Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Boah!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ört, 6 Juni 2007.

  1. Ört
    Ört (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    103
    7
    nicht angegeben
    Ich muss mir mal eben meinen Frust von der Seele schreiben.
    Es geht um eine Freundin von mir, die ich seit zehn Jahren kenne und mit der ich auch die ganze Zeit über sehr gut befreundet bin/ war.

    Das Problem was sich dabei nur ergibt, ist, dass sie meiner Meinung nach sich nie ihren Problemen stellt und noch nichts aus ihrem leben vernünftig augearbeitet hat. Ihre Schwester hat beispielsweise vor ca. 5 Jahren versucht sich umzubringen, und besagte Freundin hat alles in sich hineingefressen, war also bei keinem Therapeuten oder so.

    Sie hat von Seiten ihrer Eltern nie wirklich gelernt, Konflikte zu lösen, dort wird sich angeschrieen und am nächsten Tag darüber geschwiegen.

    Soweit erstmal die Vorgeschichte.
    Da ich ja nun mit dem Abitur durch bin, habe ich mir überlegt, wie es wohl wäre, einfach mal wieder in Urlaub zu fahren. Besagte Freundin (nennen wir sie mal Claudia) und ich überlegten nun, wo wir hinfahren könnten, was nicht so viel Geld kostet und trotzdem Spaß macht. Ich kam dann auf die Idee, nach Holland campen zu fahren, weil es eben das naheliegenste Ausland ist. Gut, Plan wurde aufgenommen.

    Dazu gesagt sei noch, dass sie beim dritten Versuch die elfte Klasse abgebrochen hat, demnach nur einen mittelmäßigen realschulabschluß geschafft hat und sich in keinster Weise um ihre Zukunft kümmert.

    Eine oder zwei Wochen nach dem Plan, in den NIederlanden zu campen, sagte sie dann zu mir: "Hey, voll cool dass du mit mir dahinfährst, wo du doch genau weißt, dass ich eh den ganzen Tag nur kiffe." :eek: Wie bitte? Daran hatte ich gar nicht gedacht, obwohl sie dem guten Marihuana schon sehr zugetan ist. (Nur zur Info: Ich bin absolut gegen jegliche illegalen Drogen.)

    Ich hab dann tagelang überlegt, ob ich noch mit ihr wegfahren soll, denn ihr Kommentar zeugt m.E. von Respektlosigkeit mir gegenüber, denn was ist das für mich für ein Urlaub, wenn sie die ganze Zeit nur stoned ist?
    Gut, nach langem hin und her bin ich dann zu dem Entschluss gekommen, dass ich nicht mit ihr wegfahren will/kann. Ich will nicht dazu beitragen, dass sie vor all ihren Sorgen und Problemen davonläuft, und nichts anderes liegt hier meiner Meinung nach vor.
    Letzte Woche hat sie zwei Tage bei mir übernachtet, weil sie sich mit ihren Eltern gestritten hatte - die hatten gewagt, sie zu fragen, was sie denn mit ihrer Zukunft anstellen will.
    Klar, ich bin für meine Freunde da, aber es kann einfach nicht so weitergehen, dass man sich nichts und niemandem stellt.

    So, ich habe ihr also einen Brief geschrieben. Gut, war vielleicht etwas feige, kann sein - aber es gibt einfach Menschen, die hat man so gerne, dass man ihnen Sachen, die ihnen wehtun werden, nicht ins Gesicht sagen kann. Kennt das jemand?

    Der Wortlaut dieses Briefes war meinerseits sehr vorsichtig formuliert, ich hab ihr halt mitgeteilt, dass ich nicht mit ihr in Urlaub fahren kann, weil ich nicht unterstützen will, dass sie vor ihren Problemen davonläuft und sie in Drogen ertränkt. Ich habe auch noch hinzugefügt, dass ich mir natürlich Sorgen um sie mache, was ja auch selbstverständlich ist.

