Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

bluttest

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von regen_bogen, 5 Dezember 2005.

  1. regen_bogen
    Verbringt hier viel Zeit
    971
    103
    1
    vergeben und glücklich
    hi erstma...

    also so stehts mit mir z. zt.:

    - ich habe seit 14 tage meine tage nicht mehr bekommen (also halt vor 6 wochen die letzten)
    - bin nicht schwanger (kann theo. nicht sein aber um 100%igen sicher zu sein habe ich nen test gemacht)
    - habe auch etwas stärkeren, gelb/weiß-fabigen, geruchlosen ausfluß (schlimm?!)
    - bin immer müde (kann aber auch an meinen zu-bett-gehe-zeiten liegen)

    hab mit meiner mutter drüber geredet (den schwangerschaftstest und denn eventuellen komischen ausfluß habe ich weg gelassen). sie hat mir vorgeschlagen einen bluttest beim hausarzt zu machen.

    was haltet ihr davon? (als grund dafür, soll ich meine müdigkeit angeben)
    soll ich lieber zum frauenatzt gehen?
    ich weiß nicht so genau was ein bluttest bringt, was kann man da alles "ablesen"?

    wäre nett wenn einige antworten würden. danke im voraus!
     
    #1
    regen_bogen, 5 Dezember 2005
  2. Hansi2000
    Verbringt hier viel Zeit
    439
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn der Schwangerschaftstest negativ war. Biste auch nicht schwanger.
     
    #2
    Hansi2000, 5 Dezember 2005
  3. tinchenmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.530
    123
    4
    nicht angegeben
    Hallo!
    Wie alt bist du denn? Kommen deine Tage sonst (immer) regelmäßig?
    Nimmst du die Pille oder irgendwelche andere (hormonelle) Verhütungsmittel?
    Ein Bluttest beim Hausarzt kann auf keinen Fall schaden, man kann z.B.
    ablesen, ob im Körper irgendwelche Entzündungen sind, wenn die Zahl der
    Leukozyten erhöht ist (kenne mich jetzt aber nicht soo aus)..
     
    #3
    tinchenmaus, 5 Dezember 2005
  4. Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich bin immer so müde, wenn mein HB-Wert ganz niedrig ist. Der HB-Wert bezeichnet die roten Blutkörperchen und wenn der zu niedrig ist, spricht man auch von Blutarmut. Hat meistens Eisenmangel als Ursache und kann auch die Mens ausbleiben lassen. Ich würde auch zu nem Blutbild raten.

    LG Diva
     
    #4
    Diva, 5 Dezember 2005
  5. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Ich kenne Kinder, die haben 4 falsche Schwangerschaftstests geliefert - darauf würde ich mich also nicht verlassen..

    @Thema
    Ab zum FA. Das Ausbleiben der Periode kann einige Ursachen haben, hormonelle (auch ohne Schwangerschaft..), Stress ("wieso hab ich meine Tage immer noch nicht.."), eine Krankheit (und wenns ne Erkältung ist), starkes Untergewicht usw. Müdigkeit könnte Eisenmangel sein.. Wenn der FA nichts findet, wird er vermutlich zum Hausarzt überweisen zum Blutbild. Du kannst auch gleich zum Hausarzt gehen, wenn du dir sicher bist nicht schwanger zu sein. Oder einfach schauen wo du zuerst einen Termin bekommst :zwinker: Im Zweifel wirst du dann weiter überwiesen.
     
    #5
    User 505, 5 Dezember 2005
  6. regen_bogen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    971
    103
    1
    vergeben und glücklich
    bin 15. hab meine tage seit 12 1/2. tage kommen immer einigermaßen regelmäßig.
    keine Pille, kein anderes verhütungsmittel.

    wie ich schon mal gesagt haben habe ich den schwangerschaftstest nur gemacht, dass ich 100% sicher bin. hatte noch keinen geschlechtsverkehr (tut mir zu sehr weh...) aber ich habe meinem schatz schon öfteres einen geblasen und wir passen immer auf, dass kein sperma "in mich kommt", also von daher war die chance schwanger zu schein von anfnag an sehr gering.

    ich werde jetzt einfach zum hausarzt gehen, sobald ich meine mutter ein termin gemacht hat, und wenn er nix feststellt und ich meine tage immernoch nicht bekomme zum frauenarzt...
     
    #6
    regen_bogen, 5 Dezember 2005
  7. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    da wiederspreche ich serenity jetzt mal.
    sollte grundsätzlich eigentlich immer erst zum hausarzt gehen.
    das ist nicht nur finanziell vernünftig, sondern auch aus medizinischer sicht, da der hausarzt als koordinator aller ärztlicher handlungen am patienten fungieren soll. außerdem gibt es auch genug erkrankungen, die zu einem ausbleiben der regel (amenorrhoe) führen können, die nicht in das fachgebiet des gynäkologen fallen.

    zu deinem speziellen problem: natürlich kann man einiges am blut sehen. aber man muss vorher erst mal wissen, wonach man sucht, damit man das richtige auf dem laborzettel ankreuzen kann.
    es gibt viele verschiedene blutuntersuchungen, und das blutbild ist nur eine davon. ich hab das gefühl, einige hier im forum benutzen das wort blutbild synonym für blutuntersuchung...

    an deiner stelle würde ich also zuerst mal zum hausarzt gehen und ihm dein problem schildern. wenn ich dann der hausarzt wäre, würde ich dann zu allererst noch mal einen schwangerschaftstest machen. und wenn der wirklich negativ ist, mir alles weitere überlegen.
    für eine amenorrhoe kann es nämlich viele verschiedene ursachen geben. der hausarzt wird dich da sicherlich entsprechend beraten oder dann zum gynäkologen weiter überweisen.
     
