Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Blutspende

  1. Ich war noch nie Blutspenden.

    41 Stimme(n)
    46,1%
  2. Ich bin zu jung zum Blutspenden.

    7 Stimme(n)
    7,9%
  3. Ich bin kein geeigneter Spender.

    16 Stimme(n)
    18,0%
  4. Ich war Blutspenden/gehe öfters.

    30 Stimme(n)
    33,7%
  5. Ich habe positive Erfahrungen gemacht.

    16 Stimme(n)
    18,0%
  6. Ich war einmal und nie wieder!

    4 Stimme(n)
    4,5%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #1

    Blutspenden

    Hallo,
    mich würde interessieren wer von euch schonmal Blutspenden war, und was euch bewogen hat gegangen zu sein!
    Und vorallem hätte ich gerne ein paar Erfahrungsberichte, ob das da auch alles sauber zugeht (will mich ja nicht beim spenden mit irgendwas anderem infizieren) und wie man sich so fühlt wnen einem ein halber Liter Blut geklaut wurde :zwinker:

    Liebe Grüße
    Sweetlana
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Blutspenden
    2. Blutspender
    3. Blutspende
    4. Angst vorm Blutspenden
    5. Blutspende - Ausreichend als Sicherheit?
  • PeterC
    PeterC (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #2
    Ich würde durchaus spenden, aber da ich als Schwuler automatisch als Risiko angesehen werde, darf ich nicht. Ist schon lustig (oder eher alles andere als lustig): wäre ich ein heterosexueller Dorfbesamer würde man mir die Einschätzung, ob ich ein Risiko wäre oder nicht, selbst überlassen. Als negativ getesteter Schwuler in einer monogamen Beziehung hingegen gelte ich von Anfang an ohne weitere Nachfrage als unwürdig.
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    3 April 2006
    #3
    Ja, ich war schon öfters spenden und ich machs auch immer wieder.
    Die Nadel etc. ist alles Einwegbesteck, da wirst du dich sicherlich nicht infizieren.
    Und wenn du das erste Mal da bist, kriegst du einen Sticker angeklebt "Erstspender", dann erklären sie dir nochmal alles genau :smile:
    Und ich finde den Piks in den Finger irgendwie unangenehmer als das Blutabnehmen - es sei denn, ganz am Schluss, wenn der Beutel voll ist, dann fühlt sich das komisch an... Ansonsten hab ichs bis jetzt immer gut vertragen und wenn man danach sich nicht übermäßig bewegt (einmal bin ich hinterher recht schnell mit dem Fahrrad los, und das war gar nicht gut, weil mir ein wenig schwarz vor Augen wurde), ist auch alles in Ordnung. Vorher viel trinken und essen und danach kommt das ja sowieso, wenn man das leckere Buffet sieht :zwinker:

    Was mich dazu bewogen hat: dachte, das sei ganz sinnvoll, blut zu spenden
     
  • User 37179
    User 37179 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    113
    65
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #4
    Off-Topic:
    Oh Mann, was für ein Schwachsinn. :ratlos:


    Ich war noch nie Blutsprenden und werde es vermutlich auch nie tun. Ich kippe immer schon aus den Latschen, wenn ich beim Arzt Blut abgenommen kriege, daher hat der mir auch davon abgeraten.

    Aber mein Freund geht regelmässig, und er hat nur gute Erfahrungen gemacht.
     
  • Divi
    Divi (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    Single
    3 April 2006
    #5
    Ich hab mir das schon häufiger überlegt aber ich habe den Hang dazu, dass mein Kreislaufabkippt, schon bei kleinen Mengen Blutabnahme, damit meine ich n paar zig ml.

    Wobei ich gehört habe, das schon n paar interessante Vorteile hat. Man kriegt ca. 25 Euro, genug zu futtern und trinken und wenn man am Abend noch weggeht isses billig, weil man nix aushält.
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    3 April 2006
    #6
    Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Haben die dich danach gefragt, oder wie und warum wollen die das wissen?

    Meine mum ist 0 negativ - sehr seltenes blut - und geht deshalb sehr oft. Als kind war ich oft dabei und fand eigentlich auch alles sehr positiv.

    Ich kipp aber schon nach 10 ml um und deswegen werd ich wohl noch warten, bis mein kreislauf stabiler ist.
     
  • taitetú
    taitetú (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    nicht angegeben
    3 April 2006
    #7
    hab bisher viermal versucht Blut zu spenden... die ersten dreimal hab ich knapp unter 50kg gewogen, da wollten sie mich nicht haben. War ich happy, als es dann endlich geklappt hat - oder eben auch nicht: trotz ewig Pumpen kam einfach kein Blut und ich hab nichtmal die drei Teströhrchen voll bekommen...

    Sauber war alles, da hatte ich überhaupt keine Bedenken. Und für die Blutspende-Teams vom RK ist das auch schon Routine.

    Was hat mich bewogen hinzugehen?
    Ich finds ne tolle Sache, so einfach helfen zu können - jeder wäre doch froh, wenn passendes Blut vorhanden ist, wenn er es braucht. Außerdem wollte ich das auch mal erleben, wie so das ganze Dorf auf Liegen in der Sporthalle liegt.

    Seit meinem missglückten Versuch war ich allerdings nicht mehr - die Auslandsaufenthalte lassen es nicht zu.
     