    Heute morgen fand ich ebendiesen Brief sorgfältig in kleine Einzelteile zerissen in meinem Briefkasten, mit einer Notiz von "Claudia": "Ich wusste nicht, dass wir nach zehn jahren Freundschaft auf diese Art und Weise miteinander kommunizieren."

    Das wars. Ich bin erstmal in Tränen ausgebrochen (ich bin eh ziemlich nah am Wasser gebaut), weil sie anscheinend diese Überwindung meinerseits, meine Sorgen um sie und das Problem, grade wegen ebendieser zehnjährigen Freundschaft nicht persönlich mit ihr sprechen zu können, überhaupt nicht verstanden hat. Danach wurde ich wütend: Was denkt sie sich denn? Glaubt sie, ich habe aus Spaß den Postweg gewählt? Kann sie einmal nicht nur an sich denken? Kann sie sich einmal nicht wie eine Zwölfjährige verhalten? Ich war richtig in Rage und hab beschlossen, sie heute nachmittag erstmal zur Rede zu stellen.

    Naja, als ich dann garde hier geschrieben hab, stand sie plötzlich vor meiner Tür. Gut, wir haben uns nach draßen gesetzt und versucht, alles auszudiskutieren.

    Ihr einziges Problem war angeblich, dass ich ihr den Brief nicht in den Briefkasten gesteckt habe sondern ihn per Post geschickt habe. Also wirklich! Gut, das war schnell geklärt, wir sind ja beide eigentlich erwachsen. :smile:

    Als ich dann aber versuchte, mit ihr über den Inhalt des Briefes zu sprechen, hat sie sofort wieder total abgeblockt: das sei halt ihr Weg, zu leben. Sie könnte meinen Weg auch nicht nachvollziehen, wäre einfach nicht der Typ für ein "vernünftiges" Leben. Gut, sage ich, aber warum rennst du vor deinen Eltern weg, wenn sie dir die gleiche Frage stellen wie ich, warum kiffst du ständig, warum, warum, warum.

    Keine Antwort. Natürlich nicht. Wieder abgeblockt. Der Urlaub sei keine Methode, ihre Probleme zu ignorieren, sie würde einfach nur Zeit mit mir verbringen wollen, weil ich nächsten Monat umziehe.

    Ich hab wirklich die ganze Zeit versucht, verständnisvoll und alles zu sein, aber ich verstehe einfach nicht, wie man sein Leben so wegwerfen kann. Ich meine, sie hat das letzte Jahr im Ausland verbracht, danach die Schule abgebrochen und jobbt jetzt. Und was darf ich mir anhören? In dem Jahr, das sie weg war, hätten sich alle ihren Freunde so verändert, wir wären alle so zukunftsorientiert und man könnte mit uns allen nicht mehr so viel Spaß haben. Hallo? Wir gehen auf die zwanzig zu, wir haben unser Abitur vorbereitet und geschrieben, da hat man nun nicht mehr so viel Zeit um einfach nur Party zu machen!

    Aber wie gesagt, kaum sagt man so etwas in der Art, blockt sie sofort ab und geht nach Hause oder Ähnliches.

    Man kann doch von einer funktionierenden Freundschaft davon ausgehen, dass man berechtigte Kritik anbringen kann? Wie kann man nur so unvernünftig darauf reagieren und sogar bei einer Aussprache keineswegs einsichtig sein? Ich mein, wir haben uns vertragen und so, ich mag sie auch echt gern.

    Aber ihr Verhalten ist einfach nur so... ich weiß auch nicht. Wie kann sie erwarten, ihr Leben lang Kind zu bleiben? So ist die Welt nunmal nicht!

    Ich hab mir immer den Arsch aufgerissen für sie, hab mir Liebeskummer angehört oder ihr Zuflucht geboten. Sowas, was man halt für seine Freunde tut. Ich finde, dass sie das mit ihren kindischen Verhalten (ich mein Hallo? Briefe zerreißen?!?!) und ihrer absoluten Unverständis bezüglich meiner Sicht der Dinge nicht würdigt.

    Was sagt ihr denn so dazu?