    #7
    pappydee, 6 Dezember 2005
  8. Emilia16
    Emilia16 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    113
    28
    nicht angegeben
    Ist dieser Ausfluß stärker als sonst? Hast du ihn schon lange?
    Ich glaube nämlich sowas könnte ein Anzeichen für eine entzündliche Veränderung der Eierstöcke sein, geh also entweder zum Hausarzt und lass dich überweisen oder geh direkt zum Frauenarzt.
    Über einen Bluttest sollte dein Arzt entscheiden, du kannst ihn trotzdem mal danach fragen. Mach lieber so bald wie möglich einen Termin.
     
    #8
    Emilia16, 6 Dezember 2005
  9. 0101
    0101 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich empfehle dir beim hausarzt schilddrüsenwerte, blutbild und ferritin kontrollieren zu lassen. wenn da alles ok ist (was ich eigentlich nicht glaube), dann untersuchung beim fa.
     
    #9
    0101, 6 Dezember 2005
  10. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    ich kann mich aber nicht daran erinnern, dass man heutzutage zum arzt geht und diagnostische maßnahmen bestellt...

    der arzt entscheidet über das diagnostische vorgehen. dafür hat er auch lange genug studiert...
     
    #10
    pappydee, 6 Dezember 2005
  11. 0101
    0101 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich würde das schon machen. aber wenn man selbst keine ahnung hat, hat man leider sowieso desöfteren pech. ein praktischer arzt kann gar nicht alles wissen, ich glaub, da überschätzt du diese berufsgruppe. es ist zwar etwas philosophisch...aber, ich bin der meinung, es gibt niemanden, der alles weiß.
     
    #11
    0101, 7 Dezember 2005
  12. ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    290
    101
    0
    nicht angegeben
    Du tust ja gerade so als ob eine fragliche Anämie- oder Hypothyreoseabklärung ein völlig exotisches Krankheitsbild ist. :link:
     
    #12
    ~Carry~, 7 Dezember 2005
  13. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    mal ganz abgesehen davon, dass es heute keine praktischen ärzte mehr gibt, bin ich mir doch ziemlich sicher, dass ein facharzt für allgemeinmedizin oder innere medizin (also ein hausarzt) durchaus in der lage ist, die oben beschriebenen abzuklären oder wenigstens den am besten dafür geeigneten facharzt zu bestimmen und eine überweisung zu ebendiesem auszudrucken...
     
    #13
    pappydee, 7 Dezember 2005
  14. 0101
    0101 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also ich kenn als selbst betroffene auch genug andere, bei denen eine autoimmunerkrankung der schilddrüse falsch behandelt wurde oder gar nicht erst erkannt wurde (bzw erst nach jahren).
    wenn ein arzt nicht gleich was findet, schreibt er halt, daß die symptome (zB. bauchweh, tachycardie, müdigkeit...) psychischer genese sind. wenn ein allgemeinmediziner bei jedem eine ganz genaue abklärung machen würde, würden ihm die krankenkassen wahrscheinl was scheißen.
    bei schilldrüsenerkrankungen wird nicht mal automatisch ft3 u ft4 gemacht, weils zu teuer ist. nur so als beispiel, daß es nicht immer an dem wissen der ärzte liegen muß.
     
    #14
    0101, 7 Dezember 2005
  15. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    eine hashimoto-thyreoditis ist jetzt auch nicht gerade ein alltäglicher befund. dass du da ein etwas verzerrtes realitätsbild haben musst, ist mir klar...


    nichtsdestotrotz ist das hier eine völlig überflüssige diskussion. man geht zum arzt, und lässt den mal machen. in 99% der fälle klappt das dann auch, besonders bei so banalen dingen, wie sie hier zu vermuten sind.

    wenn man merkt, es klappt nicht so recht, dann kann man da ja immer noch eingreifen.
     
    #15
    pappydee, 7 Dezember 2005
  16. regen_bogen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    971
    103
    1
    vergeben und glücklich
    der ausfluß is schon stärker als sonst. hab ich aber auch schon n bissl länger...
    ich persönlich tippe auch eher auf irgendeine entzündung, erkrankung, ... hab zwar keinen ahnung, aber weiß auch nicht.

    hab aber mit meiner mutter beim hausarzt jetzt eine überweisung geholt und hab am 16.12 n termin.

    ich finde es nur seltsam, dass es mir blendet geht. (außer dem ausfluß, der is nicht soo toll aber soo arg merken tu ich das auch nicht).
     
    #16
    regen_bogen, 7 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bluttest
MasterOfDesaster
Aufklärung & Verhütung Forum
25 Februar 2011
15 Antworten
Fluffy24
Aufklärung & Verhütung Forum
9 Juni 2006
2 Antworten