Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bobby Fischer ist tot

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 15499, 18 Januar 2008.

  1. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    #1
    User 15499, 18 Januar 2008
  2. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    Er war nicht nur ein guter Schachspieler, sondern leider auch ein übler Antisemit und Holocaust-Leugner.
     
    #2
    Bärchen72, 18 Januar 2008
  3. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Trotz allem ist aus Sicht der Schachspieler ein Genie gestorben, der den Schachsport vorangebracht und die Dominanz der Russen gebrochen hat.
    Und um nichts anders geht :zwinker:
     
    #3
    User 15499, 18 Januar 2008
  4. Neo2001
    Neo2001 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    19
    nicht angegeben
    In seinen letzten Jahren ist er einfach etwas wunderlich geworden. Genie (IQ von angeblich 187) und Wahnsinn liegen eben manchmal dicht beieinander. Besonders, wenn jemandem politisch so übel mitgespielt wird wie ihm.

    Sportlich ist er auf jeden Fall über jeden Zweifel erhaben, als das größte Talent und der stärkste Blitzschachspieler aller Zeiten. Schade, dass er tot ist! Aber wenigstens brauchen die Großmeister jetzt nicht mehr zu fürchten, beim Online Schach von einem anonymen Gegner auf demütigende Weise vom Brett gefegt zu werden (angeblich hat er da einmal eine Partie gespielt, bei der er in den ersten 8 Zügen jeden Bauern einfach um ein Feld nach vorne geschoben hat; danach nahm das Gemetzel dann seinen Lauf)...

    Off-Topic:
    Warum ist der Thread eigentlich nicht im Sport Forum? Hast du dich etwa auch der defätistischen Sichtweise angeschlossen, dass Schach KEIN Sport ist???
     
    #4
    Neo2001, 18 Januar 2008
  5. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Weil ich genau das als Begründung gefürchtet habe, warum der Thread dort fehl am Platze ist. Ich bin die letzte, die sagen würde, daß Schach kein Sport ist :zwinker:
     
    #5
    User 15499, 18 Januar 2008
  6. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Off-Topic:
    Wenn man Sport als Wettkampf definiert, dann ist Schach Sport. Aber ist Sport so definiert? Das würde mich nebenbei auch mal interessieren.


    Ich habe heute in der Tagesschau zum ersten Mal von Bobby Fischer und Boris Spassky gehört.

    Fischer kam mir übrigens eher wie 84 vor als wie 64.
     
    #6
    BABY_TARZAN_90, 18 Januar 2008
  7. solarfighter
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    103
    53
    nicht angegeben
    Wenn man mal die Sache nüchtern betrachtet:
    Er war ein guter Schachspieler, aber vor allen Dingen ein Propagandawerkzeug des Westens, er es genau einmal geschafft hatte, den amtierenden russischen Weltmeister zu besiegen. (Und damit selber Weltmeister zu werden.)
    Es kam nie zu einem Rückkampf, so daß weder Karpow noch Kasparow, die danach Weltmeister wurden, jemals gegen ihn gekämpft hatten.
    Mit anderen Worten: Eine Eintagsfliege, die nicht einmal den Mut hatte, den Titel zu verteidigen.

    Fischer hatte einen mittelschweren Waffelschaden und hatte auch allerlei merkwürdige Dinge gemacht, weil er sich von den (amerikanischen) Geheimdiensten verfolgt sah.

    Sein letztes großes Ding war der „Rückkampf“ gegen Spasski in Serbien zur Zeit des Balkankonflikts. Ein Propagandavehikel von Milosevic. Das hat im dann auch Entsprechende Probleme mit der US-Regierung eingebracht, worauf er seine letzten Jahre in Island verbracht hatte.
     
    #7
    solarfighter, 19 Januar 2008
  8. Neo2001
    Neo2001 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    19
    nicht angegeben
    (Ich spare es mir einmal, auf den letzten Teil deines Postings einzugehen)

    Nicht einmal seine Gegner bestreiten, dass Fischer ein absolut begnadeter Schachspieler war. Aber wie das manchmal ist bei Leuten, die in jeder Partie als der hohe Favorit gehandelt werden, hat auch Fischer irgendwann eine panische Angst vor dem Verlieren entwickelt (Pete Sampras ging es beispielsweise ähnlich, nur dass er damit produktiver umgegangen ist). Dadurch ist sein Spiel etwas instabil geworden. Außerdem hat diese Angst ihn veranlasst, der Schachvereinigung so lange Bedingungen zu seiner Titelverteidigung zu diktieren, bis die ihm den Titel einfach aberkannt hat.

    Fakt ist aber auf jeden Fall, dass er in den Momenten, in denen er voll auf der Höhe war, das Spiel diktiert hat wie niemand vor und nach ihm. In der Qualifikation zu seiner WM Herausforderung gegen Spasski hat er es beispielsweise geschafft, 20 Mal in Folge gegen verschiedene andere Spitzenspieler zu gewinnen. Die mit Abstand längste Siegesserie im modernen Schach.
     
    #8
    Neo2001, 20 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bobby Fischer tot
Katjes
Off-Topic-Location Forum
14 April 2016
35 Antworten
Fotograf
Off-Topic-Location Forum
26 August 2014
91 Antworten
Chimaera
Off-Topic-Location Forum
25 April 2007
1 Antworten