    Off-Topic:
    Man, das ist mal echt ein langer Text geworden. Danke fürs durchlesen. :smile:
     
    #1
    Ört, 6 Juni 2007
  2. Tischbein
    Tischbein (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    103
    1
    nicht angegeben
    Zu Deinem bisher geschriebenen...

    Sicher gibt es in dem Alter Mädchen/Jungen die noch nicht wissen wie ihre Zukunft aussieht,die einfach nur so dahin leben.

    Aber so wie ich es lese,ist ihr ja alles egal,sie scheint nichts im Leben wirklich ernst zu nehmen.
    Vielleicht muss sie mal ganz allein dastehen und richtig doll auf die Schnau*** (sorry) fallen um aus ihrem Traum aufzuwecken,das sie so das Leben meistert.

    Das sie zugibt in Holland immer nur zu kiffen und das gut findet,das Du mit ihr wegfährst,ist ja wohl auch der Hammer.
    Sie denkt dabei nur an sich und überhaupt nicht darüber nach,wie es Dir dabei geht.Was aussagt,das sie eine Egoistin ist und nur auf ihr Wohl aus ist,egal wie es ihren Freunden geht dabei.

    Ich würde sie,egal ob es *gemein* ist,einfach nur noch links liegen lassen und den Kontakt zu ihr reduzieren ja sogar für eine Weile mal ganz einstellen.Mit ihr darüber reden kann man ja eh nicht,laut Deines Schreibens...also Kontakt erstmal auf 0 stellen und schauen was passiert,vielleicht besinnt sie sich ja doch irgendwann,weil sie merkt,das sie allein da steht.

    Bist Du eigentlich ihr einziger Freund oder zieht sie das mit anderen auch ab?

    LG Tischbein
     
    #2
    Tischbein, 6 Juni 2007
  3. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Die Story von Deiner Freundin erinnert mich an eine Freundin von mir, die ich vor 15 Jahren kennengelernt hatte. Die war so ähnlich drauf. Schule geschmissen, jeden Tag abends weggegangen und Party gemacht bis morgen früh. Dazu natürlich reichlich Alk, manchmal Kiffen und Männer. Und lag ihren Eltern auf der Tasche. Arbeiten? nee, null Bock, geht ja auch so. Noch dazu hatte sie ne recht seltsame und völlig weltfremde Weltanschauung, mit der die wenigsten Leuten zuwege kamen. Entsprechend hatte sie auch kaum Freunde/innen. Und das mit 23!
    Ich hatte damals den Kontakt irgendwann ganz abgebrochen, weil Menschen mit einer solchen Einstellung einfach zuwider sind, vor allem, weil sie glaubte, mit ihrer Einstellung als richtig dazustehen und andere Leute, die was in ihrem Leben leisten, zu kritisieren und schlecht zu machen.

    Bei Deiner Freundin scheint das wohl auch nicht viel anders zu sein. Reines Ich-Denken und Egoismus pur. An Deiner Stelle würd ich nicht mit ihr wegfahren.
     
    #3
    User 48403, 6 Juni 2007
  4. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Ich würde ihr an deiner Stelle vorschlagen, in ein anderes Land zu fahren - muss ja nicht unbedingt Holland sein.
    Wenn du weißt, dass sie gerne mal was raucht, dann finde ich es ein wenig blauäugig von dir, gerade das als Ziel vorzuschlagen und würde es ihr nicht übel nehmen, dass es selbstverständlich für sie ist, auch in eurem Urlaub zu kiffen.
    Vielleicht könnt ihr euch ja auch darauf einigen, dass ihr ein gemischtes Programm habt? Was weiß ich, ihr geht zuerst ins Museum, danach macht ihr ne Grachtenfahrt, und später wird irgendwo "pausiert"? Das würde ich für ne faire Lösung halten.
    Zum Brief: Ich wäre an ihrer Stelle auch enttäuscht, dass du nicht persönlich mit mir sprichst. Nach 10 Jahren könnte ich das nicht nachvollziehen, aber ich weiß ja nciht, wie intensiv eure Freundschaft ist. Aus meienr Sicht nehmt ihr euch da aber nicht viel: Du gehst nicht direkt zu ihr, sie blockt ab.
    Nutzt euren Urlaub doch, um solche Dinge (Missverständnisse?) aus dem Weg zu räumen.
    Ganz abblasen würde ich die Fahrt nicht.
     