  • mmchen
    mmchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    Verheiratet
    3 April 2006
    #8
    Ich war bislang einmal Blutspenden, werde es aber wohl auch noch mal machen.
    Wichtig ist, dass du vorher genug isst und trinkst.
    Sauber war das, ist ja Einwegzeugs, da sollte man sich nichts holen können. Wehgetan hat es auch nicht. Aber ich bin was Spritzen und Blutabnehmen angeht eh nicht so empfindlich.
    Bei mir war nur das Problem, dass mein letztes Essen zu lange her war (muss eine Stunde fahren, bis ich dort bin) und mein Eisenwert sehr niedrig war, also knapp über der Grenze, die über zulassen oder nicht entscheidet. So bin ich dann umgekippt, als ich zum Essen gehen wollte. Das war wohl das unangenehmste dabei.
    Wie man sich fühlt, wenn man einen halben Liter Blut weniger hat? Irgendwie leer, ein bisschen schlapp war ich auch. Und hatte noch viel mehr Durst als normal eh schon.
    Aber ich denke, ich werde wieder gehen. Und vorher einen Monat lang die Eisentabletten schlucken, die mir dort mitgegeben wurden, und auf der Fahrt noch was essen :smile:
     
  • PeterC
    PeterC (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #9
    In der erforderlichen Selbstauskunft wird nach gleichgeschlechtlichen Sexualkontakten gefragt - kreuzt man ja an, wird man ausgeschlossen. Ohne jegliche Nachfragen oder Einzelfallprüfung. Lügt man und kreuzt nein an, macht man sich strafbar.

    http://www.weltaidstag.de/infos/aktuelles/034_news.shtml
     
  • Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    101
    1
    offene Beziehung
    3 April 2006
    #10
    Gibts denn wenigstens irgendwelche Diskussionen, Vorhaben, das mal zu ändern? Ist ja schon unfair, vor allem, wenn nicht weiter nachgefragt wird. Da gibts tausend erlaubte Spender, deren Blut risikoreicher ist...

    Naja, ich durfte auch nicht Spenden. Weil ich Asthma habe und zwar kein allergisches. Ich habe zwar keine Ahnung, wie sich das auf den Blutempfänger auswirkt (kriegt der dann auch mein Asthma? - weiß das jemand?), aber ich wurde doch mit einem Danke-und-hier-eine-Tafel-Schokolade-für-die-Bereitschaft wieder nach Hause geschickt...
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #11
    also ich hab zivildienst in der blutzentrale gemacht, und ja es geht alles sauber ab, ist auch sinnvoll nur die zivis zipfts total an :zwinker:

    Homosexuelle werden wirklich nicht genommen, zumindest die die zu ner gewissen zeit schon gelebt haben, erinner mich aber nicht mehr so an die ausschlusskriterien, ist doch schon lang her (gottseidank)
     
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #12
    Hm ich glaub beim Roten Kreuz bekommt man aber kein Geld!
    Nur Orangensaft :zwinker:
    Ich möchte nächsten Samstag gerne spenden gehen. Dummerweise muss ich den Mittag noch arbeiten gehen und ich weiß nicht wie sich das verträgt wenn ich morgens Blutspenden gehe (arbeite in nem Supermarkt, kassieren oder eben schwere sachen rumschleppen).
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    3 April 2006
    #13
    mh... interessant zu wissen. Die Rechtfertigung kann ich auch noch verstehen - aber dass es keine Ausnahmeregelung gibt, nicht.
     
  • kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    103
    1
    nicht angegeben
    3 April 2006
    #14
    wollte schon öfters spenden, durfte aber nicht (ausland, impfung, zu niedriger blutdruck etc)
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    3 April 2006
    #15
    Ich würde gerne mal Blut spenden, komm aber seit Jahren leider nicht auf die benötigten 50 kg. :frown:
     
  • PeterC
    PeterC (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #16
    Tja, das sag ich ja auch. Wie gesagt: Dorfbesamer oder Dorfmatratze dürfen selbst entscheiden, ob sie ein Risiko darstellen. Und da bei einigen Organisationen ja Geld für das Blut gezahlt wird: dreimal darf man raten, was manchen dieser Leute wichtiger ist.

    Aber Homosexuelle springen im Gegensatz zu Heterosexuellen prinzipiell mit jedem in die Kiste (die Wochentage reichen eigentlich nicht aus, eigentlich haben wir täglich mit zwei wildfremden Leuten Sex), und selbstverständlich nutzen wir auch keine Gummis. Langjährige, monogame Partnerschaften gibt es schließlich auch nur bei Heteros...
     
  • mrmagoo
    mrmagoo (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    nicht angegeben
    3 April 2006
    #17
    Also ich gehe regelmäßig Blutspenden.
    1. Ich tue was Gutes
    2. Ist es gesund, da sich das Blut erneuert
    3. Gibts immer lecker essen nach dem Spenden :grin:

    Was ich noch vergessen habe:
    4. kostenlose Kontrolle des eigenen Blutes
     
  • Kleine Wolke
    Verbringt hier viel Zeit
    604
    101
    0
    Single
    3 April 2006
    #18
    Ich bin leider noch ein wenig zu jung zum Spenden.
    Aber sobald ich 18 bin, werd ich's machen.
     
  • starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    103
    1
    Single
    3 April 2006
    #19
    Da kann ich jetzt nur absolut zustimmen :zwinker:
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    3 April 2006
    #20
    Nein, ich war noch nie.
    Ich hab leider selber nicht genug Blut bzw. Eisen. Außerdem wird mir leicht schwindlig und ich schätze, wenn man mir nen Liter oder wie viel auch immer Blut rauspumpt, wär das nicht grade förderlich ;-)

    Sonst würde ich aber gerne gehen und das ist keine dumme Ausrede ;-)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste