversen Blutuntersuchungen und allem drum und dran. Dies dient ausschließlich Deinem Schutz, man will damit sicher gehen, daß Du Dir mit einer Knochenmark- oder Blutstammzellspende nicht schadest.


    Ich weiß, daß war jetzt sehr viel zum lesen, aber es ist ja auch ein weitgreifendes Thema :zwinker: .
    Ich schicke Dir mal per PN ein paar links, da kannnt Dich dann in aller Ausführlichkeit informieren, ok?

    Irgendwie freue ich mich einfach immer, wenn Menschen sich bereiterklären sich als Knochenmarkspender registrieren zu lassen oder sich wenigstens mit dem Thema mal ausführlich beschäftigen wollen :smile: .

    Alles Liebe
     
    #6
    hummelchen0209, 23 Juni 2007
  7. Christopher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    137
    101
    1
    Single
    Vielen Dank hummelchen für die vielen Infos.
    Würde mich sehr über die PN freuen.
     
    #7
    Christopher, 23 Juni 2007
  8. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    Bei mir hat die Registrierung überhaupt nichts gekostet (ich glaube allerdings, dass es eine gesponserte Aktion des Betriebes war). Nach etwa zwei Monaten bekam ich einen Brief mit meinem DKMS-Ausweis und einem kleinen Pin der DKMS (kleines Puzzleteil in rot). Bis jetzt (ist etwa ein halbes Jahr her) hat sich bei mir niemand gemeldet.
     
    #8
    cranberry, 23 Juni 2007
  9. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    es gibt ja öfter mal so aktionen, wenn ein kind oder so knochenmark braucht, dann kann man sich auch umsonst registrieren lassen, weil das dann durch die spenden gezahlt wird.
     
    #9
    Beastie, 24 Juni 2007
  10. Mexx19
    Mexx19 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Dkms

    Hey,
    bin KrankenschwesterAzubi 2. Lehrjahr und unser ganzer Kurs hat sich testen lassen und ist in der DKMS registriert. Das ist die Deutsche Knochenmark Spende. Schau mal auf die Homepage...
    Ansonsten musst du erstmal nur ganz normal Blut abnehmen lassen. Falls du dann zu einem Leukämiekrankenj passt musst du ein paar Tests machen. Sie nehmen dir dann entweder Stammzellen aus dem Beckenkamm oder wirst du einfach wie bei der Dialyse an so eine Blutreinigungsanlage angeschlossen wo sie das was sie brauchen rausfiltern. Meine Freundin hat für ein Mann in Kanada Stammzellen gespendet und bei ihr war es überhaupt nicht schlimm. Abgesehen davon musst dir mal überlegen was der andere davon hat, dem schenkst du ein Leben!
     
    #10
    Mexx19, 25 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Blutplasma Knochenmark spenden
creativestar
Lifestyle & Sport Forum
1 Mai 2012
6 Antworten
Momo90
Lifestyle & Sport Forum
6 November 2010
1 Antworten
MissPerú
Lifestyle & Sport Forum
27 August 2009
21 Antworten