    #4
    User 50283, 6 Juni 2007
  5. Ört
    Ört (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    877
    103
    7
    nicht angegeben
    Schonmal danke für eure Antworten.

    Ja, eigentlich denke ich das auch.

    Und gerade das hätte ich von ihr eigentlich nicht erwartet, denn normalerweise ist sie einfühlsam. Nur nicht, was ihren Drogenkonsum angeht.


    Grade das will ich ja nicht. Ich bin imme rnoch zu sehr Freundin, als dass ich sie ihrem Schicksal überlassen will. Wir haben eigentlich eine sehr enge Bindung.

    nein, ich bin nicht ihr einziger Freund, aber jeder andere sagt ja und amen zu ihrem Leben. :hmm_alt:


    zu Radl_Jango kann ich wohl ungefähr das Gleiche sagen. Ich fahre auch nicht mit ihr weg, wir haben uns jetzt auf einen Tagestrip geeinigt, vll nach Hamburg.


    Ich habe in keinster Weise an das legale Drogenkonsum gedacht, als ich Holland vorgeschlagen habe. Ich kiffe nunmal nicht, wenn ich an Holland denke, denke ich, dass es nur 1,5 Std Autofahrt sind, an Tulpen, geilen Käse und fahrradfahren.

    Ja, das ist auch ok, finde ich. Im nachhinein war es wohl wirklich etwas feige von mir. Aber wir haben wirklich eine sehr enge Bindung immer gehabt, und wie gesagt: Es gibt Menschen, denen ich nicht in die Augen sehen kann, wenn ich weiß, dass ihnen das,w as ich sage, wehtun wird. Das ist nunmal meine große Schwäche. Aber darüber hat sie sich ja noch nichtmal aufgeregt, sondern einfach, dass ich den brief mit der POST geschickt habe.
     
    #5
    Ört, 6 Juni 2007
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Also erst einmal finde ich es gut, dass ihr jetzt woanders hinfährt!
    Abgesehen davon glaube ich, dass sie dich einfach nicht verstehen will, sie denkt halt, du redest ihr in ihr Leben ein. Versuch sie doch mal ganz direkt und zurückhaltend in einer guten Situation darauf anzusprechen um was es dir eigentlich geht, dass du dir doch nur Sorgen um sie machst und sie doch so sehr magst. Am besten wohl abends gemütlich wenn ihr in hamburg seid oder auch schon vorhe bei nem gemütlichen abend?!
     
    #6
    User 37284, 6 Juni 2007
  7. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Ok, das würde ich beides einfach unter "Missverständnis" verbuchen. Für mich sind die ersten Gedanken an Holland: Lakritz - Gras - Käse.
    Ich glaube nicht, dass sie dich damit verletzten wollte oder überhaupt daran gedacht hat, dass du andere Ziele haben könntest als sie.
    Bei Holland ist es für sie wahrscheinlich einfach selbstverständlich ans Rauchen zu denken - was ich nachvollziehen kann, und ich z.B. würde damit rechnen, dass jeder, der mit mir wegfährt, dies auch tut.

    Das mit der Post ist bestimmt auch nur ein Missverständnis, ich würde das nicht allzu ernst nehmen.

    Das mit Hamburg ist ne gute Lösung, find ich. Viel Spaß!
     
    #7
    User 50283, 6 Juni 2007
  8. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Meine Meinung kennst du. Von daher hier einfach nur ein :knuddel_alt: Gleich kommste eh her, und dann schnacken wir nochmal :smile:
     
    #8
    Jolle, 6 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Boah
dark-shadow
Kummerkasten Forum
7 Januar 2007
15 Antworten